Seite 1 von 4 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 33

Diskutiere im Thema Mit Kritik umgehen im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    hi-


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 55

    Mit Kritik umgehen

    Wie geht Ihr mit ungerechter Kritik um? Bei mir ist der Sinn für Gerechtigkeit stark ausgeprägt, was ja angeblich typisch ADHS ist. Ich bin 100% bereit, Kritik anzunehmen und mich zu entschuldigen wenn ich einen Fehler gemacht habe. Das Problem ist aber, wenn ich keinen gemacht habe und nichtsdestotrotz kritisiert werde oder Ärger bekomme. Ich arbeite zurzeit mit einem Chef, der sehr auf Hierarchien steht. Ich habe den Eindruck, er kritisiert mich nur um mir zu zeigen, wer der Chef ist. Ist der einzige Grund. Man ist nämlich mit meiner Leistung sehr zufrieden. Er ist aber leider mir gegenüber unhöflich, erwartet gleichzeitig, dass ich höflich und kooperativ bleibe. Ich finde das derzeit kaum möglich.

    Ich habe früher immer souverän reagiert. Das hilft aber nicht, eskaliert die Situation nur. Zurzeit bereitet mir jeder Kontakt mit ihm Bauchschmerzen. Den Job kann ich erst in ca. 6 Monaten wechseln.

  2. #2
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 55
    Forum-Beiträge: 496

    AW: Mit Kritik umgehen

    Geht mir genau so wie dir
    gerechtfertigte Kritik nehme ich an, denke drüber nach, was ich ändern kann und wie, arbeite an mir, um den Fehler zu beheben.
    Dabei achte ich dann auch sehr genau drauf, dass ich perfekt bin, also absolut kein Kritikpunkt mehr vorliegen kann.
    Anders rum reagiere ich auf ungerechte Kritik nicht immer klug und überlegt... soll heißen, dass ich schon mal was sagen kann, was ich besser nur gedacht hätte.
    Dem Chef gegenüber bemühe ich mich, seine Autorität anzuerkennen, doch wenn er etwas verlangt, was für mich absolut nicht nachvollziehbar ist,
    frage ich nach, will wissen, warum er es so haben möchte, sag auch wie ich dazu denke.
    Kritisiert er mich (in meinen Augen) ungerechtfertigt, erkläre ich, warum ich besagte kritisierte Sache so gemacht habe und warum ich es für richtig halte.
    Je nachdem, worum es geht, frage ich auch direkt nach, warum und was genau er als falsch ansieht.
    Dann ist nämlich er am Zug und muss mir seine Kritikpunkte erklären und eine Alternative nennen, die natürlich nachvollziehbar besser sein sollte.

    Auch ein Chef ist nur ein Mensch Er hat zwar das Sagen im Betrieb, doch die Mitarbeiter sorgen dafür dass das Geschäft läuft.
    Fehler sehen und beheben, ja, denn das ist wichtig um das Geschäft am laufen zu halten.
    Fehler sehen, wo keine sind, nein, denn das ist meiner Meinung nach kontraproduktiv.
    Ein gutes Arbeitsklima erzeugt auch gute Arbeit.... andersrum aber können sich evtll. Fehler häufen und/oder gute Kräfte zur Konkurrenz wechseln.

  3. #3
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 24

    AW: Mit Kritik umgehen

    Servus, geht mir genauso. Manchmal reagiere ich auf ungerechte Kritik ziemlich impulsiv. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass das nicht so gut ankommt. 😃 Mittlerweile versuch ich immer ruhig und sachlich zu bleiben. Vielleicht solltest du deinen Chef auch mal drauf ansprechen. Wenn das nichts hilft sollte man vielleicht doch den Job wechseln.

  4. #4
    Neues vorgestelltes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2

    AW: Mit Kritik umgehen

    Moin, ich kenne das sehr gut aus meinem Arbeitsleben. Bei mir ist es so, dass ich noch Auszubildende bin, und deshalb umso mehr die Zielscheibe. Anfangs habe ich mich häufig nach solchen Anfeindungen zurückgezogen und erstmal geheult um alles abzulassen. Die Alternative wäre gewesen, richtig zurückzugiften und das kann ich mir in der Position natürlich nicht leisten.
    Gerade weil es in meiner Branche häufig zu solchen Vorfällen kommt (man muss sich schonmal anhören, dass man nichts kann und dumm ist), haben wir Seminare, in denen wir lernen sollen, in derartigen Situationen zu reagieren.
    Wie schlimm ist es denn bei dir? Wenn man das jeden Tag mitmachen muss, leidet ja auch das Privatleben darunter. Ich habe den Vorteil, dass bei mir bald ein Ende in Sicht ist und ich dann etwas ganz anderes anfange. Von einer Bekannten, die das Problem auch hatte mit der Kündigungsfrist, weiß ich, dass sie nach einigen Versuchen, mit den entsprechenden Personen zu sprechen, explizit nach einer Beendigung des Arbeitsverhältnisses gefragt hat und sich dann einvernehmlich davon trennen konnte.
    Hast du mal mit Kollegen gesprochen, ob sie vielleicht ähnliches erleben? Vielleicht könnt ihr gemeinsam etwas unternehmen.

  5. #5
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 900

    AW: Mit Kritik umgehen

    gerechtfertigte Kritik
    .... liegt immer im Auge des Betrachters.


    Und es gibt zum Glück kreative Wege, mit "ungerechtfertigter" Kritik konstruktiv umzugehen o h n e sich untergebuttert fühlen zu müssen.

    Ich finde es ziemlich souverän, wenn Leute gelassen bleiben, auch wenn sie von einem Dummbatz der ihnen intellektuell nicht mal das Glas fürs Wasser reichen kann, kritisiert werden.

    Das sind echte Helden. Mit Grips.

    Und überhaupt - man muss nichts so heiß essen, wie es einem das ADHS vorkocht.

  6. #6
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 147

    AW: Mit Kritik umgehen

    Ich habe es mir angewöhnt, dass ich die Kritik erst mal hin nehme, möglichst ohne, dass ich sie für mich bewerte. Einfach, "Danke, ich denke darüber nach" sage und bildlich in die Schublade packe.
    Abends, wenn ich Ruhe habe, rufe ich meine Schwester oder meine beste Freundin an und bespreche die Kritik. Diese kennen mich gut und können mir ziemlich gut zurück melden, was an der Kritik dran und was daran Quark ist.
    Das hilft mir ziemlich gut, weil ich durch die Pause zwischen "erhalten" und durchdenken der Kritik, die emotionale Reaktion "überspringe". Dann fällt es mir leichter mit der gefüllten Ungerechtigkeit umzugehen.
    Geändert von Darina ( 3.06.2016 um 19:08 Uhr)

  7. #7
    bin eine Piratin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 1.175

    AW: Mit Kritik umgehen

    ich kann bei ungerechtfertigter oder voreingenommer Kritik (wenn also zB der Chef die Verleumdungen eines Kollegen von vorneherein für echt hält, ohne zu hinterfragen oder meine Sichtweise hören zu wollen ) recht verstockt reagieren. ich hasse nämlich mich zu rechtfertigen und ich würde den Teufel tun und sagen "ich wars nicht, es war der xY", besonders, wenn mich jemand nicht zuvor nach meiner Sichtweise befragt hat, sondern mir einfach unterstellt, dass das, was irgendeine hinterlistige Schlange ihm zuträgt 1:1 für bare Münze nimmt.


    da ist es mir einfach zu blöde um zu antworten, ich schweige und lasse meine Augen sprechen. Entweder er kapiert es irgendwann beim 17.Rüffel oder er ist, wie shcon oben so schön gesagt ein Vollpfosten. ich hab allerdings die Situation auch schon lang nicht mehr gehabt und als ich mal so einen Vorgesetzten hatte, konnte er mir im Grunde sowieso nichts.

    überflüssig zu erwähnen, dass er irgendwann selbst Opfer der hinterlistigen Schlange wurde. und es vermutlich bis heute nicht kapiert hat.
    Geändert von Moselpirat ( 3.06.2016 um 21:55 Uhr)

  8. #8
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 57

    AW: Mit Kritik umgehen

    ...geht mir ganz genauso, d.h. auf für mich nicht nachvollziehbare/ungerechtfertigte Kritik oder unfaires Vorgehen mir gegenüber reagiere ich leider auch alles andere als souverän. Damit habe ich meinen letzten Job verloren, allerdings gab es da auch wirklich unfaires Verhalten, z. B. hat mir niemand konkret nennen können, was (in Bezug auf die Kritik) zu meinen Aufgaben gehört hätte und was nicht bzw. was ich hätte erreichen sollen. Und am Ende hatte ich das Team und die direkte Vorgesetzte gegen mich ohne zu verstehen, warum eigentlich. Hatte von anderer Seite immer sehr positive Rückmeldungen bezüglich meiner Arbeit und Terminsachen immer pünktlich erledigt (Team und Chefin hatten andere Berufsausbildungen und Aufgaben als ich, waren zudem also noch fachfremd). Habe jetzt natürlich Bedenken und Ängste bezüglich neuer Jobs und hoffe mal, dass ich wo reinkomme, wo ich auf meine Art arbeiten kann (weil ich nur dann gut performe) und die Leute mit mir klar kommen.

  9. #9
    Löwe

    Gast

    AW: Mit Kritik umgehen

    Ungerechte Kritik macht mich wahnsinnig. Ich fange dann schnell an mich zurechtfertigen. Ich möchte dann den 'Kritiker' überzeugen und Dinge gerade biegen, die eigentlich gar nicht schief sind. Mich nervt es besonders, dass mir dann abseits des Gesprächs weitere Argumente einfallen. dann mache ich mir Vorwürfe, weil ich mich in dem Moment vielleicht falsch ausgedrückt habe. Für mich ist das auch so ein bisschen wie ne Kriegserklärung und diesen Krieg will ich unbedingt gewinnen. Schwieriger wird es bei mir aber, wenn dies in Gruppen geschieht, dann bin ich eher zurückhaltender. Aber impulsiv bin ich bei solchen Kritiken schon.

  10. #10
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 502

    AW: Mit Kritik umgehen

    Im Job wurde ich noch nie unbegründet Kritisiert, reflektiere auch alles mögliche...aber ich kenne es wenn andere Leute ihre persönlichen Verhaltensmuster mir vorhalten obwohl das gar nicht mein, sondern deren Problem ist
    Das sage ich dann auch recht freundlich.

    Ich würde Dir raten, den Job zu wechseln...warum das erst in 6 Monaten geht ist mir aber ein rätsel.
    Wenn es Mobbing ist, kannst Dich auch bis zum Beginn der neuen Arbeit krank schreiben lassen...Urlaub nehmen...oder weiter durch beißen.

    Am besten dem Chef gegenüber höflich bleiben, kooperativ und freundlich. Wenn dieser sich im Ton vergreift, ihm sagen das Du dir diesen Tonfall verbittest.
    Zur Not raum verlassen wenn er weiter schreit oder sonstwas blödes sagt. Du kannst ihm ja auch sagen das wenn er sich so benimmt, Du nicht mit ihm redest. Schließlich muss er als Chef ja auch professionell sein und kein Kindergarten veranstalten.
    Betriebsrat, falls vorhanden, kann man ja auch einschalten...das Verhältnis wird dadurch aber nicht besser...glaube ich.

Seite 1 von 4 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Wie umgehen mit Kritik an medikamentöser Behandlung.
    Von Pepperpence im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 11.09.2013, 14:43
  2. Ich bin unreif? ( Mit Kritik umgehen )
    Von B1gBuddaH im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.10.2011, 19:23
  3. ADHS-Kritik
    Von Glöckchen im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 22.09.2010, 12:09
  4. Wie geht ihr mit Kritik um?
    Von David im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.08.2009, 22:37
  5. Kritik und Anregungen
    Von XiaoLong im Forum ADS ADHS Allgemeines
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.09.2008, 23:49
Thema: Mit Kritik umgehen im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2015 ADHS bei Erwachsenen Forum