Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 33

Diskutiere im Thema Mit Kritik umgehen im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #21
    Zissy Stardust

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.412

    AW: Mit Kritik umgehen

    sanatee schreibt:
    Spätzünder, wieso hat dich das erschreckt?
    Ich bin nicht nur Heimleitung, ich habe am 1.4. die Tagespflege gekauft. Bin nun die Inhaberin und natürlich immer noch PDL und Leitung.

    Welche Fehler meinst du mit den unvermeidlichen Fehlern?

    Ich mache Fehler in der Urlaubsplanung.
    Ärgert mich maßlos. Also streiche ich meinen Urlaub. Ich habe Fehler gemacht, also muss ich sie auch ausbaden.
    Ich mache Fehler in der Dienstplanung.
    Absolutes no go!
    Also fange ich persönlich diese Fehler auf.
    Wenn die Heimaufsicht oder der MDK da ist, dann sind das bitterböse Diskussionen.
    In dem Bereich erlaube ich mir keine Fehler und somit nehme ich da auch keine Kritik an.
    Bin ich mir unsicher, hole ich mir Rat beim Gericht, beim Gesundheitsamt, bei der Heimaufsicht. Und halte das schriftlich fest. Damit ich keine Fehler mache.

    Wir sind die beste Tagespflege in der Region. Die erste überhaupt, die völlig autark läuft, ohne Pflegeheim oder mobilen Pflegedienst im Hintergrund. Ich habe eine Warteliste und schreibe schwarze Zahlen. Ich werde von anderen Tagespflege als Berater eingekauft.

    Im Umgang mit anderen Menschen bin ich immer höflich und erkläre so viel wie nur möglich. Weil ich nicht will, dass man schlecht/ falsch über mich denkt. Tut man es doch, dann habe ich Fehler gemacht. Ich will keine Fehler machen!
    Aber das ist alles nur beruflich.
    Im privaten bin ich nicht so verbissen auf Perfektion.
    Mein Haushalt ist nicht perfekt, ich bin keine perfekte Mutter, ich bin und bleibe ein Chaot.
    Aber trotzdem mag ich die Fehler nicht. Und somit auch nicht die Kritik
    Ich dachte mir schon, dass für Dich das eine Wort -"erschreckt"- aus meinem Text herausragen würde....

    Habs aber stehengelassen, weil das nun mal, neben der Überraschung, meine unmittelbare Reaktion auf diese Information war.

    "Erschreckt" hab ich mich, weil ich da SOFORT an meine ehemalige Chefin denken musste - hat also erstmal mit DIR konkret gar nichts zu tun gehabt.

    Ebenfalls PDL, ebenfalls Heimleitung, ebenfalls eine bis zur totalen Erschöpfung an der FEHLERLOSIGKEIT arbeitende (und daran scheiternde) Frau,

    hat es mir diese ehemalige Chefin, trotz ihrer vielen Vorzüge, mit ihrer absoluten Unfähigkeit, konstruktive Kritik anzunehmen, unmöglich gemacht,

    weiter mit ihr zusammen zu arbeiten.

    Fehler als solche SIND unvermeidlich, ich dachte dabei nicht an eine "spezielle" Form von Fehler.

    Fehler unterlaufen JEDEM, vollkommen gleichgültig, welcher Aufwand betrieben wird, um sie zu vermeiden.

    Vielleicht kennst Du es ja von Dir selber - auch und gerade wer so hart dafür arbeitet, Fehler zu vermeiden, wie Du es vermutlich tust,
    gerät schlicht und ergreifend relativ häufig in einen Zustand totaler körperlicher und geistiger Übermüdung.
    Wie will man da seine Hand dafür ins Feuer halten können, ALLES richtig gemacht oder auch nur an ALLES gedacht zu haben?

    Das GEHT NICHT


    Das wirkliche Problem sind aber meiner Überzeugung nach nicht die Fehler, die wir machen, sondern unser Umgang damit.


    Ich bleibe jetzt einfach mal bei dem Beispiel meiner ehemaligen Chefin
    ( und ich unterstelle Dir nicht, dass DU so wärest wie sie - DICH kenne ich ja gar nicht):

    Meine ehemalige Chefin ist ein sehr gewissenhafter Mensch.


    PS
    Ups.....versehentlich auf "antworten" gedrückt
    (aber ich verzeihe mir diesen Fehler, lasse das bisher Geschriebene jetzt mal unvollendet so stehen und schreibe SPÄTER weiter.....)




    Geändert von Spätzünder (25.06.2016 um 10:19 Uhr)

  2. #22
    hi-


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 56

    AW: Mit Kritik umgehen

    Nishtha schreibt:
    Im Job wurde ich noch nie unbegründet Kritisiert, reflektiere auch alles mögliche...aber ich kenne es wenn andere Leute ihre persönlichen Verhaltensmuster mir vorhalten obwohl das gar nicht mein, sondern deren Problem ist
    Das sage ich dann auch recht freundlich.

    Ich würde Dir raten, den Job zu wechseln...warum das erst in 6 Monaten geht ist mir aber ein rätsel.
    Wenn es Mobbing ist, kannst Dich auch bis zum Beginn der neuen Arbeit krank schreiben lassen...Urlaub nehmen...oder weiter durch beißen.

    Am besten dem Chef gegenüber höflich bleiben, kooperativ und freundlich. Wenn dieser sich im Ton vergreift, ihm sagen das Du dir diesen Tonfall verbittest.
    Zur Not raum verlassen wenn er weiter schreit oder sonstwas blödes sagt. Du kannst ihm ja auch sagen das wenn er sich so benimmt, Du nicht mit ihm redest. Schließlich muss er als Chef ja auch professionell sein und kein Kindergarten veranstalten.
    Betriebsrat, falls vorhanden, kann man ja auch einschalten...das Verhältnis wird dadurch aber nicht besser...glaube ich.

    Und habe erst <12 Monaten bei der Firma angefangen. Ich will nicht zu früh wechseln, damit mir niemand etwas vorwerfen kann. Zumal ich erst im Oktober oder November erfahre, ob ich 2016 befördert werde. Zur Zeit stehen meine Chancen so 50-50%. Wenn ich befördert würde, würde ich noch mindestens ein paar Monate bleiben wollen. Wenn nicht, will ich so bald wie möglich wechseln.

    Ich arbeite in einem von Alpha-Männern dominierten und stressigen Gebiet... Die Konkurrenz ist enorm. Verleumdung ist auf Tagesordnung.

    Die beste Lösung ist jetzt, etwas Geduld zu haben und ein dickes Fell zu bekommen. Ist aber schwierig. Schwieriger Chef ist das Eine, extrem starke Konkurrenz das Andere. Und der Gebiet passt nicht 100% zu meinen Interessen, auch wenn die Branche perfekt passt.
    Geändert von hi- (25.06.2016 um 21:17 Uhr)

  3. #23
    like a Hobo...

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 640

    AW: Mit Kritik umgehen

    Hi Spätzünder
    Ja, Fehler sind unvermeidlich, das stimmt.
    Und auch ich mache ja Fehler in meinem Job.
    Die Frage war aber ja, wie man mit Kritik umgeht.
    Und ich gehe eben ganz schlecht mit Kritik um. Weil man dann ja auch die Fehler entdeckt hat.
    Mache ich in meinem Büro Fehler und nur ich bemerke sie, dann wird mal eben mit dem Kopf auf die Tischkante geschlagen (sinnbildlich gesprochen) und versucht, den Fehler ungeschehen zu machen. Keiner hats gemerkt = keine Kritik

    Ich habe ja schon geschrieben, dass ich Fehler in der Dienstplangestaltung mache. Ständig.
    Als ich noch vollstationär gearbeitet habe, in einem Heim mit 56 Betten, da haben mir die Dienstpläne für drei Wohnbereiche und Nachtwachen, jeden Monat das Genick gebrochen. Jeden Monat Gemaule und Kritik. Ich hab das Handtuch geschmissen, es hat mich zermürbt. In Kombination mit all den anderen Problemen, die man so im Pflegeheim zu wuppen hat.
    Jetzt habe ich ja nur 7 Mitarbeiter (und mich)
    Trotzdem mache ich immer wieder Fehler.
    Aber ich werde dafür nicht kritisiert. Und somit ist der Fehler ok.
    Und die Mitarbeiter finden es schon lustig. Kaum ist der neue Dienstplan in der WhatsApp-Gruppe, dann entfacht sofort ein regelrechter Wettbewerb, wer den ersten Fehler findet

    Du schreibst von völliger körperlicher und geistiger Übermüdung.
    Die kenne ich hier in meiner Tagespflege nicht so.
    Ja, es gibt Tage, da bin ich echt kaputt. Aber glücklich.
    Ich erlange in meiner Arbeit mehr Entspannung, als zuhause. Trotz des Leistungsdruckes und des Arbeitspensums. Ich liebe meinen Job einfach. Ich liebe meine Tagespflege.
    Und um Kritik zu umgehen, warte ich nicht, wann z.B. das Gesundheitsamt zur nächsten unangemeldeten Kontrolle kommt. Ich rufe da an und habe da so ein paar Unsicherheiten und frage, wann der Herr denn mal wieder in der Nähe ist, dass er dann mal auf nen Kaffee vorbei kommt und sich das mit mir anschaut.
    So vermeide ich u.a. Kritik

    Kritik an meiner Person oder Persönlichkeit versuche ich zu vermeiden, indem ich mich bei jeder Person so verhalte, wie diese Person mich gerne hätte.
    Das ist etwas, was mich Kraft kostet, mich aufreibt und verbraucht. Dass ich eigentlich nie wirklich ich selber bin.
    Aber wenn ich ich bin, dann ecke ich bei anderen Menschen an. Und werde kritisiert. Und das kann ich nicht ertragen. Das raubt mir dann viele Nächte.
    Das ist etwas, was ich gerne noch ändern würde

  4. #24
    Zissy Stardust

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.412

    AW: Mit Kritik umgehen

    Es tut mir leid, dass ich bisher nicht die Muße gefunden habe,
    zum Ausdruck zu bringen, was ich gerne mit Dir TEILEN würde.

    Ich habe aber nicht vergessen, dass ich Dir noch etwas sagen wollte.

    Werde ich auch noch.

    Versprochen.





  5. #25
    like a Hobo...

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 640

    AW: Mit Kritik umgehen

    Alles flauschig. Fühle Dich bitte nicht gestresst von mir

  6. #26
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 20

    AW: Mit Kritik umgehen

    Geduld ist ja bekanntlich eine Tugend

  7. #27
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 79

    AW: Mit Kritik umgehen

    Ein Grund , warum man mit ADS/ADHS anders bzw. von anderen als "schlechter" mit Kritik umgehen können wahrgenommen wird, hat vermutlich damit zu tun, dass man einerseits oft seinem gegenüber Probleme hat alles genau zu zuhören und dann auch schnell impulsiv reagiert.

    Andererseits könnte meiner Meinung nach ein Grund sein, warum man tatsächlicher empfindlicher, bzw. gekränkter reagiert,auch mit folgenden Gründen zu tun haben:

    1.viele ADSler, so auch ich, nehmen denke ich die emotionen oft stärker wahr,als die Stinos- Stichwort: Reizfilterschwache
    2. ein weiter Grund könnte ganz einfach auch sein, dass man in seinem Leben einfach schon so viel Kritik bzgl seiner ADHS_Symptomatik erfahren, dass man es nicht mehr hören kann!

    In diesem Zusammenhang sende ich nochmal :
    https://www.youtube.com/watch?v=DcUVfGFJ3W8
    (auch wenn der link schon mal gesendet wurde)

    Ich meine, man muss auch einfach mal festhalten, dass es eigentlich schon eine Frechheit an sich darstellt, dass man aufgrund seiner ADHS ständig kritisiert wird, weil man einfach nichts dafür kann!
    Niemand Schlaues würde auf die Idee kommen zB Menschen mit einer starken Sehbehinderung, die schlecht gucken können und schielen, zu kritisieren!
    Gut, der Grund warum wir so oft kritisiert werden, liegt glaube ich einfach noch daran, dass die meisten der 95% der anderen Menschen (also die Stinos ohne ADHS/ADS) keine Ahnung von unserer Symptomatik haben, sodass ich glaube, dass die Zeit die meisten der Wunden bereinigen wird...

    ich wünsche, dass es uns allen gelingt, mit kritik gut umgehen zu können!
    LG
    Geändert von Howard (30.06.2016 um 18:50 Uhr)

  8. #28
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 409

    AW: Mit Kritik umgehen

    Mit Kritik umgehen kann ich nicht. Alles an mir ist angespannt. Möchte der Person am liebsten ein Pflaster auf den Mund kleben , oder jemand soll die Zeit anhalten. Mir fehlt die Schlagfertigkeit. Ich muss überlegen. Möchte am liebsten sagen " Ich muss darüber erst einmal nachdenken"
    Wird nicht verstanden. Wurde wohl von der Bild-Zeitung noch nicht als "kann man machen" verkauft

  9. #29
    hi-


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 56

    AW: Mit Kritik umgehen

    Wisst ihr was? Mein Chef, den der Threat betrifft, hat gekündigt. Er ist nur noch ein paar Tage da. Es bleiben nur Personen mit denen ich mich gut verstehe. Ich kann es nicht glauben.

    Ich freue mich. Bin aber auch neidisch, dass er einen tollen neuen tollen Job gefunden hat.

    Oder keine Ahnung, ich weiß echt nicht, wie ich meine Gefühle jetzt beschreiben sollte, es geht mir irgendwie komisch. Ich sollte super glücklich sein, meine Arbeit wird jetzt viel einfacher. Ich würde aber immerhin am liebsten kündigen. Als ich es heute erfahren habe, habe ich fast angefangen zu weinen. Ich bin keine sehr empfindliche Person wenn es darum geht, mich mit Leuten zu verabschieden. Habe nie Probleme gehabt, in Beziehungen Schluss zu machen, usw. Daher verstehe ich meine Reaktion gar nicht.

  10. #30
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 79

    AW: Mit Kritik umgehen

    Hi Hi-,
    Freut mich erstmal für dich, dass dein Chef weg ist!
    Was deine Emotionen angeht, musst du für dich schauen, was es damit auf sich hat.
    Mögliche Erklärungen, könnten sein: du kannst es noch gar nicht richtig fassen oder aber dir liegt doch etwas an deinem Chef, zB im Sinne von : man hasst sich und man liebt sich oder so
    Was ich allerdings nur aus eigener Erfahrung sagen kann (muss also auf keinste Weise auf dich zutreffen ): Ein bißchen Druck von oben tut mir manchmal ganz gut, weil ich sonst ständig alles verschiebe, sprich zu wenig mache, oder mich verzettel. So dass ich nur sagen kann, dass ich über mir jemand gerne habe, der mich sowohl positiv verstärkt, als auch ein bischen klare Ansagen macht. Da ich glaube, dass es solche Chefs nicht immer und überall gibt, werde ich mich ggf auch irgendwann selbstständig machen, aber das ist ein anderes Thema...
    Ok aber, wünsch dir alles gute'!

Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Wie umgehen mit Kritik an medikamentöser Behandlung.
    Von Pepperpence im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 11.09.2013, 14:43
  2. Ich bin unreif? ( Mit Kritik umgehen )
    Von B1gBuddaH im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.10.2011, 19:23
  3. ADHS-Kritik
    Von Glöckchen im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 22.09.2010, 12:09
  4. Wie geht ihr mit Kritik um?
    Von David im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.08.2009, 22:37
  5. Kritik und Anregungen
    Von XiaoLong im Forum ADS ADHS Allgemeines
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.09.2008, 23:49
Thema: Mit Kritik umgehen im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2015 ADHS bei Erwachsenen Forum