Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 17

Diskutiere im Thema Kreative Berufe und ADHS? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 25

    Kreative Berufe und ADHS?

    Hallo meine lieben, (Ich merke wie das zu meiner Standardbegrüßung wird )

    Da ich meine jetzige Ausbildung abbrechen werde, weil es keine tragbaren Zustände mehr sind und aufgrund ein paar meiner Liebenswert Chaotischen Eigenschaften ziemlich boshafte Kritik mir gegenüber geäußert wurde...suche ich nun etwas womit ich mich richtig identifizieren kann.

    Meine Kreativität ist eigentlich meine stärke, wie wohl bei vielen hier im Forum.

    Nun habe ich auch einige Ideen in der ich mich vielleicht verwirklichen könnte: Filmkomponistin und Mediendesignerin als Beispiele.

    Wie steht ihr denn zu einer solchen Berufswahl? Ist es Sinnvoll seine Energie, seine Kreativität und seinen Ideenreichtum sinnvoll zu verwenden?

    Früher lebte ich immer in der Annahme sowas solle alles mein Hobby bleiben. Aber da es anders immer scheitert, wäre das wohl eine Intelligente Lösung, oder?


    Eure Meinungen sind mir wichtig! Ihr dürft hier gerne eure Erfahrungen mit Kreativen Berufen schildern. (Die Banane musste sein.)


    Liebe Grüße,
    Lessy

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.261

    AW: Kreative Berufe und ADHS?

    Ich habe Bühnenplastik und Bühnenmalerei gelernt. Habe damals genauso wie du gedacht, das das meine Nische sei, leider kann ich aufgrund meiner Probleme trotzdem nicht arbeiten, aber das soll kein Hinderungsgrund für dich sein. Du musst dir halt klar machen, das kreative Berufe selten wirklich kreativ im Sinne von wirklich eigenen Entwürfen oder Ideen sind. Das schaffen nur weniger als 1%. Meistens ist es halt Auftragsarbeit die eher den gefälligen mainstream bedient. Und Kunden in der Kreativbranche sind meist auch schwierig. Ist aber alles machbar. Beziehungen sollte man im dem Bereich auch pflegen, besonders wenn man sich selbstständig machen will. Selbstständigkeit im kreativen Bereich ist ein höheres Risiko als z.B. im Handwerksbereich oder Dienstleistungsbereich. Deine Arbeit wird nur in Sparten gebraucht, man muss sich abheben von den anderen und auch mit langen Flautezeiten klar kommen. Oft verdient man sehr sehr viel, das muss dann aber auch für mehrere Monate oder gar länger reichen.

    Bei vielen Kunsthochschulen gibt es Aufnahmeprüfungen, es lohnt sich da auf jeden Fall einen Mappenvorbereitungskurs zu belegen oder mit Professoren zu sprechen was wichtig ist. Die Kunstberufe sind derzeit sehr überlaufen, sowohl an den Hochschulen, als auch als Ausbildungsberuf.

  3. #3
    Pepperpence

    Gast

    AW: Kreative Berufe und ADHS?

    Geniesse Deine Talente lieber als Hobby und lebe Dich in kreativer Hinsicht vollkommen darin aus.
    Solche Berufe taugen leider absolut nicht als Plan B, wenn alles andere scheitert. Da wird eher umgekehrt ein Schuh daraus.

  4. #4
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 416

    AW: Kreative Berufe und ADHS?

    Hi Lessy,

    aus meiner Erfahrung heraus kann ich Dir nur sagen: Gib Deine Traeume nicht auf. Mach genau, was Du willst, und das Geld kommt von allein!

    Ich habe den Fehler gemacht, mir von meinem besorgten Umfeld einreden zu lassen, dass ein Tonstudio nicht das richtige sei und habe daher aus der damals reichweitenstarken Website, die nur zur Werbung fuer das Studio dienen sollte, ein Rechenzentrum gemacht - grosser Fehler! Das wurde mir eingeredet, weil es "doch sicherer sei". Da habe ich dann Jahre spaeter nicht mehr funktioniert, weil alles Routine wurde.
    Ich werde mir nie wieder von anderen erzaehlen lassen, was beruflich sinnvoll ist und was nicht. Die kennen doch gar nicht deine Art zu Fuehlen, zu Denken, deine Faehigkeiten!

    Bands mischen ist die einzige Sache auf der Welt, wobei ich zuverlaessig seit Jahrzehnten hypern kann und da ich alles gleichzeitig hoere, brauche ich die Tracks auch nicht einzeln, sondern kann das nebenbei im Mix machen. Ich brauche keinen Soundcheck einzeln Instrument fuer Instrument, der passiert in 30 sec. Schon immer.

    Wenn Du eine Branche hast, die dich interessiert, warte doch nicht auf Zustimmung, wenn Auftraege da sind, und Du Dir das zutraust, nimm sie einfach an. Die Firma kannst Du auch Monate spaeter rueckwirkend anmelden. Nebenbei bemerkt ist gerade das Firmen-Gruenden immer mein Ding gewesen, weil das wunderbar abwechslungsreich ist.

    Falls Du das kannst - frag doch nicht die, die das nicht koennen, sondern schreib Musik und probiere Dich aus!


    LG
    DonBole

  5. #5
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 902

    AW: Kreative Berufe und ADHS?

    Ich denke mir, bei der Wahl eines kreativen Berufes solltest Du vor allem auf die Arbeitsbedingungen achten.. Zum Beispiel nur gut komponieren zu können, wird sicherlich nicht ausreichen, um als Filmkomponistin bestehen zu können. Sondern Du brauchst vielleicht auch solche Sachen wie Networking, Stressresitenz usw. . Wenn es Dir dabei mangelt, dann ist es sicherlich besser, dass Du lieber nur über Hobby kreativ auszutobst.
    Eine andere Sache ist sicherlich auch, dass es auf den kreativen Berufen einen großen Andrang gibt, d.h. eine starke Konkurrenz hast und Du nicht nur gut sein , sondern überdurchschnittlich gut sein mußt.

    Das sind so Sachen, wo ich eher von einem kreativen Beruf abraten würde. Aber ich weiß nicht, was Du noch so für Fertigkeiten mitbringst, vielleicht wäre es trotzdem genau das richtige für Dich.

    Aber letztendlich ist es so, dass wenn Du es beruflich machst, eben unter Druck kreativ sein mußt und auch das machen mußt, was Dir Dein Kunde im Auftrag gibt. Viele haben dann Probleme, unter solchen Bedingungen kreativ zu werden.

    Welche Erfahrungen hast Du schon mit diesen Branchen? Hast Du schon mal an Wettbewerben teilgenommen oder auf Bestellung Musik komponiert oder andere kreative Projekte?
    Versuch am besten dort Kontakte aufzubauen, um abschätzen zu können, ob es wirklich etwas für Dich wäre. Vielleicht melden sich ja auch noch hier im Forum ein paar Leute, die in diesem Bereich arbeiten und Dir ein bessere Bild von den Bedingungen geben können.


    Als letztes noch - es gibt auch Kreativität ausserhalb der kreativen Berufe. Vielleicht findest Du auch etwas passendes für Dich - wo Du dann kreativ tätig bist, auch wenn Du nicht im kreativen Bereich arbeitest.

  6. #6
    Pepperpence

    Gast

    AW: Kreative Berufe und ADHS?

    DonBoleta schreibt:
    Wenn Du eine Branche hast, die dich interessiert, warte doch nicht auf Zustimmung, wenn Auftraege da sind, und Du Dir das zutraust, nimm sie einfach an. Die Firma kannst Du auch Monate spaeter rueckwirkend anmelden.

    Falls Du das kannst - frag doch nicht die, die das nicht koennen
    Don Boleta - nur so als Anmerkung: Lessy ist 20 und gerade dabei ihre Ausbildung im Gesundheitswesen abzubrechen. Sie scheint mir sehr begabt, sensibel und impulsiv zu sein (entschuldige bitte Lessy dass ich hier so über Deinen Kopf hinweg rede).
    Ich denke wenn sie Musikerin oder Musiktherapeutin oder was auch immer werden will, dann hält sie auch kein Forumsbeitrag auf, aber wenn sie ausdrücklich um ehrliche Meinungen bittet ob sie (einfach nur aus Mangel an momentanen Alternativen und offenbar nicht aus einem wirklich inneren Bedürfnis heraus und schon gar nicht weil das ihr innigster "Traum" ist, den sie ansonsten aufgibt) in einen Job einsteigen soll, in dem es die wenigsten schaffen und in dem es oftmals zugeht wie in einem komplett überlaufenen Haifischbecken, dann finde ich es schon legitim sie zu warnen.
    Gerade WEIL ich mich in einem der genannten Berufe seit vielen Jahren gut auskenne und ihn "kann" und mir (offensichtlich anders als Du) ihre Vorstellung und ihre Beiträge angesehen habe, statt pauschal von mich auf andere zu schliessen.

    Ein mit Leidenschaft ausgeführtes Hobby ist oftmals erfüllender als ein mit Qual gelebter Beruf.

    @ Lessy: wie oben schon angedeutet, könntest Du Dir den Beruf der Musiktherapeutin vorstellen? Ich könnte mir denken, dass er Deinen Stärken sehr entgegen kommt.
    Geändert von Pepperpence ( 3.05.2016 um 11:04 Uhr)

  7. #7
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 3

    AW: Kreative Berufe und ADHS?

    Hey, musste gerade ein wenig lachen, dein Beitrag könnte 1:1 von mir stammen

    Stecke nämlich in genau der selben Situation - nur dass es bei mir schon 3 abgebrochenen Ausbildungen + 1 Studium sind

    Früher lebte ich immer in der Annahme sowas solle alles mein Hobby bleiben. Aber da es anders immer scheitert, wäre das wohl eine Intelligente Lösung, oder?
    Den selben Gedankengang habe ich auch länger. Bei mir auch perse die selbe Grundidee, Filmmusikkomposition zu studieren (mache ich schon seit ewigkeiten als Hobby). Nur dann sind da die Kontrapunkte die sowas mit sich bringt... überhaupt keine von aussen vorgegebene Struktur, kein festes Gehalt mit dem man planen kann, sehr miese Arbeitsmarktsituation mit enorm viel Konkurrenz( und jemand der besser ist, ist immer dabei) , strenge Deadlines und Vorgaben von aussen und der damit verbundene Stress... ich bin mir deswegen auch unsicher, ob man unter diesen umständen noch vollends kreativ sein kann wie bisher... Ich glaube letzten Endes ist das was ich gerade zitiert habe so der "schlüssel". Denn die Aussage sollte man so in der Form vllt. einfach nicht treffen. Sondern stattdessen sowas wie : "..Aber da es anders immer scheitert... sehen wir zu dass es irgendwie nicht mehr scheitert!" Da du ja bisher noch keine Diagnose hast und das heißt warscheinlich auch keine Therapie (nehme ich einfach mal an?) angefangen hast, wär das bestimmt so ein Punkt an dem man dann mal anknüpfen kann. Ist jetzt natürlich auch nur meine subjektive Einschätzung, hab schließlich für mich selber auch noch keine Lösung gefunden (hab grade erst die 4. Therapiestunde hinter mir... quasi hauptsächlich Papierkram bisher...)

  8. #8
    bin eine Piratin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 1.170

    AW: Kreative Berufe und ADHS?

    ich denke, einen Termin bei der Berufsberatung ware sicherlich sehr viel sinnvoller als hier Meinungen zu sammeln.
    du musst nicht nur eine Neigung zur Kreativität haben, sondern auch begabt genug sein. gerade im Kreativen Bereich hat nicht jeder Erfolg. und wie auch schon von anderen mitgeteilt, musst du wesentlich mehr Voraussetzungen erfüllen als gerne kreativ zu arbeiten. mal abgesehen davon, dass man das nicht alle "kreativen" Berufe über einen Kamm scheren kann

    ich gehe mal davon aus, dass du von dem Job leben willst und nicht von irgendwelchem Erbe oder gut verdienendem Ehemann leben und lediglich ein Zubrot verdienen möchtest.

    bei einer guten Berufsberatung kann sich zB auch herausstellen, dass ein kreativ geneigter Handwerberuf wie zB Goldschmied oder Silberschmied oder so auch was Tolles sein kann .

    die Tochter meiner Nachbarin hat zB zwei oder drei Neigungen zum Beruf gemacht und kreiert Protesen, die nicht möglichst naturnah aussehen sollen, sondern echte Hingucker sind. kunterbunte Protesen zB mit der amerikanischen Fahne oder so

    nur mal so als Beispiel, du sollst nun nicht auch außergewöhnliche Prothesen kreiieren. ich wollte damit nur sagen, dass man auch in "soliden" Berufen kreativ sein kann.


    Deine Motive sind mir auch nicht ganz klar. Falls du aber glaubst, dass man in kreativen Berufen weniger pünktlich, diszipliniert etc sein muss, so unterliegst du vermutlich einem Irrtum.

  9. #9
    Gesperrt (Mehrfachaccount)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 62

    AW: Kreative Berufe und ADHS?

    Also früher dachte ich auch immer das ich wie geschaffen für einen Kreativen beruf bin.. gerade in hinsicht auf Musik..
    Allerdings hab ich mir dann klar machen müssen wie viel Arbeit es kostet in so einem Beruf so erfolgreich sein zu können das du davon leben kannst oder das du erreicht hast was du willst..
    Gerade als Musiker ist es sehr schwer da voran zu kommen.. wie es in hinsicht auf andere Kreative/ Künstlerische Berufe aussieht kann ich dir nicht sagen..
    Jetzt habe ich die Ernährung für mich entdeckt (Ökotrophologie).. Anfangs dachte ich das wäre wieder so ein ADS typischer übermut der auch bald wieder abklingt
    So wars jetzt aber garnicht ich bin nach der ganzen Zeit jetzt immernoch genauso motiviert und bei der sache wie am anfang, ich habe quasi genau das gefunden
    wonach ich gesucht habe ohne je danach gesucht zu haben

    Musik wird zwar immer meine "Lebenseinstellung" sein aber ich weiß das ich unglaublich tief enttäuscht wäre wenn ich es tatsächlich weiter versucht hätte und es nicht geklappt hätte
    dann hätte ich die Musik, die mir so viel gibt, für mich selbst nämlich verloren... und das könnte ich nicht ertragen.. klingt vlt etwas blöd...

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 22
    Forum-Beiträge: 78

    AW: Kreative Berufe und ADHS?

    Arbeitr als Ofenbauer, wss ziemliche Kreativität fordert

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Rechtliche Situation - ADHS und soziale Berufe
    Von NorthLight im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 25.10.2014, 19:09
  2. Soziale Berufe trotz ADHS?
    Von El18 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 148
    Letzter Beitrag: 26.07.2014, 23:32
  3. Gibt es spezielle Berufe, die geignet sind bei adhs?
    Von Foxielein im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 93
    Letzter Beitrag: 6.02.2014, 14:58
  4. Für Asperger / ADHS geeignete Berufe?
    Von Sumsebiene im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 20.11.2012, 00:27
  5. Irgendwie gibt es wohl keine typischen ADS/ADHS-Berufe!?
    Von Emerson im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 11.10.2011, 22:17
Thema: Kreative Berufe und ADHS? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2015 ADHS bei Erwachsenen Forum