Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 15

Diskutiere im Thema Studium/Berufsfindung, was kann ich alles machen? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 239

    Studium/Berufsfindung, was kann ich alles machen?

    Hi ihr Lieben,

    Ich habe mich nun mehrere Wochen in meinen Kopf zurück gezogen und nachgedacht.
    Jetzt erst recht...

    Vorab:

    Schule... ich verstand fast alles auf Anhieb, aber ich schaffte es nicht mir das alles zu merken und umzusetzen. Zum Schluss hatte ich keine Energie mehr mich an weiteren Unterrichten zu beteiligen. Somit erreichte ich nur den Hauptschulabschluss nach Kl. 9 mit einem 4,3 Durchschnitt. Ich habe keine Ausbildung und nichts gelernt, vieles angefangen aber nichts zu Ende gebracht. Vor 7 Jahren (mit 26) habe ich den Arsch dann doch nochmal hoch bekommen, meinen Realschulabschluss nachgemacht und mit dem Fachabi angefangen. Leider war ich zu dieser Zeit sehr krank und schaffte es nicht den Stoff nachzuholen. So brach ich mal wieder ab.
    Jetzt mit 33...
    Diagnose:
    Hochbegabt/Themenhochbegabt, IQ 148 im Bereich "Figurale Intelligenz", räumliches Vorstellungsvermögen
    Meine Merkfähigkeit entspricht einem IQ von 72 ( wenn der Kopf nicht angewachsen wäre...)
    Durchschnitt um die 132
    und ADHS ...


    Ach Mensch, warum haben die mir das gesagt? Hätte ein "ja, sie haben ADHS" nicht gereicht?
    Tja, nun steh ich da mit einem wahnsinnigen Potential gekoppelt mit einem mittelklassigen Realschulabschluss, einer minderbegabten Merkfähigkeit und ADHS, welches mir so vieles im Leben schwer gemacht hat.
    Ich möchte nicht in Mitleid und Selbstzweifel eines Tages aufwachen und mich fragen warum ich nichts unternommen habe.
    Jetzt erst recht!
    Ich möchte dieses ungenutzte Potential herausfordern. Ich will wissen wozu ich fähig bin und vielleicht sogar etwas draus machen. Nur was? Architektur, Bauzeichner, Technischer Systemplaner, Ingenieurskunst... aber mit meinem Abschluss werde ich zu keinem Studium zugelassen.
    Welche Ausbildungen kämen noch in Frage? Gibt es andere Möglichkeiten, Fernstudium oder so etwas? Wisst ihr da vielleicht mehr?
    Geändert von Kainis (26.04.2016 um 14:16 Uhr)

  2. #2
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 144

    AW: Studium/Berufsfindung, was kann ich alles machen?

    Hallo Kati,

    du bist genau 10 Jahre jünger als ich......

    tja...wenn ich das nur wüsste...mir geht es ähnlich jetzt...

    du wirst was finden...bestimmt, ich drück dir die Daumen !!!

    LG Landleben

  3. #3
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Studium/Berufsfindung, was kann ich alles machen?

    Also erstmal möchte ich dir sagen, das auch mit hohem IQ oder Teilbereichen lernen wichtig ist und auch mehr langweiliges, als spannendes. Das sollte dir bewusst sein.

    Was hast du denn für Hobbys? Magst du Mathe oder fällt es dir leicht? Wie sieht es mit Physik und Chemie aus? Interessiert dich Kunst oder Kunstgeschichte?

    Viele Berufe die das räumliche Vorstellungsvermögen besonders brauchen, haben mit Statik, Baumaterialen und deren Chemie, und auch zumindest mit architektonischer Kunstgeschichte zu tun. Ich glaube du verstehst "Potenzial" etwas falsch. Potenzial muss genauso geübt und bedient werden, wie alles andere. Es kann sein, das dir das leichter fällt, du schneller lernst, aber ohne Wissen und Grundwissen kannst du damit nichts anfangen, und das besteht meist nicht aus dem, was mit dem Potenzial zu tun hat, sondern aus genannten Bereichen.


    Darüber solltest du dir bewusst sein, und dann kannst du auch genauer nach Berufen suchen, wenn du mehrere Schwerpunkte hast die dich interessieren.

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 295

    AW: Studium/Berufsfindung, was kann ich alles machen?

    Hallo,

    Kainis schreibt:
    Ach Mensch, warum haben die mir das gesagt? Hätte ein "ja, sie haben ADHS" nicht gereicht?
    Tja, nun steh ich da mit einem wahnsinnigen Potential gekoppelt mit einem mittelklassigen Realschulabschluss...
    ... was macht es für einen Unterschied ob du mit Potential und einem Realschulabschluss dastehst, oder "nur" mit einem Realschulabschluss ohne explizit über Potential aufgeklärt worden zu sein?
    Ich sehe es ähnlich wie @creatrice, auch Potential will mobilisiert und richtig eingesetzt werden.
    Nun aber mal zur praktischen Seite: zumindest in Deutschland steht dir derzeit nur eine Ausbildung offen, ein Fernstudium setzt entweder fachgebundene/allg. Hochschulreife voraus oder eine abgeschlossene Ausbildung und zwei oder drei Jahre Berufserfahrung (lt. Hochschulzugangsgesetz).
    Es gibt allerdings Fernuniversitäten im Ausland die keine spezifischen Bildungsvoraussetzungen erfordern, dafür musst du allerdings sehr gutes Englisch sprechen und verstehen sowie das nötige Kleingeld für die Kurse aufbringen können. Ein Beispiel wäre die Open University of Milton Keynes in England; es gibt noch jedoch noch einige mehr. Präsenzprüfungen werden in Studienzentren in Deutschland abgelegt. Diese Unis sind zwar voll akkreditiert, berechtigen aber nicht zum Bafög-Bezug.
    Solltest du sowas in Betracht ziehen: wenn du dich nicht selbst zum lernen motivieren und deine Zeit sehr streng einteilen kannst, ist es nichts für dich.

    Alternativ gibt es Berufsförderungswerke für eine Berufsausbildung, hier benötigst du aber eine Vermittlung dorthin über die Agentur für Arbeit im Rahmen einer berufl. Reha.
    Natürlich könntest du dich auch einfach für einen Ausbildungsplatz bewerben bei einer Firma deiner Wahl, vorher mal ein Praktikum absolvieren damit man dich dort schonmal kennt und deine Fähigkeiten einschätzen kann.

    Soweit mal meine spontanen Ideen, vielleicht hilft es dir schonmal weiter.

  5. #5
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 239

    AW: Studium/Berufsfindung, was kann ich alles machen?

    Sooo,
    ich habe mir etwas überlegt...

    Statik, Architektur und alles in dieser Richtung finde ich schon sehr spannend und auch interessant. In meinem Job ist Statik auch ein Thema, denn ohne einen vernünftig platzierten Aufbau kann es sehr schnell schmerzhaft und auch gefährlich werden.

    Nun steht mir meine schulische Laufbahn im Weg. Mit Dieser habe ich keine Chance auch nur in die Nähe so eines Jobs zu kommen... außer zum Kaffee bringen und Klo´s putzen.
    Ich habe beschlossen dagegen etwas zu tun. Ich werde mich nachher auf den Weg machen und mich am Abendgymnasium anmelden und nochmal 3 Jahre die Schulbank drücken. Hier habe ich den Vorteil, das es die Kurse auch Vormittags gibt. Dann kann ich in Ruhe zur Schule, während die Kinder im Kindergarten und in der Schule sind. So kann ich nachmittags und abends für meine Kinder da sein und keinen ihrer Schritte verpassen.
    Mit dem Abitur habe ich zumindest mir bewiesen, das mein Kopf mehr kann als ich jemals dachte und kann dann weiter denken. Vielleicht Architektur studieren, oder so...

    Und selbst wenn ich es nicht schaffen sollte habe ich es wenigstens versucht und kann ruhigem Gewissens sagen das ich nichts unversucht gelassen habe mehr aus mir zu machen.



    Flammschwert schreibt:
    Hallo,

    ... was macht es für einen Unterschied ob du mit Potential und einem Realschulabschluss dastehst, oder "nur" mit einem Realschulabschluss ohne explizit über Potential aufgeklärt worden zu sein? ...
    Mein Ego! ;-)
    Mir geht es ja nicht um den Abschluss an sich, eher darum das ich immer dachte an meine Grenzen angekommen zu sein.
    Ich dachte das mehr wie der FOR nicht drin ist. Zudem dann noch die Tatsache das ich keine Berufsbildung genoss und auch keine fand. Bzw. keine, für die ich mich interessiert hätte. Nach all diesen Tiefschlägen hatte ich einfach keine Kraft mehr mich damit auseinander zu setzen. Ich hatte mich eigentlich damit abgefunden nie einen "guten Job" zu bekommen um meine Familie unterstützen zu können. Kassen bedienen, Kaffee bringen, Klo´s putzen... darin sah ich mich. Klar, auch diese Job´s sind wichtig und ich ziehe vor Jedem der das macht den Hut. Nur für mich ist das absolut nichts womit ich mich anfreunden kann.
    Jetzt wo ich weiß, das es hätte alles anders laufen können... wenn es damals schon gängiger gewesen wäre (Diagnosen, Therapien...), dann wäre ich wahrscheinlich nicht da, wo ich jetzt bin. Ich will nicht sagen, das mich dieses Leben glücklicher gemacht hätte... ich liebe meine Familie, meine Kinder... aber beruflich wäre ich gerne woanders. Jetzt weiß ich, das ich die Fähigkeit dazu habe und möchte sie herausfordern. :-)

    Ich weiß nicht, ob ich es verständlich ausdrücken konnte.

  6. #6
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 998

    AW: Studium/Berufsfindung, was kann ich alles machen?

    Kainis schreibt:
    .........................
    Ich möchte nicht in Mitleid und Selbstzweifel eines Tages aufwachen und mich fragen warum ich nichts unternommen habe.
    .........................
    Ich habe mir diese Frage nie wirklich gestellt - da ich nicht "verrückt" werden möchte. Denoch ging mir immer und immer wieder diese Frage "kurzzeitig" durch den Kopf.
    Sollte man sich überhaupt jemals so eine Frage stellen, in einer Gesellschaft wo man von so vielen anderen Faktoren abhängig ist, und man selbst nicht immer die Stärke hat, dass man gegen diese "Faktoren" ankämpfen kann?

    Ich selbst kann nur sagen, dass ich jederzeit und immer bereit war mein Leben zu ändern um etwas aus meinen Leben zu machen, da sicherlich mehr in mir ist als bisher zum vorschein kam. Ich gebe aber auch zu, und da bin ich wohl offener als manch andere hier, dass ich schon eine gewisse Hilfe dafür benötigt hätte (Förderung). Mein Elternhaus konnte es mir nie geben und von Amt kam auch nie etwas, außer "dumme" Maßnahmen. Es wurden abertausende von Euros verschwendet, während es für ein vernünftiges Gespräch und eine anständige Förderung nie Zeit und Geld da war, die mit Sicherheit für beiden Seiten einen Sinn gemacht hätten.

    Nun ja, mittlerweile bin ich in einen Alter wo es mir egal ist und ich es akzeptieren "muss"
    Geändert von spacetime (28.04.2016 um 17:05 Uhr)

  7. #7
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Studium/Berufsfindung, was kann ich alles machen?

    Und was willst du damit sagen? Sie soll es erst gar nicht probieren? Sie hat Elan etwas zu probieren. Dabei geht es eben um ihren Anteil, nicht um irgendwelche Hilfen. Du verwechselst ständig den eigenen Antrieb mit Dingen die von aussen kommen.

    Es gibt nicht nur Menschen die Gründe haben etwas nicht zu tun, es gibt auch welche die Gründe haben etwas zu tun, und das dann auch machen, oder zumindest probieren. Das sollte man nicht schlecht reden, nur weil man selbst nicht so ist.

  8. #8
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 144

    AW: Studium/Berufsfindung, was kann ich alles machen?

    Das Wichtigste ist doch, dass man motiviert ist, dass man es anpackt !!!

    Ein Ziel vor Augen hat, irgendwas was für einen möglich ist....wozu man Lust hat, was einem Freude bereitet...

    danach sucht...überlegt. Menschen um sich hat, die einem helfen, einen motivieren, an einen glauben.

    Bei mir ist alles auch nur so passiert. Zu meiner Zeit, als die 1.Berufsentscheidungen getroffen wurden, hatte ich
    kein Mitspracherecht. Es gab zwei Ausbildungen, eine davon musste ich wählen.

    Es ging nicht nach Lust und wonach ich mich sehne....

    Gefühlt, ist alles immer nur so passiert und ich bin noch da....habe nie aufgegeben und ich hoffe sehr, dass ich mein
    Ziel erreiche und dann endlich mal das tue, was ich beruflich möchte....Was mir Lust und Freude und Motivation bringt...

    Für etwas brennen......Das wünsche ich uns allen !!! ....wer es ebenso noch nicht für sich gefunden hat oder verloren hat,,,

    LG Landleben

  9. #9
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 23
    Forum-Beiträge: 438

    AW: Studium/Berufsfindung, was kann ich alles machen?

    Hast du dich erkundigt, ob hinter der Merkfähigkeit vielleicht die Konzentration liegt? Vielleicht ließe sich da ja etwas mit einer Medikation machen? Dann wärst du endlich freier von deinen Schwächen die dich zurückgehalten haben...

  10. #10
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 998

    AW: Studium/Berufsfindung, was kann ich alles machen?

    creatrice schreibt:
    Und was willst du damit sagen? Sie soll es erst gar nicht probieren? .
    Hast Du vielleich mal einen Tipp wie man bestimmte User auf die Igno-Liste stellt, die einen ständig falsch verstehen oder falsch verstehen wollen?
    Eine ernst gemeinte frage

    Andere dürfen mir da auch gerne einen Tipp geben

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Studium/Arbeit/kreatives Schaffen...alles zu viel
    Von maschalah im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.04.2016, 20:00
  2. Studium - Was kann ich für Anträge stellen?
    Von Txalao im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 22.01.2016, 17:10
  3. Sich selbst ein Bein stellen - Immer alles kaputt machen
    Von sunix im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 4.02.2015, 13:59
  4. Seit den ich mein studium angefangen habe geht alles den bach runter
    Von Dav im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.03.2013, 04:45
  5. Was machen wenn man nichts mehr machen kann?
    Von Chokmah im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.01.2013, 18:47
Thema: Studium/Berufsfindung, was kann ich alles machen? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum