Seite 5 von 7 Erste 1234567 Letzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 62

Diskutiere im Thema Prüfung endgültig nicht bestanden - Härtefallantrag Uni im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #41
    Gesperrt (Mehrfachaccount)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 62

    AW: Prüfung endgültig nicht bestanden - Härtefallantrag Uni

    versteh mich bitte nicht falsch aber ich finde das das ganze schon irgendwo so in die richtung "bevorzugung" geht!

    Ja, wir ADSler haben es nicht leicht und glaube mir ich habe mir mein ganzes leben lang und auch heute noch anhören müssen das es an der bequemlichkeit liegt und keiner weis so richtig über ADS bescheid... das das schlimm ist weis ich aus eigener erfahrung! da eckt man immer an und wenn ich ehrlich zu mir selbst bin kann ich mit meinem ADS absolut nicht umgehen weil ich nicht verstehe wieso gerade ich diesen "scheiß" habe, aber es ist so.. Aber ich kann nicht erwarten das mir aufgrund dessen das ich ADS habe alles leichter gemacht wird, das ich irgendwelche
    "sondermaßnahmen" bekomme oder sonst der gleichen! sonst werden wir wirklich als Deppen oder unfähig abgestempelt.. das ist so! ich kann mich da nicht, wie du schon so schön geschrieben hast, dahinter "verstecken" und da finde ich passt der satz "Akzeptanz der Realität gehört auch mit zum leben" eigentlich ganz gut!

  2. #42
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 22
    Forum-Beiträge: 441

    AW: Prüfung endgültig nicht bestanden - Härtefallantrag Uni

    Trommelline schreibt:
    versteh mich bitte nicht falsch aber ich finde das das ganze schon irgendwo so in die richtung "bevorzugung" geht!

    Ob Bevorzugung oder Nachteilsausgleich ist nicht nur eine Frage nach den eigenen Vorstellungen der Norm und ADHS, sondern auch nach dem individuellen Menschen und seinen Schwächen.
    Und einen präventiven Nachteilsausgleich gibt es ja an den meisten Unis, allerdings ist dieser manchmal fragwürdig und aufwändig.

    Ehrlich gesagt hab ich aber auch gar kein Bock in diese Diskussion einzusteigen weil ich sie ziemlich affig finde...

  3. #43
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 106

    AW: Prüfung endgültig nicht bestanden - Härtefallantrag Uni

    Vielleicht wäre es gut, für diese Diskussion einen eigenen Thread zu erstellen??
    Ich finde, das wird Savas hier jetzt nicht mehr gerecht und evtl. hilfreiche Beiträge könnten leicht untergehen.

    Ich denke, was ich gestern geschrieben hatte könnte dir möglicherweise noch helfen, Savas. Nämlich dass du gar nicht alle deine Versuche wahrgenommen hast, somit wäre es auch keine Bevorzugung, wenn dir noch ein Versuch gewährt würde.

  4. #44
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 477

    AW: Prüfung endgültig nicht bestanden - Härtefallantrag Uni

    Ich sehe die ADHS als ein Handicap, die wie alle anderen Handicaps auch in verschiedenen Ausprägungen existiert.

    Ein Blinder wird ja auch nicht "bevorzugt" wenn er trotz diesem Handycaps zum Studium zugelassen wird. Und er erhält zusätzliche Unterstützungen und Hilfen, die "normale" Studenten nicht erhalten, weil sie sie ja auch gar nicht benötigen.

    Und die ganzen Arbeitnehmer mit Behinderungen die besondere Rechte haben. Die werden doch auch nicht bevorzugt sondern ihr Handycap und die jeweiligen Beeinträchtigungen werden dadurch berücksichtigt. Und in vielen Stellenangeboten liest man mittlerweile das diese Personen sogar bevorzugt, bei entsprechender Eignung, behandelt werden. Und das ist meines Erachtens nach auch nötig, denn es findet nach wie vor immer noch genügend bewusste, aber auch unbewusste Diskriminierung statt.

    Ich finde immer noch, dass es seitens Savas nicht genug Informationen gab (das soll keine Kritik sein!), um sich ein derart pauschales Urteil zu erlauben.

    Ich habe vielmehr das Gefühl, dass man sich da in irgendeiner Form getriggert fühlte und es deshalb zu diesen Reaktionen kam.

    Ein Anhaltspunkt dafür, stellt für mich dieser Absatz dar:

    ADHSler sind nicht von Natur aus bescheuert oder unfähig, sich um solche Dinge zu kümmern. Aufschieberitis hin oder her : In den ganzen Semestern hätte man sich drum kümmern können. Ich habe 23 Semester es nicht geschafft, mich jewels zurück zu melden. Und bin da auch exmatrikuliert worden. Damals wusste ich von ADHS nichts. Aber wenn ich den Schuss nicht gehört hätte, vor dem letzten Prüfungsversuch aktiv zu werden : WANN DANN ????? Es gibt Studienberatungen, es gibt Coaching , es gäbe das Gespräch mit den Professoren bzw. der Prüfungskommission wie man jetzt mit der Situation umgeht.
    Aber vielleicht sollten wir diese Diskussion an dieser Stelle tatsächlich beenden, da sie hier OT ist.

  5. #45
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 130

    AW: Prüfung endgültig nicht bestanden - Härtefallantrag Uni

    [ ... ] Gelöscht (Beleidigung)


    Geändert von Alex ( 7.06.2016 um 22:29 Uhr) Grund: Siehe Edit

  6. #46
    Gesperrt (Mehrfachaccount)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 62

    AW: Prüfung endgültig nicht bestanden - Härtefallantrag Uni

    Ich finde immer noch, dass es seitens Savas nicht genug Informationen gab (das soll keine Kritik sein!), um sich ein derart pauschales Urteil zu erlauben.

    Das war, zumindest von meiner seite aus, kein urteil gegen Savas persönlich!

    Es ist aber allgemein so!

  7. #47
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 62

    AW: Prüfung endgültig nicht bestanden - Härtefallantrag Uni

    Oha. Das ist wirklich krass wie manche hier abgehen. Danke an diejenigen, die mir viel Glück wünschen.


    Ich kann weitere Infos hinzufügen. Ich habe ADHS zum Zeitpunkt der 4. Klausur vor etwa 1 1/2 -2 Jahren diagnostiziert bekommen. Davor wusste ich nicht dass ich ADHS habe. Ich war aber sehr depressiv und bind schließlich dadurch zu therapeutischen Stellen gegangen. Aber selbst danach hat es ewig gedauert, bis ich eine Therapiestelle bekommen habe. Ich bekam zwar Ritalin Adult, aber mehr auch nicht. Für eine Therapie habe ich dann über ein Jahr warten müssen, bis ich schließlich einen Therapeuten bekam, der ADHS für eine Erfindung hielt.

    Erst Ende letzten Jahres habe ich dann eine ADHS Therapie bekommen, nachdem ich bereits zwei Versuche hatte. Und dann habe ich mich versucht Schritt für Schritt persönlich zu steigern.

    Aber eine Therapie funktioniert nun mal nicht von heute auf morgen. So etwas dauert nun mal. Ich habe während dieser Zeit meine Bachelorarbeit geschrieben hatte aber keine Zeit für die eine Klausur. Bin dann zweimal rein, ohne dass ich richtig vorbereitet war. Hinzu kommt, dass ich extreme Schlafprobleme habe und immer noch depressiv bin. Dadurch hatte ich Tage, an denen ich wie ein Zombie war.

    In den zwei ersten Versuchen bin ich nicht angetreten. Ich war angemeldet aber bin nicht angetreten. Und an meiner Uni gibt es Fakultäten an denen man sich paar Tage vor der Klausur noch abmelden kann. Mein Anwalt sagt, ich könnte darauf hoffen(mit wenig Aussicht auf Erfolg). Den der Präsident wird nun den Widerspruch überprüfen und dann wird er sehen, dass ich organisatorisch und nicht fachlich durchgefallen bin. Vielleicht hat er Mitleid vielleicht wahrscheinlich aber nicht

  8. #48
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.471

    AW: Prüfung endgültig nicht bestanden - Härtefallantrag Uni

    web4health schreibt:
    Aber warum darf man nicht auch einmal der Meinung sein, dass man auch mit ADHS eine Eigenverantwortung übernehmen und zeigen muss ?
    Das darf "man", dagegen habe ich auch nienicht was gesagt ... ich bekomme blos 'nen Kamm bei pauschalisierenden Phrasen.

    Die ADHS darf niemals als Ausrede missbraucht werden, absolut deiner Meinung.

    Bei Savas kann ich nur erkennen, dass er im typischen Kampf von Spätdiagnostizierten steckt, die einerseits aktiv den Kampf mit sich selber aufnehmen, dabei mal eben ihr Leben umkrempeln müssen und gleichzeitig den Alltag weiterhin im Griff behalten wollen/sollen.

    Bei der Formulierung "dann hat man den Studienabschluss nicht verdient" dreht sich mir der Magen, weil ich weiß, dass viel zu viele aufgrund von "höheren Mächten" ihren Studienabschluss bekommen (oder auch nicht), aber ganz sicher nicht, weil sie entsprechende fachliche Leistung oder Eigenverantwortung gezeigt haben!

    Wieviel Eigenverantwortung braucht es denn noch, hier in aller Öffentlichkeit um Hilfe zu rufen (übrigens eine Kernkompetenz No one ...) und seine Vergangenheit zu schildern und Meinungen von anderen zu erfragen um für sich selber einen Weg aus dem Schlamassel zu finden?

  9. #49
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.471

    AW: Prüfung endgültig nicht bestanden - Härtefallantrag Uni

    C9H13N schreibt:
    [ ... ] Gelöscht (Beleidigung)




    Indem du dich auf ein beleidingendes Niveau begibst, hilfst du der Sache bzw Savas hier auch nicht!
    Geändert von Alex ( 7.06.2016 um 22:30 Uhr) Grund: Siehe Edit

  10. #50
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 477

    AW: Prüfung endgültig nicht bestanden - Härtefallantrag Uni

    Trommelline schreibt:
    Ich finde immer noch, dass es seitens Savas nicht genug Informationen gab (das soll keine Kritik sein!), um sich ein derart pauschales Urteil zu erlauben.

    Das war, zumindest von meiner seite aus, kein urteil gegen Savas persönlich!

    Es ist aber allgemein so!
    Ich verstehe gerade nicht was Du meinst?!

    Der Zusatz das das keine Kritik sein soll, war für Savas bestimmt. Er kann und soll so viel Information geben wie er es für angemessen hält. Ich habe nicht Dich gemeint.

    Ich finde aber gerade als Arzt sollte man sich in so einer Situation nicht zu pauschalisierenden und teilweise auch nur auf Annahmen beruhenden Aussagen hinreißen, sondern eher nochmal genauer hinterfragen, bevor man sich ein Urteil erlaubt.

    Wie wir nun von Savas erfahren, hat er erst seit kurzem die Diagnose und eine Therapiemöglichkeit. Ihm dann vorzuwerfen, dass er das doch alles hätte vorher machen und wissen müssen sehe ich daher als ungerechtfertigt und zeugt nicht gerade von "Fingerspitzengefühl".

    So. Punkt. Weiter werde ich nicht dazu auslassen. Es sei denn es wird ein neuer Thread zu diesem Thema erstellt und eine sachliche Diskussion dazu geführt.

    Nochmals viel Glück Savas!

Ähnliche Themen

  1. Härtefallantrag Masterstudium
    Von JoRo im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.12.2015, 18:36
  2. Prüfung und kann mich einfach nicht aufraffen, hilfe!
    Von Bücherwurm im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 9.06.2015, 12:30
  3. Härtefallantrag vom hochschulstart.de abgelehnt
    Von sille im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.09.2011, 14:13
  4. Trennung endgültig????
    Von sprachlos im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.10.2009, 17:22
Thema: Prüfung endgültig nicht bestanden - Härtefallantrag Uni im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum