Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 19

Diskutiere im Thema Wie macht Ihr das mit dem arbeiten ?? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 144

    Wie macht Ihr das mit dem arbeiten ??

    Hallo Ihr Alle,

    also ich bin jetzt seit Feb. krank geschrieben, weil ich in Folge den zweiten Job verloren habe.

    Bis vor drei Jahren war ich immer leitend tätig und in den letzten Jahren musste ich mich unterordnen,
    und es erging mir sehr schlecht ( habe aber auch in der Zeit noch einen weiteren Abschluß geschafft).

    Nun geht es mir seit vielen, vielen Jahren immer sowas von schwankend...Laune hoch..runter, Depression..
    das Ganze Programm. Habe mich immer viel belesen...und nun scheint es für mich klar...
    nächste Woche habe ich meinen 1.Termin beim Psychiater...Ich denke des Rätzels Lösung habe ich gefunden,
    ich habe bestimmt ADHS.

    Meint Ihr man schafft es mit ADHS glücklich und auch erfolgreich zu werden ?

    Wie zufrieden seit Ihr mit Eurer beruflichen Situation? Oder könnt ich gar nicht mehr arbeiten gehen ?

    Ich freue mich über Eure Geschichten... bin ganz schön verzweifelt....mit der Neuen Situation

    LG Landleben

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 63

    AW: Wie macht Ihr das mit dem arbeiten ??

    Meint Ihr man schafft es mit ADHS glücklich und auch erfolgreich zu werden ?
    Hi land,
    warum sollte man nur weil man ADHS hat nicht glücklich oder erfolgreich werden? So viel ich mitbekommen habe, wirkt es sich bei jedem anders aus und es geht nur darum deine Stärken und Schwächen zu kennen und richtig einzusetzen.

    Ich bin eigentlich der komplett unkoordinierte Typ, schaffe es aber in meinem Beruf (Konstruktion) erfolgreich zu sein. Klar hab ich gute und schlechte Tage aber die gehören einfach dazu.

    Und ob du glücklich bist oder nicht, kann du nicht an einer Kankheit fest machen. Vorallem wenn du sie noch nicht mal bestätigt hast

    und wie meine Oma schon immer gesagt hat: nix is nur schlecht!

    Lg bibi

  3. #3
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 256

    AW: Wie macht Ihr das mit dem arbeiten ??

    Hi Landleben,
    erstmal Kopf hoch, wird bestimmt besser. (Aufmuntern können andere besser, übe das noch)

    Kann zum beruflichen Alltag mit ADHS leider nicht viel sagen, da ich noch im Studium bin. Brauche irgendwie lange bin schon über 25.... Aber ich versuch mal eine Antwort zu geben.

    Zu deiner Frage
    Landleben schreibt:
    Oder könnt ich gar nicht mehr arbeiten gehen ?
    würde ich sagen, mit ADHS kann man arbeiten gehen. Kenne welche die das ganz erfolgreich im normalen Bürojob tun. Kenne mich aber mit deiner persönlichen Situation und ob du noch Begleiterkrankungen hast, die Arbeiten mehr beeinflussen, nicht aus.


    Weiß von meinen Eltern, das sich beim Einarbeiten in eine neue Aufgabe/ein neuen Job schnell feste Strukturen schaffen bei der Arbeit hilfreich sind. Sie sind ziemlich erfolgreich in ihrem Jobs und das trotz oder vielleicht sogar WEGEN ihres AD(H)S.

    Hoffe das war irgendwie logisch und hilfreich, mir brummt gerade der Kopf

    Gruß
    rabi

  4. #4
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Wie macht Ihr das mit dem arbeiten ??

    Hallo,

    ich würde sagen es hängt von den Komorbiditäten (z.B. Depressionen) ab und von dem Schweregrad der ADHS. Wenn die Depressionen mit den Jahren schlimmer werden, dann können die dafür verantwortlich sein, das man weniger oder anders oder (zeitweilig) gar nicht mehr arbeiten kann. Das hat dann aber nicht viel mit den Symptomen der ADHS zu tun. Wenn die Symptome der ADHS in berufsrelevanten Bereichen liegen, und sehr ausgeprägt sind, dann geht es eventuell auch nicht. Letztere sind aber eher selten, und diese Leute haben auch einen dementsprechenden Lebensweg, die waren von Anfang an gehandicapt.

    Sowohl an Depressionen, als auch an ADHS kann man aber arbeiten, mit geeigneten Therapien ist da sehr viel zu verbessern.

  5. #5
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 55
    Forum-Beiträge: 2.054

    AW: Wie macht Ihr das mit dem arbeiten ??

    > Meint Ihr man schafft es mit ADHS glücklich und auch erfolgreich zu werden ?

    Ja, wenn man von seinem ADHS weiß und das "erfolgreich" für sich richtig definiert. Dabei sollte nicht das Bild vorherrschen, das von der Gesellschaft vorgegeben wird.
    Kleine, leichte Ziele ergeben mehr Erfolgserlebnisse. Und gerade die brauchen wir AD(H)Sler besonders.

    > Wie zufrieden seit Ihr mit Eurer beruflichen Situation? Oder könnt ich gar nicht mehr arbeiten gehen ?

    Ich kann nicht mehr, muß aber auch nicht, weil ich eine Berufsunfähigkeitsversicherun g habe. Hätte ich früher von ADS gewußt und hätte mich drauf einstellen können, wäre ich heute vielleicht noch erwerbstätig.

    Wichtig ist, sich nicht zu überfordern. Vor allem ab 40 läßt die Leistungsfähigkeit (bei allen) nach. Das ist keine Schande, sollte aber berücksichtigt werden.

  6. #6
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 909

    AW: Wie macht Ihr das mit dem arbeiten ??

    Landleben schreibt:
    ich habe bestimmt ADHS.

    Meint Ihr man schafft es mit ADHS glücklich und auch erfolgreich zu werden ?
    Liebe Landleben,

    hmmm, kommt wahrscheinlich auch darauf an, was man unter "glücklich und erfolgreich" versteht.

    Glücklich und erfolgreich in Bezug auf welche Bezugsgrößen?

    Ich bin mir allerdings sehr sicher, dass man mit ADHS "glücklich und erfolgreich" sein kann, nämlich dann, wenn jenes "Glück" und der "Erfolg" in Bezug auf die internen Maßstäbe entspricht und weniger dem, was einem von Außen als "Glück" oder "Erfolg" definiert wird.

    Liebe Grüße

    Luzie

  7. #7
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 144

    AW: Wie macht Ihr das mit dem arbeiten ??

    Hallo Bibi,

    vielen lieben Dank, für deine Antwort.

    Da hast Du vollkommen Recht. Ich muss für mich einfach meine Stärken jetzt definieren und wieder auf die Beine (beruflich)kommen und
    meinen Platz finden.

    ich war ja auch schon einmal erfolgreich und muss einfach nur mehr Optimismus und Motivation entwickeln...

    Dein Job klingt sehr kreativ, was konstruierst Du?

    LG Landleben

  8. #8
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 144

    AW: Wie macht Ihr das mit dem arbeiten ??

    Hallo Rabi, lieben Dank für deine Aufmunterung !!

    Ich glaube ja auch, dass ich bis vor ein paar Jahren nur durch mein ADHS so erfolgreich...für meine Verhältnisse war.

    Ich bin ja auch erst seit kurzem darauf gekommen, dass ich ADHS haben könnte...und die Untersuchungen gehen jetzt erst los.
    Bibber...

    Ich werde ja schon 43 Jahre und zu meiner Zeit, als ich so alt war wie Du, kannte das niemand und in der DDR schon mal gar nicht.
    Da galt ich als frech, vorlaut u.v.m.

    Ihr jungen Leute ...ihr habt es da viel besser und Eure Chancen können weitaus besser sein...

    Was studierst DU ?


    LG Landleben

  9. #9
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 256

    AW: Wie macht Ihr das mit dem arbeiten ??

    Hi Landleben,
    Landleben schreibt:

    Was studierst DU ?
    Ich studiere Elektrotechnik also Ingenieurswesen.
    Gruß
    rabi

  10. #10
    bin eine Piratin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.790

    AW: Wie macht Ihr das mit dem arbeiten ??

    aber klar kann man , Landleben.
    Dein "Handicap" scheint auch mehr die Depression zu sein, oder ? aber so oder so: kann man beides behandeln. dass du schon einen gewissen Lebensweg, auch beruflich gegangen bist, spricht ja auch dafür, dass du nicht "prinzipiell berufsunfähig" bist. und es wieder sein kannst, wenn du deine Depression im Griff hast. es stellt sich dann aber vielleicht die Frage, ob du nicht in deinem bisherigen Lebens- und Berufsweg was ändern musst. aber man wird sehen

    ich hab Adhs und bin glücklich. bin 50 und hab die Diagnose erst ungefähr in deinem Alter bekommen. seitdem bin ich wohl noch etwas glücklicher geworden, weil ich mich selbst nicht mehr so in FRage stellte. Mein Leben ist mit der Diagnose (und Meidkamente) besser geworden . ich hab allerdings auch wenig Probleme mit Komorbidität und neige nicht zu Depressionen, daher kann ich deine Frage nur in Bezug zu Adhs beantworten.

    Erfolgreich? schwere Frage. Karriere: nein. hat mich aber auch schon von Anfang an nicht interessiert. Karriere wäre aber nur für mich interessant geworden, wenn sich damit die Tätigkeit interessanter erwiesen hätte. Das Gegenteil ist aber der Fall (in meinen Augen) Aber ich wollte nicht mit meinem Chef tauschen, nicht einmal fürs doppelte Gehalt. ich bin ein guter und überzeugter "Basis"mitarbeiter. ich bin gut und professionell in meinem Job. Er macht mir Spaß und ich kann viel "Herzblut" in ihn reinstecken, obendrein ist er noch sehr sinnvoll. ich bewege was und helfe Menschen, meine Arbeit wird geschätzt. ich würde das schon als erfolgreich ansehen, auch wenn ich mich für die Karriere für ungeeignet und uninteressiert halte.
    wenn du aber an Ansehen, Kohle, Karriere denkst , dann hab ich es eher nicht geschafft. Wenn du an "glücklich sein im Beruf", dann : ja.

    warum auch nicht ?
    Adhs ist kein Urteil, keine Verdammnis, keine Hölle. Es beschreibt dich nur als einen bestimmten Menschen mit bestimmten Neigungen und bestimmten Charaktereigenschaften. Einige sind gut, einige weniger. Und: jedes Adhs sieht wieder anders aus. und: an jedem Aspekt und "Schwachpunkt" kann man arbeiten, es gibt sehr viele Bausteine, die dir helfen können. Maßgeschnitten auf dich und deine Probleme.

    und: ich wette, es gab in deinem Leben viele schöne Zeiten und Momente. Jetzt bist du gerade an einem Tiefpunkt. Vergiss bitte nicht, dass er nur eine Phase in deinem Leben ist und kein Urteil für den Rest deines Lebens. ich weiss es klingt banal, aber "auf Regen folgt Sonnenschein" und du kannst daran einiges machen- im Gegensatz zum Wetter. aber: hab Geduld und warte erstmal auf die Diagnose. dann siehe weiter. Bekomme erstmal das Thema Depression in den Griff. und schaue, wenns dir besser geht danach, was du in deinem Leben ändern musst, damit es bei dem "besser" bleibt und du nicht in alte "Fallen" tappst.

    Nur Mut !

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Arbeiten neben dem Studium
    Von LebenAufZeit im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 6.01.2014, 17:38
  2. Mal so mal so, Arbeiten mit und ohne MPH
    Von Mr. Crabs im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.06.2013, 16:48
  3. Alles was ein Normalo wach macht, macht mich müde und entspannt....
    Von LadyRedBull im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.10.2011, 19:46
  4. Ökonomisches Arbeiten
    Von Maggy im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 6.07.2011, 23:44
Thema: Wie macht Ihr das mit dem arbeiten ?? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum