Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Diskutiere im Thema Studium/Arbeit/kreatives Schaffen...alles zu viel im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    maschalah

    Gast

    Studium/Arbeit/kreatives Schaffen...alles zu viel

    Hallo meine Lieben,

    So. Dann wäre heute also mein erster Tag gewesen nach den Ferien fürs Studium.
    Und was hab ich gemacht?

    Ich bin zu Hause geblieben.
    Hab mir immer wieder überlegt, aufzustehen aber war sowas von müde, das war echt unglaublich.

    Eigentlich hätte ich mir heute die Packung Medikinet für den 1. Versuch holen können in der Apotheke, aber hab es nicht getan.

    Ich hatte nicht mal Lust raus zu gehen.

    Das passiert mir immer wieder und ich hab sowas von mega viel zu tun, ich kann mir eigentlich keine Ruhe gönnen.

    Es ist super schade, weil ich eigentlich Potenzial hab ( wer nicht?) und es immer wieder Phasen gibt, in denen ich es nicht packe aus meinem Bett zu kommen.

    Das schlechte Gewissen kommt dann erst Abends.

    Am Wochenende arbeite ich immer, dort fehle ich meist nie, einfach, weil ich ohne dem Job meine Miete nicht zahlen kann.

    Ich müsste auch neben dem Studium noch wichtige Dinge erledigen, wie Wohngeldbeantragung, Arztbesuche etc.

    Meine große Hoffnung liegt jetzt in Medikinet. Keine Ahnung, ob das überhaupt etwas ändert, aber so geht es nicht weiter.

    Im Moment ist eigentlich alles gut, ich hab einen sehr lieben Freund, hab ein tolles Studium gefunden, dass ich liebe, einen Job, ein wunderschönes Zimmer.

    Und trotzdem komm ich nicht raus.

    Hab jetzt bis vor Kurzem Therapie gemacht wegen familiärer Problematiken, Sucht, Gewalt,diversen Traumatas, Probleme mit Verplantheit/Verträumtheit etc., diese wurde jetzt aber nach einem halben Jahr beendet, weil ich ca. 4 Mal meinen Terminen nicht nachgekommen bin.

    Da ich eine toll Therapeutin habe, meinte sie, ich soll vielleicht jetzt einfach mal mit der Diagnose versuchen, mein Leben ein bisschen besser auf die Reihe zu bekommen, und könne mich dann gerne wieder bei ihr melden. Also dass die Therapie weiter geht.

    Nun ja, alles in Allem hab ich mein Leben einfach nicht im Griff und bekomm vieles gerade so mit Ach und Krach hin.

    Habt ihr gute Erfahrungen mit Medikinet gemacht und habt ihr das auch, dass ihr immer wieder wie aus Blei gegossen und Menschenphobisch im Bett bleibt?

    Das Problem ist, dass ich im Moment die Möglichkeit hab wirklich was tolles aus meinem Leben zu machen. Aber ich bin so dermaßen bescheuert, dass ich mir wieder alles versauen kann. Das geht so weit, dass ich Selbstmordgedanken hab. Natürlich werde ich das nicht tun und mich zusammenreißen. Verdammt noch mal.
    Auch für meinen Freund ist das Ganze sehr belastend. Einfach, weil er mitbekommt, wie schlecht es mir geht ( wohl, weil ich zum 1. mal Zeit und Kraft hab über alte "Wunden" nachzudenken)

    Vielleicht habt ihr auch gute Erfahrungen mit Medikinet gemacht?
    liebe Grüße,

    Maschalah

  2. #2
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 14

    AW: Studium/Arbeit/kreatives Schaffen...alles zu viel

    Hi Maschlah,

    das nicht aus dem Bett kommen/wollen kenn ich zu gut. Brauche morgens ca. 20min bis ich senkrecht bin. Liege im Bett starre vor mich hin und träume wach weiter.
    Ob Medikinet Dein neues Mittel zum Glück ist, musst Du selbst herausfinden. Jeder Stoffwechsel reagiert anders.
    Mir persönlich hilft es in Situationen die durch Ablenkungen meine Aufmerksamkeit beeinträchtigen. Meist in der Uni bei wichtigen Vorlesungen, in Gruppensituationen, oder Konsultationen mit den Profs.

    Leider merke ich dann aber auch den Wirkungsabfall extrem und bin dann noch verpeilter als vorher. Da bin ich dann froh wenn ich wieder alleine bin.
    Ausserdem meine ich mir einzubilden, dass die Kreativität auch eingeschränkt wird. Daher nehme ich es wirklich nur in bestimmten Situationen.
    Aber wie geschrieben, jeder macht andere Erfahrungen.

    Was mir wirklich neuen Schwung gebracht hatte waren 4 Wochen Sertralin.
    Ich habe es aber wieder abgesetzt, weil meine Libido stark zurückging und dies wohl auch bei etlichen Behandelten nach dem Absetzen so geblieben ist..
    Seither bin ich irgendwie aktiver, aber die Depression ist auch wieder aus dem Urlaub zurück.

    alles Gute!
    Hance
    Geändert von hance ( 7.04.2016 um 01:29 Uhr)

  3. #3
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 248

    AW: Studium/Arbeit/kreatives Schaffen...alles zu viel

    Hallo maschalah,

    wie du das beschreibst, klingt es sehr nach Depression. Hast du mit einem Arzt darüber gesprochen, dass du dich wie Blei fühlst und Selbstmordgedanke hast?

    Liebe Grüsse

  4. #4
    maschalah

    Gast

    AW: Studium/Arbeit/kreatives Schaffen...alles zu viel

    Hallo Ihr Zwei,

    schön, dass ihr geantwortet habt, hat mich richtig gefreut!

    Wisst ihr was?
    Ich geb dem ganzen jetzt einfach Zeit.
    Medikinet wirkt bei mir eigentlich gut, die ersten Stunden bin ich allerdings ziemlich wortkarg und schlecht gelaunt.
    Aber...ich hab die Woche endlich mal wieder viel geschafft.
    Ich denke, dass man vielleicht auch so müde ist, weil man immer so viel gleichzeitig bearbeitet und sich in Höchstphasen vollkommen verausgabt.
    Es ist schon echt krass, da mach ich 4 Tage Mal Full Power was, hab ich das Gefühl, wieder ein guter Mensch zu sein und es doch irgendwie im Griff zu haben.

    Depressionen hab ich keine, vielleicht eine depressive Verstimmtheit. Melancholisch bin ich auf jeden Fall und ich muss mir einfach eingestehen, dass ich noch Zeit brauche, um Alles zu verarbeiten.

    Ich wünsche euch einen feinen Abend, vielen Dank für die schönen Worte!

    Maschalah

  5. #5
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 248

    AW: Studium/Arbeit/kreatives Schaffen...alles zu viel

    maschalah schreibt:
    Hallo Ihr Zwei,

    Es ist schon echt krass, da mach ich 4 Tage Mal Full Power was, hab ich das Gefühl, wieder ein guter Mensch zu sein und es doch irgendwie im Griff zu haben.
    Du bist ein guter Mensch! Mit oder ohne Full Power.

  6. #6
    maschalah

    Gast

    AW: Studium/Arbeit/kreatives Schaffen...alles zu viel

    Ja....aber es fühlt sich nicht so an.

    Ich bin am Traurigsten darüber, wenn ich einfahc nichts mache. Wenn ich mir mein Leben damit versemmel.
    ABer ich versuch daran zu arbeiten, das zu akzeptieren.

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 304

    AW: Studium/Arbeit/kreatives Schaffen...alles zu viel

    Hallo liebe Maschalah!

    Ich drück dich ganz lieb, und ich sag dir aus tiefstem Herzen, dass ich mit dir fühle. Bei mir ist es genau dergleiche Kack. Studium, man könnte, wenns irgendwie ginge, aber je mehr man will, desto weniger geht, und sowieso geht irgendwie ziemlich viel nicht.

    Ich weiss nicht, wie deine genaue Situation ist, und welche Medis du nimmst.

    Oft habe ich wegen allem auch den Gedanken, dass ich am besten morgen früh nicht mehr aufwache, weil alles so anstrengend und mittlerweile hoffnungslos ist.

    Aber: als ich meinen Arzt gefunden habe (übrigens der 1. in 36 Jahren, dem ich über den Weg traue), hat er mir signalisiert:

    Es wird dauern, aber wir arbeiten dran, solange, BIS ES BESSER ist.

    Jeden Termin hab ich bisher bei ihm gehockt und gesagt, dass es eigentlich nichts zu berichten gibt, was viel besser ist.

    Hast du auch so einen Arzt? Du brauchst dringend so einen Menschen!

    Bist du momentan in der Lage, ab und an etwas fürs Studium zu tun? Was würde dich motivieren, anzufangen? Was würde den größten Spass machen?
    Lernst du gut in einer 1:1- "Betreuung"? Mit jemandem, mit dem du dich absprechen musst?
    Welche Ängste sind beim Thema Studium dabei?

    Hast du auch Schlafprobleme? Ich hab seit gestern Trazodon. Das hilft beim Einschlafen und hellt die Stimmung auch, ohne einen Hangover zu produzieren.
    Mein Doc sagte, er habe sehr gute Erfahrungen bei seinen Patienten mit ADHS und Depression.

  8. #8
    maschalah

    Gast

    AW: Studium/Arbeit/kreatives Schaffen...alles zu viel

    Danke für deine liebe Antwort, ich hab dir eine PN gesendet!

Ähnliche Themen

  1. Studium schaffen ?!?
    Von HillaryHorse im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 9.10.2015, 22:27
  2. Haus zu viel Arbeit und Renovationen mühsam
    Von Silberfee im Forum ADS ADHS Erwachsene: Schweiz
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 9.10.2015, 04:25
Thema: Studium/Arbeit/kreatives Schaffen...alles zu viel im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum