Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 15

Diskutiere im Thema Lernen lernen beim Therapeuten im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 9

    Lernen lernen beim Therapeuten

    Hi,

    Ich habe das erste Semester jetzt hinter mich gebracht, mit dem Motto: das nächste kann nur besser werden.

    Also irgendwie habe ich in allen Klausuren ziemlich versagt. In einer habe ich auch die nachschreib Klausur vergeigt.
    Für alle anderen habe ich irgendwie gar nicht gelernt.

    In der Schule kam ich ohne lernen immer sehr, sehr gut zurecht.

    Da habe ich das Problem, dass ich irgendwie gar nicht lernen kann. Ich möchte es gerne, kann mich aber zum einen nicht wirklich gut motivieren und wenn ich dann mal vor meinem Zeug sitze, weiß ich nicht, wie ich den Mist angehen soll.

    Kann da ein normaler Therapeut für ADHS helfen?

  2. #2
    Huiuiui

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 1.761

    AW: Lernen lernen beim Therapeuten

    https://adhs-chaoten.net/ads-adhs-st...lernstrategien

    Vielleicht nützt dir dieser Link. Ich bin mir nicht sicher, ob dir ein ADHS Therapeut bei Lernen helfen kann. In der Regel gibt es an jeder Uni eine Organisation, an die man sich wenden kann, wenn man Probleme mit dem Lernen hat. Schau dich doch mal auf der Homepage deiner Uni um. Vielleicht hast du auch einen Mentor, den du fragen kannst. Oder frage einen Dozenten deines Vertrauens, ob es sowas bei euch gibt.

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 213

    AW: Lernen lernen beim Therapeuten

    Hallo Lennoxi,

    ich hab das selbe Problem wie du. Durch Schule und Ausbildung bin ich auch ohne lernen gekommen und hab dann aber bei den großen Abschlussarbeiten versagt. Ich hab auch mein Chemiestudium zum einen vergeigt, weil ich nicht wusste, wie man lernt, zum anderen aber auch, weil mir dann doch das Interesse gefehlt hat.

    Ich weiß nicht, ob man bei Therapeuten lernt, zu lernen. Ich habe mir einen Lerncoach gesucht, der mir vor allem beibrachte, wie ich mich organisiere und wie ich Prioritäten setze. Das hat mir echt weiter geholfen. Nur leider muss man den auch selber bezahlen.
    Was ich dir empfehlen kann, setzt dich mit der psychologischen Beratung deines Studentenwerks in Verbindung. Die bieten auch bei mir an der Uni Lernkurse an. Für mich war das zwar nicht, weil das eine Gruppenveranstaltung war und bei nem Lerncoach geht man auf deine eigenen Fragen und Probleme besser ein, fand ich. Aber es ist schon mal ein Anfang, die Angebote an deiner Uni zu sichten.

    Was ich auch total empfehlen kann, ist ein Nachteilsausgleich zu beantragen. Das kannst du bei der Behindertenberatung bzw. bei der Beratung für chronisch kranke machen. Ich hab wegen meinem ADHS jetzt 10% längere Schreibzeit, die ich aber auf 25% jetzt hab hochsetzen lassen. Damit ich nicht immer alles überlese und genug Zeit zum genau lesen habe. Und was mir noch viel mehr geholfen hat, ist die Tatsache, dass ich auch alleine schreiben kann, also nicht in einem vollgestopften Hörsaal sitzen muss. Jemand im Forum meinte aber, dass ADHS in Bayern, als Nachteilsausgleich, nicht anerkannt wird. Wieso das so sein sollte, weiß ich nicht. Ich studier auch in Bayern und habe ihn bekommen. Aber ich würde mich einfach informieren. Mehr als ein NEIN kann man ja eh nicht bekommen.

  4. #4
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 770

    AW: Lernen lernen beim Therapeuten

    Ich bin gerade in einer Verhaltenstherapie - auch wegen anderen Themen - und wir werden lernen üben. Daher geht das auf jeden Fall

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 304

    AW: Lernen lernen beim Therapeuten

    Hallo Lennoxi!

    Ich studiere auch noch, habe mein Studium bisher ohne größere Einschränkungen hinbekommen, weil ich teilweise sehr gut im Hyperfokus lernen konnte und mir alles vorher in den Kopf ballerte.

    Momentan hänge ich an der Examensvorbereitung, die noch mal eine ganz andere Hausnummer ist, und ich im Grunde auch daran gescheitert bin und deshalb meine Diagnose kam.
    Wie ich momentann weiterkomme, weiss ich auch noch nicht.

    Was für mich klar ist:

    - ADSHler sind wohl oft visuelle Denker- das kann man versuchen umzusetzen in einer anderen Darstellung, zB Mindmaps
    - ich muss meinen zukünftigen Lernplan ins Detail runterbrechen und mir ganz gezielt Belohnungen setzen. Dafür werden teilweise schon kleinere Belohnungen ausreichen, zB jeden Tag meine geschafften Inhalte abzuhaken. In dem Moment, in dem man ein Tagesprotokoll führt, ist man automatisch gewillter, gerne das Kreuz zu setzen.

    - ich brauche lebhafte Vorstellung davon, wie es sein wird, mein Ziel zu erreichen. Das schaffe ich mit Visualisieren, oder mit Etappen aufmalen, verbildlichen (zB beim Abnehemen: für jedes Pfund eine Büroklammer, ergibt irgendwann eine Kette, die bei meiner Waage hängt).

    - ich muss eine Person finden, die mit mir als Art "Mentor" meinen Plan umsetzt. ich brauche unbedingt einen persönlichen Bezug, dann bin ich zu absoluten Höchstleistungen zu motivieren.


    Die Idee von der psychologischen Studentenberatung kann ich nur weiterempfehlen. Man bekommt schnell einen Termin, kann bei eventueller Antipathie zum Therapeuten schnell und unkompliziert wechseln, sie arbeiten Verhaltenstherapeutisch.
    Ich war gerade letzte Woche dort, habe sogar einen gefunden, der große Erfahrung im ADHS bereich hat.


    So Ich kann zwar noch keine Erfolge nennen, aber ich bin momentan in der Stimmung, es werden welche kommen (und das ist ja echt was wert).

    Ach so: ein cleaner Arbeitsplatz sei wohl Grundvoraussetzung. Ich arbeite dran.

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 213

    AW: Lernen lernen beim Therapeuten

    Ja. Ein cleaner Arbeitsplatz wäre super. Meiner ist es leider nicht lol

    Gesendet von meinem GT-I9506 mit Tapatalk

  7. #7
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 968

    AW: Lernen lernen beim Therapeuten

    Wenn Du fachliche Hilfe zum Lernen Lernen haben möchtest, solltest Du mit einem Coach besser bedient sein. Bei einem Therapeuten besprichst Du zwar Strategien und er wird vielleicht auch inneralb der Sitzung etwas mit Dir üben, aber letzendlich mußt Du es bei einer Therapie alleine umsetzen. Ein Coach hingegen wird Dir auch eher im Alltag helfen, die erinnern und mehr konkrete Lernpläne erstellen usw..


    Ansonsten - wie wäre es mit einer Lerngruppe? Die meiste Zeit im Studium habe ich mich nicht getraut danach zu suchen aber die paar Male, wo ich eine hatte, hat es mir sehr gut geholfen..
    Und das lag vielleicht weniger daran, dass ich in einer Gruppe besser lerne (eher das Gegenteil wegen meinen sozialen Ängste ) sondern viel mehr, dass ich gezwungen wurde, mich zu einem bestimmten Zeitpunkt mit dem Lernstoff auseinander zu setzen... Auch das organisatorische, wann die nächste Prüfung ist, wann man anfangen sollte zu lernen, Lernmaterialen organisieren, fehlende Sachen in der Mitschrift bekommen usw. hättest Du quasi als Bonus zu eine Lerngruppe.



    .. ich denke manchmal auch, dass ich eigentlich nie richtig lernen gelernt habe.. oder zumindestens das ausdauernde Lernen.. allerdings mußte ich schon etwas lernen um das Abi zu schaffen.. Aber dann machte ich vor dem Studium erst eine Ausbildung.. und auch wenn mir den Stoff nur einen Tag vor der Klausur anschaute, schrieb ich noch die beste Note in der Klasse (Berufsschule)... ich glaube, das hat mich fürs Studium verdorben..

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 10

    AW: Lernen lernen beim Therapeuten

    Hei Lennoxi,

    du bist noch sehr jung, deshalb kannst du dich schon einmal glücklich schätzen.
    Du brauchst keine Therapie, glaube mir! Und zwar keine einzige.
    Du brauchst nur dich selbst und Sauerstoff , genug Sauerstoff zum Denken.

    Wenn du die Diagnose ADHS hast und ein Medikament wie z.B. Medikinet adult,
    dann nehme dieses. Ist dann deine Aufnahmebereitschaft gut, dann lese bitte meine anderen Texte,
    vor allem den mit Hilfe und Tipps zu ADHS.
    lg

  9. #9
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 770

    AW: Lernen lernen beim Therapeuten

    Haubentauche schreibt:
    Hei Lennoxi,

    du bist noch sehr jung, deshalb kannst du dich schon einmal glücklich schätzen.
    Du brauchst keine Therapie, glaube mir! Und zwar keine einzige.
    Du brauchst nur dich selbst und Sauerstoff , genug Sauerstoff zum Denken.

    Wenn du die Diagnose ADHS hast und ein Medikament wie z.B. Medikinet adult,
    dann nehme dieses. Ist dann deine Aufnahmebereitschaft gut, dann lese bitte meine anderen Texte,
    vor allem den mit Hilfe und Tipps zu ADHS.
    lg
    Sorry, aber der Beitrag stört mich wirklich.

    Weder du, noch ich, noch sonst irgendjemand außer Lennoxi selbst weiß, ob sie eine Therapie oder etwas anderes braucht.
    Klar helfen Medikamente gut - aber der Weisheit letzter Schluss sind sie auch nicht. Ich persönlich muss zu meiner Medikation noch an mir arbeiten.

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 21

    AW: Lernen lernen beim Therapeuten

    Das ist wirklich recht schwer zu beurteilen ... also ob eine Theraphie nun hilft oder nicht ... hm

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. was hilft euch beim lernen.
    Von swiss im Forum ADS ADHS Allgemeines
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 31.12.2015, 18:04
  2. Hilfe!!! Lernen Lernen / Abschweifende Gedanken
    Von El_Sonador im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.02.2013, 15:44
  3. Was hilft euch beim Lernen
    Von Morrigan21 im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.05.2012, 17:59
  4. Terror beim lernen
    Von Frankie83 im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 2.12.2011, 22:36
  5. Probleme beim Lernen
    Von Peiper im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 9.06.2010, 19:30
Thema: Lernen lernen beim Therapeuten im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum