Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 17

Diskutiere im Thema Was sind eure Lernstrategien ? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 5

    Was sind eure Lernstrategien ?

    Hallo,

    bin neu hier und habe große Probleme beim Lernen da ich bis jetzt immer irgendwie durch kam in dem ich 2 Tage vorher Skript auswendig gelernt habe aber leider hat das nur für eine 4.0 gereicht. Ich selbst Studiere Physik und will jetzt im Sommer Semester meine Bachelor Arbeit schreiben es kommen jetzt die Wichtigsten Prüfungen die auch den Hauptteil meiner Note ausmachen werden. Welche Lernmethoden haben euch geholfen ?

    Danke im voraus

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 39

    AW: Was sind eure Lernstrategien ?

    Hi Chaoz,

    Ich lerne oberflächlich und gehe wenig in die Tiefe, dafür mache ich dann viele Wiederholungen des Stoffes. Dadurch bekomme ich am Ende doch fast alle wichtigen Details in den Kopf.
    Mir persönlich hilft es, mir Lernkarten zu schreiben, sobald ich den Stoff einigermaßen begriffen habe. Die nehme ich dann in die Hand und laufe damit hin und her, während ich wild gestikuliere und meinen Wänden den Prüfungsstoff erkläre.

    Was mir auch hilft ist, möglichst viele Querverbindungen zu schaffen. Ich lese also zusätzliche Internetseiten oder Buchkapitel, um Phänomen A nachher zwischen Phänomen B, C und D besser einordnen zu können. Je mehr Verknüpfungen, je besser mein Überblick, desto besser kann ich den Stoff behalten.

    Du hast also das Skript auswendig gelernt. Hast du es wirklich verstanden? Auch mal ein Thema woanders nachgeschlagen, das im Skript vielleicht etwas einseitig oder kurz beschrieben wurde? Notizen an den Rand gemacht? Die Essenz verinnerlicht?
    Es ist ein Unterschied, ob du dir den Satz im Skript oberflächlich gemerkt hast oder ob du ihn wirklich begriffen hast. Dieses Verknüpfen und Einordnen, das ich oben beschrieben habe. Und bei mir werfen diese Verbindungen auch den Hyperfokus an, sodass ich tiefer ins Lernen eintauchen kann und es ab einem gewissen Punkt sogar Spaß macht. (Dorthin muss man aber erst mal kommen ...)

    Soviel also zu meiner Methode. Ich denke, letztendlich muss jeder seinen Weg finden. Mir hat auch geholfen, mich mit den Fehlern auseinanderzusetzen, die ich in einer Prüfung gemacht habe. Woran lag es? Eine Transferaufgabe nicht geschafft? Oder ein Kapitel zu oberflächlich behandelt und Fakten vergessen? Denk noch mal drüber nach, wie du in dieser Physikprüfung Punkte verloren hast und mit welcher Lerntechnik du die hättest bekommen können.

    Bleibt mir, dir viel Erfolg zu wünschen, egal, welchen Weg du wählst! :-)

    Emma

  3. #3
    Patrick Star

    Gast

    AW: Was sind eure Lernstrategien ?

    Chaoz schreibt:
    Hallo,

    bin neu hier und habe große Probleme beim Lernen da ich bis jetzt immer irgendwie durch kam in dem ich 2 Tage vorher Skript auswendig gelernt habe aber leider hat das nur für eine 4.0 gereicht. Ich selbst Studiere Physik und will jetzt im Sommer Semester meine Bachelor Arbeit schreiben es kommen jetzt die Wichtigsten Prüfungen die auch den Hauptteil meiner Note ausmachen werden. Welche Lernmethoden haben euch geholfen ?

    Danke im voraus
    Hi,
    meine Abiprüfungen habe ich ohne Medikamente geschrieben dementsprechend sahen auch meine Strategien aus.
    Außer in Mathe, da hatte ich regelmäßig Nachhilfe gehabt.
    Wenn es sich um Themenbereiche wie VWL und ReWehandelte , habe ich jeden Tag mehrere Stunden investiert. Aufgaben gemacht und gelernt.

    Heute wiederhole ich einiges udn mit Medikation mache ich vieles anders. Jeden Tag etwas. Schreiben und Grammatik z.B für Englisch. Wenig, regelmäßig und gründlich, mit pausen.

    Viel erfolg!

  4. #4
    Huiuiui

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 1.761

    AW: Was sind eure Lernstrategien ?

    Hallo Chaoz

    Ich absolviere gerade berufsbegleitend ein Bachelorstudium. Mit dem Lernen versuche ich möglichst früh anzufangen. Zugegeben, das klappt nicht immer, aber immer öfter. Wenn in einer Prüfung mehrere Themen abgefragt werden, suche ich mir das Thema zuerst aus, auf das ich am meisten Bock habe, das mich am meisten interessiert und schreibe davon eine Zusammenfassung. Danach kommt das Thema, das mich am zweitmeisten interessiert, usw. Bis ich alle einmal durch habe. Danach mache ich von jeder Zusammenfassung, danach beherrsche ich den Stoff schon relativ gut. Wenn die Zeit noch reicht, mache ich trotzdem noch eine dritte Zusammenfassung.
    Wichtig: Ich lerne nie länger als 25 min am Stück, danach mache ich eine kurze Pause, ca. 5 min. Wenn ich mich dann noch konzentrieren kann, hänge ich nochmals 25 min dran, usw. Ich stelle mir einen Wecker.
    Zum lernen höre ich meistes leise Entspannungsmusik. Gehe in ein Cafe oder lerne im Zug. Hauptsache, es ist nicht ganz still, dann fängt bei mir das Gedankenkarussel nämlich besonders schnell zu drehen an.
    Wenn ich nach 10-15 min merke, dass ich mich heute nicht konzentrieren kann, höre ich auf. Ich nehme mir dann "lernfrei" und freue mich darüber, dass ich immerhin 10 min gelernt habe.

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 143

    AW: Was sind eure Lernstrategien ?

    wow :-) Mein allergrösster Respekt!!!

    Ich wünschte ich hätte das Abi/Matura... Versuche gerade verzweifelt mit fast 30 das Abi nachzuholen, damit ich studieren kann...

    Kleine Frage: habt ihr früher Medis genommen zum lernen?

    Bei mir ist das Problem, dass ich mich nicht 15 Min auf etwas fokussieren kann, sondern immer wieder zum Handy greife oder so. Und wenn ich mich dann mal länger mit dem Lernstoff beschäftige, mache ich es viel zu genau, weil ich irgendwie Angst habe etwas zu verpassen... Statt einfach mal das ganze Skript nur zu lesen...

    Macht ihr euch Notizen? Oder wie macht ihr das? Weil man kann ja auch nicht von allem Lernkarten und Notizen schreiben? Oder bin ich einfach so langsam?

  6. #6
    Huiuiui

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 1.761

    AW: Was sind eure Lernstrategien ?

    1. Ich habe auch keine Matura. Einer der Vorteile des"gesetzteren Alters" ist, dass man in der Schweiz an einer Fachhochschule auch sur dossier, sprich ohne Matura aufgenommen werden kann. So kann man ich meinen Bachelor machen.
    2. Ich mache mir so oft wie möglich handschriftliche Notizen. Der Stoff geht mir dann besser ins Gehirn.
    Wenn ich einen längeren Artikel lesen muss, streiche ich mir die allerwichtigsten Sachen an und schreibe am Rand stichwortartig auf, um was es in dem Abschnitt geht. Zudem schaue ich meist, ob der Artikel irgendwo eine Zusammenfassung hat und lese dann zuerst die um mir einen Überblick über das Thema zu verschaffen.
    Bei mir besteht das Problem mit der Ablenkung ebenfalls, vor allem, wenn ich zu Hause lerne. Deshalb fahre ich oft mit dem Zug irgendwo hin und lerne während der Fahrt. Bin GA-Besitzerin, das muss ich ja auch rausfahren

  7. #7
    cocolores

    Gast

    AW: Was sind eure Lernstrategien ?

    Emma_123 schreibt:

    Ich lerne oberflächlich und gehe wenig in die Tiefe, dafür mache ich dann viele Wiederholungen des Stoffes. Dadurch bekomme ich am Ende doch fast alle wichtigen Details in den Kopf.

    Was mir auch hilft ist, möglichst viele Querverbindungen zu schaffen. Ich lese also zusätzliche Internetseiten oder Buchkapitel, um Phänomen A nachher zwischen Phänomen B, C und D besser einordnen zu können. Je mehr Verknüpfungen, je besser mein Überblick, desto besser kann ich den Stoff behalten.


    Emma

    Ja, da würde ich mich auch einordnen, was Lernvarianten angeht. Ich würde es in meinem Fall aber nicht als Strategie bezeichnen; ich denke, das ist aus der Not geboren oder anders gesagt - ich hab es nie anders gelernt. Ich musste überhaupt das Lernen an irgendeinem Zeitpunkt erst lernen. Und seitdem übe ich wohl noch ...


    Auf alle Fälle verfechte ich damit auch die Vorteile von Transferlernen, Redundantlernen, Verfestigen durch das Aufsuchen der Sachverhalte in anderen Zusammenhängen - die erwähnten Verknüpfungen. Diese Art, Wissen wie ein Staubsauger überall von der Oberfläche zu wischen und zum vorhandenen dazu zu sortieren, hat mir schon sehr oft einen plötzlichen Zugang zu einem bislang verrammelten Thema verschafft. Es ist erstaunlich, was die Andersformulierung ein und desselben Faktes in einem anderen Zusammenhang plötzlich an Verständnis und Begreifen ausmachen kann.
    Ich springe dann in meinem Vorlesungsmaterial und völlig fremden Skripten im Internet über ein ähnliches Thema beim Lernen hin und her.

    Im Prinzip lerne ich nie rein aus meinem Studienmaterial oder meinen Aufzeichnungen, sondern immer in großem Bogen am PC mit verschiedenen Internetseiten auf: Wikipedia, Uni-Veröffentlichungen oder ganz einfach "Schulwissen online" ...
    Allerdings setzt das eines voraus - genügend Zeit. Das eignet sich nicht dazu, mal eine halbe Stunde Zugfahrt zu nutzen, denn ich weiß nie, wo ich lande und wo ich mich festlese, und vor allem vergisst man dabei die Zeit. Wenn ich weiß, ich muss aufpassen, wie spät es ist, dann neige ich dazu, mich nirgends richtig reinzulesen und schrubbe nur über die Überschriften, dann bleibt nichts hängen.

  8. #8
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 4

    AW: Was sind eure Lernstrategien ?

    Hallo,

    lernen ist echt schwierig je nach Stoff und auch Zugangsmöglichkeiten.
    Als Bürokauffrau habe ich mir zum Beispiel zum Anordnen der Ein-Oder Verkaufskalkulation eine Geschichte ausgedacht oder so ne art reim. Die fingen immer mit dem schlagwort, oder einem ähnlichen Wort an, das ich brauchte um dann die richtige Reihenfolge hinzubekommen.

    Oder kleine geschichten. Oder Lieder...am besten immer mit "frechen oder sexuellen " Inhalten das habe ich mir immer ganz gerne gemerkt. Um so bescheuerter um so besser.

    Beispiel, Mutterschutz : 6 Wochen vorher und 8 Wochen nach der Geburt! Warum denn? Hätten die beiden die 69 gemacht, wäre die gute nicht schwanger geworden. Mit so zufällen kann man dann auch seine dinge auswendig lernen.

    Ich habe auch teilweise mit einer Kollegin Stundenlang per Telefon gemacht. Wir hatten die Skripte und haben uns die gegenseitig erklärt und dann abgefragt, und immer wieder, konnten schon mal 3 Stunden werden, aber das hat super gut geklappt, haben uns eselsbrücken gebaut und immer wieder nachgetestet, es hat einen riesen spaß gemacht.
    Was auch hilft sind Aufgabenstellungen aus vorigen Klausuren, wenn man die durchackert und dadurch sein wissen schon anwenden muss. Am besten zu zweit oder so. Das ist aber Typsache denke ich einfach.

  9. #9
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 256

    AW: Was sind eure Lernstrategien ?

    Hi,

    meine Lernstrategie war immer etwas laut. Ich schreibe gerade an meiner Masterarbeit. Naja das organisatorische, soll selbstorganisiert arbeiten, macht mir zu schaffen. Habe einen kleinen Hänger.

    Aber zurück zu den Lernstrategien. Ich habe Details und Formeln die ich auswendig haben musste auf Karteikarten geschrieben und immer wieder runtergebetet. Immer wieder alle Karten. Vorher habe ich mich durchs Skript gearbeitet um die wichtigsten Sachen alle auf die Karten zu bekommen. Das hatte den Vorteil das ich nicht an dem Schreibtisch gebunden war sondern auch mal in den Garten gehen konnte ect. Oder auch mal auf und abtigern.
    Wenn die Katzen auch nur ansatzweise unsere Sprache verstehen sind die wohl Meister in Elektrotechnik. Habe es immer wieder ihnen erzählt bis sie abgehauen sind

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 143

    AW: Was sind eure Lernstrategien ?

    Auch ich erkläre mir den Lerninhalt mündlich. So als würde ich einen Vortrag halten. Leider habe ich erst vor kurzem gemerkt, dass es einfacher ist, wenn ich den Lerninhalt auf Schweizerdeutsch erzähle, als wenn ich wie ein Roboter den Text ablese...
    Geht halt nicht in der Bibliothek. Aber es ist sehr effizient!
    Und Aufgaben lösen, auch wenn man die Theorie noch nicht beherrscht! Ich war immer zu faul, aber wenn man beide Abacken zusammenkneift und mal anfängt mit Aufgaben lösen, ist es gar nicht mehr so schlimm

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Was sind eure Hauptsymptome?
    Von xonk im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 17.03.2015, 22:25
  2. Was sind eure Gedanken dazu?
    Von Jutta58 im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.02.2013, 12:49
  3. Wie hoch sind Eure MPH Dosen?
    Von IchUndDu im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 5.12.2012, 18:57
Thema: Was sind eure Lernstrategien ? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum