Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 20

Diskutiere im Thema ADHS als Härtefallausgleich im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #11
    DaveR

    Gast

    AW: ADHS als Härtefallausgleich

    gisbert schreibt:
    Was am öfftl Dienst reizt ist die vermeintlich Sicherheit
    v.a.reizt daran eine Anstellungszeit die über den jeweiligen Projektzeitraum hinausgeht, und, dass das Gehalt zumindest mäßig über Sklavenniveau liegt.

    Abseits davon lebt der soziale Arbeitsmarkt in den meisten Fällen von der (Selbst)-Ausbeutung der Mitarbeiter..

    Folgen?

    http://www.rp-online.de/leben/beruf/...-aid-1.2968871

  2. #12
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.252

    AW: ADHS als Härtefallausgleich

    Überschrift des o.g. Links

    Höheres Gesundheitsrisiko
    Sozialarbeiter und Erzieher häufiger krank

  3. #13
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 770

    AW: ADHS als Härtefallausgleich

    DaveR schreibt:
    Naja,eine professionelle Sicht auf die Soziale Arbeit hast Du ja noch nicht.

    Die besseren Jobs im sozialen Bereich werden nach TVÖD oder irgendwas entsprechendem bezahlt, ein Master ändert Deine Einstufung, ergo bist Du teurer, aber trotzdem fehlt Dir die Berufserfahrung und Du kannst noch nicht allzuviel effektiv tun. Das macht Dich nicht unbedingt zum idealen Kandidaten, sondern nur zu nem besonders teueren Anfänger.

    Wenn Du wirklich nen Master machen willst, dann mach dass, wenn Du im Beruf angekommen bist und dort auch Aussicht hast,dass Du es jemals wirst anwenden können (und bezahlt bekommen). Dann weißt Du übrigens auch,worauf Du Dich realistischerweise spezialisieren solltest.

    Und nochwas, wenn Du Dich "professionalisieren" möchtest um handlungsfähiger im Job zu sein,würde ich eher was Methoden-orientiertes empfehlen.
    Wer sagt das? Nach einer abgeschlossenen Berufsausbildung und der Berufserfahrung die ich während dem Studium bisher gesammelt habe, kann ich ganz klar sagen, dass es sehr wohl so ist.
    Nach 6 Jahren Berufserfahrung werde ich wohl wissen, was ich will und was nicht/was für mich richtig ist und was nicht/ob es im Handeln einen Unterschied macht.

    Zur Hintergrundsinfo: In der Professionalisierungsdebatte in der Sozialen Arbeit geht es vor allem darum, dass noch nicht alle anderen Professionen diese anerkennen. Wenn der Regelabschluss weiterhin der Bachelor bleibt, wird sich daran nichts ändern.
    Das möchte ich nicht so hinnehmen, da für mich die Soziale Arbeit eine eigene und besondere Berechtigung hat.

    "Soziale Arbeit als Menschenrechtsprofession" ist das Schlagwort. Staub-Bernasconi hat auch mal zu mir gesagt: "Nur mit einem Bachelor werden wir nicht zur Profession".

    Und ja, auch der Masterstudiengang wäre berufsbegleitend. Aber nicht mehr im Dualen System

    Das war aber alles ja nicht die Frage meines Eingangsposts.. Ne Diskussion darüber gerne, aber dann in nem anderen Thread


    Die Frage ist immer noch, ob jemand seinen Zugang zum Studium durch eine Härtefallregelung ( http://www.hochschulstart.de/index.php?id=hilfe1010 Punkt 2.) bekommen hat, oder ob das komplett unrealistisch ist

  4. #14
    DaveR

    Gast

    AW: ADHS als Härtefallausgleich

    oracle.kid schreibt:
    Zur Hintergrundsinfo: In der Professionalisierungsdebatte in der Sozialen Arbeit geht es vor allem darum, dass noch nicht alle anderen Professionen diese anerkennen. Wenn der Regelabschluss weiterhin der Bachelor bleibt, wird sich daran nichts ändern.
    Danke, nach 20 Jahren Erfahrung mit und im sozialen Bereich bin ich froh, dass ich jemand gefunden hab,der mich so weise belehren kann.
    Ich hab auch erlebt, wie sich die Situation der Sozialarbeiter/innen seitdem entwickelt hat. (Tendenz:, siehe entsprechenden Link weiter oben, beachte Zeitraum)
    Und da gibt es Zusammenhänge....Die Fachhochschulen haben in der Zeit sehr profitiert.

    Es ist im Leben nicht hilfreich in - immer kleiner werdenden Radien - um sich selbst zu kreisen wenn man von irgendjemand ernst genommen werden möchte, aber früher oder später wirst Du wissen, was ich damit meine.

    (Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis wird zum Beispiel dann deutlich, wenn das Navi sagt "Fahren Sie geradeaus" und die eigenen Sinne sagen "da ist ein Fluß", wie wir wissen gibt es verschiedene Möglichkeiten wie Menschen damit umgehen.)

    oracle.kid schreibt:
    Das war aber alles ja nicht die Frage meines Eingangsposts..
    Als großer Kybernetiker solltest Du eigentlich wissen, welches Teilssystem bei dieser Frage anschlußfähig ist, oder?
    Geändert von DaveR (20.02.2016 um 14:20 Uhr)

  5. #15
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 770

    AW: ADHS als Härtefallausgleich

    Schade, dass dieser Thread so weiter geht. Ich möchte an der Stelle mich eigentlich nicht dafür rechtfertigen müssen, dass ich das machen möchte, was ich für richtig halte: einen Master.

    Ob dieser sinnvoll ist oder nicht, ob das der Sozialen Arbeit zuträglich ist oder nicht, das kann man durchaus diskutieren. Aber dann bitte a) in einem anderen Thread und b) ohne meinen Standpunkt/Meinung abzuwerten und anzugreifen.

    Mir geht es hier, wie schon in meinem letzten Post erwähnt, darum, ob der von mir angedachte Weg über die Härtefallregelung in Sozialer Arbeit oder einem anderen Studiengang bereits mal zum Erfolg geführt hat oder wie er zum Erfolg führen könnte.

  6. #16
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 10.928

    AW: ADHS als Härtefallausgleich

    DaveR schreibt:
    Danke, nach 20 Jahren Erfahrung mit und im sozialen Bereich bin ich froh, dass ich jemand gefunden hab,der mich so weise belehren kann.
    Ich hab auch erlebt, wie sich die Situation der Sozialarbeiter/innen seitdem entwickelt hat. (Tendenz:, siehe entsprechenden Link weiter oben, beachte Zeitraum)
    Und da gibt es Zusammenhänge....Die Fachhochschulen haben in der Zeit sehr profitiert.

    Es ist im Leben nicht hilfreich in - immer kleiner werdenden Radien - um sich selbst zu kreisen wenn man von irgendjemand ernst genommen werden möchte, aber früher oder später wirst Du wissen, was ich damit meine.

    (Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis wird zum Beispiel dann deutlich, wenn das Navi sagt "Fahren Sie geradeaus" und die eigenen Sinne sagen "da ist ein Fluß", wie wir wissen gibt es verschiedene Möglichkeiten wie Menschen damit umgehen.)



    Als großer Kybernetiker solltest Du eigentlich wissen, welches Teilssystem bei dieser Frage anschlußfähig ist, oder?

    der ton macht die musik und ich persönlich finde den ton unpassend

    wäre schön wenn der respekt gewahrt wird



  7. #17
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.871

    AW: ADHS als Härtefallausgleich

    Aufgrund von ADHS über die Härtefallregelung einen Studienplatz zu bekommen, halte ich für unrealistisch. Denn dazu erfüllt man mit ADHS nicht die Bedingungen, die vorliegen müssen.
    Du könntest allerdings versuchen, einen Antrag auf Verbesserung der Durchschnittsnote zu stellen. Nähere Infos findest du hier: Antrag auf Verbesserung der Durchschnittsnote/Wartezeit | Deutsches Studentenwerk


    Nochwas: Ich kann dich nur ermuntern, den Master direkt im Anschluss an den Bachelor zu machen. Denn je länger man aus dem Lernen raus ist, desto schwerer wird es, da wieder reinzukommen.
    Jobs gibt es gerade für Sozialarbeiter zwar viele (zumindest bei mir in der Gegend wird händeringend gesucht), aber Aufstiegschancen und Aussichten auf eine bessere Bezahlung hat man mit einem Bachelor eher nicht. Da hat man es mit einem Diplom/Master in Sozialer Arbeit wohl so schon schwer genug. Das trifft nicht nur für den Soziale Arbeit zu, sondern auch für andere Studiengänge. Bei Sozialer Arbeit kommt da noch erschwerend dazu, dass die Jobs auch von anderen Berufszweigen wie z.B. Soz.päd., Erziehungswissenschaftler, Lehrer, Psychologen, etc. gemacht werden können. Ich habe dazu in der letzten Zeit viele Gespräche mit Sozialarbeitern, Lehrern und Erziehungswissenschaftler gehabt, die alle mehr als 10 Jahre Berufserfahrung im sozialen Bereich haben.
    Geändert von Fliegenpilz (20.02.2016 um 16:21 Uhr)

  8. #18
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 770

    AW: ADHS als Härtefallausgleich

    Danke für den Tipp! Beim rumschauen habe ich gerade gesehen, dass der Nachteilsausgleich den ich wegen ADHS im laufenden Studium habe, das nicht mehr möglich macht.. Weißt du da denn mehr bzw. lohnt es sich trotzdem?
    rl
    Weil ich würde schon sagen, dass ich in meinem Kurs und bei meinem Engagement über die Maßen heraussteche. Da könnte ich denke ich schon ein Gutachten bekommen...

  9. #19
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.871

    AW: ADHS als Härtefallausgleich

    Hast du den Nachteilsausgleich seit Beginn deines Studiums? Was genau wurde dir als Nachteilsausgleich gewährt? (Zeitverlängerung bei Klausuren, extra Raum etc.?) Nimmst du wegen ADHS Medikamente und wenn ja, seit wann? Also seit Beginn des Studiums oder erst später? Hattest du deine ADHS Diagnose schon als du angefangen hast zu studieren?

  10. #20
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 770

    AW: ADHS als Härtefallausgleich

    Ich hab den Nachteilsausgleich seit dem dritten Semester. Der beinhaltet eine Woche Fristverlängerung bei Hausarbeiten und 15 min längere Prüfungszeit bei schriftlichen Klausuren.
    Bei mündlichen habe ich keine Sonderregelungen.

    Die Diagnose habe ich im zweiten Semester bekommen und nehme seitdem auch Medikamente (300mg Elontril und 10-20mg Ritalin Adult). Das hilft mir zwar schon, aber Luft nach oben wäre schon noch deutlich..

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. ADHS und Psychose, ADHS wurde festgestellt und bekomme Risperdal, nix für ADHS
    Von Krieger im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.09.2012, 22:31
Thema: ADHS als Härtefallausgleich im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum