Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 32

Diskutiere im Thema Studium - Was kann ich für Anträge stellen? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #11
    DaveR

    Gast

    AW: Studium - Was kann ich für Anträge stellen?

    Hathor schreibt:
    Deswegen hab ich jetzt auch den Schwerbehindertenantrag stellen müssen.
    bist Du Dir sicher, dass Dir das nicht irgendwann noch auf die Füsse fällt?

    oder dreht es sich dabei um mehr/ was anderes als ADHS?

  2. #12
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 213

    AW: Studium - Was kann ich für Anträge stellen?

    Warum soll mir das auf die Füße fallen? Ja, es kommt noch mehr dazu. Aber warum soll es nicht klappen? Versuchen kann man es ja. Wenn nicht, dann nicht. Und es will das Bafögamt nunmal so haben

  3. #13
    DaveR

    Gast

    AW: Studium - Was kann ich für Anträge stellen?

    Hathor schreibt:
    Warum soll mir das auf die Füße fallen?
    Welchen Beruf strebst Du nach dem Studium an?

  4. #14
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 213

    AW: Studium - Was kann ich für Anträge stellen?

    Pathologe. Also kein Praxisalltag auf Station, dass ist eh nix für mich. Da muss ich mich ständig auf neue Leute einlassen. Ich bleib schön in meiner Laborrichtung

    Gesendet von meinem GT-I9506 mit Tapatalk

  5. #15
    DaveR

    Gast

    AW: Studium - Was kann ich für Anträge stellen?

    Hathor schreibt:
    Pathologe. Also kein Praxisalltag auf Station,
    Sehr vernünftig.

    Dann musst Du aber trotzdemnoch argumentieren (weil auch dann hängt vielvon Deiner Arbeit ab) warum Du zwar in dieser Arbeit zuverlässig arbeiten kannst.

    Ich weiß schon, Schwerbehinderung muss man bei der Einstellung (!)nicht angeben, aber sehr wohl alles, was einen bei der Ausübung der Tätigkeit behindert.

  6. #16
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 213

    AW: Studium - Was kann ich für Anträge stellen?

    Ich weiß, dass viel von meiner Arbeit dann abhängt. Ich arbeite seit 6 Jahren schon in der Pathologie, als MTLA. Deswegen weiß ich, was mich erwartet. Und ich bin genug Höhen und Tiefen durchlaufen, um zu wissen, was zu dem Zeitpunkt dann das A und O ist, nämlich, eine passende Organisation und Zeitstruktur zu finden. Und ich weiß, dass die ersten 2 Jahre auch dann die Hölle werden. Aber, ich hab mich gut genug in den letzen 3 Jahren kennen gelernt, um zu wissen, wenn ich mir zu viel zu mute.

    Wenn ich jetzt nicht den Druck von außen hätte, dann würde ich den Antrag auch nicht stellen. Aber es kommt nunmal, psychisch gesehen, durch die ADHS zu Verzögerungen. Und wenn das der einzige Weg ist, dann bestreite ich diesen eben.


    Gesendet von iPad mit Tapatalk

  7. #17
    DaveR

    Gast

    AW: Studium - Was kann ich für Anträge stellen?

    Hathor schreibt:
    Und wenn das der einzige Weg ist, dann bestreite ich diesen eben.
    Ich wollte nur sicher stellen, dass Du die UEAW (in diesem Fall unerwünschte Antragswirkungen) miteinkalkuliert hast und im Anschluss so argumentieren kannst, dass sie Dir beruflich nicht imWeg stehen.

    Aber wenn Dir von Laborseite bescheinigt wird, dass Du gut arbeitest, wäre das ja schon der Nachweis.

  8. #18
    DaveR

    Gast

    AW: Studium - Was kann ich für Anträge stellen?

    Hathor schreibt:
    Und ich weiß, dass die ersten 2 Jahre auch dann die Hölle werden.
    Es gibt übrigens ne Studie, die nachweist, dass Leute,die zu optimistisch an eine komlexe Aufgabe heran gehen am ehesten scheitern.

    Insofern wirst Du mit dieser (s.o.) Haltung (in Maßen, übertreiben ist ja meistens schlecht) wahrscheinlich ganz gut fahren.

    Kein Witz

  9. #19
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 213

    Studium - Was kann ich für Anträge stellen?

    Hihi ... Ich bin immer noch in Leipzig, bei meinen alten Chefs und Kolleginnen ein gern gesehener Gast 😊
    Hättest du die Praxis aber vor 5,5 Jahren gefragt, wäre das anders gewesen. Der Schritt von Ausbildung zur Arbeit war ein riesen Schritt und endete erstmal in einer kleinen Katastrophe. Alles war und lief scheiße, weswegen ich mich dann auch dafür entschied, mich therapieren zu lassen. Die ersten 2 Jahre waren schwer. Mein Psychiater hat auch viel Wert auf VT echt gelegt und ich habe damit gelernt, mit meinen Schwächen und Einschränkungen umzugehen. Und auch die Vorteile in der ADHS zu sehen.

    Und ohne das alles, wäre das Abenteuer Medizinstudium auch sofort gescheitert.


    Das ist Erfahrung. Ich brauch ungefähr 2 Jahre, mich in der Situation zurecht zu finden

    Gesendet von iPad mit Tapatalk

  10. #20
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 58

    AW: Studium - Was kann ich für Anträge stellen?

    Da du bisher fähig warst, dich irgendwie durch fast drei Semester in einem Studium durchzuwursteln, so schlecht wie auch immer, denke ich nicht, dass es hier ein so stark ausgeprägtes ADHS ist.
    Da du bisher fähig warst, dich irgendwie durch fast drei Semester in einem Studium durchzuwursteln, so schlecht wie auch immer, denke ich nicht, dass es hier ein so stark ausgeprägtes ADHS ist.


    oder er/sie ist halt besonders schlau und/oder kreativ.
    Das ist ehrlich gesagt eine Aussage, die ich hier weniger erwartet hätte.


    @TE

    Ich bin Dozent an einer Universität.

    Wenn zu mir einer kommen würde und würde mir das erzählen, würde ich sehen, was sich machen läßt. Und ich bin mir sicher, dass Kollegen, die nicht wissen, wie sie damit umgehen sollen, im Kollegenkreis oder beim Prüfungsamt nachfragen würden,
    irgendwas würde passieren und man würde Dich "vorsichtiger" behandeln, aber nicht negativ stigmatisieren.
    ich bin mittlerweile ehrlich gesagt froh, wenn Studenten mit so etwas kommen, man verliert so viele und hätte es durch Gespräche oder einfach Kenntnisse evtl. verhindern können. Was meinst Du, wieviele Leute ich dann letztendlich schon an den Platzvergabelisten vorbei habe, einfach, weil es für sie am Schluss der einzige Weg zu einer Chance war, z.B. Projekt- anstatt Lesearbeit etc.., - der Computer sollte das nicht entscheiden.

    Manche Sachen hast du ja auch selbst im Griff, zum Beispiel erste Reihe sitzen.
    Wenn Du klar und authentisch rüberkommst, erklärst, was Deine Schwachstellen sind und vor allem - das als Tip für den Umgang mit meinen Akademikerkollegen - passende Publikationen zugänglich machst, wird man sich passend verhalten.

    Bezüglich Nachteilsausgleich hängt es sehr davon, in welchem BL du lebst, hier in BY wird ADS für den Nachteilsausgleich nicht anerkannt, nur die Komorbiditäen wie LRS oder ähnliches.
    Geändert von superman (15.01.2016 um 15:38 Uhr)

Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Firmen und Stellen finden
    Von stefang im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.03.2014, 16:47
  2. Kann ich mein Studium vergessen??
    Von ads-123 im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.09.2013, 01:08
  3. Wann/wie findet man den richtigen Neurologen der eine Diagnose stellen kann?
    Von maedelmerlin im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 19.12.2012, 10:41
  4. Diagnose stellen
    Von binhaltso im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.07.2011, 22:47
Thema: Studium - Was kann ich für Anträge stellen? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum