Seite 9 von 12 Erste ... 456789101112 Letzte
Zeige Ergebnis 81 bis 90 von 115

Diskutiere im Thema Reizoffenheit bei Jobcenter erwähnen? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #81
    DaveR

    Gast

    AW: Reizoffenheit bei Jobcenter erwähnen?

    Zur Not:

    Da wo Du jetzt bist (und vielleicht gegebenenfalls überlegst hinzuziehen,ob es Dir jetzt gerade eingefallen ist,oder wann auch immer)

    kannst Du bei ein paar Zeitarbeitsfirmen Termine ausmachen.
    Aber nich für Hiwi-Jobs sondern dezidiert,was adäquateres. Sonst stellst Du Dir natürlich ein Bein.

    Kuckst halt vorher im Internet was die so anbieten und sorgst mit geschicktem Anrufverhalten dafür, dass Du zumindest eingeladen wirst.
    Musst ja nich irgend nen Blödsinn annehmen.

    Wenn Du den ZA-Firmen sagt, dass Du vorerst nur vorübergehend da bist kriegst auch schnell nen Termin wahrscheinlich.

    Staffel die Termine schön,dann is es nachvollziehbar wenn Du einige Zeit da am Ort bist und das JC sollte keine Schwierigkeiten machen.

    Musst halt erklären,warum Du schon dort bist und keine Fahrtkosten beantragt hast. ("Hat sich alles ganz plötzlich ergeben als ich übers Wochenende, habs am Sonntag gesehen und mirgedacht: DA geh ich morgen hin usw ......")
    aber egal, wenn es nachweisbar ist werden die Dir keine Steine in den Weg legen.

    Außerdem,wenn Du da wirklich nachweisbar hingehst hast Du auf jeden Fall Deine Mitwirkungspflicht erfüllt, da kommt überhaupt keine Diskussion auf.

    Dann kannste auch guten Gewissens die McD-Termine verschieben


    wenn ich mir das so genauer überleg...ich bin ein Genie.....wobei: jetzt kommt bestimmt wieder irgendwas dazwischen,wie "ich bin auf ner Insel da gibt es keine Zeitarbeitsfirmen", ich weiß schon,........das ist immer so....o mann muss van Gogh sich schrecklich gefühlt haben....)
    Geändert von DaveR (14.01.2016 um 03:16 Uhr)

  2. #82
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 828

    AW: Reizoffenheit bei Jobcenter erwähnen?

    Also, ich bin jetzt doch ein wenig müde und kann nicht mehr richtig denken, aber ich kann noch erkennen, dass du das sehr gut analysiert hast.
    Vielen Dank dafür.

    Ich werde dir kurz die Kernfragen beantworten, dann geht´s ab in die Heia. Wenn noch was fehlt, das dann morgen.

    Also:

    Umziehen definitiv ja/nein?
    umziehen schon kommuniziert?
    wie von Vermittlungsvorschlägen gehört?
    wann Rückkehr?
    - Umziehen definitiv ja. Ich weiß nur nicht, wann und hab auch noch keine Wohnung. Aber weg: auf jeden Fall!
    - Umziehen bereits angedeutet. Ich sagte, dass ich für diesen Job mit den 1,5 Std (+ ein weiterer, für den ich mich noch bewerben müsste) umziehen würde, weil ich eh in diese Stadt wollte (in der auch mein Freund wohnt). Sie meinte dann: Ja gut, dann verbleiben wir so, aber sagen Sie mir nochmal Bescheid, wenn es denn soweit ist.
    - Von den VV gehört von meiner lieben Frau Mama, die im selben Hause wie ich wohnt. (Die aber auch der Grund ist, weshalb ich da schnell ausziehen will.)
    - Rückkehr eigentlich nächste Woche irgendwann vor Freitag. Will hier noch möglichst viele mögliche Arbeitgeber abklappern.

    "Du warst übers Wochenende bei Deinem Freund und da hat sich für Donnerstag was ergeben deshalb bist Du dortgeblieben" is schon plausibler und die SB wird da nicht nicht blöd rummachen wollen.
    Würd ich ja sagen, aber ich hab noch nie ein Vorstellungsgespräch angeboten bekommen. Ich könnte natürlich auch einfach so tun, als hätte ich eins bekommen. Zu den Firmen hingehen wollte ich ohnehin.

    So, mehr will mein Hirn grad nicht leisten.

    Edit: Hab deinen weiteren Beitrag gesehen...wo bekommt man geisteswissenschaftliche Zeitarbeitsfirmen her...und wo findet man überhaupt Zeitarbeitsfirmen gelistet?

    Gute Nacht.

  3. #83
    DaveR

    Gast

    AW: Reizoffenheit bei Jobcenter erwähnen?

    Chamaeleon schreibt:
    Also, ich bin jetzt doch ein wenig müde und kann nicht mehr richtig denken
    ,

    auch, sehr
    Chamaeleon schreibt:
    aber ich kann noch erkennen, dass du das sehr gut analysiert hast.
    Danke
    Chamaeleon schreibt:
    Vielen Dank dafür.
    Sehr gerne.


    Chamaeleon schreibt:
    Die aber auch der Grund ist, weshalb ich da schnell ausziehen will.)
    ich weiß


    Chamaeleon schreibt:
    Rückkehr eigentlich nächste Woche irgendwann vor Freitag. Will hier noch möglichst viele mögliche Arbeitgeber abklappern.
    Das sollte doch klappen.....


    Chamaeleon schreibt:
    wo bekommt man geisteswissenschaftliche Zeitarbeitsfirmen her...
    gar nicht, für den Zweckmuss es der Büro-und Verwaltungsbereich tun (immer noch besser als McD,oder?)


    Chamaeleon schreibt:
    und wo findet man überhaupt Zeitarbeitsfirmen gelistet?
    Google

    Chamaeleon schreibt:
    Gute Nacht.
    dito

  4. #84
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 828

    AW: Reizoffenheit bei Jobcenter erwähnen?

    So, hab bei Mc Donalds angerufen und nachgefragt, was mit der Bewerbung ist. Und tatsächlich wollte der mich zum Vorstellungsgespräch einladen. Und ich dann so...ja, kann ich natürlich machen, aber eigentlich hab ich andere Ambitionen und zieh auch bald um, ich dachte, das wäre aus der Bewerbung ersichtlich geworden? Und er so: Dann müssen Sie das mit dem Arbeitsamt abklären. Und ich so: Ja, schwierig, man wird ja quasi dazu gezwungen und ohne ärztliche Bescheinigung kann man keinen Job ablehnen, also, wenn man zum Beispiel von der Persönlichkeit nicht passt. Und er so: was wollen Sie denn jetzt von mir? Und ich so: ne Absage. Und er so: Ich überleg mir das nochmal. Und ich so...also, keine Absage? Und er so: Nö. Und dass er sich bald meldet.

    Cooooooool. Echt gut gelaufen! (IRONIE!!) Ich konnte mich einfach nicht verbiegen und dieses verlogene Spiel mitmachen. Zum Vorstellungsgespräch gehen, so tun, als wär ich wirklich dran interessiert. Ich musste einfach ehrlich sein, weil mich dieser Scheiß so dermaßen ankotzt. Ich hab meine Schwester angerufen und ihr das erzählt, sie meinte, ich hätte das Spiel mitspielen müssen, aber ich konnte einfach nicht. Ich hätte mich vor mir selbst geekelt, wirklich. Doof, jetzt bekomm ich wahrscheinlich Sanktionen. Aber das ist der Preis, den ich für meine große Klappe zahlen muss.
    Geändert von Chamaeleon (25.01.2016 um 16:37 Uhr)

  5. #85
    Pepperpence

    Gast

    AW: Reizoffenheit bei Jobcenter erwähnen?

    Chamaeleon schreibt:
    Cooooooool. Echt gut gelaufen!
    Findest Du? Also in der Haut des McDonalds Typen möchte ich nicht gesteckt haben. Ob nun guter Job oder nicht, aber er bietet Dir einen Job an und Du sagst "Ich hab eigentlich andere Ambitionen (sprich: ist mir nicht gut genug) und keine Lust auf Ihr Angebot (auf das ich mich beworben habe!) - können Sie bitte mal eben für mich das Arbeitsamt anlügen...?" und das wäre in dem Fall dass er es macht dann kein "verlogenes Spielchen"? Unter ehrlich sein stelle ich mir etwas anderes vor als es an jemandem auszulassen der nichts mit Dir und Deinen Problemen und keinerlei Schuld an der Situation hat.
    Geändert von Pepperpence (25.01.2016 um 15:41 Uhr)

  6. #86
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 828

    AW: Reizoffenheit bei Jobcenter erwähnen?

    Vielen Dank, Pepperpence, das hilft mir total weiter. Den Typen bei Mc Donalds hat es einen Scheiß interessiert, wer ich bin und ob ich zu denen passe und die vom Amt interessiert das auch einen Scheiß, sonst hätten sie mir nicht so ein Scheiß "Angebot" geschickt. Ich MUSS mich da bewerben! Da hat der Typ von Mc Donalds dann einfach Pech gehabt, wenn er Bewerber bekommt, die nicht passen. Sonst hätt ich mich auch nicht beworben und der aaaaarme Typ von Mc Donalds hätte mich nicht an der Backe.

    Und ja, Mc Donalds ist mir nicht gut genug und daran ist nichts auszusetzen! Oder würdest du bei Mc Donalds arbeiten?! Ich arbeite doch nicht irgendwo, wo ich kaputt gehe!

    Hast du schon mal ALG 2 bezogen?? Ich denke nicht, sonst wüsstest du, dass dir NICHT die Arbeitgeber Leid tun müssten, sondern die Zwangsarbeiter. Dem war es scheißegal, wer ich bin, der wollte nur Arbeitsmaterial.

    Weißt du was, wenn du es dir nicht verkneifen kannst, schnippische und spöttelnde Antworten auf meine Beiträge zu geben, dann werd ich dich ignorieren. DAS muss ich mir neben dem ganzen Scheiß mit Vergewaltigungs-Vorschlägen und Zwangsarbeit nicht auch noch antun.
    Du bist in keinster Weise an konstruktiver Hilfe interessiert. Kannst ja mal den Mc Donalds-Typen anschreiben und ihm deine Hilfe anbieten. Auf Mobbing hab ich keinen Bock. Fehlt noch das Totschlagargument à la "du bist doch faul, wenn du nicht bei Mc Donalds arbeitest".

  7. #87
    Pepperpence

    Gast

    AW: Reizoffenheit bei Jobcenter erwähnen?

    Erstmal ist mir klar dass das System nicht funktioniert und schikanös ist. Ehrliches Handeln (für das Du Dich rühmst) ist für mich dennoch etwas anderes.

    Die Antwort war weder schnippisch noch spöttisch gemeint.
    Bei allem Verständnis (und das habe ich wirklich), aber ich finde Deine Einstellung teilweise schon etwas heftig und ich finde Deine Worte auch recht groß gewählt "Vergewaltigiung", "Zwangsarbeit" , "Mobbing" - ich glaube da könnte der eine oder andere auch fragen: "Weisst Du überhaupt was wirkliche Zwangsarbeit ist?"

    Bei McDonalds habe ich noch nicht gearbeitet, aber (nur zu Deiner Info) jede Menge andere Jobs gemacht um mich durchs Studium und durchs Leben zu bringen z.B. im Hotel putzen, Nachts am Band von 10 Uhr Abends bis halb 7 morgens in brütender Hitze arbeiten. Mir ist schon klar, dass das nicht die tollste Arbeit der Welt ist. Ich sage auch nicht Du sollst sie machen, sondern dass Du Deine Konflikte auskämpfen sollst wo sie entstehen statt sie an einem Unbeteiligen auszulassen.
    Das finde ich ganz schlechten Stil, egal um wen es geht.

  8. #88
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 828

    AW: Reizoffenheit bei Jobcenter erwähnen?

    Ich finde nicht, dass da überhaupt irgendein "Stil" erkennbar ist. Der Kontakt zu dem Mc Donalds-Typen ist ja aus den Umständen entstanden und zwar folgendermaßen:

    Amt sagt, Chamaeleon soll sich bei Mc Donalds bewerben. Sonst gibt´s Sanktionen. Außer, Chamaeleon hat einen ausreichenden Grund, weshalb sie diesen Job nicht antreten kann. --> Chamaeleon kennt einen Grund, nämlich den, dass sie an der Arbeit dort kaputtgehen würde wegen der Geräuschempfindlichkeit. Aber das Amt sagt, dass das kein Grund ist. --> Chamaeleon muss sich also bewerben, wenn sie keine Sanktionen bekommen will. Chamaeleon bewirbt sich und zählt alle Dinge auf, die sie gut kann: alles Dinge, die man bei Mc Donalds nicht gebrauchen kann. --> Chamaeleon fragt nach, ob Mc Donalds sie auch haben will, wenn sie für diese Arbeit nicht gemacht ist. --> Mc Donalds sagt, ja klar. --> Chamaeleon fragt sich: Was soll das?

    Der Knackpunkt ist der, dass ich zur Bewerbung gezwungen wurde und nicht, um den Mc Donalds-Typen zu ärgern. Das ist doch für alle Beteiligten ärgerlich. Ich weiß auch nicht, wo ich da einen eigenen, "miesen" Stil zeige. Ich hatte keine Wahl als mich zu bewerben. Und das hab ich dem Typen auch gesagt. Wenn er mich trotzdem haben will - obwohl ich deutlich gesagt habe, dass das Amt mich dazu gezwungen hat - dann weiß ich auch nicht, was mit dem abgeht. Dann kann ich daraus nur schließen, dass ihm egal ist, wie gut seine Mitarbeiter in das Unternehmen passen und er nur nach Arbeitsmaterial sucht.

    Ich habe keinerlei Schuldgefühl dem Mc Donalds-Mitarbeiter gegenüber, denn ich war freundlich zu ihm und habe ihm die Sachlage erklärt, aber keine Konflikte an ihm ausgelebt. Wenn mich das Amt zwingt, mich bei dem zu bewerben, dann kommen eben solche Situationen zustande. Ein anderer wäre dann unehrlich und unauthentisch gewesen und wäre zu dem Vorstellungsgespräch gegangen, hätte vlt. sogar dort angefangen und dann absichtlich schlechte Arbeit geleistet. DAS hätte ich auch machen können und DAS wäre unehrlich gewesen. Ich habe aber von Anfang an mit offenen Karten gespielt (auch der Dame vom Amt gegenüber habe ich gesagt, dass ich geräuschempfindlich bin) und wurde trotzdem dazu gezwungen, ein "Spiel" zu spielen - die Bewerbung zu schreiben. Dieses Spiel habe ich nicht mehr mitgemacht und dem Typen ehrlich gesagt, dass ich halt dazu gezwungen wurde. Das ist es, was ich mit Ehrlichkeit meine.

    Und nebenei, ich habe auch schon allerlei Jobs gemacht neben dem Studium, die nicht besonders toll waren, aber echt mal, bei Mc Donalds zu arbeiten wäre einfach nur der blanke Horror. Und ich glaube auch nicht, dass sich das im Lebenslauf besonders toll macht. Und ehrlich gesagt, glaube ich auch nicht, dass der Mc Donalds-Typ ein Unbeteiligter ist, der wirkte schon ziemlich tough und abgehärtet, der verschleißt ziemlich sicher ALG 2-Empfänger als billige Arbeitskräfte.

    Und "Zwangsarbeit" ist natürlich eine Übertreibung, mir ist klar, dass echte Zwangsarbeit anders aussieht. Eben eine subjektive Umschreibung.

  9. #89
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 291

    AW: Reizoffenheit bei Jobcenter erwähnen?

    Meine Güte, das geht hier ab

    Chameleon, Sanktionen wird's erstmal keine Geben, denn du hast den Job nicht abgelehnt. Man kann sich aber das Leben schwer machen, wie du merkst. Erstens, das nächste Mal, dass keiner zurückruft wegen der Bewerbung, dann ruf die auch nicht hinterher wenn du den Job sowieso nicht haben willst. Du bist erstmal nur in der Pflicht, dem JobCenter zu beweisen, dass du dich beworben hast. Du kannst immer Zeit gewinnen, in dem du einfach abwartest und erst auf Anfrage vom JobCenter sagst, dass sich keiner gemeldet hat. Wenn man dich zum Bewerbungsgespräch einlädt, dann hast du da die Antwort auf deine Ursprüngliche Frage im Thread: erwähne mehr oder weniger aus Versehen, dass du ADHS hast und welche Schwierigkeiten für dich dazu kommen. Das kann schon abschrecken. Und obwohl man das ADHS verschweigen kann, kann ich mir nicht vorstellen, dass ich mir nicht vorstellen, dass es als Sabotage gillt.

    Ich habe nicht alles durchgelesen und kenne deine Aussichten nicht (weil du Umzug erwähnst, etc. In eine andere Stadt?), deine Ausbildung, etc. aber gegen solchen Angeboten vom JobCenter bleibt dir nur, eine Vollzeitstelle zu finden, die gleichwertig oder besser ist. Ich kenne zwar das Drama, aber außer

    Und für diejenigen, die sich gegen Chameleons Einstellung äußern, man kann es auch anders sagen. Besonders wenn man weiß, wir sind in einem Forum wo die Leute empfindlich reagieren.

    Aber, Chameleon, die "Kollegen" im Forum haben nicht deswegen Unrecht. Und ja, die Arbeitgeber tun mir manchmal auch Leid, und deren Mitarbeiter auch. Denn man kann auch den Probetag blöd laufen lassen, wenn's darauf kommt. Und als jemand, der in der Gastro-Branche arbeitet, es ist schon schlimm, wenn alle denken eine Chance auf einen neuen Kollegen haben und dann nur einen ungeduschten, schlecht gelaunten Probearbeiter, der irgendwann im Laufe des Tages erwähnt, er ist ja nur aus zwang da. Irgendwie muss man mit der Sache anders umgehen können. Und auch wenn der Manager von McDonald's mir nicht besonders leid tut (wenn er einen Termin für ein Gespräch abmachen wollte, wieso saß er noch auf seine Hände?), die künftige Arbeitgeber, die auf sowas aufstoßen, die tun mir jetzt schon leid.

  10. #90
    ellipirelli

    Gast

    AW: Reizoffenheit bei Jobcenter erwähnen?

    nur ganz kurz:
    wie Rosaleen schon schreibt:a) wenn sich der potentielle Arbeitgeber eines Jobs, den ich gar nicht will, nicht meldet, "wecke ich keine schlafenden Hunde"
    b) es gibt div. Möglichkeiten, einen Job nicht zu kriegen, wenn man ihn nicht will (im Gastro-/Lebensmittelbereich fiele mir zb als allererstes stinkende Ungepflegtheit/"prolliges" Benehmen ein......), das geht auch im Vorstellungsgespräch und selbst noch beim Probearbeiten.

    Was mir aber wirklich ganz böse aufstößt, ist deine Verwendung des Vergewaltigungs-Begriffes in einem, sorry, wirklich harmlosen und vor allem völlig sinnfreien Kontext.
    Das ist ein no Go und Affront für alle Frauen, denen eine -wirkliche!!- Vergewaltigung widerfahren ist...

Ähnliche Themen

  1. Hyperakusis Reizoffenheit, Bestimmte Geräusche
    Von Motdy im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 18.04.2015, 13:09
  2. Extreme Reizoffenheit mit Medikamenten
    Von Entropie im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 6.07.2014, 18:11
  3. Voestellungsgespräch..ADS erwähnen??
    Von Unlucky im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 28.12.2013, 22:20
  4. Reizoffenheit: Was sind eure Strategien?
    Von Trago im Forum ADS ADHS Allgemeines
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 4.12.2013, 13:32
Thema: Reizoffenheit bei Jobcenter erwähnen? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum