Seite 8 von 12 Erste ... 3456789101112 Letzte
Zeige Ergebnis 71 bis 80 von 115

Diskutiere im Thema Reizoffenheit bei Jobcenter erwähnen? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #71
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 828

    AW: Reizoffenheit bei Jobcenter erwähnen?

    Ich würde der zumindest sagen das du relativ kurzfristig, sobald es jobmäßig klappt, dort hinziehen willst, das schliesst zwar nicht aus, das du dich in Niedersachsen weiter bewerben musst, aber vllt schliesst es Jobangebote von NRW mit ein. Ein Nachteil kann es auf keinen fall sein ihr das zu sagen.
    Hab ich ihr ja schon gesagt! Aber die VV hab ich von nem anderen Sachbearbeiter bekommen! Und ich hab auch nichts schriftliches, was beweisen würde, dass ich ihr das schon gesagt habe. Und ein Datum hab ich auch nicht angegeben. Vielleicht schick ich denen einfach ne Mail, dass ich zum 1.2. (oder sonstwann) umziehen werde und deshalb mich nicht auf die VV bewerben werde?

  2. #72
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Reizoffenheit bei Jobcenter erwähnen?

    Guck mal vorher ob du die Pflicht hast dich deutschlandweit zu bewerben, denn dann ist das mit dem Umzug kein Argument, weil es nicht vom Wohnort abhängt.

    Das mit der Reizoffenheit finde ich wirklich "schwierig", da es für die ja so "aus heiterem Himmel" kommt. Mir fällt aber auch nichts ein.

  3. #73
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 828

    AW: Reizoffenheit bei Jobcenter erwähnen?

    Ich kann nicht gucken, ich hab die EGV doch gar nicht hier...aber ich hab denen gesagt, dass ich bedingt umzugsbereit bin (ich hab gesagt, dass ich nach NRW und Niedersachsen will).

    Vielleicht ruf ich einfach meine SB an und sag ihr, dass ich so Vorschläge bekommen hab, obwohl ich umziehen will? Vielleicht erinnert sie sich ja daran.

  4. #74
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Reizoffenheit bei Jobcenter erwähnen?

    Aber dann mach es gleich morgen und notier dir Tag und Uhrzeit und Inhalt des Gespräches.

  5. #75
    DaveR

    Gast

    AW: Reizoffenheit bei Jobcenter erwähnen?

    Chamaeleon schreibt:
    Was schreib ich denn jetzt in diesen Wisch? Als Grund dafür, dass ich mich nicht beworben hab? Kann ich sagen, dass ich bald umzieh? Und zusätzlich, dass mir der Job nicht zumutbar ist wegen der Geräuschempfindlichkeit?
    An dieser Stelle denke ich,dass es mir zuviel Arbeit wird mich damit auseinander zu setzen.

    Du hast auf meine Rückfragen zu Deiner heutigen Eingangsfrage noch nicht mal geantwortet (interessanterweise hast Du stattdessen einen Aufsatz über Deinen eigenen Unzulänglichkeiten abgefasst,naja jeder macht am ehesten das was er/sie gewohnt ist...)

    Wenn Du denkst, das der Umzug unter den Bedingungen eine gute Idee ist oder wenn Du glaubst das Du dem JC erfolgreich vermitteln kannst warum Du Dich dort nicht bewirbst solltest Du das auch machen. Auf jeden Fall wirst Du was dabei lernen.

    Kleiner Nachtrag noch ob das JC den Umzug begrüßen wird hängt nicht von der Frage ab,ob Du Dich Deutschlandweit bewirbst, sondern ob Du dort einen Arbeitsverhältnis beginnst (=einen Job hast)

  6. #76
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 828

    AW: Reizoffenheit bei Jobcenter erwähnen?

    DaveR schreibt:
    An dieser Stelle denke ich,dass es mir zuviel Arbeit wird mich damit auseinander zu setzen.
    Das respektiere und verstehe ich.

    Du hast auf meine Rückfragen zu Deiner heutigen Eingangsfrage noch nicht mal geantwortet (interessanterweise hast Du stattdessen einen Aufsatz über Deinen eigenen Unzulänglichkeiten abgefasst,naja jeder macht am ehesten das was er/sie gewohnt ist...)
    Ich hab ADS. Ich übersehe Dinge. Und: ich kann nicht auf alles eingehen. Den Rest finde ich beleidigend, anders als creatrices Fragen.

    Wenn Du denkst, das der Umzug unter den Bedingungen eine gute Idee ist oder wenn Du glaubst das Du dem JC erfolgreich vermitteln kannst warum Du Dich dort nicht bewirbst solltest Du das auch machen. Auf jeden Fall wirst Du was dabei lernen.
    Du scheinst schlechte Erfahrungen mit dem JC gemacht zu haben. Und ich weiß noch nicht, was ich tu. Ich sitz hier mit roten Ohren und versuche abzuwägen, was das Klügste ist. Wahrscheinlich komm ich aus der Sache eh nicht mehr heile raus.

  7. #77
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 828

    AW: Reizoffenheit bei Jobcenter erwähnen?

    Ach, ich schreib einfach diese blöde Bewerbung und schreib da rein, dass ich eh in 2 Wochen umzieh, dann wollen die mich wohl nicht. Und die andere telefonische Bewerbung...die hab ich ja bereits getätigt und meine Pflicht getan, wenn die mir keine Absage gibt, schreib ich halt in diesen Wisch, dass ich noch keine Rückmeldung habe.

    Kann sein, dass die mir trotzdem kürzen, aber ich komm auch mit wenig Geld aus und ein bisschen hab ich noch auf der hohen Kante.

    Sorry, dass ich hier so einen Wind gemacht habe. Es ist einfach alles in meinem Kopf durcheinandergeflogen.

  8. #78
    DaveR

    Gast

    AW: Reizoffenheit bei Jobcenter erwähnen?

    Chamaeleon schreibt:
    Du scheinst schlechte Erfahrungen mit dem JC gemacht zu haben.
    Nein. Nie.Und zwar aus gutem Grund.

    Chamaeleon schreibt:
    Wahrscheinlich komm ich aus der Sache eh nicht mehr heile raus.
    Wenn Du Dich nicht mit Gewalt hinein manövrierst, wird Dir wahrscheinlich gar nichts passieren.

    Wenn Du möchtest können wir es nochmal durchdenken.

  9. #79
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 828

    AW: Reizoffenheit bei Jobcenter erwähnen?

    Wir könnten es etwas systematischer angehen.

    Fakten:

    Job 1: Helferin in einem Restaurant auf 450 Euro Basis.
    Job 2: Helferin bei Mc Donalds - Tarifvertrag Systemgastronomie (kenn ich nich)

    Bei Job 1 steht die Möglichkeit drin, sich persönlich oder telefonisch zu bewerben. Ich habe mich bereits telefonisch beworben, in dem Telefonat wurde ich dazu gedrängt, mal persönlich vorbeizukommen. Habe keine konkrete Zusage oder Absage erhalten, sondern die Info, dass sie dazu jetzt noch nichts sagen könne, sondern nur persönlich. Ich kann jedoch nicht persönlich vorbeikommen, da ich ortsabwesend bin.

    Bei Job 2 kann man sich schriftlich oder auf deren Internetseite bewerben. Ich bevorzuge die Internetvariante, da man durch den Poststempel sehen könnte, dass ich ortsabwesend bin.

    Bei Job 1 habe ich mich rein formell ja schon beworben. Bei Job 2 muss ich mich noch bewerben und dafür eine Bewerbung schreiben, in der hervorgeht, dass ich für diesen Job nicht geeignet bin und außerdem bald umziehe.

    1te Möglichkeit: Ich bewerbe mich, wie vom JC gefordert, bei Job 2. Spricht etwas dagegen? Geht das noch, nachdem ich keine Absage von Job 1 bekommen konnte? Wie hoch sind die Chancen, dass ich von Job 2 abgelehnt werde?

    -------------------------------

    2te Möglichkeit: Ich rufe bei meiner SB an und sage, dass ich bald umziehen werde und ihr das auch schon gesagt habe, aber trotzdem VV bekommen hab.

    -------------------------------

    3te Möglichkeit: Ich lehne die VV ab mit der Begründung der Geräuschempfindlichkeit und reiche ein Attest nach (wenn der Arzt mir da überhaupt irgendeine Art von Bescheinigung geben kann...es also medizinisch fassbar ist). Da würde ein Neurologe oder HNO aufgesucht werden müssen. Kann man ein Attest nachreichen?

    -------------------------------

    4te Möglichkeit: Ich fahre schnell nach Hause, latsch da persönlich vorbei und benehm mich wie Hein Doof und bekomm ne Absage und bin meiner Mitwirkungspflicht nachgegangen. Dagegen spricht, dass ich hier am neuen möglichen Wohnort noch sehr viele Job-Möglichkeiten hätte, die ich gerne alle abklappern würde, teilweise mit persönlichem Besuch.

    So. Wie würdest du das umschiffen ohne Knochenbrüche?

    Momentan habe ich mich für die 1te Möglichkeit entschieden, aber ich kann es nochmal überdenken.
    Geändert von Chamaeleon (14.01.2016 um 01:49 Uhr)

  10. #80
    DaveR

    Gast

    AW: Reizoffenheit bei Jobcenter erwähnen?

    Chamaeleon schreibt:
    Wir könnten es etwas systematischer angehen.
    Gute Idee! Wie Wittgenstein sagen würde, die Wahrheit ist,was der Fallist,oder so......

    Wann planst Du denn zurückzukommen?

    Und wie hast Du von den Vermittlungsvorschlägen erfahren?

    Hab ich das richtig verstanden, dass Du der SB bereits gesagt hast,dass Du bald umziehen wirst, oder hast Du ihr gesagt, dass Du darüber nachdenkst?
    Alles wichtig.


    Chamaeleon schreibt:
    Bei Job 1 steht die Möglichkeit drin, sich persönlich oder telefonisch zu bewerben. Ich habe mich bereits telefonisch beworben, in dem Telefonat wurde ich dazu gedrängt, mal persönlich vorbeizukommen. Habe keine konkrete Zusage oder Absage erhalten, sondern die Info, dass sie dazu jetzt noch nichts sagen könne, sondern nur persönlich. Ich kann jedoch nicht persönlich vorbeikommen, da ich ortsabwesend bin.
    = Status: Bewerbungsverfahren läuft,in Abhängigkeit von der Tatsache,wann Du zurückkommst könntest Du einen Gesprächstermin ausmachen.
    Wenn der ansteht kann man weiterüberlegen. Wenn Du natürlich gar nicht mehr zurückkehren willst ändert das alles aber dazu mehr nach Deiner Antwort.

    Chamaeleon schreibt:
    Bei Job 2 kann man sich schriftlich oder auf deren Internetseite bewerben. Ich bevorzuge die Internetvariante, da man durch den Poststempel sehen könnte, dass ich ortsabwesend bin.
    Hmmm, warum nicht? Schreib(viaInternet) viel von Deinem Studium ins Anschreiben und in den Lebenslauf als Hobby veganes Kochen,dann mal weitersehen, je deutlicher die merken, dass Du beruflich (!) woanders hinstrebst umso weniger lohnt es in Deine Einarbeitung zu investieren (außer die hoffen auf nen Eingliederungszuschuß..
    Aber auch dazu mehr wenn es soweit ist. Frage bleibt: tatsächlich konkrete Umzugspläne?[/QUOTE]

    Chamaeleon schreibt:
    und außerdem bald umziehe.
    wie gesagt...entweder is es unabdingbar so, dann musst Du das erst überlegen und dannmit dem JC klären, oder wenn es nicht Fakt ist, ist es mangelnde Eigenbemühung oder so

    Chamaeleon schreibt:
    1te Möglichkeit: Ich bewerbe mich, wie vom JC gefordert, bei Job 2. Spricht etwas dagegen? Geht das noch, nachdem ich keine Absage von Job 1 bekommen konnte?
    Natürlich spricht da nichts dagegen.

    Chamaeleon schreibt:
    Wie hoch sind die Chancen, dass ich von Job 2 abgelehnt werde?
    81,27% ????

    Das kann Dir niemand sagen. Wenn sich der Filialleiter in Dich verliebt gleich null, wenn die Filiale aprubt in Konkurs geht 100%, wenn jemand anderes sich bewirbt in den sich der Filialleiter verliebt wie bei Konkurs..

    -------------------------------

    Chamaeleon schreibt:
    2te Möglichkeit: Ich rufe bei meiner SB an und sage, dass ich bald umziehen werde und ihr das auch schon gesagt habe, aber trotzdem VV bekommen hab.
    Kann man erst durchdenken..Du weißt schon (auch beim Umziehen gibt es einige Fälle zu bedenken.

    -------------------------------

    Chamaeleon schreibt:
    3te Möglichkeit: Ich lehne die VV ab mit der Begründung der Geräuschempfindlichkeit und reiche ein Attest nach (wenn der Arzt mir da überhaupt irgendeine Art von Bescheinigung geben kann...es also medizinisch fassbar ist). Da würde ein Neurologe oder HNO aufgesucht werden müssen. Kann man ein Attest nachreichen?
    Bitte nicht. Aufwand unverhältnismäßig -Erfolgsaussicht fraglich.

    -------------------------------

    Chamaeleon schreibt:
    4te Möglichkeit: Ich fahre schnell nach Hause, latsch da persönlich vorbei und benehm mich wie Hein Doof und bekomm ne Absage und bin meiner Mitwirkungspflicht nachgegangen. Dagegen spricht, dass ich hier am neuen möglichen Wohnort noch sehr viele Job-Möglichkeiten hätte, die ich gerne alle abklappern würde, teilweise mit persönlichem Besuch.
    Wenn man das vernünftig -und strategisch geschickt- kommunizieren würde und das Abklappern nachweisbar wäre kannst Du anrufen und Dir die Ortsabwesenheit genehmigen lassen. Abervorher nachdenken..."ich bin übrigens weg" ist ein wenig problematisch, weil ortsabwesenheit ja eigentlich vorab genehmigt werden sollte.

    Wenn Du mehrere Termine zurselben Zeit hättest muss Dir allerdings auch zugestanden werden,dass Du selbst Prioritäten setzt

    "Du warst übers Wochenende bei Deinem Freund und da hat sich für Donnerstag was ergeben deshalb bist Du dortgeblieben" is schon plausibler und die SB wird da nicht blöd rummachen wollen.

    Wenn Du ne Fernbeziehung hast is durchaus nachvollziehbar,dass Du da am Wochenende bist oder tageweise.

    Was sagts Du zu alledem?

    Nochmal strukturiert:

    Umziehen definitiv ja/nein?
    umziehen schon kommuniziert?
    wie von Vermittlungsvorschlägen gehört?
    wann Rückkehr?

    weiterer Verlaufs-Vorschlag:
    Bewerben, dann weitersehen, Vorstellungstermine geschickt hinauszögern,
    ggfs bei Vorstellungsgespräch entsprechende Show abliefern (mir hat man diesbezüglich mal gesagt: sei einfach Du selbst....)

    best-practice-variante:
    mach was klar, da wo Du bist, dann hast Du einen einwandfreien Grund dort zu bleiben.

    Generell finde ich,nachdem was ich bisher verstanden habe,das die Situation recht entspannt ist.


    (auch wenn sich das jetzt so anhört,ich bin übrigens kein JC-Kunde, aber sozialrechtlich"sehr interessiert",aber ich sag das nicht weil ich was gegen JC-Kunden habe oder meine mich von denen abgrenzen zu müssen, nur wegen der credibility wenn ich übers Berufsleben sprech,eigentlich. wobei ich Freunde habe,die JC-Kunden sind und die haben vielmehr Ahnung als ich....was schwierig ist, naja egal)
    Geändert von DaveR (14.01.2016 um 03:10 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Hyperakusis Reizoffenheit, Bestimmte Geräusche
    Von Motdy im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 18.04.2015, 13:09
  2. Extreme Reizoffenheit mit Medikamenten
    Von Entropie im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 6.07.2014, 18:11
  3. Voestellungsgespräch..ADS erwähnen??
    Von Unlucky im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 28.12.2013, 22:20
  4. Reizoffenheit: Was sind eure Strategien?
    Von Trago im Forum ADS ADHS Allgemeines
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 4.12.2013, 13:32
Thema: Reizoffenheit bei Jobcenter erwähnen? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum