Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 14

Diskutiere im Thema Berufsunfähigkeit? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 55

    Berufsunfähigkeit?

    Hallo zusammen.
    Ich habe mal eine Frage. Ich habe ein dickes Problem jahrelang. Mir wurde heute fristlos gekündigt zum 19. und das Problem war, das ich die anfordernden Arbeiten nicht erledigen konnte, weil ich eine Konzentrationsschwäeche habe. Ich bin mitler weile ziemlich hoffnungslos, was das ganze angeht und weiß nicht mehr weiter.
    Ich war auch schon beim Adhs Spezialisten und hat mir die ganzen Medikamente wie Straterra, Ritalin usw. verschrieben, was keine Wirkung gezeigt hat.
    Ich war auch schon beim Ergotherapeuten Spezialisiert ADHS . Was soll ich machen, ich bin ziemlich hoffnungslos?

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.956

    AW: Berufsunfähigkeit?

    Du hast keine AD(H)S-Diagnose? Oder wie ist dein Betreff als Angehöriger zu verstehen? - Sorry, das ich frage, aber das verwirrt mich doch gerade etwas.

    Und dann kläre uns doch mal bitte auf, was "usw." in Bezug auf AD(H)S-Medikamente bedeutet.
    Was hat der Ergotherapeut gemacht? Welche Therapie gab es dort?
    Wie äussert sich deine Konzentrationsschwäche?


    Bezüglich der Kündigung könntest du evtl. zu einem Anwalt gehen und dich rechtlich beraten lassen. Eventuell wäre da noch etwas machbar, allerdings müsste da wirklich eine Fachperson den Einzelfall genau beurteilen. "Machbar" heisst aber auch nicht unbedingt, dass es auf eine Wiedereinstellung hinausläuft.

  3. #3
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.213

    AW: Berufsunfähigkeit?

    Sofort beim Arbeitsamt melden. Telefonisch. Sich evt. Krank melden? Bezug zu ADS/ADHS - TE hat Beiträge, woraus hervor geht, dass er eine Diagnose hat. Sorry, ich tippe auf Mini Smartphone. Lg Gretchen.

  4. #4
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.956

    AW: Berufsunfähigkeit?

    Arbeitsamt hab ich ganz vergessen, stimmt.

    Danke dir, Gretchen, für die Aufklärung!

  5. #5
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 198

    AW: Berufsunfähigkeit?

    "Was soll ich machen?" - Erstmal tief durchatmen und bis 100 zählen. Hört sich für mich so an als ob Du ziemlich neben der Spur bist :-\. Dann vielleicht mal ein Blatt Papier nehmen und alles aufschreiben was Dir zu dem Thema einfällt. Und dann noch ein paar Blatt Paper nehmen um das alles zu sortieren. Überschriften können sein: Welche Ausgaben/Einnahmen werde ich haben? Welchen Job kann ich machen /will ich machen?
    Einfach mal versuchen ein bischen Ordnung ins Chaos zu bringen. Ist schwer aber Papier hilft.
    Gruss Rob

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 98

    AW: Berufsunfähigkeit?

    Mir wurde gestern ebenfalls der Job als wissenschaftliche Hilfskraft an meiner Uni gekündigt.

    Begründung meiner Arbeitgeberin war, dass ich zu langsam sei und die anfallenden Aufgaben nicht schnell genug erledigen würde.

    Auch in der Bib, so habe sie gedacht,würde ich mich weit besser auskennen.

    Tja.. das dachte ich auch

    Wenn man aber dauernd alles zigmal erneut nachschauen muss,dann fällt das natürlich schnell auf. Nach den paar Stunden Arbeit 2x die Woche war ich regelrecht erschöpft-mental.

    Ich versuche, es mir nicht zu sehr reinzufressen und es als Erfahrung zu sehen,die ich machen durfte.

    Der Job kam aufgrund einer Empfehlung zustande-eine Prof., die ich im 1. und 2. Semester mal hatte, hat mich der jetzigen Prof. vorgeschlagen, für den Job als wissenschaftliche Hilfskraft.

    Die frühere Prof kannte mich allerdings noch unter Einfluss von Medis...

  7. #7
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.213

    AW: Berufsunfähigkeit?

    @Wuselig - ich habe nicht all deine Beiträge nachgelesen, aber was spricht denn dagegen, wieder ein Medikament zu nehmen?


    P.S. Sorry, ich hätte doch deine Beiträge lesen sollen.
    Du hattest einen Herzinfarkt und darfst es nicht mehr nehmen.

    Vielleicht solltest du trotzdem mal schauen, was für medikamentöse Hilfe für dich
    möglich ist.
    Geändert von Gretchen ( 4.12.2015 um 14:13 Uhr) Grund: P.S.

  8. #8
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.394

    AW: Berufsunfähigkeit?

    Wuselig, das tut mir leid...


    Der Weg von Medis zurück zu Nicht-Medis ist sicher nicht einfach. Es ist klar, dass die gleiche Arbeit dann ungleich anstrengender und langsamer vonstatten geht. Das mit der Kündigung finde ich trotzdem ganz schön heftig...

    Gib dir Zeit, dich an die veränderte Situation anzupassen - ja, es wird nicht einfacher, aber sicher wird es dir nach einer Zeit ohne Medis auch wieder leichter fallen, mit anderen Strategien vielleicht... jetzt erlebst du auch noch den Kontrast zu vorher noch sehr stark. Gestehe dir zu, dass du momentan mehr Zeit brauchst für die gleichen Dinge, das ist ok... ausruhen und Pausen sind wichtig...

    @Leduxe : Tut mir auch echt leid... erstmal krankschreiben lassen und dann nach und nach sortieren - die Diagnose steht bei dir? Es gibt viele Strategien, mithilfe derer man ADHS angehen kann, medikamentös gibt es ein ganzes Spektrum und dann gibt es noch Verhaltenstherapie, Neuofeedback, Coaching usw...

    Sschnell wird es allerdings nicht gehen, auch nicht die medikamentöse Einstellung... aber da ist sicher noch nicht alles ausgeschöpft, keine Sorge...

    Ich würde auch unbedingt klären, ob sich nicht zusätzlich eine Depression entwickelt hat, auch hier sind massive Konzentrationsstörungen ein Kernsymptom... man selbst kann die Erkrankung oft gar nicht erkennen... dann muss erst die Depression angegangen werden...
    Geändert von Wühlmaus ( 4.12.2015 um 14:38 Uhr)

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 98

    AW: Berufsunfähigkeit?

    Zunächst einmal sage ich:
    Vielen Dank für eure lieben Worte!!

    @Gretchen-kein Problem-alles gut
    Mein Arzt hat gesagt, man könnte sich irgendwann vielleicht mal auf Strattera einigen. Doch davon lese ich eigentlich auch wenig gutes...

    @Wühlmaus: Das ist richtig. Aber die Zwangs Umstellung ist schon ziemlich arg...es fehlt einfach zuviel, mit dem man vorher "gut eingespielt" war/sich sein Leben eingerichtet hat.

  10. #10
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.956

    AW: Berufsunfähigkeit?

    Wenn du wenig Gutes von Strattera hörst, dann liest du an den verkehrten Stellen.

    Bei mir hat Strattera schon eine Menge bewirkt und noch bin ich nicht einmal fertig eingestellt.
    Aber ja, schon jetzt bin ich ziemlich zufrieden. Wenn das weiter so geht, dann muss ich mich hier noch irgendwann abmelden, weil ich plötzlich "normal" geworden bin.
    Okay, meine Klappe, die kann ich noch immer nicht halten, also noch besteht Hoffnung!

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Berufsunfähigkeit und Versicherung - evtl. wichtige Info
    Von hope im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 4.02.2011, 09:13

Stichworte

Thema: Berufsunfähigkeit? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum