Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 13

Diskutiere im Thema Fernstudium neben dem Job mit ADHS, eure Erfahrungen im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 281

    Fernstudium neben dem Job mit ADHS, eure Erfahrungen

    Hallo Leute,

    ich möchte neben meinem Job eine Fernstudium absolvieren, da ich meinen misratenen ersten Studienabschluss nicht so einfach hinnehmen möchte. Ich frage mich allerdings, ob ich, mit Blick auf mein ADHS, dazu überhaupt in der Lage bin? (Medikamente kann ich leider keine nehmen)

    Daher würde ich gerne erfahren, ob es hier Leute gibt, die das schon versucht haben und mir ihre Erfahrungen berichten können?

    Irre Grüße

  2. #2
    Huiuiui

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 1.761

    AW: Fernstudium neben dem Job mit ADHS, eure Erfahrungen

    Ich habe vor 2 Monaten mit meinem Studium angefangen. Daneben arbeite ich noch 60%. Da meine letzte Weiterbildung schon ein paar Jährchen her ist, hat sich mein Leben schon ziemlich auf den Kopf gestellt und ich bin noch daran mich hinein zu finden. Ich absolviere kein Fernstudium, sondern ein Bachelorstudium an einer Fachhochschule. Ich bin froh, dass ich da auch hingehen muss, sonst würde ich das wahrscheinlich nicht durchziehen.
    Ich würde dir empfehlen, höchstens so viel zu arbeiten, wie die von der Schule/Uni empfehlen. Mit Vorlesungen, Selbststudium, Prüfungen und Arbeiten schreiben hast du sonst noch genug zu tun.
    Informiere dich doch über das Thema Nachteilsausgleich. Ich habe einen beantragt und nun mehr Zeit bei den Prüfungen.

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 40

    AW: Fernstudium neben dem Job mit ADHS, eure Erfahrungen

    Ich habe einen MBA, damals noch ohne Medikamente gemacht. War Teil Anwesenheit Teil Fern. Es lohnt auf jeden Fall wie jede Ausbildung.

  4. #4
    Pepperpence

    Gast

    AW: Fernstudium neben dem Job mit ADHS, eure Erfahrungen

    Ich würde es mir nicht zutrauen.

    Vor Jahren habe ich mal eine Fortbildung gemacht, die war allerdings nur ein halbes Jahr lang und auch kein Fernstudium, dennoch für mich in so fern vergleichbar, dass ich glaubte noch (eingeschränkt) nebenher arbeiten zu können.

    War (für mich) absolut unmöglich und nicht zu schaffen.

    Das was Trübeli schreibt klingt gut, wäre für mich - glaube ich - aber auch schon zu viel. Da ziehe ich den Hut.

    Nachteilsausgleich finde ich auf jeden Fall eine gute Idee.

  5. #5
    Huiuiui

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 1.761

    AW: Fernstudium neben dem Job mit ADHS, eure Erfahrungen

    Pepperpence schreibt:
    Ich würde es mir nicht zutrauen.

    Vor Jahren habe ich mal eine Fortbildung gemacht, die war allerdings nur ein halbes Jahr lang und auch kein Fernstudium, dennoch für mich in so fern vergleichbar, dass ich glaubte noch (eingeschränkt) nebenher arbeiten zu können.

    War (für mich) absolut unmöglich und nicht zu schaffen.

    Das was Trübeli schreibt klingt gut, wäre für mich - glaube ich - aber auch schon zu viel. Da ziehe ich den Hut.

    Nachteilsausgleich finde ich auf jeden Fall eine gute Idee.
    Streng ist es schon.
    Ich denke, es ist wichtig, dass man sich ein Studium oder eine Ausbildung aussucht, die zu einem passt. Das was man lernen muss, sollte einem auch interessieren. Dann geht's leichter.

  6. #6
    hi-


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 60

    AW: Fernstudium neben dem Job mit ADHS, eure Erfahrungen

    Irre schreibt:
    Hallo Leute,

    ich möchte neben meinem Job eine Fernstudium absolvieren, da ich meinen misratenen ersten Studienabschluss nicht so einfach hinnehmen möchte. Ich frage mich allerdings, ob ich, mit Blick auf mein ADHS, dazu überhaupt in der Lage bin? (Medikamente kann ich leider keine nehmen)

    Daher würde ich gerne erfahren, ob es hier Leute gibt, die das schon versucht haben und mir ihre Erfahrungen berichten können?

    Irre Grüße
    Ich bin zur Zeit auch am Überlegen, ob ich so ein Studium anfange. Wobei das in meinem Fall kein Fernstudium wäre: Ich hätte an Wochenenden Präsenzveranstaltungen, müsste unter der Woche lernen. Ich wohne zur Zeit in einem Land wo so was üblich ist. Es wäre ein Master, würde 2 Jahre dauern.

    In meinem Beruf ist es eher üblich, einen MBA zu machen. Da ich aber schon sehr lange studiert habe, kann ich mir überhaupt nicht vorstellen, in Zukunft ein Jahr, zwei Jahre Pause zu nehmen um nochmal zu studieren.

    Ich frage mich, ob das überhaupt machbar ist. Ich würde Vollzeit arbeiten und an jedem zweiten Wochenende im Hörsaal sitzen - Seminare wären obligatorisch, ich müsste da sein. Ich habe zur Zeit noch keine Familie, keine Kinder, und es ist unwahrscheinlich, dass ich sie innerhalb von den nächsten 2 Jahren kriege, das Ganze klingt aber super anstrengend.

  7. #7
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 41

    AW: Fernstudium neben dem Job mit ADHS, eure Erfahrungen

    für mich war eine Kombination aus Fern und Präsenzstudium die beste Wahl. Hätte ich alles von zu Hause aus organisieren / lernen müssen, wär es vermutlich anders gelaufen. Ich brauche einen Gewissen "Druck" anhand von Pflichtterminen vor Ort. Sonst schiebe ich gerne alles vor mir her und verzettel mich. Ich denke das hilft gerade ADS-Betroffenen doch sehr, wenn sie "gezwungen" sind auch mal zu Vorlesungen vor Ort zu erscheinen.

    Letztendlich ist jedoch jeder anders und man muss für sich selbst erkennen, welche Form des Studiums am besten passt.

  8. #8
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 281

    AW: Fernstudium neben dem Job mit ADHS, eure Erfahrungen

    Ich hätte dazu noch eine Frage: Wie bekommt ihr euren 8-stündigen Arbeitstag und euer Fernstudium unter einen Hut? Ich fühle mich immer so erschöpft und abgespannt, wenn ich von Arbeit kommen bin. (Bin Berufsanfänger und in der 5 Arbeitswoche)

  9. #9
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.926

    AW: Fernstudium neben dem Job mit ADHS, eure Erfahrungen

    Bei mir war es zwar kein Fernstudium, sondern ein Fachabi, aber ich kann nur raten - wenn es möglich ist - sich Unterstützung zu holen.

    Kochen, Haushalt, Einkaufen, das fällt ja nebenbei auch noch alles an und das wird doch schon stressig.

    Gut ist es z. B. (wenn man ein grösseres Eisfach besitzt) wenn man gleich grössere Portionen macht und den Rest einfriert oder jemanden hat, der auch einem einfach mal etwas vorkochen kann. Auftauen in der Mikrowelle oder auf dem Herd geht dann doch deutlich schneller und ist oft einfacher als selbst noch gross zu kochen. Und die Alternativen möchte man auf Dauer auch nicht immer haben ...

    Wer den Haushalt möglichst zumindest so im Griff hat, dass er sich auf ein Minimum reduzieren lässt, ist deutlich im Vorteil. Mal ehrlich, aber im Detail schadet es notfalls auch nicht, wenn man die Wäsche gleich vom Wäscheständer aus anzieht, wobei ein Trockner oder gar ein Wasch-Trockner natürlich das Ultimo ist, da ist die Wäsche mit Zeitvorwahl sogar im Winter morgens noch angenehm warm. Freie Flächen erlauben so z. B. dann auch schnelles Putzen und Saugen.

    Das gehört zwar nicht unbedingt mit zum Studium selbst, sollte aber doch mit berücksichtigt werden. Aufräumen & Co. kann zwar unheimlich produktiv und gut laufen, ist aber unheimlich blöd, wenn man eigentlich gerade eine Arbeit abliefern sollte ...


    Ich habe nebenbei auch nur Teilzeit gearbeitet, denn auch da waren Hausaufgaben und Selbstlernen Pflicht und der Stoff leider nicht ohne (und das Wenigste davon war wirklich interessant, wenn ich ehrlich bin). Ohne Präsenz- und Abgabetermine hätte ich das nicht geschafft. Eine Arbeitsgruppe oder ein Tandempartner vor Ort könnte das arbeiten und lernen auch deutlich erleichtern - ist aber leider nicht immer möglich. Sollte es so etwas nicht geben, erkundigt euch zumindest, ob es Internetgruppen gibt, das ist zwar nicht optimal, aber besser als nichts.


    Und nebenbei bemerkt: Versucht bitte auf ausreichend und möglichst erholsamen Schlaf zu achten.


    Wenn das anhält mit der Erschöpfung, denk mal drüber nach, ob du deine Blutwerte überprüfen lässt. Gerade jetzt im Winter könnte ein Mangel dahinter stecken. In Frage kämen u.a. Eisen, Vitamin D und B12 - leider übernimmt nicht alles undbedingt die Kasse (ggf. nur bei begründetem Verdacht und der liegt auch ein bisschen im Ermessen des Arztes). Das wäre jetzt nur eine Idee - natürlich käme auch in Frage, dass du einfach überlastet bist und nicht ausreichend für Erholung sorgen kannst. "Entspannung" ist ja auch immer wieder so ein Thema.

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 243

    AW: Fernstudium neben dem Job mit ADHS, eure Erfahrungen

    Irre schreibt:
    Ich hätte dazu noch eine Frage: Wie bekommt ihr euren 8-stündigen Arbeitstag und euer Fernstudium unter einen Hut? Ich fühle mich immer so erschöpft und abgespannt, wenn ich von Arbeit kommen bin. (Bin Berufsanfänger und in der 5 Arbeitswoche)
    Hm, also als Berufsanfänger ist es ja eher normal, nach Feierabend erschöpft und k.o. zu sein, weil man sich noch an alles gewöhnen muss und noch keine Routine da ist. Vielleicht doch noch ein oder zwei Startzeiten warten, bis sich das eingespielt hat? Allerdings ist die Frage, wie arbeitsintensiv oder anspruchsvoll das Fernstudium überhaupt ist. Gibt es kein Fernstudenten-Forum, in dem sich "Gleichgesinnte" (ich hasse diese Wort eigentlich) austauschen und Tipps geben? Es gibt doch oft solche Pools, vielleicht auf der Homepage der Fernuni oder eine Gruppe auf Facebook?

    Ich habe "damals" parallel zum Volljob auch mein Fachabi "fern" nachgeholt, sprich: per Telekolleg. Es war eigentlich relativ locker, man konnte seine Zeit selbst einteilen, in der man Arbeitsbögen bis zu einem bestimmten Termin bearbeiten und abgeben musste. Ist natürlich eine Prokrastinations-Falle Ich wollte ja jeden Tag ein bisschen was machen.... Nö, natürlich habe ich jeweils kurz vor den Abgabeterminen wie eine Bekloppte dagesessen und rotiert Aber es war eben auch so möglich für mich, ans Ziel zu kommen. An eine tägliche Abendschule war nicht zu denken, da ich mich nicht so festlegen lassen wollte und konnte.

    Ich kenne deine sonstige Lebenssituation ja nicht. Ich habe zu der Zeit alleine gewohnt, keine Familie, keine anspruchsvollen Hobbies, da konnte ich schalten und walten nach Lust und Laune...

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Fernstudium mit Anfang 30 UND ADHS | Fernuni Hagen
    Von chaos-kerri im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 3.07.2014, 11:12
  2. eure Erfahrungen mit Apotheken
    Von chemix089 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 18.01.2014, 14:38
  3. ADHS und Sucht. Eure Erfahrungen???
    Von uckofyourmo im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 12.11.2013, 13:32
  4. Focalin - Eure Erfahrungen
    Von Cartman im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.11.2012, 15:11

Stichworte

Thema: Fernstudium neben dem Job mit ADHS, eure Erfahrungen im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum