Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Diskutiere im Thema Studium gepackt! Wie ordne ich das Ereignis ein? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6

    Studium gepackt! Wie ordne ich das Ereignis ein?

    Hallo liebe Leute,


    ich habe einen wichtigen Lebenserfolg erreicht. Ich habe endlich meinen Bachelor geschafft. Gestern habe ich meine letzte Hausarbeit abgeschickt und seit dem ist mir warm ums Herz. Für mich ist ein Riesenprojekt und eine lange Leidenszeit zu Ende gegangen. Sie wurde gekrönt mit der Note 1.3 in der Abschlussarbeit.

    Vorgeschichte:



    • Für mich ist der Erfolg im Vergleich zu anderen Studenten deshalb so besonders, weil ich nicht eben mal schnell mein Studium durchgeschossen hab. Ich habe 14 Semester benötigt (Regelstudienzeit 6 Semester). Ab dem Semester 6 kam ich in eine schwere Krise. Ich bekam eine mittelschwere Depression, die sich Jahr für Jahr verschlimmerte. Ich bekam es zudem mit Angst zu tun. Ich konnte mich nicht an die Texte setzen und schreiben. Mein Kugelschreiber in der Hand zitterte, mir wurde ständig warm und ich hatte Bauchschmerzen, sobald ich nur in die Uni ging. Das sind die typischen körperlichen Symptome.


    • Nachdem ich mit großer Mühe einige fehlende Scheine gemacht habe, kam ich ins 14. Semester, das gleichzeitig meine letzte Möglichkeit war, sonst wäre ich ohne Abschluss entlassen worden.
    • Ich habe es geschafft mich daran zu setzen und die Bachelor Arbeit zu schreiben. Mit viel spirituellem Glauben, Sport und Meditation hab ich es letztlich hinbekommen. Die Ängste waren immer da, konnten aber durch Sport und Achtsamkeitsübungen so gemindert werden, dass ich es schaffte zu schreiben.


    • Es war dennoch ein schwerer Kampf. Viele Heulattacken (als Mann) und Selbstmordgedanken haben mich abwechselnd oder gleichzeitig immer wieder Heim gesucht.


    • In einigen Monaten kann ich endlich eine Therapie beginnen, die meinen Zustand deutlich verbessern wird. Davon bin ich hundert Prozent überzeugt. Bis hierher hat diese Krankheit mir so einige schwere Steine in den Weg gelegt, die ich weggeräumt habe.


    Vielleicht kann jemand mir helfen. Ich versuche diese schwierige Zeit “zu begreifen”. Ich versuche dieses Lebensphase, die sehr anstrengend war, irgendwie “identitätsstiftend” in mein Selbstbild zu integrieren. Ich will diesen Erfolg einordnen können. Nur fehlen mir momentan die Worte und Gedanken dafür.
    Ich habe immer die Uneigenschaft gehabt, nach Erfolgen mich sofort ins nächste Projekt zu stürzen und ohne nachwirken zu lassen sofort etwas neues zu machen. Umso mehr möchte dieses Mal anders machen. Ich will diese Lebensphase verstehen und anfangen zu verarbeiten, bevor ich jetzt auf “Teufel komm raus” ein Praktikum oder Job beginne.

    Mein Anliegen liegt in einer konkreten Frage. Es geht dabei nicht um meine Krankheit oder meine Therapie, sondern

    → Wie soll ich diese Ereignisse einordnen?

    Vielleicht hilft das: Wenn ihr einen guten Freund treffen nach 8 Jahren wieder treffen würdet und er würde Euch diese Geschichte erzählen, was würdet ihr ihm im vollen Vertrauen antworten? Wie würdet ihr sein Leben sehen?



    Wie ist Deine Sichtweise? Ich wäre zutiefst dankbar.


    Schöne Grüße

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Studium gepackt! Wie ordne ich das Ereignis ein?

    Wie du sie einordnen sollst, weiss ich nicht, ehrlich gesagt verstehe ich auch nicht so ganz was dich an der Sache so umtreibt, also mit dem Einordnen.

    Ich habe es ähnlich mit einem abgeschlossenen Beruf hinter mir. Ganz kurz, ich habe auch viele Jahre gebraucht, war auch viel mit schweren Depressionen beschäftigt, bin von 1. Ausbildung in die 2. artverwandte, nur geistig weniger Anspruchsvoll, weil ich dachte ich schaffe es so (weniger Stress), dann in eine Behindertenwerkstatt und dann über einen alternativen Weg eine Ausbildung gemacht und dann endlich Abschluss.
    Ich habe es als Erfolg eingeordnet. Klar, davor ist viiiiiieles schief gelaufen, ich habe sehr gelitten, aber ich habe auch meine Grenzen permanent überschritten. Auch das ist ein Erfolg, also das Wissen und vor Allem AKZEPTIEREN dessen.

    Egal wieso und warum du wie lange gebraucht hast, du hast es geschafft. Und da du immer an einem Studium warst, und nicht irgendwo rausgeflogen bist, ist es auch eigentlich völlig regelkonform. Die Zeit spielt keine Rolle, das Ergebnis zählt. Wie eigentlich überall, sind die einen nun mal schneller als die anderen, manche haben eben Steine im Weg die es zu umschiffen gilt.

  3. #3
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.982

    AW: Studium gepackt! Wie ordne ich das Ereignis ein?

    Hi migrant,

    das Gehetze von einer Sache zur nächsten ist mir sehr vertraut.

    Auch die Auswirkungen,die Du beschreibst. (Mein Bild dafür: Ich renne durch immer neue Türen,ohne die vorherige zu schließen-und erlebe "Dauerdurchzug"...)

    Wenn ich Deine Geschichte kommentieren sollte,würde ich sagen:

    Hier begegnet mir jemand,der "damals" eine sehr anstrengende Zeit mit vielen Herausforderungen gemeistert hat,obwohl die Chancen dafür nicht allzu gut standen,und dabei auch seine eigenen Grenzen sehr deutlich erfahren hat.

    Gerade diese Grenzerfahrungen würde ich Dir empfehlen,anzuschauen.


    LG v. Luftkopf

  4. #4
    Huiuiui

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 1.761

    AW: Studium gepackt! Wie ordne ich das Ereignis ein?

    Hallo migrant

    Ich gratuliere dir ganz herzlich zu deinem Bachelor! Ich kenne mich zwar im deutschen Notensystem nicht gut aus, weiss aber, dass Eins die beste Note ist. Eine 1,3 in der Bachelorthesis hört sich für mich super an. Da hast du wirklich einen Lebenserfolg geschafft! Du kannst stolz auf dich sein!
    Nun mal ganz ehrlich, später interessiert sich kein Mensch mehr dafür, wie lange du für deinen Abschluss gebraucht hast. Wichtig ist nur, was für einen Abschluss du hast. Ich spreche da aus eigener Erfahrung, denn ich habe in der Volksschule schon 2 "Ehrenrunden" gedreht, in meiner Grundausbildung nochmals eine.
    Wie du das Erreichte einstufen sollst, kann ich dir nicht sagen.
    Ich kann dir nur sagen, dass ich mich sehr für dich freue

Ähnliche Themen

  1. help...anyone? (studium...)
    Von cassiusclay im Forum ADS ADHS Erwachsene: Schweiz
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 29.10.2011, 13:26
  2. BA Studium über 30?
    Von Snörre im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.07.2011, 02:58
  3. ads und studium
    Von leona im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 9.03.2011, 15:01

Stichworte

Thema: Studium gepackt! Wie ordne ich das Ereignis ein? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum