Seite 1 von 4 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 33

Diskutiere im Thema Adhs´ler sind gute Unternehmer im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 5

    Adhs´ler sind gute Unternehmer

    Hallo zusammen!
    Nachdem ich meine Masterarbeit zu dem Thema schreibe, habe ich mal eine kleine Homepage erstellt, die ein paar der wichtigsten Stärken (die auch wissenschaftlich belegt sind) auflistet. Zusammen mit 2 Tipps, wie man die Schwächen kompensieren kann.


    http://adhd-entrepreneur.jimdo.com/

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 718

    AW: Adhs´ler sind gute Unternehmer

    endlich mal ein Gleichgesinnter hier im Forum die Stärken von ADHS für sich nutzen = unter anderem Entrepreneurial Spirit !!!! Ich will nicht wissen, wie viele Kleinunternehmer,Selbstständi ge, und ja, auch besessene Gründer von Weltkonzernen (Elon Musk von Tesla sieht mit 44 Jahren aus wie Anfang 30, analog zur Umfrage zum optischen Alter hier im Forum) mit zumindest einem leichtgradigen ADHS es gibt in der Welt. Danke für den Post, Mann

    Wobei noch dazu: ich finde, ADHSler sind entweder der Chef oder der Kloputzer, was dem Wesen der ADHSler am wenigsten entgegenkommt, ist der Befehle von weiter oben ausführende/ umsetzende Manager auf mittlerer Ebene. Leider sind die Möglichkeiten, Chef zu sein, quantitativ recht begrenzt, deshalb enden leider nicht wenige ADHSler unfairerweise oft als Kloputzer.
    Geändert von ChaotSchland (21.08.2015 um 22:21 Uhr)

  3. #3


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 9.020

    AW: Adhs´ler sind gute Unternehmer

    Aber wahrscheinlich sind ebensoviele ehemalige Selbständige irgendwann Kloputzer,
    weil sie es nicht geschafft haben sich an die "Tipps" zu halten.

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 718

    AW: Adhs´ler sind gute Unternehmer

    @ minzi: gebe dir Recht, das ist wohl leider so. ADHS hat eben bei zumindest mittelgradiger Ausprägung sehr wohl Krankheitsstatus und die moderne, durchorganisierte, mehr und mehr durchrationalisierte Arbeitswelt treibt schon genügend Normalos in den Burn-Out oder den sozialen Abstieg, ADHSler leider erst recht. Außerdem gibt es in der "modernen" Arbeitswelt immer weniger Selbstständige, auch weil es (leider) immer mehr auf global operierende Großkonzerne hinausläuft. Oder z.B. die Urlaubsländer am Mittelmeer: Familienhotels und kleine Altstadtrestaurants und Tavernen, die werden immer mehr von All-Inclusive-Konzepten à la Tui aus dem Markt gedrängt. Ich sage ganz offen, die Arbeitswelt, auf die es im 21. Jahrhundert hinausläuft, die macht mir Angst, gerade als ADHSler. Da gibt esd am Ende nur noch Großkonzerne mit Großraum-Büros und (erst recht für ADHSler) unmenschlichem Arbeitsklima. Aber man sollte auf der anderen Seite einem ca. 12-jährigen Kind, dass gerade mit ADHS diagnostiziert wurde, nicht die Welt so vermitteln, nach dem Motto: "Du wirst definitiv Kloputzer werde, etwas anderes kommt für dich gar nicht in Frage, und wenn du dich selbstständig machst mit ner kleinen Software-Firma, vergiss es, du wirst eh nach ner Weile scheitern und in Hartz 4 driften, weil du dich nicht organisieren kannst." Man muss auch als ADHSler (und damit meine ich gerade das 12-jährige Kind, das sein Leben noch vor sich hat) an sich glauben dürfen und auch als junger ADHSler nach dem zugegeben abgegriffenen Motto "Lebe deine Träume" Hoffnung haben dürfen.

  5. #5


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 9.020

    AW: Adhs´ler sind gute Unternehmer

    Ich glaube, ich war mal wieder zu kurz angebunden.
    Eigentlich ging es mir darum, dass ich es etwas merkwürdig
    finde, dass jemand mit seinem ersten Beitrag auf seine Masterarbeit
    und seine Homepage verweist. Eine Homepage, deren Sinn mir sich noch
    nicht so richtig erschließt, was vielleicht daran liegt, dass ich so müde
    nicht genügend konzentriert bin, um so viel Text auf Englisch zu lesen., aber
    nicht nur. Um diese beiden Tipps weiterzugeben benötigt man keinen Master.
    Wieso denkt der TE, dass Psychologen kein Interesse an den Stärken ihrer Klienten
    haben? Welches Ziel verfolgt unser unbekannter TE mit diesem Beitrag?

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 718

    AW: Adhs´ler sind gute Unternehmer

    na, immerhin engagiert er sich , was genau die Gründe für die Homepage sind, das kann ich auch nur spekulieren, aber genauso wie das zeitliche und menschliche Engagement sämtlicher Forenteilnehmer hier im Forum verdient es zumindest eine prinzipielle Wertschätzung, auch wenn man den Meinungen auf der Homepage nicht zustimmen mag. Und ich von meiner Seite klinke mich hier jetzt aus, sonst gibt das nur wieder Streit, der dann nun wirklich überhaupt keinen Sinn macht. Und: Wir sitzen hier als ADHSler im Großen und Ganzen immer noch alle im selben Boot, auch wenn es hier sehr unterschiedliche Meinungen geben mag, das sollte man auch immer berücksichtigen, lg

  7. #7


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 9.020

    AW: Adhs´ler sind gute Unternehmer

    Ob der TE ADHS´ler ist wird sich noch zeigen, denke ich.
    Und natürlich hast Du recht, dass alle Mitglieder Wertschätzung
    verdient haben. Ich hoffe, dass er sich noch mal meldet und
    uns mal genauer schreibt, was sein Anliegen ist und was er
    vom Forum erwartet.

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 5

    AW: Adhs´ler sind gute Unternehmer

    Hallo ihr beiden!

    Zunächst einmal vielen Dank für die rege Beteiligung und das Interesse an dem Thema.
    Ihr habt recht, ich habe das Thema hier relativ unkommentiert liegen lassen, dafür folgen jetzt ein paar Erläuterungen.
    Mein Anreiz, diese kleine Seite zu publizieren und zu veröffentlichen hat sich aus meiner Masterarbeit entwickelt, die sich mit der Fragestellung auseinandersetzt:
    "Ist das Unternehmertum ein geeigneter Kontext für ADHSler?" Dabe schwingt implizit die Frage mit, ob es auch positive Eigenschaften einer ADHS gibt.
    Überraschenderweise ist die wissenschaftliche Antwort darauf: "Die Frage haben wir uns noch nicht gestellt" Es gibt eine Unzahl an Studien, die ein ziemlich düsteres Bild der ADHS zeichnet. Sozial schlecht, viele Komorbiditäten, Suchtgefahr, Störend, etc. Das liegt teilweise leider auch an der in der Vergangenheit problemorientierten Psychologie (erst seit kürzerem gibt es stärkenorientierte Forschung). Im Prinzip klopft die Psychologie alle Bereiche ab, in denen ADHSler underperformen und sucht dann danach eine Lösung.
    Ein positiver (moderner) Ansatz wäre nach Stärken zu suchen und zu überlegen wie man sie erreichen kann. Naja, ich schweife ab...
    Jedenfalls war ich einerseits erschrocken, wie wenig Forschung es zu den Stärken gibt (Der Hyperfokus wurde beispielsweise kaum beforscht und ist recht unbekannt), zum anderen darüber, wie schlecht das Bild der ADHSler dadurch dann selbt bei den Forschern ist. Auf die Idee, das man einen ADHSler auch erfolgreich positionieren kann kommen sie teilweise garnicht. Man kann sagen, dass man im Prinzip alles was man weiß über die Stärken von ADHSlern, aus "Laienratgebern" weiß. Es existiert also ein extrem negative (prinzipiell aber durch reinen Menschenverstand widerlegbares) Bild der ADHSler als defizitäre Wesen, die man wenn überhaupt mit viel Therapie und Medikation (was ich beides nicht schlecht reden will) ansatzweise in einen Normbereich schieben kann. In der Bevölkerung wird das ein bisschen holprig als "Stillstellen" aufgefasst. Ich kann das hier schwierig ausführen, aber so eine Erwartung, die implizit über Menschen in der Gesellschaft herrscht, definiert schon einen Rahmen der vorgibt was möglich ist. Beispielhaft kann man sich zum Beispiel die Bestmarken der 100m Läufer über den Zeitverlauf anschauen. Lange Zeit sind gewisse Marken als magische Marken bekannt und keiner reisst sie. Bis sie jemand bricht. Ab da haben sie nicht mehr so einen ehrfürchtigen Charakter. Ähnliche Mechanismen wirken überall da wo wir Leistungserwartungen haben (Stichwort Selffulfillig Prophecy). Deswegen ist es wichtig, dass es Leute gibt, die diese Marken brechen und die Limits in Frage stellen. Sogenannte Rolemodels. Im Adhs Kontext ist das zum Beispiel ein Neeleman oder Elon Musk (wenn er es denn hat).
    Die Seite habe ich also deswegen hochgeladen, weil es meiner Meinung nach unglaublich wichtig ist, solche Erfolgsgeschichten salient zu machen. Alles das, um das falsche Bild zu korriegieren, dass da so mächtig wirkt. (Wissenschaftlich gesehen ist das Bild nicht falsch, sondern noch nicht geprüft, dem versuche ich mich anzunehmen).

    Es tut mir leid, Prägnanz ist nicht meine Stärke. Es gibt so vieles, dass ich gelernt habe und gerne mitteilen würde, dass es jeden Rahmen sprengen würde. Daher ist die Homepage auch ein erster Test, ob das Thema denn generell gut ankommt und einen Diskurs anregt.

    Danke Chaotschland für die Wertschätzung! Wie ich sehe, hast du dich auch schon mit dem Thema befasst?

    Sehr schön erkannt hat @Minzi auch meinen kleinen Seitenhieb an meine Kollegen (um sie aus der Reserve zu locken natürlich ). Es gibt sicherlich viele Psychologen, die sich mit den Stärken befassen. Erschreckenderweise muss man sich dann aber ein Stück von der aktuellen Wissenschaft entfernen und den Mut haben nicht wissenschaftlich fundierte Ratgeber mit einzubeziehen, was im Prinzip einen Mistand andeutet (wissenschaftliche Fundierung ist ein wichtiges Kriterium in der Psychologie). Aber du hast recht, das gehört da so nicht rein und wirkt verwirrend. Ich werde es bei Gelegenheit rausnehmen und umformulieren! Danke

    Auch die Gefahr in der Selbständigkeit dann grandios zu scheitern ist sicherlich gegeben und solange man noch keine verbindliche Hilfestellung bieten kann relativ wahrscheinlich. Damit drückst du den Kern meiner Arbeit aus. Ich hoffe dazu etwas herauszufinden.

    Bisher ist die Seite auch noch nicht vollkommen ausgearbeitet. Bisher ging es mir erst mal darum, etwas liegen zu lassen, dass die andere Seite aufzeigt und mal die Reationen darauf zu testen. In der Programmierung bin ich auch nicht so stark muss ich zugeben

  9. #9
    Pepperpence

    Gast

    AW: Adhs´ler sind gute Unternehmer

    adhdentrepre schreibt:
    Bisher ist die Seite auch noch nicht vollkommen ausgearbeitet.
    Das beruhigt mich etwas, denn die beiden Tips - "Such Dir ein Ziel und konzentriere Dich darauf" klingt in meinen ADSler Ohren ein bisschen wie Hohn. Nimm es mir nicht übel, aber das ist so als würde man einem Blinden zurufen: "Es ist ganz einfach: Du musst nur die Augen aufmachen!"

    Zur Erklärung: ich bin seit vielen Jahren selbstständig und habe ADS ... einfach ist es wirklich nicht und ich bin ja "nur" für mich selbst verantwortlich und nicht für Angestellte wie ein Unternehmer das u.U. wäret. Wenn ich nicht immer wieder verdammt viel Glück, eine Nische, die nicht so überlaufen und eben auch Kontakte und Hilfe aus meinen Zeiten der Festanstellung gehabt hätte, dann wäre das Ganze schon bitterböse den Bach runtergegangen.

    Ich würde jedem ADSler, der sich selbstständig machen will dazu raten sich das sehr gründlich zu überlegen und sich vielleicht auch für die erste Zeit einen Coach zu nehmen.

    Ich selbst würde die Entscheidung mit dem Wissen um die ADS Diagnose und darum, dass die Fähigkeit zu Kompensieren je älter man wird immer weiter abnimmt so glaube ich nicht nochmal treffen, auch wenn ich mit meiner Selbstständigkeit gut fahre und zufrieden mit meinem Leben bin. Es ist nämlich trotz allem ein täglicher Kampf. Die Entscheidung fiel aber in einem wesentlichen jüngeren Alter und viele Jahre bevor ich wusste dass ich von ADS betroffen bin.

    Natürlich können ADSler auch gute Unternehmer werden .... ob sie geradezu dazu prädestiniert sind, wage ich zu bezweifeln, denn es fordert ihnen ein besonders großes Maß an Selbstdisziplin und Kraft ab.

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 718

    AW: Adhs´ler sind gute Unternehmer

    @ adhdentrepre: drücke dir Daumen für deine ambitioniertes Vorhaben im Rahmen der Masterarbeit. Plus: Möchte dich hier warnen vor dem Politikum ADHS. Man konnte ja allein schon anhand der teils emotionalen Reaktionen auf diesen Thread fühlen, was da für ein Minenfeld auf dich zukommen könnte. Denke da , und lach net, an die Simspsons-Folge, als Lisa Jebediah Springfield als Betrüger und Piraten entlarvt und sie deswegen aus dem Historiker-Verein ausgeschlossen wird. Hoffe, du hast gute, neutrale Betreuer für die masterarbeit, die für so was aufgeschlossen sind und unabhängig von weltanschaulichen Gesichtspunkten solche Arbeiten benoten. Wie gesagt, ich drücke dir die Daumen.

Seite 1 von 4 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. gute erfahrungen mit welchen medis (ADHS)?
    Von mondkind13 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.04.2015, 01:11
  2. Eine gute Art einem ADHS'ler Probleme zu erklären
    Von Atisheh im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 4.10.2013, 17:37
  3. Die gute ADHS-Fee
    Von Steintor im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.05.2013, 21:47
Thema: Adhs´ler sind gute Unternehmer im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum