Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 17 von 17

Diskutiere im Thema Der Drang allen von der Diagnose zu erzählen - wo die Grenzen ziehen? Und wie? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #11
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 34

    AW: Der Drang allen von der Diagnose zu erzählen - wo die Grenzen ziehen? Und wi

    Ich würde es mir sehr gut überlegen wen ich einweihe, bzw ich hab es mir sehr gut überlegt.

    Du kannst es nicht mehr rückgängig machen wenn es mal an den Falschen raus ist.

    Bewahre es als dein kleines Geheimnis und lächel in dich rein :-)

    Grüße
    Frau48
    Geändert von Atze ( 1.07.2015 um 23:32 Uhr)

  2. #12
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 76

    AW: Der Drang allen von der Diagnose zu erzählen - wo die Grenzen ziehen? Und wi

    Ich versteh deinen Gedankengang so gut!Wenn man immer wieder in die Ecke gedrängt wird mit "So langsam kannst du nicht mehr erwarten,dass ich dir alles vorkaue","Jetzt musst du aber mal langsam erwachsener an die Sache rangehen,mir macht auch nicht immer alles Spaß" oder "Bist du 5 Jahre alt,oder warum verstehst du das nicht?"...Dass es dabei nicht um "Verstehen",sondern um das Abspeichern von Kurzzeitgedächtnisitems geht,muss man ja irgendwie erklären.Aber ich versuche inzwischen,den Begriff ADS zu vermeiden.Wie eben auch schon gesagt wurde,versuche ich es häppchenweise zu formulieren für das,was gerade ansteht.Ich sage dann:

    "Ich hab ein schlechtes Kurzzeitgedächtnis,deshalb muss ich leider öfter fragen."*Schulterzucken*..".ja ,ist leider angeboren."

    Oder "Ich kann mich nicht so gut konzentrieren,tut mir Leid,das macht mich etwas langsam.Aber ich mach's ja dafür ordentlich."

    Oder "Ja,ich weiß,dass ich zu spät bin.Tut mir so Leid.Ich find's wahnsinnig schwierig,Zeiten einzuhalten,ich hab ein ganz schlechtes Zeitgefühl,ich wünschte,ich hätte dafür eine Lösung."

    Die Leute sind so doof,dass sie AD(H)S nicht hören dürfen,aber mit Einzelerklärungen ihr Bild von dir sich nicht ganz so schlimm gestaltet.

    Ich kann mich aber auch oft nicht zusammenreißen und sag's dann doch.Gerade hab ich's bei Facebook mit ein paar klugen,informativen Links auf meinem Profil veröffentlicht,weil in meiner Freundesliste dieser beschissene Leonberg-Sterbebeichte-Artikel wieder die Runde macht.Ich kann es einfach nciht mehr bei jedem einzelnen informativ kommentieren,jetzt mach ich mein eigenes Profil zur Informationsseite auf Kosten meiner Privatsphäre.Soll die ADHS-Gemeinschaft davon profitieren!

    Viel Glück beim Finden deines Wegs!

  3. #13
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 19

    AW: Der Drang allen von der Diagnose zu erzählen - wo die Grenzen ziehen? Und wi

    Keiner weiß was auser einer hand voll aber das hier im forum schreiben ist schon Überwindung

    hab aber bis jetzt einen verdammt guten lebenslauf hingelegt

  4. #14
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 770

    AW: Der Drang allen von der Diagnose zu erzählen - wo die Grenzen ziehen? Und wi

    Die Aussage von Grubenvogel finde ich einen sehr guten Weg.

    Ich persönlich mache das nicht zum Thema. Wenn die Sprache darauf kommt, dann stehe ich dazu und basta. Die Menschen die mich so nehmen wie ich bin. werden das auch mit Diagnose tun, und die die mir den Buckel runterrutschen können, werden das auch ohne Diagnose tun.

    Beispiel für nicht zum Thema machen: Ich habe seit neuestem eine Medikation und vor Kurzem meine Prüfungen abgeschlossen. Da ich abends dann natürlich was trinken war, habe ich meine Kommilitonen gebeten, mir zu sagen, wenn ich zu besoffen werde. Hintergedanke von mir dabei war, dass ich es im schlimmsten Fall nicht einschätzen kann und dann das Maß verliere und keiner reagieren kann.
    Dann kam - natürlich - die Frage nach dem "wieso". Meine Antwort: "Weil ich seit Kurzem Medikamente nehme und noch nicht weiß wie die wirken" - "warum das denn?" - "Weil ich ADHS habe".

    Und dann noch kurz was das denn genau ist und dann war das Thema auch beendet. Es ist, so sehe ich das, ein selbstverständlicher Anteil an meinem Leben. Und den sollte man nicht zu hoch hängen, aber auch nicht zu niedrig.


    Ausnahme ist auch hier die Arbeit. Da verhalte ich mich wie Grubenvogel.

  5. #15
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 76

    AW: Der Drang allen von der Diagnose zu erzählen - wo die Grenzen ziehen? Und wi

    nokin schreibt:
    Keiner weiß was auser einer hand voll aber das hier im forum schreiben ist schon Überwindung

    hab aber bis jetzt einen verdammt guten lebenslauf hingelegt

    Da bist du mein absolutes Vorbild.Ich beneide das,wenn Menschen es schaffen,die Klappe zu halten.Wie machst du das,dass man dich nie in die Ecke gedrängt hat?Ich sehe das im Alltag auch oft bei Menschen.Überwiegend in der Geschwisterfolge ganz vorn oder Einzelkinder.Weil die es gewöhnt sind,dass sie nicht ständig "durchschaut" werden und sich leisten können,ihr Ding zu machen.Ich bin die jüngste von dreien und habe die Eigenart,immer den Eindruck erwecken zu wollen,dass ich auch wirklich nichts verberge,wirklich keinen Vorteil anstrebe,wirklich jederzeit mein eigenes Ansinnen zweitrangig behandeln werde.Ist das bei dir so?Bist du Ältestes oder gar Einzelkind?
    Ich versuche mir da oft was abzugucken,aber vieles geht nur mit einer gewissen inhibierten wohligen Naturdreistigkeit,die nicht von Älteren,Ranghöheren gebrochen wurde.
    Sehr nützlich,wenn man etwas diplomatisch zu verbergen hat.


    Spirit schreibt:
    Hallo
    Die Schilddrüse kann in der Regel nur bei Überfunktion Adhs ähnliche Symptome hervor rufen.
    Aber nein,das glaube ich nicht.Vergesslichkeit,Ablenkba rkeit,geringe Belastbarkeit sind SD-Unterfunktionssymptome und gehören auch zu einem Hypo.ADS....
    Geändert von Grubenvogel (30.06.2015 um 23:33 Uhr)

  6. #16
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 19

    AW: Der Drang allen von der Diagnose zu erzählen - wo die Grenzen ziehen? Und wi

    Ich teile mich auch gern mit aber ich hatte so viele negative erfarungen damit das es so besser ist

    seriös bleiben krankheit der region in der ich lebe und ich hab ein anderes problem das ich nicht verstecken kann mit dem ich offener umgehe und das mittlerweile auch besser akzeptiert ist mit dem anderen hatte ich nur schlechte erfahrungen gemacht LRS in nicht gerade geringem ausmas

  7. #17
    cam


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 255

    AW: Der Drang allen von der Diagnose zu erzählen - wo die Grenzen ziehen? Und wi

    Ich erzähle es ausser den Ärzten und meinem auch betroffenen Mann niemand. Direkt nach der Diagnose wollte ich auch alle informieren. Mein Mann hat mir das Versprechen abgenommen zu schweigen. Wenn Leute mich auf die Medikamente ansprechen, sage ich freundlich, derjenige solle es mir nicht übel nehmen aber dasginge niemandem was an. Ansonsten erkläre Ich Teile. Also "wenn mich ein Thema nicht interessiert, fällt es mir einfach unglaublich schwer, mich darauf zu konzentrieren". Da haben die meisten Verständnis für. Und viele Probleme werden ja mit Medikamenten deutlich besser. Aber gegen ADHS gibt es so viele Vorurteile, das ich das wirklich für mich behalten würde...

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Von der neuen Diagnose erzählen -Reaktionen
    Von Nell im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 11.10.2013, 00:19
  2. Drang Großes oder Schreckliches zu tun
    Von Tetrian im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 15.09.2012, 10:44
  3. Hausarzt von Diagnose erzählen??
    Von han-solo im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 28.09.2011, 00:16
  4. Professorin von ADHS - Diagnose erzählen?
    Von Chamaeleon im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 27.08.2011, 01:25

Stichworte

Thema: Der Drang allen von der Diagnose zu erzählen - wo die Grenzen ziehen? Und wie? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum