Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Diskutiere im Thema Schriftbild / Routinen / Disziplin im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 21

    Schriftbild / Routinen / Disziplin

    HI!

    Ich wollte mal fragen ob jemand Erfahrung mit Ergotherapie oder Übungen dazu hat, sein Schriftbild zu verbessern?
    Würde so gerne "normal" schreiben oder rechnen aber hatte schon immer eine üble Sauklaue ^^
    Welches Papier/Kuli nehmt ihr überhaupt? Linien? Kariert? Blanko?


    Auch würde mich interessieren wie ihr eure (Tages/Lern) Pläne erstellt und vorallem einhaltet ?

    Ich habe leider keine Ahnung wie ich mich da organisieren kann, da ich (noch ) nie so richtig "geplant" habe.
    Heißt ja Disziplin gibt es nicht nur Routinen und Planung.. da die Willenskraft sehr klein und begrenzt ist (Bodo Schäfer)

    Habt ihr das auch erfahren?!

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 77

    AW: Schriftbild / Routinen / Disziplin

    Hi eraser,
    ich habe auch das typische AD(H)S- Schriftbild, und ich glaube, das mit Fug und Recht so sagen zu dürfen... Dazu eine kleine Anekdote: Nach meiner Diagnose habe ich begonnen, mich in Beschreibungen der Symptomatik einzulesen. Alsbald fand ich eine bis ins kleinste Detail präzise Beschreibung meiner Handschrift. Ich habe mich spontan umgedreht, weil ich mich intensiv beobachtet fühlte. Ich kann mir locker einen heftigen Horrorstreifen ansehen und anschließend fein Heia machen, aber da hat´s mich echt gegruselt...
    Bis dato hatte ich meine Klaue immer darauf zurückgeführt, dass die Herren Pädagogen mir im ersten Grundschuljahr noch das Schreiben mit rechts beibiegen wollten (i am Natural Born Left-Handed). Ich dachte, da gäb´s ein Zeitfenster, in dem sich die Schönschrift entwickelt, und ich hätte dieses eben beim Rechts-Schreiben-Üben verpasst...

    Ich schreibe vorzugsweise mit relativ weichem Bleistift oder Gelkugelschreiber, bekomme aber trotzdem sehr schnell einen Schreibkrampf. Kariertes Papier ist mir am liebsten, weil ich wirklich jede verfügbare Hilfslinie dringend brauche. Am liebsten ist mir allerdings das Tippen am PC, weil ich regelrecht korrektur- und formulierungssüchtig bin! Dieser Text hier würde z.B. locker 3 Seiten DIN A4 benötigen, wegen der ganzen Streichungen und Neuformulierungen. Am Ende wäre er dann so unübersichtlich, dass ich selbst die Übersicht verlöre.

    Beim Planen halte ich diese Reihenfolge ein: Brainstorming, Verfassen einer "Urliste", Auszüge aus der Liste zu einem sinnvollen Tagesplan zusammenstellen, beim Abarbeiten des Tagesplans a.: feststellen, dass ich etwas Wesentliches vergessen habe oder b.: mich durch eine Störung nachhaltig aus dem Konzept bringen lassen... um dann doch etwas ganz Anderes zu machen

    Neee, Quatsch! MPH sei Dank klappt das in letzter Zeit immer öfter und besser!
    Geändert von mArkus DS (21.06.2015 um 21:54 Uhr) Grund: Korrektur- und Formulierungssucht ;-)

  3. #3
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 38

    AW: Schriftbild / Routinen / Disziplin

    Meine Schrift ist ein bisschen seltsam, die ersten paar Zeilen schreibe ich richtig schön, gerade und ordentlich, doch dann wir es immer unleserlicher und geschmierter Mir hilft da das MPH die ordentliche Schrift beizubehalten, aber von "Null an" ordentlich schreiben zu lernen stell ich mir schwer vor..
    Ich achte auf ganz weich schreibende Kugelschreiber und kariertes Papier, wobei es mir da wichtig ist, dass die Linien nur ganz hell gedruckt sind, sonst kann ich danach nichts mehr lesen weil mich das so verwirrt

    Zur Planung:
    ich habe immer und überall einen Kalender/Timer dabei, in den ich mir alles notieren kann (neben meinem Hausaufgabenheft für die Schule) und zuhause hängt ein großer Kalender (so ein Familienplaner) an der Wand und am Schreibtisch liegt ein kleiner der immer jede Woche zum umklappen ist. Der Wandkalender ist für alle möglichen Termine, der Schreibtisch-Kalender für Dinge die die Schule betreffen.

    Es braucht zwar echt viel Disziplin um das ordentlich zu führen, aber das kommt mit der Zeit wenn man es zur Routine macht. (Ich konnte bis letztes Jahr auch kaum einen Kalender führen, aber es wurde plötzlich immer besser, sogar bevor ich mit MPH angefangen habe )
    Ich finde Disziplin gehört dazu, wenn man eine Routine neu einführen will, ohne Disziplin entwickelt sich die Routine ja garnicht erst

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 77

    AW: Schriftbild / Routinen / Disziplin

    ...Übrigens habe ich ganz schlechte Erfahrungen mit Praktiken, bei denen mehrere "Dokumente" zur differenzierten Planung zum Einsatz kommen (z.B. Notizzettel+Terminplaner auf dem Schreibtisch+ Kalender in der Küche usw.) Deshalb habe ich mir angewöhnt, Termine und Tagesabläufe in einem Medium zusammen zu führen. Praktischerweise bietet sich da der Kalender in meinem Handy an. Die Eingabe ist zwar etwas umständlich und damit zeitaufwändig, zur Belohnung für meine Mühe macht sich das Handy aber mit Klingeln und Vibrieren bemerkbar, wenn etwas ansteht.

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 69

    AW: Schriftbild / Routinen / Disziplin

    Meine eigene Schrift kann ich einigermaßen lesen deswegen war es mir nie wichtig wie mein Schriftbild aussieht (zumindest seit ich aus der Schule raus bin ...).
    Seit es in der Schule erlaubt wurde schreibe ich nur noch auf kariertem Papier.

    Und wenn ich kann tippe ich lieber, statt zu schreiben.

    Wenn ich etwas mitschreiben möchte, oder aus anderen Gründen analoge Mittel benutze, dann schreibe ich mit einem Tintenroller!
    Das war bei mir echt ein richtiger Durchbruch..... Mit Kugelschreibern und anderen Stiften die durch das Blatt "durchdrücken" und - noch schlimmer - nach einiger Zeit den Geist aufgeben komme ich nicht klar.
    Du kannst den leeren und den Ersatz-Kugelschreiber auch verwechseln. Eine Tintenpatrone sieht ziemlich anders aus als der Stift wo man sie reinsteckt...

    Nach jahrelanger Frustration mit analogen Kalendern etc. bin ich, genau wie mArkus DS, komplett aufs smarte Telefon umgestiegen.
    Im Grunde finde ich das unübersichtlicher (kleines Display - vielleicht wäre Tablet besser) aber Notizhefte, Kalender, etc. vergesse ich ständig. Auch das reinschauen.

    Ein Handy kann man toll klingeln lassen, man muss nur aufpassen das man das sparsam einsetzt, sonst gewöhnt man sich an das ständige Gebimmel und an das ständige wegdrücken.
    Typische Alarm-Anwärter wären zum Beispiel der Beginn eines Anmeldezeitraums für Klausuren.
    Ansonsten versuche ich mich darauf zu trainieren bei einem bestimmten Signal mich Abends mit (allen) Terminen auseinanderzusetzen die am nächsten Tag anstehen.

    Da würden dann auch meine Pläne ins Spiel kommen, die mache ich am PC und drucke sie aus.

    Ich habe in der Regel 3 Lernpläne:
    • Stundenplan (mit Raum!)
    • Langfristiger Plan (welche Module und Klausuren mache ich - hoffenlich - welches Semester)
    • Klausurplan (wie viele Tage noch bis zu den Klausuren und welches Material mache ich wann)

    Und zwei sonstige Pläne:
    • Putzplan
    • Nächste To-Do Liste (zum Beispiel wenn ein Geburtstag ansteht, was muss ich noch erledigen?)


    Diese Pläne habe ich alle(!) im gleichen Ordner wo ich meine Lernzettel reinhefte die ich tatsächlich mitnehmen muss. Also Übungszettel usw..
    Einfach weil es keinen Sinn macht zu planen das du heute Übungszettel xyz machst um dann zu Hause zu sehen: "Sh**, heute wollte ich das Bad putzen."
    Eine Kopie davon ist auf meinem Handy. Aber ohne Alarm oder andere Benachrichtigungen.

    Die Routinen... ja die sind ein Problem...
    Habe da schon viel rumexperimentiert (bei mir selbst) und habe beobachtet das ich durch immer dieselben Phasen gehe:
    Zuerst geht es (~1. Woche), dann muss ich mich zwingen (~2. - 3. Woche), dann wird es unerträglich (~4. Woche), dann wird es langsam besser und wird irgendwann zur "Routine".
    Vielleicht musst du herausfinden wo dein kritischer Punkt ist und natürlich wie du ihn überwindest (dazu schreibe ich ersmat nix, der Post ist schon zu lang...).
    Geändert von HumanStapler (23.06.2015 um 18:41 Uhr)

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 21

    AW: Schriftbild / Routinen / Disziplin

    tja ich frage mich halt ständig ob mich das Planen nicht irgendwie zum Roboter macht ^^

    Ich meine gibt mir das Freiraum weil ich Zeit fix habe wo ich etwas erledige und dann Freizeit darauf folgt? Aber die Freizeit ist ja auch geplant und fix..

    oder ist es wirklich ein grober Plann der mir hilft weil er mir Spielraum lässt?


    Schränkt das planen mich ein? Ich will ja nicht nur funktionieren nach Plan indem ich alles in einen Rahmen raffe...


    witzigerweise läuft mein plan bisher top wenn es um alles Studiumsfremde geht ^^ aber sobald es "Pflicht" wird sozusagen, als Dinge die ich machen muss/soll wirds... blöd... ums mal nett zu sagen... ich weiß intristische Motivation und so aber naja.. bisher nicht so erfolgreich mich aufzuraffen... kann da ein Plan helfen weil ich Zeit dafür blocke?

Ähnliche Themen

  1. Habt ihr ein eigenes, einheitliches Schriftbild?
    Von Noreia im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 5.05.2012, 02:55
  2. (5 Jahre) Achtsamkeit, Disziplin, Hoffnung und Signale
    Von Grüne-Blume im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 15.01.2012, 20:34
  3. Disziplin ist Gift!..oder doch nicht?
    Von shinigami2k im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 6.01.2012, 20:53
  4. Schriftbild und Methylphenidat (MPH)
    Von adrenalie im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 1.08.2011, 01:52

Stichworte

Thema: Schriftbild / Routinen / Disziplin im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum