Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 13

Diskutiere im Thema Mobbing und Arbeitszeugnis im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    hi-


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 60

    Mobbing und Arbeitszeugnis

    Hat jemand von euch Erfahrung? Ich habe Ende März meinen Job gekündigt. Ich wurde gemobbt, es wurde über mich gelogen, ich wollte selbst kündigen, bevor ich gekündigt werde (es war immer noch meine Probezeit). Mein Chef war wütend, dass ich gekündigt habe und meinte, das mit dem Arbeitszeugnis wird dauern.

    Im April war ich krankgeschrieben (Depression). Seit Anfang Mai bin ich also formell arbeitslos.

    Ich habe den Eindruck mir geht es immer noch so schlecht, weil ich gezwungen bin, an den Job zu denken. Ich kann es nicht abhacken. Ich brauche nämlich noch mein Arbeitszeugnis und mein Urlaubsgeld wurde mit meinem letzten Gehalt auch nicht bezahlt, was mich sehr aufgeregt hat.

    Habt ihr da Tipps? Soll ich auf das Arbeitszeugnis einfach warten? Dem Chef erinnern? (Würde ich sehr ungern machen). Mich schon jetzt an einen Anwalt wenden? (Wenn schon, dann habt ihr Ideen, wo ich in Berlin kostenlose/ sehr günstige Hilfe kriegen könnte?).

    Danke im Voraus.

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Mobbing und Arbeitszeugnis

    Es kommt drauf an wie hoch dein ALG ist, je nachdem kannst du dann eventuell einen Beratungsschein beim Amt für rechtliche Beratung bekommen. Ansonsten würde ich den AG ganz kurz und sachlich per Mail um das Arbeitszeugnis und das Urlaubsgeld bitten, bzw erinnern, und zwar das mit einer 2wöchigen Frist.

  3. #3
    hi-


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 60

    AW: Mobbing und Arbeitszeugnis

    Ich habe keinen Anspruch auf ALG (I - gar nicht, II - nicht, weil ich keinen Antrag gestellt habe).

  4. #4
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 123

    AW: Mobbing und Arbeitszeugnis

    Was meinst du denn mit Urlaubsgeld? War ein 14. Gehalt vereinbart oder meinst du das Geld das du bekommst da du keinen Urlaub genommen hast?!

    Also ich habe folgende Erfahrungen gemacht:

    Als ich das letzte mal aus einem Arbeitsverhältnis entschwunden bin, gab es 3-malig Nachberechnungen und immer zu meinen Gunsten und glaube mir das die auch nicht glücklich waren über die Art und Weise wie dieses Arbeitsverhältnis endete.

    Darauf hinzuweisen ist deine Aufgabe, also das etwas bei der Berechnung nicht stimmt.

    Ich würde den ersten Ärger aber erstmal sacken lassen.

    Wichtig ist die Frisst von 3 Monaten, deinem Arbeitgeber mitzuteilen, was noch zu klären wäre.

    Dabei ist erstmal nicht gesagt das innehalb von 3 Monaten alles erledigt wird durch deinen AG aber du musst innerhalb der 3 Monate alles anmahnen.

    Aber wie gesagt, ich würde erstmal ruhig, freundlich und konstruktiv bleiben.

    Meistens wird alles gut.

    Seltener sind rachsüchtige Stiesel unterwegs die dir dann noch Steine in den Weg legen wenn du dich fair verhälst. Ist zumindestens meine Erfahrung.

    Ich habe keinen Anspruch auf ALG (I - gar nicht, II - nicht, weil ich keinen Antrag gestellt habe).
    Warum beantragst du kein ALG? Du weißt das du erst ab Antragstag geld bekommst?!

  5. #5
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 39

    AW: Mobbing und Arbeitszeugnis

    hi- schreibt:
    Ich habe keinen Anspruch auf ALG (I - gar nicht, II - nicht, weil ich keinen Antrag gestellt habe).

    Kenne ich leider zu gut. Drück Dich mal aus der Ferne.

  6. #6
    hi-


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 60

    AW: Mobbing und Arbeitszeugnis

    iono schreibt:
    Was meinst du denn mit Urlaubsgeld?

    ... meinst du das Geld das du bekommst da du keinen Urlaub genommen hast?!
    Ja.

    Man hat mir nicht mal meine letzte Gehaltsabrechnung geschickt, dann könnte ich die Anzahl von Urlaubstagen, die ich angeblich genommen habe, prüfen und ich wäre sicher. Aber ich glaube, die Summe, die ich bekommen habe ist ein wenig zu klein. Sind sie eigentlich verpflichtet, mir eine Gehaltsabrechnung zu schicken?

    Ich bleibe ruhig. Das Problem ist, das kostet mich viel (Hyperfokus...). Ich möchte es, wie gesagt, einfach abhacken können. Habe eh viel Stress wegen der Arbeitssuche.
    Geändert von hi- (18.05.2015 um 14:42 Uhr)

  7. #7
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 123

    AW: Mobbing und Arbeitszeugnis

    hi- schreibt:
    Ja.

    Man hat mir nicht mal meine letzte Gehaltsabrechnung geschickt, dann könnte ich die Anzahl von Urlaubstagen, die ich angeblich genommen habe, prüfen und ich wäre sicher. Aber ich glaube, die Summe, die ich bekommen habe ist ein wenig zu klein. Sind sie eigentlich verpflichtet, mir eine Gehaltsabrechnung zu schicken?

    Ich bleibe ruhig. Das Problem, das kostet mich viel (Hyperfokus...). Ich möchte es, wie gesagt, einfach abhacken können. Habe eh viel Stress wegen der Arbeitssuche.
    Ich weiß nicht ob sie verpflichtet sind dir deine Gehaltsabrechnung zu schicken.

    Ich gehe allerdings stark davon aus.

  8. #8
    hi-


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 60

    AW: Mobbing und Arbeitszeugnis

    iono schreibt:
    Ich weiß nicht ob sie verpflichtet sind dir deine Gehaltsabrechnung zu schicken.

    Ich gehe allerdings stark davon aus.
    Danke. Ich habe jetzt ein bisschen recherchiert und der Arbeitgeber ist dazu in der Tat verpflichtet. Soll ich dem Unternehmen jetzt noch einen Brief schreiben (ein Anschreiben wahrscheinlich) oder reicht eine E-Mail?

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 78

    AW: Mobbing und Arbeitszeugnis

    Ich kann Dir nur empfehlen, Dich von einem Fachanwalt für Arbeitsrecht beraten zu lassen....Ist meine persönliche Erfahrung, zwar nicht bei Mobbing aber bei Beendigung des Arbveitsverhältnisses. Die Investition hat sich zumindest bei mir gelohnt. Falls Du nicht willst muss Dein Ex-Chef ja auch nichts davon erfahren. Wichtig ist aber das Du weißt, wo Du rechtlich stehst und was Du fordern kannst. Der Anwalt macht das jeden Tag und kann das einfach besser...

    Unter Umständen hast Du sogar Anrecht auf "Beratungshilfe":

    Beratungshilfe

    Wichtig
    Hast Du die Probleme mit den Kollegen beim Chef schon mal erwähnt bzw. wußte er davon? Kannst Du das eventuell belegen, zB. mit einer email? Kannte er den Grund der Krankschreibung? Er hat nämlich auch eine Fürsorgepflicht und dann sähe die Situation eventuel ganz anders aus!....google mal "Arbeitgeber Fürsorgepflicht"

    z.B.
    Fürsorgepflicht des Arbeitgebers bei Mobbing



    Viel Erfolg!

  10. #10
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 123

    AW: Mobbing und Arbeitszeugnis

    hi- schreibt:
    Danke. Ich habe jetzt ein bisschen recherchiert und der Arbeitgeber ist dazu in der Tat verpflichtet. Soll ich dem Unternehmen jetzt noch einen Brief schreiben (ein Anschreiben wahrscheinlich) oder reicht eine E-Mail?
    Also wenn ich das richtig mitbekommen habe dann ist der Arbeitsvertrag zum 30.04. gekündigt?!

    Bei mir hat die erste Nachberechnung damals auch etwas auf sich warten lassen.

    Je nach dem in welchem Verhältnis du im Moment zu deinem ehem. Chef stehst würde ich persönlich Anrufen, unverbindlich oder eine Mail schicken.
    Ganz locker das ganze erstmal.

    Der Prozess sieht doch jetzt erstmal so aus das du auf die Gehaltsabrechnung angewiesen bist, oder?

    Das würde ich erstmal ohne große Action organisieren.

    Natürlich darfs auch nicht ewig dauern. Also so dezenten Durck dahingehend das du deine Gehaltsabrechnung so in den nächsten 2 Wochen gerne haben würdest, ist schon angebracht.

    Dann ermittelst du erstmal ob dir noch Geld fehlt.

    Wenn ja, klären und erspüren wie denn so der Gegendruck ist.

    Also präsent sein aber dabei freundlich, bis zu dem Punkt wo du das ernsthafte Gefühl bekommst das die dich über den Tisch ziehen wollen.

    Vorher würde ich erstmal ruhig bleiben.

    ... das ist allerdings mein Ding. Bis jetzt war ich damit immer ganz erfolgreich.
    Solltest du allerdings gar kein Vertrauen in den Laden mehr haben dann kannst auch direkt loslegen.

    - Einschreiben, das schriebt man dann heute übrigens auch in den Adresskopf - per Einschriben -
    - dann kannst du die Fa. auch direkt in Verzug setzen alà: Sie hatten eine Frist von 14 Tagen mir dies das jenes zu schicken, nun gebt mal Gummi (Bischen förmlicher wäre gut)
    - paralell Gerichtskostenbeihilfe oder Verfahrenskostenbeihilfe, kostenlose Rechtsberatung oder wie auch immer beantrage ... Anspruch müsstest du haben da du ja keine Einkünfte hast. Ansonsten musste schnell ALG2 beantragen.
    - Dann ab zum Anwalt und den Rest erledigt dann ey der.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Mobbing auf der Arbeit
    Von Ehem. Mitglied im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.05.2015, 18:20
  2. Arbeitszeugnis - Bitte um Mithilfe zur Entschlüsselung
    Von Chokmah im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 27.07.2014, 01:18
  3. Mobbing
    Von Swidi im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 23.03.2014, 21:22
  4. Es läuft auf Mobbing hinaus
    Von Mathhias1609 im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.07.2012, 18:20

Stichworte

Thema: Mobbing und Arbeitszeugnis im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum