Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Diskutiere im Thema Mobbing auf der Arbeit im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Ehem. Mitglied

    Gast

    Mobbing auf der Arbeit

    Hallo,

    die Arbeit ist zur Zeit nicht so mein Freund. Sie macht mir Spaß, aber .. ich werde von meinen Kollegen gemobbt


    Es gehören immer 2 dazu: müsste mich halt manchmal vielleicht mehr durchsetzen, aber dann heißt es wieder, ich könnte mich nicht anpassen ..


    In den nächsten Tagen muss ich wiede zur Arbeit-bin zur Zeit krank geschrieben. Ich weiß, das löst das Problem auch nicht.


    Ich mein, einige kennen das ja, nach so er einen oder und anderen Erfahrung ,so langsam, zweifel ich echt an mir. Was mach ich nur falsch?

    Inzwischen hab ich schon bissle Angst neue Menschen kennen zu lernen, denke, ich bin doch eh falsch, was wollen sie mit mir .... Dieses Alleinsein nervt mich schon an.


    Ach, Scheibe, kann denn nicht einfach alles gut sein???

    Habt ihr ne Idee?

    LG,
    Susanna

  2. #2
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.418

    AW: Mobbing auf der Arbeit

    Wenn du sonst wenig Problemen mit Menschen hast und an andere Orten nicht gemobbt war, machst du sicher nichts falsch... Dann ist ein andere Job suchen besser. Es gibt durchaus Betrieben wo jeden neue gemobbt wird, egal wie er ist...

    Wenn es dich immer wieder passiert, hat es auch mit dich zu tun. Ja, es hat auch etwas damit zu tun wie man sich wehrt und überhaupt ob man es tut. Auch damit zu tun wie man sich selber sieht, wie viel man sich wertschätzt. Mich ist leider immer wieder im Leben passiert und am besten geholfen hat mich eine Therapie... Es sind gewissen Denk- und Verhaltenmuster die ich seit immer hatte die es angezogen hatte. Eine davon war dass ich ehe nicht besser verdiennt habe, da ich ehe bescheuert bin. Zum Glück sehe ich es heute anders und lasse mich viel weniger gefallen.

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 79

    AW: Mobbing auf der Arbeit

    Hey,
    ich mache auch mein Leben lang die Erfahrung, dass ich zum einen nicht rein passe und zum anderen immer auffalle. Manchmal möchte ich einfach in der Menge untertauchen. Aber selbst wenn ich mich in mich kehre oder wenig sage, die Jalousien innerlich hoch ziehe, habe ich immer noch das Gefühl, dass ich sogar damit Aufmerksamkeit auf mich ziehe. Daher ziehe ich mich sehr viel und gerne in meiner Wohnung zurück.
    Ich fühle mich manchmal auch beinah gemobbt dadurch, durch lästern. Obwohl ich es dann doch nicht ganz als Mobbing bei mir sehe - ich lasse mich auch nicht mobben. So 1, 2 Tricks konnte ich da aus meinem Therapieweg ziehen. Aber ich will jetzt damit auch nicht sagen, dass es mir nicht passieren könnte.
    Aber dieses auffallen und nicht rein passen zieht sich bei mir durch alle Lebensbereiche.

  4. #4
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 37

    AW: Mobbing auf der Arbeit

    Hi Susanna,

    da brauchst Du an Dir nicht zweifeln. Ich kenne das zu gut. Leider ist das bei mir auch so, dass das immerwieder irgendwie ähnlich läuft wie bei Dir.

    Naja, mit der Idee ist so ne Sache. Fühlst Du dich in der Lage und kämpfst dagegen an, oder ist es nicht besser was neues zu suchen? Leider ist dann die Situation meisst schon zu fest gefahren um sich davon zu befreien. Wenn Du nicht mit einem Kollegen-wechsel rechnen kannst, dann überlege die Abteilung zu wechseln, oder gleich die Arbeit.

    Auf jedenfall kann ich Dir von meiner Erfahrung her raten, dass Du eine Art Tagebuch schreibst, indem Du die Uhrzeit, den Hergang und die Art und Weise wie das ganz zustande gekommen ist, schriftlich festhältst.

    Es ist auf jedenfall besser, immer etwas in der Hand zu haben, als dann zum Schluss mit leeren Händen da zu stehen, und sich mal wieder wie der "letzte Depp" zu fühlen. Es gibt auf jedenfall ein Stück Sicherheit und Du kannst, wenn es wirklich hart auf hart kommt, darauf zurückgreifen.

    Soweit mir bekannt zählen solche Tagebücher auch vor dem Arbeitsgericht. Es zählt übrigens auch für das Arbeitsamt, falls die Dich für eine außerordentliche Kündigung, in den ersten 3 Monaten für das Arbeitslosengeld sperren wollen. Und du bekommst vom Psychiater leichter ein Attest.

    Bei mir war das bei meinem letzten Arbeitgeber auch so, und ich war Froh, das Tagebuch geführt zu haben. Somit konnte ich auch endlich mal ein klein wenig zurückschlagen. Ich sehe es nämlich überhaupt nicht mehr ein, immer der "Prügelknabe" für andere zu sein.

    Ich hoffe, das hilft Dir weiter.

    Gruß
    Pelerin

  5. #5
    Ehem. Mitglied

    Gast

    AW: Mobbing auf der Arbeit

    Hallo,


    also, ich habe in meiner Vergangenheit selten Probleme mit Mobbing oder so gehabt, außer wenn jemand merkt/weiß, dass ich Konzentrationsprobleme/ADHS habe ... Aufgrund des Gleichstellungsantrages und weil ich mich gewehrt habe ( na ja, ich könnte viell an der sozialen Kompentenz noch etwas arbeiten, aber vielen wäre in der damaligen Situation ebenfalls der Kragen geplatzt).

    Die Auwirkungen des ADHS, die "brechen mir des Öfteren das Genick" ...

    Ich weiß schon, dass ich gute Arbeit mache- das erzeugt bei anderen Neid. Und das in Kombi mit meinen Schwächen, das eben z.B. feste Abläufe wichtig sind dafür... das Nutzen andere aus.

    Ich hab schon bissel schiss wieder auf die Arbeit zu gehen, aber .... tja ..... weiß auch nicht, kann sein, dass sie mit mir sprechen wollen, klärendes Gespräch. Ich bin es Leid.
    Was soll ich denn sagen?


    LG, Susanna

  6. #6
    Ehem. Mitglied

    Gast

    AW: Mobbing auf der Arbeit

    Dass mir ne Therapie gut täte, weiß ich. Problem: die KK wird die Kosten nicht übernehmen.


    Wegen ADHS? War doch deswegen schon in Behandlung....
    Depression? Reicht denen nicht ...

    Weiß nicht, wie andere das durchkriegen.

  7. #7
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.925

    AW: Mobbing auf der Arbeit

    Musst du denn in deinem Beruf Teamplayer sein? - Ich weiss jetzt nicht, was du von Beruf bist, aber es gibt ja Berufe, wo man als Einzelkraft oder nur mit ganz wenigen Menschen zusammen arbeiten kann, bzw. muss. Wenn das möglich ist, wäre das vielleicht eine Option für dich?

Ähnliche Themen

  1. Mobbing
    Von Swidi im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 23.03.2014, 21:22
  2. Therapieziele bei Mobbing/Bossing
    Von werwiewas im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.03.2013, 02:46
  3. Immer nur Arbeit, Arbeit, Arbeit
    Von SHenry im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.08.2012, 12:33
  4. Mobbing kennt ihr das auch?
    Von Werner60 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 1.02.2010, 18:29

Stichworte

Thema: Mobbing auf der Arbeit im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum