Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 17

Diskutiere im Thema Und plötzlich ist alles anders ... im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 261

    Und plötzlich ist alles anders ...

    Hallo zusammen,

    als hätte ich momentan nicht schon genug Baustellen, ist gesterrn noch eine (große) dazu gekommen!

    Nach 29,5 Jahren in der Firma und 16 Jahren in der IT hat man mir gestern mitgeteilt, dass meine Aufgaben und Tätigkeiten im Zuge der Restrukturierung des Unternehmens an einen externen Dienstleister ausgelagert werden. Man werde sich aber bemühen, mir eine Anstellung bei diesem Dienstleister zu vermitteln, damit ich dann dort für meinen jetzigen Arbeitgeber die Arbeiten übernehme.

    Sprich, man will Geld sparen, aber mein Wissen und meine Erfahrung weiter in Anspruch nehmen. Ich wusste bei dem Gespräch gar nicht, wie mir geschieht. Es traf mich völlig unvorbereitet und absolut überraschend. Als ich aus dem Büro unseres GF ging, kam ich mir vor wie im Nebel.

    Da meine Frau derzeit eine arbeitsrechtliche Auseinandersetzung mit ihrem Arbeitgeber hat und mit Erschöpfungssyndrom krank geschrieben und zuhause ist, konnte ich mit ihr auch nicht darüber reden. Also habe ich versucht mir nichts anmerken zu lassen und habe es für mich mit ins Bett genommen. Wirklich geschlafen habe ich letzte Nacht aber nicht. Für nächste Woche habe ich schon mal einen Termin bei einem Fachanwalt für Arbeitsrecht vereinbart um mit ihm darüber zu reden.

    Heute sitze ich wieder im Büro, wirklich konzentrieren und arbeiten kann ich aber nicht. Zum Glück ist heute um 15:00 Uhr Wochenende. Sollte es mir Montag nicht besser gehen, werde ich mich aber wohl doch für ein paar Tage aus dem Verkehr ziehen lassen.

    Für mich bricht momentan iwie meine Welt zusammen ...
    Private Probleme wegen dem ADHS, Erschöpfung aufgrund der Doppelbelastung und jetzt auch noch das. Ich weiss nicht, wo ich jetzt noch die Kraft herholen soll um das zu verarbeiten und in dem Zustand beruflich nochmal neu anzufangen ...
    Geändert von Stephan (30.04.2015 um 08:50 Uhr) Grund: Rechtsschreibfehler

  2. #2
    *schnüff*

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 2.168

    AW: Und plötzlich ist alles anders ...

    Na das ist aber auch wirklich alles kacke!!!!

    Dir einen Termin beim Fachanwalt zu holen, war schonmal absolut richtig! Und die Idee, erstmal nicht zu arbeiten, ist vielleicht ganz gut.
    Besonders produktiv kannst du so verständlicherweise wohl nicht sein.

    Auch wenn gerade alles über dir wie ein Kartenhaus zusammenzubrechen scheint - sieh es als Beginn. Vielleicht muss es so sein, damit du einen komplett anderen Weg einschlagen kannst...
    Sieh nach vorn und versuche, die Gefühle des Gekränktwerdens nicht an dich heran zu lassen. Dein Ego braucht sowas ganz sicher nicht.

    Und wenn du zu dem Schluss kommst, dass eine gemeinsame Zukunft mit deinem Arbeitgeber sowieso nicht wirklich möglich ist, nimm wenigstens mit, was du rausholen kannst. Gib nicht zu viel nach, weil du meinst, momentan keine Kraft zu haben.


    PS: Ich würde dieses sehr sensible Thema in einen nichtöffentlichen Bereich verschieben lassen.
    Die von dir geschriebenen Dinge sind nichts für den "mithörenden Feind" und dürfen nicht in die falschen Hände gelangen, um gegen dich verwendet zu werden....

  3. #3
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 63

    AW: Und plötzlich ist alles anders ...

    Schöne Sch....!
    Ich würde mich an deiner Stelle auf jeden Fall anwaltlich beraten lassen. Wenn dir deine Firma kündigt wird auf jeden Fall nach so langer Zeit ne fette Abfindung fällig. Wenn die da mit der neuen Firma u.U. was mauscheln zwecks Änderungsvertrag etc. und die dich dann in der Probezeit abschießen wirds für die wesentlich billiger. Ich wäre da gaaaanz vorsichtig. Ohne Anwalt auf keinen Fall was unterschreiben.
    Dass du im Moment neben dir stehst und grad kein Land mehr siehst ist absolut verständlich. So würde es auch jedem ohne ADS gehen in dieser Situation.
    Ne Auszeit wäre wohl wirklich das Beste. Auch um in Ruhe die rechtliche Seite zu klären. Evtl. kann dich auch zusätzlich noch das Arbeitsamt beraten.

  4. #4
    *schnüff*

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 2.168

    AW: Und plötzlich ist alles anders ...

    Julimond schreibt:
    Schöne Sch....!
    Ich würde mich an deiner Stelle auf jeden Fall anwaltlich beraten lassen. Wenn dir deine Firma kündigt wird auf jeden Fall nach so langer Zeit ne fette Abfindung fällig. Wenn die da mit der neuen Firma u.U. was mauscheln zwecks Änderungsvertrag etc. und die dich dann in der Probezeit abschießen wirds für die wesentlich billiger. Ich wäre da gaaaanz vorsichtig. Ohne Anwalt auf keinen Fall was unterschreiben.
    Dass du im Moment neben dir stehst und grad kein Land mehr siehst ist absolut verständlich. So würde es auch jedem ohne ADS gehen in dieser Situation.
    Ne Auszeit wäre wohl wirklich das Beste. Auch um in Ruhe die rechtliche Seite zu klären. Evtl. kann dich auch zusätzlich noch das Arbeitsamt beraten.
    Das muss ich wirklich eindringlich bekräftigen! Auch wenn es dir momentan nicht fair erscheint oder du sonst ein friedlicher Mensch bist, der lieber schlichtet.
    Auf nichts, aber auch wirklich gar nichts ohne deinen Anwalt eingehen.

  5. #5
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 261

    AW: Und plötzlich ist alles anders ...

    Hallo,

    vielen lieben Dank für eure Antworten.

    Ich hatte heute Morgen schon ein Gespräch mit unserem Betriebsrat. Der ist gestern kurz nach meinem Gespräch auch darüber informiert worden und ebenfalls aus allen Wolken gefallen. Zumal wir im Oktober vergangenen Jahres noch einen neuen Kollegen in der IT eingestellt haben und der Voraussetzung, dass dafür kein anderer Arbeitsplatz weg fällt. Ich habe ihm auch gesagt, dass es mir momentan echt sch**** geht und mein gesundheitlicher Zustand nicht der beste ist. Er hat mir gesagt, dass Gesundheit absolut Vorrang hat und wenn es mir nicht gut geht, ich wirklich zuhause bleiben soll. Den Gang zum Anwalt hat er auch als absolut richtig angesehen.

    Den Termin habe am kommenden Dienstag. Dann sehe ich weiter. Das Gespräch mit dem Dienstleister werde ich, sofern es mir gut geht, auch in der nächsten Woche führen. Schon alleine weil ich wissen möchte, wie die sich das dann in Zukunft vorstellen und was die bereits mit meinem Arbeitgeber besprochen haben.

    Bis dahin muss ich halt sehen irgendwie klar zu kommen und abzuschalten. Sonst drehe ich echt am Rad ... ;-(

  6. #6
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 63

    AW: Und plötzlich ist alles anders ...

    Ich drück dir auf jeden Fall für beide Termine die Daumen! Vielleicht hat auch der Betriebsrat noch die Möglichkeit Einfluss zu nehmen zumal der ja wohl auch noch keine Zeit hatte da irgendwie zu reagieren. Mir kommt das irgendwie wie ne ganz linke Tour vor. Bespricht man solche einschneidenden Veränderungen denn nicht eigentlich vorher mit dem Betriebsrat und erst dann mit den Mitarbeitern? Immerhin betrifft es eine komplette Abteilung.

  7. #7
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 261

    AW: Und plötzlich ist alles anders ...

    Julimond schreibt:
    Ich drück dir auf jeden Fall für beide Termine die Daumen! Vielleicht hat auch der Betriebsrat noch die Möglichkeit Einfluss zu nehmen zumal der ja wohl auch noch keine Zeit hatte da irgendwie zu reagieren. Mir kommt das irgendwie wie ne ganz linke Tour vor. Bespricht man solche einschneidenden Veränderungen denn nicht eigentlich vorher mit dem Betriebsrat und erst dann mit den Mitarbeitern? Immerhin betrifft es eine komplette Abteilung.
    Danke!

    Der Betriebsrat wird auf alle Fälle ein Veto einlegen und, sollte es dazu kommen, auch einer Kündigung ganz klar widersprechen! Auch wenn es mir momentan nicht wirklich hilft, das zu hören war zumindest ein kleiner Lichtblick.

    Es ist aber ein absolutes Sch***gefühl, hier im Büro zu sitzen, mit den Kollegen zu sprechen und sich dabei möglichst nichts anmerken zu lassen. Von einer "normalen" Arbeit brauchen wir gar nicht erst reden ... ;-(

  8. #8
    *schnüff*

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 2.168

    AW: Und plötzlich ist alles anders ...

    Betriebsrat....

    Ich habe mit einer Arbeitnehmervertretung (= Betriebsrat) mal ganze böse Erfahrungen machen müssen. Die war nämlich gekauft und in Wirklichkeit eine Arbeitgebervertretung.
    Die ist sogar beim Arbeitsgerichtsprozess tatsächlich mit ins interne Beraterzimmer des Arbeitgebers gegangen und hat während der Verhandlung ganz kokett auf der Seite derer gesessen.

    Und das alles, nachdem sie mich schön ausgehorcht und mir Unterstützung versichert hatten...


    Muss natürlich nicht woanders auch so sein. Ich wollte damit nur sagen: Sei wachsam und überlege dir, wem du diesbezüglich vertraust.

    ICH musste jedenfalls Lehrgeld zahlen....

  9. #9
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 261

    AW: Und plötzlich ist alles anders ...

    Schnarchnase schreibt:
    Betriebsrat....

    Muss natürlich nicht woanders auch so sein. Ich wollte damit nur sagen: Sei wachsam und überlege dir, wem du diesbezüglich vertraust.

    ICH musste jedenfalls Lehrgeld zahlen....
    Oh, nicht schön das zu lesen. Aber danke für den Tip!
    Ich werde das auf alle Fälle beachten und kritisch hinterfragen.

  10. #10
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 445

    AW: Und plötzlich ist alles anders ...

    Hey

    Ich kenn mich in Sachen Arbeitsrecht nicht so gut aus, kann mir aber nur schwer vorstellen, dass die dich so einfach "abschieben" können, wie sie das gerne hätten.
    Was vermutlich jedes Arbeitsgericht stutzig machen würde, ist die Sache mit der Neueinstellung vor nicht all zu langer Zeit.
    Was passiert eigentlich mit dem Mitarbeiter?

    Ich drück dir für den Termin mit dem Anwalt und auch für den mit dem Dienstleister auf jeden Fall alle Daumen/Zehen, die ich hab!!

    Dass du dich krankschreiben willst, finde ich nur vernünftig. Nicht nur, weil du eventuell nicht so leistungsfähig bist unter den gegebenen Umständen, sondern weil du vor allem auf dich acht geben solltest

    Die Buddhisten sagen, nichts passiert ohne Grund. Alles, was passiert, ob negativ oder positiv, bringt uns im Leben weiter. Das nimmt dir jetzt mit Sicherheit nicht die Belastung ab, aber es gibt vielleicht etwas Hoffnung...

    Liebe Grüße,

    Hotaru

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Medikamentendosis wirkt plötzlich anders.
    Von Phyllobates im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.03.2014, 12:31
Thema: Und plötzlich ist alles anders ... im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum