Seite 1 von 4 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 37

Diskutiere im Thema freiberufliche Tätigkeit und der Nebel im Kopf steigt im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 266

    freiberufliche Tätigkeit und der Nebel im Kopf steigt

    Hierher zu kommen, ist wie nach Hause kommen, stelle ich immer wieder fest . Das nur am Rande.

    Ist jemand von euch freiberufliche tätig? Wie kommt ihr damit zurecht?

    In meinem Fall bezieht sich "freiberufliche Tätigkeit" auf eine Nebentätigkeit. Ich übe meine hauptberufliche Tätigkeit seit 11 Jahren aus, davor lag ein einschlägiges Studium. Und auch meine anderen Nebentätigkeiten übe ich schon länger aus und bin erfahren in der Thematik.
    Hier habe ich Routine, habe ein System, einen roten Faden (hart erarbeitet) und mein ADHS spielt eine sehr untergeordnete Rolle, oft gar keine. Ich habe ja meine Umwege und meine gangbaren Straßen.

    Jetzt ist es so, dass ich in einem anderen, kreativen Bereich, zum ersten Mal etwas an die Öffentlichkeit bringe. Freiberuflich und nebenberuflich.
    Ich kann euch sagen, so viel Neben und Chaos hatte ich schon lange nicht mehr im Kopf. Zum ersten Mal, seit sehr langer Zeit...vielleicht seit immer, bin ich nicht in ein festes System eingebunden, auf das ich mich verlassen kann. Ich muss mir alles selbst erarbeiten, Fehler machen, lernen, besser machen.
    Ich bin gezwungen mir mein eigenes System zu schaffen, meine eigene Routine zu bekommen.

    Ich habe an sich einen guten Hyperfokus auf meine kreative Arbeit - aktuell ist er aber negativ. Ich kreise um die 1000 Dinge, die ich tun muss, und merke, der kreative Prozess ist ein kleiner Teil. Das Handwerk und die Organistation sind mindestens ebenso groß.

    Ich will aber positiv abschließen. Für mich als ADHSlerin ist es ganz ganz wichtig solche Dinge auch durchzuziehen. Ich brauche derzeit öfter Ritalin als in meinem normalen Alltag, und das ist eben so. Ich habe am Ende immer alles durchgezogen, was ich angefangen habe. Es tat mir sicher deutlicher mehr weh als neurotypischen Menschen. Es hat mich Kraft gekostet und war sehr hart. Aber es waren genau diese Dinge, die mir Vertrauen gegeben haben. Vor 10 oder 15 Jahren hätte ich das noch nicht gewagt. Aber durch die vielen Dinge, die ich gemacht habe, und trotz Kampf mit meinen Chaosdämonen durchgezogen habe, habe ich Vertrauen erlangt, dass es besser wird. Dass sich Nebel selbst für ADHSler wieder lichtet

    Ich bin auf eure Erfahrungen gespannt.

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: freiberufliche Tätigkeit und der Nebel im Kopf steigt

    Junie schreibt:

    Ich habe an sich einen guten Hyperfokus auf meine kreative Arbeit - aktuell ist er aber negativ. Ich kreise um die 1000 Dinge, die ich tun muss, und merke, der kreative Prozess ist ein kleiner Teil. Das Handwerk und die Organistation sind mindestens ebenso groß.

    Das ist leider das Los 99% aller Leute die mit Kunst ihr Geld verdienen. Egal ob mit oder ohne ADHS. Da es keine bis kaum staatliche Förderung für Kunst an sich gibt, ist man nicht nur gezwungen die Dinge drumrum wie Aquise, Ausschreibungen, Rechnungen etc. zu erledigen, man ist auch meist gezwungen nicht seine eigenen Ideen, sondern die der Auftraggeber zu verwirklichen.


    Um als "gewöhnlicher" Künstler im Profibereich weiter seine Kreativität auszuschöpfen und sein Handwerk zu fördern, muss man sich entweder für die Zeit und gegen das Geld entscheiden, oder man hat einen finanziellen Backround.

    Wirklich, das ist kein ADHS-Problem, das ist der unromantische Alltag eines arbeitenden Künstlers.

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 266

    AW: freiberufliche Tätigkeit und der Nebel im Kopf steigt

    creatrice schreibt:

    Wirklich, das ist kein ADHS-Problem, das ist der unromantische Alltag eines arbeitenden Künstlers.
    Da steckt viel Wahres drin Ich mache das nur nebenberuflich und muss nicht davon leben. Und trotzdem habe ich sehr viel Arbeit und es kostet mich enorm viele Nerven. Das hat aber etwas mit meinen eigenen Anspruch zu tun.

    Ich stelle mir es so vor, dass neurotypische Menschen das natürlich auch alles so erleben. Aber es verursacht ihnen ggf. weniger Stress? Sie haben weniger Chaos im Kop?
    Mal ehrlich, wirklich gute Tipps und Rückmeldungen was man wie machen muss, bekommt man nur von anderen Künstlern. Und die sind oft unwillig etwas preis zu geben, aus diversen Gründen. Ich vertraue denen, mit denen ich eng an einem Projekt zusammen arbeite. Bei anderen ist es entweder so, dass sie noch nicht so weit sind, und sich utopische Vorstellungen über den Prozess machen, der NACH der kreativen Arbeit kommt, oder darauf hoffen "entdeckt" zu werden, und dann nur noch kreativ arbeiten zu müssen.

    Und dann das Thema Selbstzweifel...meine Idee ist, dass nicht ADHSler vielleicht weniger Selbstzweifel haben? Oder sie besser verarbeiten können. Meine übersensiblen Filter lassen alles erstmal ungefiltert durch. Nichts wird abgefangen. Alles vermischt sich zu einer bedrohlich, brodelnden Masse. Natürlich arbeite ich mit Listen, weil ich muss. Die nagenden Zweifel, ob ich jetzt richtig priorisiere, bleiben.

    Das ist es alles wert, keine Frage...aber es ist für mich angstrengend.

  4. #4
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: freiberufliche Tätigkeit und der Nebel im Kopf steigt

    Oooh auch neurotypische Künstler haben nagende Selbstzweifel. Allein der Umstand das man oft ewig nichts eigenes verkauft, das man oft ohne Beziehungen nicht mal in Galerien kommt, wo dann sowieso in der Regel höchstens ein Exponat verkauft wird, das schafft aber sowas von Selbstzweifel an allem und jedem.


    Und auch für diese ist es oft unglaublich schwer, sowieso für Freischaffende in jedem Beruf, den anderen Kram mit zu erledigen.

    Du du darfst ja auch nicht vergessen, das du auch noch hauptberuflich woanders arbeitest, das ist natürlich eine doppelte Belastung, die jeden schaffen würde.

  5. #5
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    AW: freiberufliche Tätigkeit und der Nebel im Kopf steigt

    naja aber kreativer Bereich, heißt doch nicht unbedingt küntlerischen Bereich ...

    Ich denke einfach, dass es das Los der Freischaffenden ist . Sie können nicht auf funktionierende Firmenstrukturen zurück greifen, sondern müssen alles und eben wirklich alles erst selbst erarbeiten. Das dauert und bindet Energien, dass ist nun mal so und man muss halt wissen ob man die hat oder nicht. Nur um sich selbst mal wieder zu beweissen denke ich solte man es auf alle Fälle nict tun.

  6. #6
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: freiberufliche Tätigkeit und der Nebel im Kopf steigt

    Stimmt.... Da habe ich von mir auf andere geschlossen....

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 266

    AW: freiberufliche Tätigkeit und der Nebel im Kopf steigt

    creatrice schreibt:
    Stimmt.... Da habe ich von mir auf andere geschlossen....
    Nee, das ist schon ok. Wobei ich alle Maler/Zeichner als Künstler sehe. Ich schreibe, und sehe mich nicht als Künstlerin sondern als Erzählerin. Je einfacher ich klarer ich schreibe, je besser gefällt es mir. Ich will, dass die Menschen die Geschichte lesen, nicht meine Wortschnörkel.

    Der Rest ist gleich. Man ist unbekannt und verkauft erstmal nicht gut und muss dran bleiben. Ich schreibe in einem Bereich, in dem es kaum Verlage gibt und fast alles im Selbstverlag geschieht. D.h. ich muss ALLEs selbst machen - außer die Cover und Endkorrektur, da gibt es Hilfe bzw. Menschen die Ahnung und Begabung dafür haben.

    Erfolgreiche Künstler lassen sich auch oft nicht gerne in die Karten schauen. Du musst deinen eigenen Weg finden, kannst mal was abschauen bei Leuten mit denen du zusammen arbeitest. 100% kopieren kann man eine andere Vorgehensweise eh nicht.

    Ich kann nur sagen..ich bin nicht mehr ganz am Anfang, aber immer noch nicht sehr weit..und derzeit brauche ich öfter Ritalin als sonst. Ich habe einfach mehr Chaos im Kopf. Ich hoffe es wird besser, wenn ich eine gewisse Routine bekomme. Wegen meiner Haupttätigkeit wird es einfach länger dauern.

    Das ist alles leicht rational geschrieben...Chaos im Kopf bleibt.

  8. #8
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: freiberufliche Tätigkeit und der Nebel im Kopf steigt

    Na ob es besser wird weiss ich nicht, bei mir steigen mit der Routine und den Fähigkeiten auch die Ansprüche an meine Arbeit, von daher bin ich in einer Dauerunzufriedenheit. Aber das ist ja auch das, was mich antreibt und weiterbringt.

    Ich wünsche dir viel Erfolg und Durchhaltevermögen, und natürlich auch ganz ganz viel Spaß in deinem Bereich.

  9. #9
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    AW: freiberufliche Tätigkeit und der Nebel im Kopf steigt

    Ja schreiben, dass stell ich mir schwer vor, wenn Chaos im Kopf ist ... dann fällt es sicher schwer, an dem, was man schreiben will auch dran zu bleiben....

    Da du aber ja auch geschrieben hast, dass dir das ganze drum und dran um die Organisation des Ganzen so schwer fällt, kannst du dir nicht sagen, jetzt schreib ich erst mal und wenn es fertig ist und meinen Ansprüchen genügt, dann kümere ich mich darum, wie ich es vieleicht vermarkten kann, wo ich es vorstellen kann e.c. - also sich jetzt nicht auch schon damit verrückt machen ?

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 266

    AW: freiberufliche Tätigkeit und der Nebel im Kopf steigt

    Wintertag schreibt:
    Ja schreiben, dass stell ich mir schwer vor, wenn Chaos im Kopf ist ... dann fällt es sicher schwer, an dem, was man schreiben will auch dran zu bleiben....

    Da du aber ja auch geschrieben hast, dass dir das ganze drum und dran um die Organisation des Ganzen so schwer fällt, kannst du dir nicht sagen, jetzt schreib ich erst mal und wenn es fertig ist und meinen Ansprüchen genügt, dann kümere ich mich darum, wie ich es vieleicht vermarkten kann, wo ich es vorstellen kann e.c. - also sich jetzt nicht auch schon damit verrückt machen ?
    Das Schreiben fällt mir nicht schwer. Weil ich alles vorher durchskizziere. Meine Geschichten stehen komplett, wenn ich beginne zu schreiben. So kann ich jede Geschichte beenden.

    Es ist einiges fertig und muss jetzt bearbeitet werden. Genau DAS ist das Thema. Beim Schreiben habe ich nur Spaß. Kein Chaos, keinen Nebel.

Seite 1 von 4 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Freiberufliche Tätigkeit in Vollzeit - ist das realisierbar?
    Von WeißeRose im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.08.2013, 12:37
  2. Ehrenamtliche Tätigkeit - brotlose Kunst?
    Von 1411erika im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 28.09.2010, 22:07
  3. Symptom: von einer Tätigkeit zur nächsten springen
    Von Julia im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 4.10.2009, 09:34

Stichworte

Thema: freiberufliche Tätigkeit und der Nebel im Kopf steigt im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum