Zeige Ergebnis 1 bis 3 von 3

Diskutiere im Thema ADHS- Förderausbildung- Unterfordert im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Neues vorgestelltes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 24
    Forum-Beiträge: 94

    ADHS- Förderausbildung- Unterfordert

    Hallo Zusammen,

    Zur Zeit bin ich in einer Ausbildung und bin im 2 Lehrjahr....,
    durch mein Verhalten hab ich es nie wirklich über die Förderschule hin aus geschafft...
    als so landete ich auch jetzt in der Förderausbildung Zum Fachwerker im Garten-/ Landschaftsbau....

    Nur mein Problem mittlerweile ist das ich in letzter zeit nur noch genervt bin....
    könnte oft einfach nur Explodieren...

    Jedes mal in Der Schule.... mache ich irgendwann im Unterricht nicht mehr mit weil ich kein bock mehr habe... wenn ich mich sowieso nicht anstrengen muss
    Das ich da eig. nicht hin gehöre weiß ich... und sagen mir auch viele....

    Im theoretischen teil bin ich sehr gut .... bis gut ...

    nur im Praktischen zeig ich mein können nicht obwohl ich es kann...
    ich komm einfach nicht mehr aus meiner Haut raus...

    da ich nur ständig höre ich bin zu dumm für das zu dumm für dies... stelle ich mich natürlich einfach auch nur noch auf dumm... rede es mir sogar selber ein...
    wo bei das ja voll der quatsch ist.... es heißt auch immer ja darfst du machen und dann ach schaffst du sowieso nicht und dann bekomme ich nur Drecks Arbeit


    Und Meine Klassen Kameraden nerven mich einfach nur extrem....
    da sie mich oft vor dem Lehrer bloßstellen und Sachen erzählen die oft nicht stimmen... ich denke halt über bestimmt Übungen die wir machen müssen etwas anders nach vor allem... wenn es für mich unlogisch wird,
    Beim Pflaster z.b wo wir eine Einfassung schon haben extra eine Natursteinpflaster Einfassung machen ist für mich unlogisch weil ich weiter denke... anders denke...

    und die stellen mich halt alle so hin das ich überhaupt nichts kann
    und das frustriert halt mich immer noch mehr weil ich weiß das es eben nicht so ist...

    würde ich draußen in einem anderen betrieb arbeiten wäre das wieder anderes, habe ich gemerkt als ich auf einer Überbetrieblichen Ausbildung war...
    da habe ich komischer schnell, sauber und im Team gut gearbeitet nur ....

    im jetzige Lehrer nicht...



    ich möchte jetzt mal nicht sagen das ich eine kleine Hochbegabung habe... weil ich mir darüber halt total unsicher darüber bin...
    da ich ja nur höre ich wäre dumm behindert und vieles mehr...


    Ich weiß einfach nicht mehr was ich machen soll...

    Weil ich eben nicht mehr da raus komme aus der Masche das ich doch was kann...

    was soll ich den machen... kennt den jemand auch solche Probleme...

    könnte mir jemand evtl. weiter helfen?

    dazu kommt noch das mein 2 Chef mir ständig androht wenn ich meine Tabletten nicht nehme mich in die Gärtnerei zu den Gemüsebauern schickt...
    könnte mir dazu jemand auch was sagen wie ich das machen soll??


    Liebe Grüße

    Schneetiger

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.926

    AW: ADHS- Förderausbildung- Unterfordert

    Also erst einmal unabhängig vom Rest, was sie da mit dir machen, geht gar nicht. Das ist ja selbsterfüllende Prophezeihung. Wenn man jemanden lange genug einredet, dass er dumm ist, dann wird er sich auch so verhalten. Ich bin aber grundsätzlich eh dagegen Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen einfach mal ebenso die Flügel zu beschneiden und ihnen zu sagen, dass sie etwas nicht schaffen. Im Allgemeinen finden sie es früh genug selbst raus, ob sie es können oder nicht und oft hat man dabei schon recht positive Überraschungen erlebt. Sein Können erleben und seine Grenzen erkennen schafft man nur, wenn man ausprobiert und auch ausprobieren darf und solange man dabei nicht in Gefahr gerät oder andere in Gefahr bringt, sich verschuldet, strafbar macht oder sonst irgendwie negative Konsequenzen ins Haus stehen, sollte man seinen Weg gehen dürfen.


    Hattest du jetzt im Erwachsenenalter noch einmal eine "Nach"Diagnostik wegen dem AD(H)S oder hatten die einfach die Diagnose aus der Kindheit übernommen?
    Wurde ggf. dabei ein IQ-Test gemacht? - Wobei ich mal denke, dass das nicht geschehen ist ...
    Bei wem bist du momentan in Behandlung? Einem Psychologen, Neurologen oder wo?

    Weil ich würde vielleicht mal darüber nachdenken, ob du dort noch einen IQ-Test machen kannst. Auch wenn du die Förderausbildung aufgrund deines Verhaltens bekommen hast, dein IQ aber doch entsprechend hoch ist, wäre eine geistige Unterforderung zu erklären.

    Vielleicht ist es möglich, dass du von deiner Förderausbildung in eine normale Ausbildung wechseln kannst, wenn du dich und ein Arbeitgeber sich auf das Wagnis einlassen wollen? Wer wäre dafür zuständig, weisst du das? Könnte man das vielleicht bei der Handwerkskammer erfragen? Oder wer ist jetzt übergeordnet für deine Ausbildung im Förderzweig zuständig?

    Du musst dir aber darüber klar sein, dass es eben kein zuckerschlecken ist und dort die Anforderungen ggf. etwas höher liegen und weniger Rücksicht auf deine Problematik genommen werden kann.

    Die Alternative wäre jetzt die Augen zu und durch. Frei nach: Euch allen beweise ich das, dass ich das kann! Danach bist du dann gewissermassen "frei"! Wie würden denn deine Chancen auf dem Arbeitsmarkt mit deiner Förderausbildung aussehen?

    Wie auch immer du dich entscheidest, es gilt wirklich gut abzuwägen und sollte wirklich gut durchdacht sein und keinesfalls aus einer Laune heraus entschieden werden ...

  3. #3
    Neues vorgestelltes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 24
    Forum-Beiträge: 94

    AW: ADHS- Förderausbildung- Unterfordert

    Hallo

    Ich wurde damals auf meinen Wunsch hin extra nochmal auf ADHS getestet,
    aber ohne einen IQ Test gemacht zuhaben, den letzten IQ Test habe ich mit 16 gemacht wobei ich gedacht habe das es ein Aufmerksamkeitstest war.... und es hinter her erst gesagt wurde anstatt von Anfang an... dann hätte ich mich auch wesentlich mehr angestrengt.

    Ich bin momentan bei einem Psychiater der mir die Medikament nur verschreibt... aber ich bin auf der suche gerade nach einem Arzt der auf ADS/ADHS spezialisiert ist


    Du musst dir aber darüber klar sein, dass es eben kein zuckerschlecken ist und dort die Anforderungen ggf. etwas höher liegen und weniger Rücksicht auf deine Problematik genommen werden kann.
    das ist mir sehr bewusst sogar, nur stehen nicht hinter mir und wollen mich da unterstützen...


    Die Förderausbildung wird vom Arbeitsam geführt.


    Die Alternative wäre jetzt die Augen zu und durch. Frei nach: Euch allen beweise ich das, dass ich das kann! Danach bist du dann gewissermassen "frei"! Wie würden denn deine Chancen auf dem Arbeitsmarkt mit deiner Förderausbildung aussehen?
    das kann sehr unterschiedlich aussehen, es gibt genug die sagen sie wollen mit solchen Menschen nicht zusammen arbeiten, aber es gibt auch wieder welche die sagen oke...
    nur verdient man weniger als Fachwerker als mit Vollausbildung


    Liebe Grüße

    Schneetiger

Ähnliche Themen

  1. ADHS und Psychose, ADHS wurde festgestellt und bekomme Risperdal, nix für ADHS
    Von Krieger im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.09.2012, 22:31
  2. im Job unterfordert - Langeweile?
    Von Fledermaus im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 4.06.2012, 16:43
  3. Boreout im Job - chronisch unterfordert
    Von igel569 im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.08.2011, 14:38

Stichworte

Thema: ADHS- Förderausbildung- Unterfordert im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum