Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 21

Diskutiere im Thema Gibt es nur noch Leiharbeit im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 139

    Gibt es nur noch Leiharbeit

    Hallo an alle,

    ich bin derzeit wieder dabei mich zu bewerben, nachdem ich meinen letzten Job verloren habe. Irgendwie habe ich den Eindruck, dass die allermeisten ausgeschriebenen Stellen von Personaldienstleistern stammen. Ist das nur ein subjektiver Eindruck von mir oder geht es anderen genauso?

  2. #2
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 57
    Forum-Beiträge: 130

    AW: Gibt es nur noch Leiharbeit

    Hallo
    Leider ist das auch in meinen Augen so.
    Entweder du hast einen Job gelernt wo du dir die Stelle aussuchen kannst, oder du bist in der modernen Sklaverei gefangen.
    Gruß Spirit

    Gesendet von meinem SM-N910F mit Tapatalk

  3. #3
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.149

    AW: Gibt es nur noch Leiharbeit

    Ist zwar schon ein paar Jahre her, aber als ich beruflich mit solchen Fragen konfrontiert war kam genau dies zum Vorschein!

    Es hat wohl mittlerweile noch schlimmere Ausmaße angenommen, auch bei soliden Ausbildungsberufen. Die Arbeitgeber setzen alle auf Flexibilität um jeden Preis und suchen fast nur noch bei Personaldienstleistern.

    Damit sind sie selbst den ganzen Verwaltungskram los und sie können nach Bedarf Arbeitnehmer anfordern - für die Firmen eine ganz schlaue Sache.

    Die Verleihfirmen sind in den letzten Jahren wie Pilze aus dem Boden geschossen und haben sich teilweise auch auf bestimmte Gebiete regelrecht spezialisiert. Das tut auch der Statistik gut, ein kleiner Personaldienstleister - Ein Mann Unternehmen - macht sich selbstständig. Ist schon der erste Arbeitsplatz! Dann beginnt er die Leute zu verteilen und verdient eben immer an dem Minilohn noch mit!

    In den JobCentern ist es schon völlig normal, dass pro Bewerber mal locker neun von zehn Bewerbungen an solche Personaldienstleister gehen! Und es scheint immer schlimmere Ausmaße anzunehmen.

    Als ich im Krankenhaus war hab ich mit einem Krankenpfleger gesprochen. Dachte der will mich auf den Arm nehmen, als er sagte, wenn er zur Arbeitsagentur geht, dann sei er innerhalb weniger Tage wieder vermittelt.

    Meine Kenntnisse waren da ganz andere. Er hat mich aufgeklärt, dass die Stellen faktisch alle im Bereich der Personaldienstleister angeboten werden und die suchen immer! Offenbar machen sich auch die Kliniken nicht mehr die Mühe, einen Personalstamm vorzuhalten und die Leute selbst einzustellen. Die fordern einfach nach Belegungszahlen die Pflegekräfte an und sind sie sofort wieder los, sobald zwei Betten mal leerstehen!

  4. #4
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    AW: Gibt es nur noch Leiharbeit

    Naja ganz so ist es nun wirklich nicht. Denn einen Stamm von Pflegekräfte haben alle Kliniken schon.

    Am Schlimmsten finde ich, dass die Arbeitämter nicht mehr selbst vermitteln, dafür sind sie schließlich da und bekommen viel Geld dafür. Wenn sie nur noch für die Zeitarbeitsfirmen ( bleiben wiwr mal bei dem Namen, denn Personaldienstleiter, wie du Rance so gerne schreibst, klingt doch einfach zu nett und verschleiert, dass es sich um die "gute" alte Zeitarbeit mit allen Problemen der meneschenunwürdigen Ausbeutung von Menschen, habndelt) die Zuarbeiter sind, dann ist das ein Skandal. Die Zeitarbeitsfirmen verdienen sich dumm und duselig und machen nicht mal die Arbeit der Suche nach den Fachkräften selbst. Natürlich geben sie von ihrem Gewinn keinen Sent an die öffentlichen Hand, von der sie ihre Arbeitskräft zugearbeitet bekommen, zurück.

  5. #5
    Impulsbombe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 3.123

    AW: Gibt es nur noch Leiharbeit

    Ich kann das leider nur bestätigen, da ich beim letzten Gespräch mit meinem Sachbearbeiter vom Jobcenter eine endlose Diskussion dabei darüber hatte. Genauer gesagt ging es dabei um die Praktiken der Zeitarbeitsfirmen und deren Zumutbarkeit. Das Resultat davon war dass ich aus dem Programm zu dem ich mich freiwillig bereit erklärt habe ausgestiegen bin. Jedenfalls sehe ich persönlich nicht ein dass ich unter derartigen Bedingungen vermittelt werde. Schließlich geht es nicht um die Erfolgsquote irgendeines Sachbearbeiters sondern um mein Berufsleben.

  6. #6
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    AW: Gibt es nur noch Leiharbeit

    und hast du Sanktionen dafür bekommen, dass du nicht bereit bist dich an diese Ausbeuter vermitteln zu lassen ? Interessiert mich sehr, wie das so läuft, sprich , ob man das Recht hat zu sagen "nein, an Arbeitszeitfirmen möchte ich nicht vermittelt werden". Ich denke mal nicht oder ?

  7. #7


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 9.522

    AW: Gibt es nur noch Leiharbeit

    Hallo zusammen,

    ich möchte die bisherige Darstllung der Leiharbeitsfirmen als "große böse Ausbeuter" ein wenig relativieren. Ja, es gibt in der Branche sicher viele, die nicht sauber arbeiten. Außerdem gibt es Entleiher, die genau das wollen. Es gibt aber auch seriöse Ver- und Entleiher. Warum ich mir diese Aussage erlaube? Weil ich in einem Überbrückungszeitraum bei einem Personalverleiher angestellt war.

    Die Situation war sicher speziell, weil ich bei der entleihenden Firma schon gearbeitet hatte. Zum Personalverleiher bin ich gekommen, weil der Wechsel von einem regulären Vertrag in einen befristeten Teilzeitvertrag (neben dem Studium) durch den Tarifvertrag und die gesetzlichen Regelungen nicht möglich gewesen wäre. Außer dem Absender auf der Lohnabrechnung hat sich für mich nichts geändert.

    Ein Bekannter von mir war ebenfalls bei einem Arbeitsverleiher. Er kam in eine Firma, die sehr schnell gewachsen ist. Nach einem halben Jahr wurde er in einen regulären befristeten Arbeitsvertrag übernommen, nach einem weiteren halben Jahr wurde der frühzeitig entfristet. Auch er hat von Anfang an den selben Lohn bekommen, den ein regulärer Mitarbeiter der Firma bekommen hätte. Tatsächlich war es so, dass die Personalabteilung dieser Firma durch das schnelle Wachhstum zu klein und mit der Pflege des Personalbestands ausgelastet war. Im Endeffekt haben sie die Personalgewinnung mit Vorstellungsgesprächen in der Zeit an die Leiharbeitsfirma ausgelagert.

    Zwei Fälle, die vielleicht nicht typisch erscheinen, die pauschalen Aussagen aber relativieren. Außerdem gibt es zum Beispiel im Metallbereich Vereinbarungen in den Tarifverträgen, die den Leiharbeitern Zuschläge zusichern, mit denen die Stundensätze nach einiger Zeit stufenweise denen der regulären Beschäftigten angeglichen werden (http://www.igmetall.de/leiharbeit-entgelte-6585.htm).

    Die Welt ist auch hier nicht schwarz-weiß


    Viele Grüße

    Clown

  8. #8
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 1.008

    AW: Gibt es nur noch Leiharbeit

    Da liegst Du wohl richtig.
    So undifferenziert würde ich es auch nicht betrachten.
    Allerdings ist die Leihbudenbranche als solche ein Minenfeld sondergleichen.
    Und bis man nicht die Erfahrung mit wirklich jedem einzelnen Personaldisponenten (teiweise gibt es schon krasse Unterschiede innerhalb einer Zeitarbeitsfirma) gemacht hat, weiß man nie, woran man ist.

    Mir ist es passiert, daß ich auf einer Zeitarbeitsmesse einen ehemaligen Mitschüler traf.
    Es machte mir richtig Hoffnung, daß er gleich von sich aus Aufstand, mich Ansprach und mir seine Durchwahl und E-Mail-Adresse gab.
    Unter der Durchwahl war wochenlang niemand zu erreichen.
    Mehrere E-Mails blieben unbeantwortet.
    Das unter der Voraussetzung, daß man sich sogar noch persönlich kennt...

    Eine gegenteilige Erfahrung habe ich ausgerechnet bei einem kleinen Zeitarbeitsunternehmen gemacht, bei dem ich ein konventionelles persönliches Vorstellungsgespräch bekam.
    Leider waren die von ihrem konkreten Kundenauftrag abhängig und hatten nicht gleich lauter Alternativen in petto.

    Was mich abschreckt, sind Stellenangebote über Zeitarbeit, Personalüberlassung, Personalservice, etc., in denen für große Unternehmen nach Personal gesucht wird, die eigentlich über dick ausgestattete Personalabteilungen usw. verfügen.
    Hier in der Gegend gibt es u.a. ein Logistikunternehmen, das eine eigene Leihbude gegründet hat, um sein ganzes Personal nur noch nach Zeitarbeitstarif zu bezahlen. Über die betreibt das Unternehmen eine "hire-and-fire"-Personalpolitik im großen Stil.

    Ein alter Freund von mir hat über Zeitarbeitsunternehmen den großen Sprung gemacht. Er hatte eine einfache, nicht allzu hoch dotierte Ausbildung abgeschlossen und hat in der metallverarbeitenden Industrie einen einträglichen Job nach dem anderen gehabt. Von ihm ist mir keine Arbeitslosigkeitsphase bekannt.

    Ich habe bei fast allen Leihbuden, bei denen ich mich beworben hatte, den Eindruck, nicht in ihr Schema F zu passen. Stichpunktfragebögen mit "multiple-choice"-Antworten sind für mich einfach Indizien, daß man sich selbst eher als "Personalsupermarkt" versteht, denn als "Fachhandel für Personal".

    Das macht einen potentiellen Arbeitnehmer logischerweise mißtrauisch.
    Ich habe nicht alle Zeitarbeitsfirmen aus meinen Arbeitsmarktoptionen gestrichen.
    Aber "die Katze im Sack" ist ausgeschlossen.
    Heißt: bei konkreten Informationen in einer Stellenbeschreibung, die darauf hindeuten, daß es passen könnte, würde ich mich auch weiterhin bewerben.
    Aber eben auch nur dann.

    Das macht mich dann auch beim Arbeitsamt - formal gesehen - nicht zum "unkooperativen Sünder", der grundsätzlich seine Bereitschaft zur Zeitarbeit ablehnt.

  9. #9
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 236

    AW: Gibt es nur noch Leiharbeit

    Hallo rance,
    wo suchst du deine Stellenangebote heraus?

    Ich selbst versuche einen großen Bogen um die herkömmlichen Jobbörsen zu machen.

    Ich benutze Firmensuchmaschinen, um nach geeigneten Branchen zu suchen, wo ich hinpassen könnte. Oder auch google maps, wo ich ganze Landstriche nach Unternehmen absuche. Ich suche gezielt nach kleinen und mittelständigen Unternehmen, die meist gar keine Personalabteilung haben. Um große Firmen mache ich einen Bogen, weil ich dort vermutlich keine Chance habe. Einige der von von mir gesuchten Firmen haben Stellenangebote auf der Firmenwebsite. Einige Firmen veröffentlichen keine Stellen auf der Website und auch nicht in Stellenbörsen, suchen aber trotzdem Mitarbeiter.

    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass auf den Websiten der kleineren Firmen schon einige Stellenangebote zu finden sind, die aber nicht zu meinem Profil passen. Da muss man schon ziemlich lange suchen, um eine geeignete Stellenausschreibung zu finden.
    Ich habe allerdings schon Rückmeldungen von Firmen bekommen, die keine Stellenangebote auf der Website haben.
    Die Firmensuchmaschinen liefern meist noch unvollständige Ergebnisse, d.h., man kann nicht alle in Frage kommenden Firmen finden. Teilweise gibt es für den Arbeitsbereich, wofür man ausgebildet ist, Branchen, an die man gar nicht denkt, wo es aber trotzdem mögliche Arbeitsplätze gibt.

    Bist du diesen Weg der Arbeitssuche auch schon gegangen? Muss man dann trotzdem langfristig auf die Zeitarbeitsfirmen umsteigen?

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 139

    AW: Gibt es nur noch Leiharbeit

    Ich habe hauptsächlich über die Jobbörsen gesucht. Mittlerweile schau ich auch in die VDI Nachrivhten. Nächsten Monat geht es auch zur Hannovermesse. Bin mal gespannt ob sich dort etwas ergibt.

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Welche Amphetamine gibt's noch zur Behandlung?
    Von Cartman im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 27.01.2015, 20:22
  2. ... und plötzlich gibt es nur noch AD(H)S`ler...
    Von Ainee im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 30.06.2014, 14:44
  3. Welche Medikamente gibt es noch?
    Von Lissy im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 6.04.2012, 15:27
Thema: Gibt es nur noch Leiharbeit im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum