Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Diskutiere im Thema Sehe ich das Falsch? ADS schuld? Mobbing durch Prof :-( im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 5

    Sehe ich das Falsch? ADS schuld? Mobbing durch Prof :-(

    Ok, ich bin voll durcheinander. Ich fang mal mit einer kurzen Vorgeschichte an warum ich im 2. Semester öfters fehlte...

    Tja, dann wurde es wieder schlimmer. Ich kam ins örtliche Krankenhaus, da stellten sie Sorbitunvertröglichkeit fest und Lactoseintolleranz sowie Pollen, Hausstaub und Gräserallergie.

    Da es aber damit auch nicht 100% besser wurde telefonierte ich rum und schaffte es einen Platz in der Charité zu bekommen. Dort stellte man dann fest, dass ich auch Milch garnicht reagiere aber dafür auf Ei, Weizen ist ok und ich solle mich weiterhin nach einer Pseudoallergenrmen- und Histaminfreien Diät ernähren und pö a pö weiteres einführen.

    Gut, naja, nach 5 Tagen wusste ich jetzt auch nicht so viel. Bei dem einen habe ich reagiert, jetzt nicht... jeder meint er hat recht.

    So ging es bis letzten Sommer weiter. Aber es wurde schlimmer.
    ja, da ich aber nun mal eine eindeutige Diagnose haben will X( werde ich im Sommer für 2 Wochen in das Krankenhaus Kloster Grafschaft einziehen :thumbsup:
    Letztlich auch, weil die Symptome ja nicht ewig so extrem weitergehen können. Jetzt im Studium ist das alles noch vereinbar, mal spontan zu Hause zu bleiben, wenn es mir so schlecht geht.. aber später dann, nene.
    Zumal ich ja vor dem Studium schon gearbeitet habe und auch vorher meinen Bachelor studiert habe und da waren nicht so krasse Symptome bzw. ich habe ganz normel aber aus Überzeugung gesund gegessen.

    tja es war alles fast wieder gut. Ich habe normal gegessen. Alles gut vertragen. Fast nur Bioladen, viel Obst Gemüse, kaum Fleisch und Biomilchprodukte und da auch nur 2 Dinge die ich gut vertragen habe. Also wie bei jedem Menschen. Ich hatte fast keinen Blähbauch mehr und auch sonst keine Symptome mehr. Ja, ich hatte sogar schon fast 2kg abgenommen. Studium war ja fast vorbei. So dachte ich es lag am Stress.

    Und nun? Ja, nun bekam ich in 2 Fächern jeweils die schlechteste Note vom ganzen Kurs. Es war auch einmal eine Gruppenarbeit. Ich bat natürlich um ein Gespräch. Da wurde mir vorgeworfen, ich hätte nichts gemacht, wär nur anwesend. Das schlimme ist, ich konnte bzw. wollte zeigen was am Endergebnis von mir ist. Ich hatte alles ausgedruckt inkl. Nachweisdatum, dass ich es zuerst gemacht habe (Entwürfe etc.). Es galt alles nichts, es wurde einfach anderen zugeschrieben. Dann kam hinzu das ich auf den Arbeitsordner den zugriff nicht bekommen hatte, sondern zu einem Ordner der fast den gleichen Namen trug aber nur alte Dateien enthielt. Trotzdem ich es sogar in der Vorlesung anmerkte, vorm Prof., dass ich keinen Zugang habe. Keine Reaktion. Von den menschlichen Beleidigungen mal abgesehen.

    Nun sitzt ich zu Hause, wieder Magen- Darmprobleme :-(, Wassereinlagerungen etc.
    Eigentlich hatte ich heute die letzte Vorlesung, da ich aber weis, dass es andere Studis wissen, was da abgezogen wurde (die Prof. hatte eine Mail, wo sie einen anderen Kommelitonen etwas über mich fragte, versehentlich an mich geschickt) konnte ich nicht hingehen. Zumal eben jeder Kommelitone mir den Zugang zum Arbeitsordner nicht gegeben hatte sondern den falschen und auch noch meine Entwürfe nahm, umgestaltet und als eigene Ausgab.

    Sorry, wenn ich etwas wüst geschrieben habe. Bin froh, dass es jetzt vorbei ist. Vor allem bei der Benotung hätte man mir wegen meines Gesundheitszustandes eh noch Punkte geschenkt. So ein schwachsinn. Ich war nur das eine Semester eben öfters nicht da, wegen den Arztterminen, kann ja schlecht wie ein Angestellter Stunden absetzen oder so. Und dieses Semester hat ich einmal ne Grippe und dann ne Weißheitszahn-Op. Ich meine darf ich nur weil ich einmal zu diesem Prof. sagte, ich fehle jetzt öfters wegen den Arztterminen und eben nicht einfach weggeblieben bin, sondern mich immer "Entschuldigt" habe wenn ich fehlte.... ich mein kann man deshlab jemanden gleich als kränkelt darstellen??

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 97

    AW: Sehe ich das Falsch? ADS schuld? Mobbing durch Prof :-(

    Ich glaube in so einer Situation einfach seinen Teil denken (FY, Mother..., so in der Art) und aussitzen. Derjenige ist stark, der sich in der Situation möglichst wenig anmerken lässt und das durchsteht. Derjenige ist schwach, der seinen Stolz vornean stellt und am Ende noch mehr Probleme bekommt als ohnehin schon. Ich hoffe doch, dass du trotz dieser Geschichte am Ende deinen Abschluss in der Tasche hast. Drücke dir die Daumen und wünsche dir wie gesagt die Nervenstärke, das durchzustehen.

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 5

    AW: Sehe ich das Falsch? ADS schuld? Mobbing durch Prof :-(

    Naja, ich bin fast fertig und denke jetzt mal nicht, dass es an sich Einfluss darauf hat den Abschluss zu schaffen. Eher geht es hier um den Durchschnitt bzw. das ich halt nicht weis, inwieweit andere Profs da beeinflussbar sind. Also, kann ja so sein, dass ich schlechtgemacht werde und daher meine Abschlussarbeit schlechter benotet wird als ohne den Vorfall oder ich gehe dagegen an und bekomme dann die Note wie alle anderen auch wodurch dann entweder meine Abschluss an sich besser bewertet wird oder der dann aus "Rache" schlechter ich dann aber Gesamt besser bin...

    Hier geht es ja nicht um Stolz sondern um bewusst falsche und schlechte Bewertung.

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 354

    AW: Sehe ich das Falsch? ADS schuld? Mobbing durch Prof :-(

    hast du an deiner uni einen beauftragten für chronisch kranke und behinderte? falls ja rate ich dir diesen schnellstmöglich aufzusuchen und die situation zu schildern. das was du beschreibst ist diskriminierend. vielleicht kann dir dieser beauftragte weiterhelfen.

Ähnliche Themen

  1. Schuld sind die Erwachsenen.... :-/
    Von Smile im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.09.2013, 12:26
  2. Wutausbruch durch Mobbing (meiner Meinung nach)
    Von Der-Nervöse im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 5.03.2012, 20:48
  3. durch elontril sehe ich ein bisschen ausgezerrt aus
    Von crazycookie im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.11.2011, 15:21
  4. Schuld zuweisen!
    Von Decke im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.11.2010, 16:12

Stichworte

Thema: Sehe ich das Falsch? ADS schuld? Mobbing durch Prof :-( im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum