Seite 7 von 11 Erste ... 234567891011 Letzte
Zeige Ergebnis 61 bis 70 von 108

Diskutiere im Thema von mir und dem beruflichen Scheitern... im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #61
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 121

    AW: von mir und dem beruflichen Scheitern...

    Hallo,

    ich spreche dann nur das aktuelle an. Mehr nicht. ich denke sowas kann ganz schnell dann auch in Streit ausarten, selbst beruflich. Nochwas...bei uns wird nicht gesiezt... wo ich mich manchmal frage, ob es nicht besser wäre wenn doch (war übrigens bei noch keinem Arbeitgeber der Fall).

    Ich bin ein mensch der gern voreilige oder vorzeitige Befürchtungen hat, momenan habe ich wieder einige.
    ich habe heute das arbeitsamt angerufen und die berichte/unterlagen vom berufspychologischen Dienst angefordert. Diese will ich mit zur Diagnostik nehmen. Der arzt von damal hat da adhs auch ein paar mal ausgesprochen, ich weiß jedoch nicht, ob darüber etwas im Bericht steht. Bin so oder so neugierig, was da drin steht.

    Heut ist irgendwie auch ein oller tag. Ich bin nicht ausgeschlafen und habe heute wirklich außer diesen Anruf noch nicht viel sinnvolles gemacht.

    GLG

  2. #62
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    AW: von mir und dem beruflichen Scheitern...

    ja mit dem duzen auf Arbeit das ist wirklich doof, so gibt es keine Distanz , aber leider kann man nichts machen dagegen, den als Einzige auf das Sie bestehen, damit schießt man sich auch gleich ins Abseitz

  3. #63
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 121

    AW: von mir und dem beruflichen Scheitern...

    Wintertag schreibt:
    ja mit dem duzen auf Arbeit das ist wirklich doof, so gibt es keine Distanz , aber leider kann man nichts machen dagegen, den als Einzige auf das Sie bestehen, damit schießt man sich auch gleich ins Abseitz
    Genau das ist der Punkt: Die Distanz fehlt, ich würd allerdings auch nie als einzige auf das Sie bestehen.
    so langsam wird mir mulmig wegen morgen. Ich denke mir einfach, es ist nur ein Tag, dann ist wieder wochenende. Morgen muss allerdings der hund wieder mit, geht nicht anders.

  4. #64
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.455

    AW: von mir und dem beruflichen Scheitern...

    Ich wünsche dich dass es mal gut geht! Aber diese mulmige Gefühl kenne ich sehr gut... Es verderbt einem einiges an Freude und Leichtigkeit....

  5. #65
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 121

    AW: von mir und dem beruflichen Scheitern...

    hi du,

    ich fühl mich da einfach irgendwie schon in verteidigungs- und angrifssposition....
    eigentlch sollte ch morgen früh hiingehen, als wäre nichts absolut nichts und ich überlege immer noch ob ich mir eventuell nicht alles nur einbilde.... und es übertreibe und mich grundlos angegriffen fühle... .

  6. #66
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 175

    AW: von mir und dem beruflichen Scheitern...

    Mach Dir nicht zuviele Gedanken!
    Ich wünsche Dir heute viel Erfolg!!!
    Gruß
    Lucky

  7. #67
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 121

    AW: von mir und dem beruflichen Scheitern...

    Danke!

    Ich muss noch was loswerden, was mir körperlich extrem zu schaffen macht und zwar: die unregelmässige arbeitszeit. das kenne ich in meiner branche schon von anderen Arbeitgebern. Und zwar bevor ich zur arbeit gehe.

    Das sieht folgend aus... arbeitszeiten richten sich danach wie patienten können, das kann also folgend aussehen

    Montag 11:45 erster Patient... um 18:30 geht der letzte, bin ich um halb acht ca. zu Hause... oder noch später, je nach dem wie schnell ich nach dem letzten aufgeräumt etc habe. Es kann aber auch sein der erste kommt um 9, dann bin ich 8:15 bis 8:30 ca da und es geht trotzdem bis 18 uhr oder länger... extrem lang...
    Dienstags erster Patient 9 Uhr, kann auch bis 18.30 gehen, es kann aber auch um 14 uhr oder 17 uhr bereits schluss sein....
    Freitags das gleiche spiel...

    dass es sich so zieht liegt am vormittagsloch (viele patienten können vormittags nicht, nur vereinzelt) und ab ca 15 Uhr ist dann Stoßzeit und man "prügelt" sich um nachmittagstermine. ich weiß auch dass die leute nichts dafür können.

    wenn um 11:45 der erste Kunde kommt, werd ich nicht um 8 erscheinen (kriege ich nicht bezahlt, ich werd nach Patientenanzahl bezahlt, obwohl Festangestellt und Festgehalt, aber ja auch das ist üblich, komme ich unter eine bestimmte Patientenanzahl schiebe ich sog. minusstunden, auch wenn ich anwesend war obwohl ich weiß dass ist nich rechtens aber auch das ist durchaus üblich. es ist also ein derber organisatorischer aufwand von tag zu tag zu schauen, kommen genug patienten und wenn nicht anderen hinterherzutelefonieren ob sie 2 mal die woche kommen wollen oder ersatz zu besorgen, finde ich extrem stressig) und wenn ich 19:30 heimkomme, tja bis alles erledigt ist..... ich koch zwar auf vorrat, aber naja... Es kann auch passieren dass es mal dienstags in der früh so spät losgeht, das ist von Tag zu tag und von woche zu woche anders...

    Das macht mir körperlich zu schaffen.... extrem, da ich ja eh zur erschöpfung neige wegen meiner diagnose. Man könnte ja nun sagen, oki stehst trotzde um 7 auf machst so lange zu hause was... aber wenn ich dann weiß oki in 3 h - 3,5 h fährst zur arbeit hab ich a) keine Ruhe zu hause, b) bin ich totmüde wenn ich um 19:30 komme, mir wird der Tag dann einfach zu lang. Es ist auch blöd dann jeden abend um 22/23 uhr ins Bett zu gehen, wenn ich so spät nach Hause komme, auch wenn ich am nächsten tag später anfangen müsste (was ich oft nicht muss). Mittagspause ist sowieso immer wann anders....

    andere hätten da vielleicht das problem, dass sie verpeilen würden, wann sie anfangen wenn es von tag zu tag anders ist bzw. auch von woche zu woche, das ist weniger das problem, als dass mich diese unregelmässigen Zeiten extrem anstrengen. wie lange ich arbeite kann sich innerhalb von Stunden ändern sowohl im Bezug auf früher aufhören als auch länger da bleiben, wenn ein kunde verschoben werden muss oder dringend ein neuer aufgenommen.

    eigentlich komme ich mir teilweise vor, wie eine selbstständige, mit fast dem selben risiko (außer krankenkasse und sowas) da ich außendienstpatienten auch noch mit dem privatpkw fahren muss ( auch üblich). Ist schon der 3. Pkw den ich mir beruflich gekauft habe... von den ganzen kurzstrecken die mehrmals täglich gefahren werden, war mein 2. innerhalb weniger jahre schrottreif und eine spardose... ich kriege zwar 30 cent km geld... aber sind wir mal ehrlich... bei den spritpreisen... und den unterhaltskosten eines autos is das ein witz...

    sorry das musste ich eben noch loswerden, weil es mir zu schaffen macht

  8. #68
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    AW: von mir und dem beruflichen Scheitern...

    oh ja das ist wirklich happig, was du da stemmen musst. Vielleicht doch mal nach einem anderen Arbeitgeber umschaun ( ohne jetzt zu kündigen, sondern dich aus dem jetzigen bestehenden Arbeitsverhältnis heraus bewerben), so wie es dir dein Therapeut geraten hat und genau diese Sachen, wie alles organisiert ist erfragen. Es müsste doch auch mgl. sein, dass man im Früh- und Spätdienste arbeitet und so nicht den Tag, sondern wirklich nur 8 Stunden auf Arbeit ist. Falls das in deiner Branche niemand anbietet so, dann müsstest du auch über Teilzeit nachdenken, denn dich über eine lange Zeit so zu überfordern, dass ist für dich ja nicht gut und führt nur zu einer neuen Krankheitsphase.

  9. #69
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 121

    AW: von mir und dem beruflichen Scheitern...

    Wintertag schreibt:
    oh ja das ist wirklich happig, was du da stemmen musst. Vielleicht doch mal nach einem anderen Arbeitgeber umschaun ( ohne jetzt zu kündigen, sondern dich aus dem jetzigen bestehenden Arbeitsverhältnis heraus bewerben), so wie es dir dein Therapeut geraten hat und genau diese Sachen, wie alles organisiert ist erfragen. Es müsste doch auch mgl. sein, dass man im Früh- und Spätdienste arbeitet und so nicht den Tag, sondern wirklich nur 8 Stunden auf Arbeit ist. Falls das in deiner Branche niemand anbietet so, dann müsstest du auch über Teilzeit nachdenken, denn dich über eine lange Zeit so zu überfordern, dass ist für dich ja nicht gut und führt nur zu einer neuen Krankheitsphase.
    hi,

    das hat sich nun alles sowieso erledigt, ich bin heut mittag gekündigt worden zum 20.3. Begründung: sie hat nicht genug patienten, im Dezember hätte sie eine neuanmeldungenschwemme gehabt, doch das hätte jetzt innerhalb kurzer Zeit sehr geschwankt und da noch eine Kollegin die einen bandscheibenvorfall hatte wieder kommt reicht es nicht (eingestellt, hatte sich mich aber als diese kollegen den bandscheibenvorfall noch nicht hatte). Ich habe wegen der begründung mehrmals nachgehakt, ihr antwort in erster linie dass sie nicht genug kunden hat für alle und ich als letzte gekommen bin, das was gewesen sei (auch das so viele ihre alte therapeutin zurückwollten) würds natürlich nich besser machen, aber ich sei ja total engagiert, würde alles sofort umsetzen was man mir (negatives) sagt und könne auch für 450 euro oder 1-2 tage dort bleiben und in einer 2. praxis arbeiten..... und wenn ich mir gänzlich was neues suchen würde, könnte ich gerne an sie verweisen und sie würde denen bestätigen wie super ich sei und dass das mit dem Hund alles super toll sei. Hört sich zwar alles super nett an, machts aber irgendwie nicht besser. und sie wüsste mein lebenslauf sei ja eh net so toll und sie würd mich da unterstützen (bla bla bla) weil sie weiß ja die Vorurteile und dass sie ihn jetzt noch ein stück schlechter macht durhc die kündigung...Ich hatte jetzt in 52 Monaten 6 Arbeitgeber.... sprich ich war im schnitt 8,6 monate bei jedem

    Ich mag nich mehr... ich hab keine lust schon wieder bewerben.. schon wieder rechtfertigen wegen lücken, warum so oft gewechselt, wegen auszeit rechtfertigen, mich neu beweisen....... wieder zick neue leute, wieder neue Verhandlungen wieder ein anderer büroablauf es ist immer wieder das gleiche von vorne. ich habe wirklch keine lust mehr. ich bin verdammte 27 und das arbeitsleben hat mich kaputt gemacht.. ich könnt kotzen kotzen kotzen. Ich hab momentan echt grad keine lust mir was neues zu suchen, auch wenns dort scheisse lief, ich dachte ich krieg das noch irgendwie rumgerissen, weil ich bin eigentlich stark, ich kann viel ab und mich durchbeissen.

    übrigens hat man mir das in der mittagspause 5 minuten bevor ich die nächsten 4 behandlungen hatte, mitgeteilt.

    Ich komme mir verarscht vor, derb verarscht, hab aber auch einen Triumph davon getragen, denn ich hab ruhig, gelassen reagiert und so als wäre nichts. ich hab übrigens dreimal nachgehakt, sie hat dreimal betreuert wegen des Patientenmangels... auch wenn sie leicht die anderen "vorfälle" hat reinklingen lassen.

    ich arbeite schon in Teilzeit (27 h an jeweils 3 Tagen die Woche), ich hatte auch schon eine 30 h Stelle an 5 Tagen, sprich jeden Tag eigentlich 6 Stunden... hälste niemals ein....wenn leerlauf... Klar, es gibt schon auch noch arbeitnehmerfreundliche praxen, aber die sind selten und ich habe noch keine gefunden.. Es is im Prinzip wurst, den leerlauf wirst du immer haben. Ich war nun schon in sechs praxen, es ist so gut wie überall so, du musst dich nach der kundschaft richten.... anders überlebst du nicht mehr. Dass du wirklich nur 8 stunden hast, hast du nur in einer klinik, da kommst fast nicht rein und kriegst außerdem wenn dann nur einen befristeten Vertrag...
    Geändert von Nelliza (20.02.2015 um 19:07 Uhr)

  10. #70
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    AW: von mir und dem beruflichen Scheitern...

    Ach Gott das tut mir aber leid für dich. Ja ich kann dich gut verstehn, dass du es so satt hast. Jetzt ruh dich erst mal aus, meld dich bei Arbeitsamt und dann wenn du wieder etwas mehr Kraft hast, dann schaust du dich nach was neuem um. Vielleicht kann dich ja auch dein Arzt ein paar Wochen erst mal krank schreiben, damit du nicht gleich den Druck vom Arbeitsamt hast, Bewerbungen vorzeigen zu müssen und so.

    Und denk daran - in jedem Ende liegt ein Neuanfang und wirst sehen, im Sommer , wenn du was anderes hast, dann sagst du vielleicht : ach das war eigentlich gut, dass ich da nicht noch länger war.

Ähnliche Themen

  1. Kennt ihr das, in jedem Job zu scheitern?
    Von DarkNovember im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.11.2014, 22:29
  2. Probleme im beruflichen Alltag wegen ADS
    Von moonlight_18 im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 28.05.2013, 00:15
  3. Liegt es an mir, dass alle Kontakte scheitern?
    Von Myamara im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 9.05.2013, 18:50
  4. Zwischenprüfung wird scheitern
    Von Lept0pp im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.01.2012, 14:01
  5. Unglücklich funktionieren ODER Glücklich scheitern
    Von KlausISSO im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 29.03.2011, 11:01

Stichworte

Thema: von mir und dem beruflichen Scheitern... im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum