Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 13

Diskutiere im Thema Berufsschule - Verzweiflung und das pure Chaos im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 29

    Berufsschule - Verzweiflung und das pure Chaos

    Hallo liebe Chaoten,

    ich leide momentan sehr unter meinem derzeitigen "beruflichen Zustand" wenn man das denn so ausdrücken kann.

    Im Herbst 2013 habe ich meine ADHS Diagnose bekommen. Vorher hatte ich mein Fachabitur hingeschmissen und war für 4 Monate in teilstationärer Behandlung wegen Angst und Depressionen. Danach habe ich eine schulische Ausbildung angefangen und diese gerade mal ein Jahr durchgehalten Jetzt habe ich die Ausbildungsrichtung gewechselt und auch das läuft meiner Meinung nach nicht so prickelnd.

    Ich habe nicht das Gefühl mit meinen Mitbewohnern, Freunden oder sonst jemandem über das Thema reden zu können, deshalb spreche ich es jetzt hier an.

    Mein Hauptproblem ist, dass ich wirklich ganz groß darin bin, Dinge einfach hinzuwerfen. Nach einiger Zeit langweilt mich einfach alles, oder ich habe das Gefühl, dem einfach nicht gewachsen zu sein.
    Den Beruf, den ich momentan lerne finde ich wirklich schön und meiner Meinung nach liegt er mir auch... Aber der Berufsschulalltag macht mich einfach fertig. Ich vergesse ständig Arbeitsmittel oder Hausaufgaben, ganz zu schweigen davon, dass ich auch mitunter panische Angst vor der Schule habe.
    Wir haben in Sport gerade Volleyball darin war ich schon immer furchtbar schlecht, in Musik habe ich Angst ein Lied vorzusingen usw.
    Wenn ein Tag geschafft ist bin ich trotzdem fix und fertig, weil mich 8 Stunden Schule einfach auslaugen.

    Ich habe große Angst meine Ausbildung nicht zu schaffen, weil ich mir durch das Vergessen und die Angst schlechte Noten einfange.

    Bei Arbeiten, Basteleien und anderen Dingen, die mir leicht fallen und vor denen ich mich nicht fürchte, habe ich relativ gute Noten.

    Auch wenn ich über meine berufliche Zukunft oder die Zukunft im Allgemeinen nachdenke ist mir einfach nur zum weinen. Mir kommt alles sehr sinnlos und eintönig vor.

    Ich weiß nicht woher ich die Motivation und auch den Mut für meine Ausbildung hernehmen soll. Ich möchte die Ausbildung wirklich schaffen aber mir kommt das alles irgendwie unmöglich und auch sehr unwirklich vor.

    Psychologen und Therapeuten in meiner Nähe sind alle voll belegt, deshalb bin ich momentan nicht in Behandlung.

    Wie habt ihr eure Ausbildung geschafft? Gibt es hier jemanden, der ähnliche Probleme hatte? Und wenn ja, wie bekommt man die in den Griff?
    Bin sehr verzweifelt

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    AW: Berufsschule - Verzweiflung und das pure Chaos

    ich will dir mal antworrten:

    Ja hab auch eine Aubildung gemacht ...

    Motivation woher nehmen ? Sag dir jeden Tag, der Beruf ist schön und ich zieh das hier durch, um diesen dann ausüber zu können - also dein Ziel ist deine Motivation, schau nicht so sehr auf die Schwierigkeiten, die du in der Berufsschule hast ( jeder hat da Sachen, die ihm liegen und Sachen die er nicht so gut kann, in Sport hatte ich übrigens auch eine vier - Abschluss mit 1,8 gemacht trotzdem), sondern schua in deine ZUkunft sozusagen.

    Was dir vieleicht hefen könnte, wäre ein ADS Medikament zu nehmen. Mir hat es soviel gebracht, als ich es im Studium nach der Ausbildung dann nahm nach dem ich diagnostiziert war. Es bewirkt nicht nur, dass du nicht mehr so viel verpeilst, sondern auch, dass du viel mehr mitbegkommst im Unterricht und dann wird es alles leichter mit der Ausbildung und du hast nicht mehr so einen Horror davor Tag für Tag, du wirst Erfolge haben, die du vorher nicht hattest und auch das motiviert ungemein.

    Alles Gute für dich !

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 3

    AW: Berufsschule - Verzweiflung und das pure Chaos

    Ich bin 24 Jahre und mache im Moment meine zweite Ausbildung :/ die erste musste ich wegen Krankheit abbrechen... Das ADHS stellt mir in meiner Ausbildung allerdings auch immer wieder das bein. Ob wohl wir nicht viele Leute in der Klasse sind habe ich trierische Schwierigkeit wirklich nur auf das wichtig zu hören.. Ich hab das Gefühl mein Gehirn will allen gleichzeig zu hören und antworten :O dazu kommt das ich seit ich klein bin auch LRS habe. Im Moment hab ich So Panische Angst die Ausbildung nicht zu schaffen mir fehlt das lerne so schwer Wir müssen teilweise nur lesen und das macht mich wahnsinnig ich werde unruhig und nervös. Ich bekomme zwar Medikenet das hilft zwar etwas aber gut ist was anders.... Schule und lernen wahr für mich noch nie positiv . Da ich immer die Träumerin oder die langsame war ...immer irgend wie anders...

    was mit hilf ist das ich mir Pausen und ruhe gönnen auch wenn das quasi nicht tun mich erst wieder nervös macht so merke ich das doch gut und ich abschalten und runter kommen kann.

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 175

    AW: Berufsschule - Verzweiflung und das pure Chaos

    Meine erste Ausbildung zum Kfz-Mechaniker habe ich damals im 2. Lehrjahr versaut, weil ich zu unkonzentriert war und alles andere wichtiger fand. Ich war mir da über den Ernst der Lage überhaupt nicht im klaren.
    ich habe mich dann 10 Jahre lang von einem Idioten-Job zum nächsten durchgeschlagen und irgendwann genug davon.
    Als ich eine Ausbildung zum Fahrzeuglackierer beginnen konnte, wusste ich das ich so eine Chance nicht nochmal bekomme.
    Ich habe mich zusammengerissen und bemüht, immer die letzten 10 Jahre vor Augen.
    Das Resultat - Schulnotenschnitt 1,0, Prüfung als Innungsbester
    Gruß
    Lucky

  5. #5
    Wooosah!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 181

    AW: Berufsschule - Verzweiflung und das pure Chaos

    Zuckermurch schreibt:
    Hallo liebe Chaoten,

    ich leide momentan sehr unter meinem derzeitigen "beruflichen Zustand" wenn man das denn so ausdrücken kann.

    Im Herbst 2013 habe ich meine ADHS Diagnose bekommen. Vorher hatte ich mein Fachabitur hingeschmissen und war für 4 Monate in teilstationärer Behandlung wegen Angst und Depressionen. Danach habe ich eine schulische Ausbildung angefangen und diese gerade mal ein Jahr durchgehalten Jetzt habe ich die Ausbildungsrichtung gewechselt und auch das läuft meiner Meinung nach nicht so prickelnd.

    Ich habe nicht das Gefühl mit meinen Mitbewohnern, Freunden oder sonst jemandem über das Thema reden zu können, deshalb spreche ich es jetzt hier an.

    Mein Hauptproblem ist, dass ich wirklich ganz groß darin bin, Dinge einfach hinzuwerfen. Nach einiger Zeit langweilt mich einfach alles, oder ich habe das Gefühl, dem einfach nicht gewachsen zu sein.
    Den Beruf, den ich momentan lerne finde ich wirklich schön und meiner Meinung nach liegt er mir auch... Aber der Berufsschulalltag macht mich einfach fertig. Ich vergesse ständig Arbeitsmittel oder Hausaufgaben, ganz zu schweigen davon, dass ich auch mitunter panische Angst vor der Schule habe.
    Wir haben in Sport gerade Volleyball darin war ich schon immer furchtbar schlecht, in Musik habe ich Angst ein Lied vorzusingen usw.
    Wenn ein Tag geschafft ist bin ich trotzdem fix und fertig, weil mich 8 Stunden Schule einfach auslaugen.

    Ich habe große Angst meine Ausbildung nicht zu schaffen, weil ich mir durch das Vergessen und die Angst schlechte Noten einfange.

    Bei Arbeiten, Basteleien und anderen Dingen, die mir leicht fallen und vor denen ich mich nicht fürchte, habe ich relativ gute Noten.

    Auch wenn ich über meine berufliche Zukunft oder die Zukunft im Allgemeinen nachdenke ist mir einfach nur zum weinen. Mir kommt alles sehr sinnlos und eintönig vor.

    Ich weiß nicht woher ich die Motivation und auch den Mut für meine Ausbildung hernehmen soll. Ich möchte die Ausbildung wirklich schaffen aber mir kommt das alles irgendwie unmöglich und auch sehr unwirklich vor.

    Psychologen und Therapeuten in meiner Nähe sind alle voll belegt, deshalb bin ich momentan nicht in Behandlung.

    Wie habt ihr eure Ausbildung geschafft? Gibt es hier jemanden, der ähnliche Probleme hatte? Und wenn ja, wie bekommt man die in den Griff?
    Bin sehr verzweifelt
    Reine Neugier: Was ist das für ein Beruf, den du gerade erlernst?

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 29

    AW: Berufsschule - Verzweiflung und das pure Chaos

    Ich mache eine Ausbildung zur Kinderpflegerin. Möchte gern Erzieherin werden.

    Das mit den Medikamenten ist so eine Sache... da ich keinen Psychologen/Therapeuten habe, weiß ich nicht wer mir die verschreiben soll.
    Mein Hauptproblem liegt ja in der Konzentration und in dem was man Strukturierung des Alltags nennt. Von daher würde ich Medis auch für sinnvoll erachten.

    Ich hab einfach das Gefühl dem allem nicht gewachsen zu sein. Oder überhaupt, dass ich eh nichts auf die Reihe bekomme. Ich bin schon morgens beim Aufwachen total unglücklich, weil mir alles so viel vorkommt und so unerreichbar.

    @Vinna: wir haben Mittags 35 Minuten Pause. Wenn mir alles zu viel wird nutze ich die Zeit und laufe ein Stück, das hilft mir persönlich sehr.

    Ich danke euch für die Antworten ich sollte mich wirklich durch mein Ziel vor Augen motiviert fühlen. Nur momentan finde ich alles nur furchtbar traurig und sinnlos...

  7. #7
    Wooosah!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 181

    AW: Berufsschule - Verzweiflung und das pure Chaos

    Zuckermurch schreibt:
    Ich mache eine Ausbildung zur Kinderpflegerin. Möchte gern Erzieherin werden.

    Das mit den Medikamenten ist so eine Sache... da ich keinen Psychologen/Therapeuten habe, weiß ich nicht wer mir die verschreiben soll.
    Mein Hauptproblem liegt ja in der Konzentration und in dem was man Strukturierung des Alltags nennt. Von daher würde ich Medis auch für sinnvoll erachten.

    Ich hab einfach das Gefühl dem allem nicht gewachsen zu sein. Oder überhaupt, dass ich eh nichts auf die Reihe bekomme. Ich bin schon morgens beim Aufwachen total unglücklich, weil mir alles so viel vorkommt und so unerreichbar.

    @Vinna: wir haben Mittags 35 Minuten Pause. Wenn mir alles zu viel wird nutze ich die Zeit und laufe ein Stück, das hilft mir persönlich sehr.

    Ich danke euch für die Antworten ich sollte mich wirklich durch mein Ziel vor Augen motiviert fühlen. Nur momentan finde ich alles nur furchtbar traurig und sinnlos...
    Hast du es nur bei Kassenärzten oder auch bei Privatpraxen versucht? Da gibts wohl die Möglichkeit, dass man das über einen Umweg von der Kasse bezahlt bekommt. Nicht dass ich jetzt einen Blödsinn erzähle, so hat es mir die Sekretärin von dem Psychiater, bei welchem ich am Montag einen Termin hatte, erklärt.

  8. #8
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.214

    AW: Berufsschule - Verzweiflung und das pure Chaos

    Hallo liebe Zuckermurchin, was denn los?

    Du schreibst doch, dass du 2013 die ADHS-Diagnose bekommen habest.
    Hast du dann auch Medikamente bekommen?

    Von Psychologen/Therapeuten bekommst du keine Medikamente verschrieben.
    Dazu brauchst du einen Neurologen/Psychiater.
    Bist du noch unter 21?

    Dann kannst du auch noch zu einem Kinder- und Jugendpsychiater gehen.
    Vielleicht stehen bei dir auch die Depression und Angst im Vordergrund.

    Kannst du Unterlagen von der Klinik bekommen, was damals gemacht wurde?

    Hier ist ein Buchtipp
    myadhs.com

    Guck mal rein, ob das für dich was wäre.
    Lebst du noch bei deinen Eltern, bzw. kennen Sie dein Problem.
    Können Sie dich Coachen, also auf eine nette Weise mit dir besprechen,
    wie du dich durch die Schule durchwursteln kannst.
    ADHS-Betroffene entwickeln sich oftmals langsamer
    und brauchen noch etwas Hilfe von Außen.
    Ich habe eine Tochter, die für alles etwas länger brauchte,
    macht nichts ADHS-Betroffene bleiben auch länger jung und offen.

    Hast du schon mal geguckt, ob es in deiner Nähe eine ADHS-Netzwerk gibt,
    dort findet man Ärzte und Therapeuten, oder vielleicht eine Selbsthilfegruppe.

    Ich wünsch dir alles Gute, das Singen vor Publikum könnte ich dir beibringen,
    wenn ich in deiner Nähe wäre. Aber du hast ja zum Glück auch Pluspunkte aufzuweisen.
    KOPF HOCH!

  9. #9
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.214

    AW: Berufsschule - Verzweiflung und das pure Chaos

    Sorry, ich habe nicht alles komplett gelesen, ich sehe, du bist schon 24, da hoffe ich, dass du bald einen Arzt findest.

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 175

    AW: Berufsschule - Verzweiflung und das pure Chaos

    Das mit dem Arzt wäre schon wichtig. Ohne Medikation hätte ich garantiert das Handtuch geschmissen.
    Alles Gute
    Lucky

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Totales Chaos und Verzweiflung auf MPH
    Von sango_dada im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.06.2013, 20:36
  2. Ordnung, Chaos und Verzweiflung
    Von ReRegenbogen im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 9.07.2012, 13:14

Stichworte

Thema: Berufsschule - Verzweiflung und das pure Chaos im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum