Seite 3 von 5 Erste 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 42

Diskutiere im Thema Welchen Job/Studium als ADHSler? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #21
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 2.091

    AW: Welchen Job/Studium als ADHSler?

    Hallo

    ich arbeite seit 25 Jahren als Sozialarbeiterin und jetzt seit 10 Jahren in ein und der selben Firma.

    Die Arbeit macht mir überwiegend immer noch Spaß

    bis dann Elwirrwarr

  2. #22
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 58

    AW: Welchen Job/Studium als ADHSler?

    ich habe u.a. auch psychologie studiert.
    empathie ist eine große stärke aufgrund reizoffenheit.

    lg
    chris

  3. #23
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 186

    AW: Welchen Job/Studium als ADHSler?

    Danke erstmal für die Anregungen. Bei mir ist sicher nicht nur ADHS im Spiel. Es gibt auch den Verdacht auf Asperger-Autismus. Dazu leide ich an chronischer Müdigkeit mit Schlafattacken und einer Art Erschöpfungssyndrom. Seit einiger Zeit kommen auch schwere Depressionen hinzu. Ich bin schon mit dem Alltag und seinen täglichen Pflichten überfordert. Das ist nicht normal. Ich habe durch ein neues Medikament nun mehr Realitätsbezug bekommen, der mir vorher wirklich fehlte. Vorher lebte ich in den Tag hinein und dachte ich könnte eines fernen Tages hauptberuflich als Musiker, Filmemacher oder Schriftsteller leben. Mir liegt die kreative Arbeit, ich habe dafür auch ein gewisses Talent, aber mir fehlt auch dort das nötige Durchhaltevermögen.

    Im Moment überlege ich eine Akademie-Ausbildung zum Fotograf, aber die Berufsaussichten als Quereinsteiger sind ehrlich gesagt nicht sonderlich gut. In nächster Zeit habe ich einen Termin zur beruflichen Reha, mal schauen was sich dort noch für Möglichkeiten anbieten. Ich will arbeiten, aber im Moment geht es einfach nicht. Als letzte Konsequenz sehe ich die Erwerbsunfähigkeit, aber das möchte ich eigentlich nicht. Ich möchte irgendwie produktiv bleiben und nicht von einem Amt abhängig sein. Ja, ich habe das Abitur, aber frag mich nicht, wie ich das damals geschafft habe. Es war damals schon eine Qual. Ich hab immer alles auf den letzten Drücker gelernt. Während meiner ganzen Schulzeit hab ich kein einziges Schulbuch gelesen. Im Rahmen der ADHS-Testung hab ich auch einen IQ-Test machen müssen und da kam raus, dass ich eigentlich überdurchschnittlich intelligent bin, zwar kein Genie oder so, aber doch intelligent genug um ein Studium von den geistigen Anforderungen her zu schaffen, aber schon beim Abitur merkte ich, dass das Limit an Durchhaltevermögen erreicht ist. Im Studium muss man nochmal ein/zwei Levels hinaufschalten und das würde mir soviel an Substanz abverlangen, dass ich wohl daran verzweifeln würde. Ich weiß die Situation ist verfahren, aber aufgeben tut man nur einen Brief. ;-) Vielleicht findet sich für mich noch eine Lösung.
    Geändert von apocal ( 3.02.2015 um 20:35 Uhr)

  4. #24
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 58

    AW: Welchen Job/Studium als ADHSler?

    hallo,
    auch,
    wenn sich das nun hart anhört.

    asperger ist bei abi-intelligenz keine entschuldigung.
    adhs ist bei abi-intelligenz ist keine,
    depression schon, auch bei abi-intelligenz.

    (ich kenne mich allen dreien leider gut aus).

    geh` die depression an,
    erlerne lernstrategien,
    kümmere dich um nachteilsausgleich im studium.


    studium IST ANDERS, ich wiederhole mich.
    such dir was,
    was du super findest und versuche es 1 oder zwei semester!
    es gibt kaum etwas kreativeres als ein studium, wenn man es für sich passend betreibt.

    lg
    chris

  5. #25
    wali_karimya

    Gast

    AW: Welchen Job/Studium als ADHSler?

    ... ja, ich wunder mich auch immer wieder, wie ich diese deppade Matura geschafft hab. Bin nur vor den Büchern und Blättern gesessen und hab gedacht, anhand des Durchlesens lerne ich den Inhalt. HA! Papperlapapp. Nix.
    Ich hab wohl vor allem aufgrund meiner Sympathie immer einen Weg durch das Leben gefunden. Aber als ich meinen Abschluss in Kunstgeschichte ( 2008 machen sollte.... ich hatte dermaßen sch.ss vor dem ganzen Lernpensum, dass ich das Studium geschmissen hab. Mir zittern heute noch die Knie, wenn ich daran denke, dass ich das hätte machen sollen/müssen.

    Weißt, was mir extrem hilft?
    Freunde.
    Wenn ich mit jemandem gemeinsam etwas lerne, mache, studiere, ...fällt mir zwar auch noch alles sehr schwer, aber da hab ich wenigstens immer jemanden, den ich fragen kann...
    ..ähhh, und W A S genau sollen wir da jetzt machen???...

    Alle anderen kapieren, worum es geht. Ich brauch ne Sonder-Stunde. Erst wenn ich meine Fragen stellen kann, kapier ich es. Ich schalt so schnell ab (höre zwar zu, aber das Gesagte geht nicht in mein Hirn rein), dass ich natürlich nie die Zusammenhänge versteh.
    Wortfetzen hör ich dann schon immer wieder. Gehirn ein- Gehirn aus- Gehirn ein... Wie ein Blinker beim Auto .... ( a la: geht - geht nicht - geht - geht nicht....) Nervige Gschicht.

    ja auf jeden Fall hilft es mir, wenn ich einen Vertrauten habe, der alles mit mir ein bissl begleitet.
    Ich brauch immer einen Lebensbegleiter. Das tut mir echt gut. Sonst wird das nix bei mir. (Beruflich)

  6. #26
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    AW: Welchen Job/Studium als ADHSler?

    Felis schreibt:
    Eine solide Ausbildung bei einem guten Unternehmen ist oft sicher, und als ADHS-ler (oder anderer psychisch Beeinträchtigte) kann man später sich vielleicht einen Behinderten-Ausweis holen, was einen fast unkündbar macht (Natürlich in einem guten Unternehemen und nicht in einem 10-Mann-Betrieb)
    na das ist ja auch ne Lebensperspektive , meinst du doch nicht Ernst oder ? Falls doch: Wer als ADSler wirklich einen Bindertenausweis bekommt, der ist so stark betroffen, dass er ncht arbeten kann, wünsch dir das nicht.
    Geändert von Wintertag ( 3.02.2015 um 23:59 Uhr)

  7. #27
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 615

    AW: Welchen Job/Studium als ADHSler?

    Wintertag schreibt:
    na das ist ja auch ne Lebensperspektive , meinst du doch nicht Ernst oder ? Falls doch: Wer als ADSler wirklich einen Bindertenausweis bekommt, der ist so stark betroffen, dass er ncht arbeten kann, wünsch dir das nicht.
    Ich gehe davon aus, dass viele auch Komorbiditäten haben.
    Ich wünsche mir nix, aber wenn meine Stelle nicht befristet wäre, dann wäre es eine Option für mich:
    ADHS (will aber noch zweite Meinung holen), Borderline und Miopie (-13,5 Dioptrien) hätten bestimmt für einen GdB ausgereicht, arbeitsfähig bin ich aber trotzdem.

  8. #28
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 279

    AW: Welchen Job/Studium als ADHSler?

    Na, ob man allein mit ADHS auf 50 % Schwerbehinderung kommt bezweifle ich, aber 30 % sind realistisch. Bei 30 % kann man einen Gleichstellungsantrag stellen, der bewirkt, dass man auch Kündigungsschutz hat.

  9. #29
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 186

    AW: Welchen Job/Studium als ADHSler?

    @superman - so einfach ist das nicht. Ich suche nicht nach Entschuldigungen, aber ich habe eine sehr schwere Form von ADHS. Meine Aufmerksamkeitsspanne liegt bei wenigen Minuten. Ich bin ständig abgelenkt. Das kann man nicht mit einer leichten Form von ADHS vergleichen wie du sie vielleicht hast. So kann man kein Studium meistern. Deshalb suche ich auch nach Alternativen. Das hat nichts mit der Abi-Intelligenz zu tun. Stell dir mal vor, du stehst inmitten einer viel befahrenen Kreuzung, überall ist es laut, lärmig, chaotisch und jetzt drückt dir jemand ein Buch in die Hand und sagt: "Lies!" Wie lange würdest du durchhalten? Und so gehts mir jeden Tag. Ja du hast recht, ich könnte es probieren zumindest ein oder zwei Semester zu studieren, vielleicht mach ich es auch noch, aber es wäre nur zu schaffen, wenn es ein Studium ist das mir A wirklich Freude bereitet, mein Interesse 100 % weckt und B nach Abschluss noch realistische Jobaussichten für einen älteren und eingeschränkt belastbaren Absolventen bietet. Noch bin ich nicht fündig geworden, aber ich bleibe am Ball.

  10. #30
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 58

    AW: Welchen Job/Studium als ADHSler?

    hi,
    ich will dein leiden nicht abwerten!!!!
    aber ich denke, du solltest es noch einmal mit therapie in alle drei richtungen versuchen und das mit dem studium probieren,
    weil so weißt du ja gar nicht, um was es eigentlihc geht.
    jobgarantie gibt es übrigens nie, aber je höher die bildung, desto höher die chancen.
    das gilt in der masse immer noch, auhc wenn jeder immer irgendeine ausnahme kennt.....

    geh doch mal zum studienberater
    lg
    chris

Seite 3 von 5 Erste 12345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Ritalin LA 20 mg / Einnahme in welchen abständen?
    Von sb100 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 6.08.2011, 00:37

Stichworte

Thema: Welchen Job/Studium als ADHSler? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum