Seite 1 von 6 12345 ... Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 59

Diskutiere im Thema Jobs für psychisch Beeinträchtigte im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    wali_karimya

    Gast

    Jobs für psychisch Beeinträchtigte

    Es ist ein Käse. Ich sag euch mal was. Ich hab das zwar eh schon mal vor fast einem Jahr irgendwo in einem Thread gelesen, aber ich hab wieder (mal) das Gefühl, dass ich am normalen Arbeitsmarkt nicht bestehen kann. :/ Das macht mich echt wuggi.
    Ich bin immer ein so motivierter und positiv eingestellter Mensch, aber jetzt reichts mir langsam. Ich denke, ich muss mir eingestehen, dass ich einen normalen 0-8-15 Job mit Stress, Druck, Erwartungen, Action (machen-machen-machen) nicht hinbekommen werde.
    Ich dachte immer, ich muss einfach nur "den richtigen" Job finden. Aber jetzt habe ich mich schon dermaßen intensiv mit vielen Möglichkeiten auseinandergesetzt (jedesmal mit 120% Begeisterung), dass ich jetzt bald nicht mehr weiterweiß.

    Gibt es Jobs für psycholabile Leute wie mich?

    Ich kenn in Ö nur "reintegra"..

  2. #2
    Gus


    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 66

    AW: Jobs für psychisch Beeinträchtigte

    Hallo Wali_karimya!

    Ich dachte immer, ich muss einfach nur "den richtigen" Job finden. Aber jetzt habe ich mich schon dermaßen intensiv mit vielen Möglichkeiten auseinandergesetzt (jedesmal mit 120% Begeisterung), dass ich jetzt bald nicht mehr weiterweiß.
    Was machst du wenn ich fragen darf oder woran hast du Interesse?

    Gibt es Jobs für psycholabile Leute wie mich?

    Ich kenn in Ö nur "reintegra"..
    In Germany ists auch nicht besser!

    inwiefern psycholabil?

    LG
    Gus

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 201

    AW: Jobs für psychisch Beeinträchtigte

    was für jobs hast du gemacht? und welcher job wäre der richtige für dich?

  4. #4
    wali_karimya

    Gast

    AW: Jobs für psychisch Beeinträchtigte

    äh. naja. hab kunstgeschichte studiert. hab als museumsaufsicht gearbeitet (zu langweilig). hab als freizeitpädagogin mit volksschulkindern gearbeitet (zu laut, stressig, Gruppen sind mir zuviel)...
    ja, das wars. bis jetz.


    psycholabil heißt wohl sowas wie Stimmungsschwankungen, keinen Druck ertragend, schnell das Handtuch werfend... sowas in der Art...

    welcher Job der richtige für mich wäre.. hmm... da ich mir in Gedanken immer alles so toll vorstellen kann (und immer allzurosarot einfärbe), gibt es keinen Job, der in de Realität für mich passen könnte.
    Ein Job ohne Angst, übermäßigem Druck, Kollegenbeißerei, Negativstress.... tja.

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    ich interessiere mich für den sozialen Bereich. Darf aber nicht zu "viel" sein, sonst halten das meine Nerven nicht aus. Ich helfe gerne, brauche dann aber wieder Pause und Abstand.

    jo. grob gesagt...

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 24
    Forum-Beiträge: 31

    AW: Jobs für psychisch Beeinträchtigte

    hmm bin zwar erst knapp 22 aber hab genau so keine ahnung was ich machen soll :/
    in paar monaten lehrabschlussprüfung als elektriker und kann nur sagen das mich der beruf auch langweilt

    hätt zwar die ein oder andere idee wo ich mir denk so könnnt ich mir mein (arbeits)leben vorstellen aber das klingt iwie alles eher nach wunschdenken als nach realität...

  6. #6
    wali_karimya

    Gast

    AW: Jobs für psychisch Beeinträchtigte

    ja, Wunschdenken ist bei mir auch einer der ersten Tagesordnungspunkte

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 214

    AW: Jobs für psychisch Beeinträchtigte

    Haha, so schnell trifft man sich im Forum wieder! Spricht mir 1a aus der Seele, was du schreibst, wali_karimya. Alles!

    Ich habe es nach dem (Fach)abi mit diversen Studien Illustration und Grafikdesign versucht. Bei Illustration bin ich schonmal grandios gescheitert. Auch dabei, mir während dem Studium einen Nebenjob in der Gastro suchen zu wollen. Da hieß es fast immer "zu langsam".
    Dann habe ich gemerkt, dass ich in der freien Kunst ganz gut aufgehoben bin und ich viel Anerkennung bekomme. Auch nach einem super Auslandssemester in Australien. Also habe ich meinen Master in Kunst in Australien gemacht. Doch leider blieb in diesem Jahr nun der Erfolg weitestgehend aus.
    Nun bin ich seit drei Jahren mehr oder weniger aktive Künstlerin, versuche gerade mein eigenes Schreibwarenlabel (mit Kalendern für Chaoten zu gründen, und halte mich mit Gelegenheitsjobs über Wasser (Nachhilfe in Englisch und Deutsch, ungelernt, und Verkäuferin von Souveniers, auch ungelernt.) Immerhin, wenigstens mal Nebenjobs ergattert und gehalten!!!
    Seit drei Jahren ungefähr überlege ich mir auch, dass ich gerne Psychotherapeutin werden würde, oder wenigstens eine Form von Körpertherapie (sogar über Physiotherapie Ausbildung habe ich nachgedacht.). Ich interessiere mich sehr stark für Psychologie und durch eine rheumatische Erkrankung interessiere ich mich auch immer mehr für Themen wie gesundheit und Körper, und denke in diesen Berufen geht es um meine Stärke: Empathie und nicht um Schnelligkeit wie in den meisten anderen Berufen. Doch ich habe auch dieselben Themen wie du, starke Stimmungsschwankungen, und wie soll ich andere Menschen aufbauen, wenn ich selber total down bin. Meine Psychologin sagte jetzt vor kurzem, dass es im Moment nicht gut sei, eine solche Ausbildung anzufangen, da ich nicht stabil genug bin.

    Ich habe auch das Gefühl, ich kann nur gut sein, wenn kein Druck dahinter ist. Sieht man am Beispiel der Kunst, es lief gut, bevor es "ernst wurde". Oder paradoxerweise wenn ganz viel Druck ist, wie eine Deadline.

    Heute geht es mir ganz besonders schlecht, da mir in einer Mail mitgeteilt wurde, dass ich einen Übersetzungsauftrag, den ich letztes Jahr gemacht habe, angeblich sehr schlecht abgeleistet habe. :'( Ich habe die englische Sprache immer geliebt und dachte wenigstens das könnte ich, aber war auch mal wieder eine Selbstüberschätzung. Und niemand versteht das, mein Freund sagt mir liebe Worte aber er weiß nicht wie es sich anfühlt, ständig schlechte Kritik einstecken zu müssen. Mein Selbstwert ist zerschmettert und ich schäme mich so sehr für meine schlechte Arbeit. Das war nicht irgendeine anonyme Auftraggeberin sondern eine Frau aus meinem Bekanntenkreis, und ich fühle mich als wäre meine Ehre zerstört... Ich weiß dass es sich nur um eine schlechte Bewertung handelt, aber ich komme heute sowas von gar nicht damit klar

    Jetzt habe ich aber viel über mich erzählt, zurück zu deiner Frage. Ich habe auch keine Antwort parat, aber ich würde mich freuen, zu hören, wie dein Weg weitergeht und vielleicht eine Art Austausch herzustellen, über die schwierige Frage, was arbeiten, wenn man einfach emotional sensibler ist als die meisten Menschen. Geht das überhaupt?
    Auf meiner Liste der Berufsideen, die mir so in den letzten Jahren gekommen sind, und die ich noch nicht verworfen habe stehen momentan:

    - Innenarchitektin (da ich mich sehr für Einrichtung interessiere und gutes Form/Farbe-verständnis habe)
    - Bildredakteurin
    - Bildbearbeiterin
    - Fotografin
    - Kunstlehrerin
    - Ernährungsberaterin
    - Yoga-Lehrerin (aber das geht eigentlich wg. dem Rheuma nicht, trotzdem ein Traumberuf für mich)
    - Englisch-lehrerin
    - Bloggerin
    - Mappenberaterin (für Menschen die sich an Kunsthochschulen bewerben)
    - Logopädin

    vielleicht inspiriert dich das ja und dir fällt noch etwas völlig anderes ein.
    Liebe Grüße

  8. #8
    like a Hobo...

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 639

    AW: Jobs für psychisch Beeinträchtigte

    Könntest du dir vorstellen, mit Senioren zu arbeiten?
    Bei uns gibt es so Künstler die in Pflegeheimen mit den noch fitten Senioren Kunstprojekte machen.
    Diese Kurse sind gerade billig, aber toll.
    Mit anschließender Ausstellung sogar

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 214

    AW: Jobs für psychisch Beeinträchtigte

    Hallo Sanatee, du meinst sicher die Threadopenerin, aber das klingt echt spannend! Mit Senioren braucht man sicher auch viel Geduld womit ich nicht unbedingt üppig ausgestattet bin , aber es ist sicher sehr "rewarding". Wüsste jetzt aber nicht wohin ich mich da wenden sollte in Berlin, um zu erfahren, ob solche Künstler gebraucht werden.

    Achja, und was ich IMMER zu hören bekomme, wenn ich sage, ich würde gerne Therapie/bzw. mit Menschen arbeiten, "Na dann mach doch Kunsttherapie"! Das wäre ja so ähnlich mit den Senioren. Aber bisher hat es mich noch nicht so gereizt/hatte ich nicht das Gefühl, dass Kunsttherapie das Richtige für mich ist. Vielleicht eines Tages mal... Hauptsache irgendwas machen mit seinem Leben. Und klar mahct es Sinn, auf dem Kunststudium aufzubauen, statt alles komplett zu verwerfen, worin man Zeit und Geld investiert hat...

    Oder ich werde doch noch so richtig erfolgreich mit meinem neuen Label *träum*. Dieses Jahr ist es daran gescheitert, dass meine Kalender erst kurz vor Weihnachten fertig wurden - typisch - dabei hätte ich sie schon Mitte September vermarkten müssen, um genug zu verkaufen. Außerdem sabotiere ich mich auch immer wieder selbst und mache alles zu hektisch/undurchdacht, und dann sieht es schnell unprofessionell aus. Aber vielleicht wird es ja, wenn ich stark genug an mich glaube. (Herausforderung!)

  10. #10
    wali_karimya

    Gast

    AW: Jobs für psychisch Beeinträchtigte

    Ach Herrjeeeeee. Da sitzen wir nun. Im wackelingen Boot. Auf offener See. ........


    ...ohne Paddel... (und natürlich ohne Motor)


    mahhhhmmmmaaaaamiiiiiiaaaa. für mich fühlt sich alles verpflichtende einfach total falsch an. Ich will zu jeder Zeit machen können, was ich will und so gut ich es eben kann. Wenn ich einige Tage Pause brauche, will ich sie mir nehmen. Wenn ich grad voll auf der Welle bin, will ich cool reiten. (damit mein ich, wenn ich mich grad voll im Job austobe und voll aktiv bin.... sollte ich vielleicht dazu sagen. Klingt sonst ziemlich komisch.. will auf der Welle reiten.. . Ja. Wer nicht. Jeder hätt gern zu jedem Zeitpunkt ein saugeiles Leben.....)

    Das geht alles irgendwie nicht.
    So ein Leben, wie ich es brauche, gibt es nicht. (Zumindest sagt mir mein momentaner Hirn-Bild-Stand, dass ich dieses Ideal haben möchte...)

    Ich würde mich den lieben langen Tag damit begnügen, frisches und köstliches Obst und Gemüse heranzuschaffen (um es dann genüsslich und ohne Sünde zu verspeisen. Von obst und gemüse wird man nicht dick... ... oder so ähnlich...
    dann würde ich gerne Menschen helfen, die grad Hilfe brauchen. Aber ich will mir das aussuchen. Machmal gehn mir alle Menschen soooo auf den Zeiger!!, dass ich zu jederzeit sagen können will: "Nein. Mach ich nicht. Dieses Eisen is mir zu heiß". Aber in der Arbeitswelt geht das irgendwie nicht. Dauernd muss man irgendwas. (ich klinge wie ein trotziges kleines Kind.... , aber wurscht)
    Ich will ich immer nur machen dürfen.
    Machen dürfen klingt fein. Dann mach ich es auch voll gern.
    Machen müssen. bäh. Sofort is die Luft raus.

    Und das, "sobald es ernst wird, is es nicht mehr lustig" !! Jaaa! LACH!! Genau d a s is es

    Deine Jobideen find ich so lieb. Einiges kommt mir seeeehr bekannt vor. Allerdings hab ich schon wieder alles verschmissen.
    Ich halt euch gern auf dem Laufenden.

    Ich hoffe sehr, dass ich mithilfe meiner Therapeutin meine verkorksten Gedanken und Gefühle a bissl in die Realität einfügen kann und dann sollten sich eigentlich viele Probleme auflösen.

    Denn dass ich in dieser Gesellschaft geboren bin, hier lebe (und wahrscheinlich auch mit ihr sterben werde) ist wohl ne nicht zu verändernde Tatsache.
    Also muss ich einiges ändern, damit ich mich in dieser Umgebung wohl fühlen kann.
    Aber das soll meine Therapeutin mit mir machen.

    Ich freu mich jederzeit über eure Inputs!!
    Geändert von wali_karimya (29.01.2015 um 23:54 Uhr) Grund: ergänzung

Seite 1 von 6 12345 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. zufriedenstellende / unzufriedenstellende Jobs
    Von Tamajoschi07 im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 9.01.2014, 23:45
  2. 2 Jobs und Krankschreibung
    Von Fledermaus im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.08.2013, 14:25

Stichworte

Thema: Jobs für psychisch Beeinträchtigte im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum