Seite 2 von 6 Erste 123456 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 59

Diskutiere im Thema Jobs für psychisch Beeinträchtigte im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #11
    wali_karimya

    Gast

    AW: Jobs für psychisch Beeinträchtigte

    Wollte mich in meiner Euphorie selbstständig machen und Masseurin werden. Hab meine Wohnung voll ausgestattet, dass ich Klienten empfangen kann usw. Hab uuuuuur viel Werbung gemacht (Mundpropaganda) .. und hab im Endeffekt alle verschreckt.
    Gratis Massage. Jaa. Gern. Zahlen??? ähhh... das dann lieber doch nicht. tja. Jetzt pfeif ich drauf. Hab mir zwar (und darauf bin ich schon recht stolz) meine ersten Visitenkarterl drucken lassen. Ein himmlisches Gefühl. Das fühlt sich so erwachsen an. Lach.
    Ja, da steht halt drauf, dass ich massieren kann. Kontakt. fertig.
    GottseiDank hab ich nicht all meine Karten auf die Massiererei gesetzt. Es beginnt immer alles soooo supa und dann steht die Mühle. Und die Mühle kann auch mal ein paar Jahre stehn, bevor vielleicht doch noch der große Durchbruch kommt. Aber bis dorthin muss man sich ja auch irgendwie finanzieren.


    ad Chaprincess: Gelegenheitsjobs. ja. das klingt nach mir. Klingt weniger verpflichtend. Klingt gut.

    Jaaa. ich denke, das könnt ich mir vorstellen. Da kann man immer wieder irgendwo reinschnuppern und wieder gehn und sich wieder was anderes suchen.... das fällt wohl in die Kategorie "Lebenskünstler"... oder so ähnlich...


    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    Senioren... hmmm.. najaaa. Ja und nein... weiß nicht...
    Muss zuerst einfach mein chaotisches Innenleben ordentlicher machen. Dann denk ich da drüber nochmal nach... Danke.

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    Senioren... hmmm.. najaaa. Ja und nein... weiß nicht...
    Muss zuerst einfach mein chaotisches Innenleben ordentlicher machen. Dann denk ich da drüber nochmal nach... Danke.

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    Hoppala... apropos Euphorie... gleich zweimal gedruckselt....

  2. #12
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 48

    AW: Jobs für psychisch Beeinträchtigte

    Schluchti schreibt:
    hmm bin zwar erst knapp 22 aber hab genau so keine ahnung was ich machen soll :/
    in paar monaten lehrabschlussprüfung als elektriker und kann nur sagen das mich der beruf auch langweilt

    hätt zwar die ein oder andere idee wo ich mir denk so könnnt ich mir mein (arbeits)leben vorstellen aber das klingt iwie alles eher nach wunschdenken als nach realität...
    Das gleiche bei mir, mache gerade meinen Abschluss als Elektroniker Energie und Gebäude technik... naja TOT langweilig stressig und einfach nur nervig. Bin schon seit einiger zeit am überlegen was ich den tun könnte. Eine Schwere entscheidung und mir selbst würde auch nicht viel einfallen um einen "Passenden" Beruf zu finden.

    Aber das liegt ja auch am ganzen system... Arbeiten Arbeiten ...geld verdienen malochen und wehe du tanzt mal aus der reihe

    Ein Job als Pflegerin würde sich für mich gar nicht so verkehrt anhören..mal erlich...Menschen Helfen, freude teilen und "HEY" wenn mal was nicht ganz so klappen soll, wird es wohl nicht ein überkrasser Weltuntergang sein.

    aber wie gesagt dieses Thema "Wunschdenken"

  3. #13
    wali_karimya

    Gast

    AW: Jobs für psychisch Beeinträchtigte

    Ui. Pflegerin. .... hört sich im ersten Moment schrecklich für mich an.. (muss aber nix heißen... ich hab mich schon 1000mal gegen was entschieden um dann aus 100%iger Überzeugung doch dahinter zu stehn... augenroll)

    Merci.

  4. #14
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 186

    AW: Jobs für psychisch Beeinträchtigte

    Ich habe auf Grund meiner Erkrankung keine spezielle Ausbildung abgeschlossen. Das hängt mir jetzt nach. Ich schaffe es auch nicht einen 8 Std. Arbeitstag zu meistern. Für mich käme nur ein Teilzeit-Job in Frage, aber dann habe ich wieder das Problem von niedrigem Gehalt und fehlenden Pensionszeiten. So kann man schwer überleben. Man lebt an der Armutsgrenze. Es ist ein Teufelskreis. Ich bräuchte einen Job mit Abwechslung, vl. etwas im kreativen Bereich. Ein Job im Büro oder gar Fabrik, wo ich tagaus, tagein dasselbe machen muss, halte ich nervlich nicht aus. Unterstützung vom Staat bekommt man auch fast keine! Mit ADHS wird man nicht richtig ernst genommen.

  5. #15
    wali_karimya

    Gast

    AW: Jobs für psychisch Beeinträchtigte

    Kann man nicht einfach im Leben machen, was man will (ich helfe gerne in Alltagssituationen, würde für andere Menschen einkaufen gehen... so Kleinigkeiten halt...)???? nebenbei. muss man sich halt mit so Kleinzeugs über Wasser halten.... Und hauptberuflich irgendwas, das einen nicht kaputt macht. .......... ? ..

  6. #16
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 546

    AW: Jobs für psychisch Beeinträchtigte

    Ich kann auch nachfühlen... das Thema Arbeit ist bei mir auch ein ziemlich heikles... nach dem Studium (was technisches) habe ich bis jetzt nur in einem Beruf (den Job den ich für meinen Traumberuf hielt) gearbeitet. Letztes Jahr im Sommer, wurde ich an eine andere Stelle versetzt die alles vereint hat was im 4. Absatz zu lesen ist -> Zusammenbruch.
    Auch ich denke dass ich für eine "klassische" Karriere wie es heutzutage üblich und auch erwartet wird eigentlich eher ungeeignet bin.

    Mit Druck kann ich nur bis zu einem gewissen Maß umgehen und dieses Maß ist sehr gering.
    Rauen Umgangston vertrage ich auch nicht. Genauso wie ich schlecht mit Ironie, "Witzen" und Gestichel umgehen kann.
    Auch Unterbrechungen durch Telefonanrufe, Parteiverkehr, Kollegen die ne Frage haben nerven mich gewaltig und bringen mich total aus dem Konzept
    Auch "schwierige" Kollegen die unzuverlässig, chaotisch, übermäßig freundlich, stimmungslabil, hektisch, negativ-schwingend sind kann ich nicht ab.
    Für Aufgaben die viel Verantwortung mit sich bringen bin ich auch ungeeignet.
    Im Großen und Ganzen brauche ich eine von außen vorgegebene Struktur, die aber nicht zu streng sein darf.

    Am besten arbeite ich in einem harmonischen Team, wo jeder (mehr oder weniger) seine Aufgabe hat. Ich kann gut auf Zuruf arbeiten, ich mach alles wenn ich weiß Punkt1, Punkt2, Punkt3... das ist zu tun. Ich mach das, bleib dran und meistens ist am Ergebnis nichts auszusetzen. Ich kann auch festgelegte Projekte über einen längeren Zeitraum verfolgen - zwar muss ich dann manchmal aufpassen dass ich mich nicht verzettle, aber das klappt ganz gut.

    Schwierig wird es wenn ich einen ungeordneten Korb an verschiedenen Aufgaben bekomme (Administration, Reparatur, Verwatlungskram) bzw. die Aufgabe neu ist und es mir keiner erklärt bzw. erwartet wird "Das kann die schon!". Da verlier ich den Überblick und bekomm nen BlackOut. Ganz schlimm ist, wenn ich das über einen längeren Zeitraum alleine machen muss - ohne Hilfe bzw. Möglichkeit jemand persönlich (nicht übers Telefon) zu fragen.

    Ich denke mir immer, dass für mich ein Job passend wäre wo Hektik kontraproduktiv ist. Mir kommt immer Uhrmacher, Porzelanmaler oder so, in den Sinn.

    Auch ich interessiere mich sehr für Psychologie, Medizin und Gesundheit im allgemeinen. Auch mag ich gerne Tiere und die Natur. Ich kann sehr gut logisch denken und Naturwissenschaften interessieren mich auch sehr.
    Ich helfe aber gerne Leuten die es nicht so gut haben wie ich. Z.B. habe ich einem Mädchen aus dem Bekanntenkreis meiner Eltern umsonst Nachhilfe in Mathe und Physik gegeben - die haben nicht viel Geld und die Mutter ist chronisch Krank und lebt im Heim. Das hat mir voll Spaß gemacht und mich auch nicht gestört, dass ich nix bekommen hab.

    An meinem aktuellen Job ist ja grundsätzlich nichts auszusetzen, er ist interessant, abwechslungsreich, bietet eine gute Mischung aus sitzender und bewegter Tätigkeit, man hat mit Menschen zu tun und man kann helfen - nur sind mir 8 Stunden/Tag irgendwie etwas viel. Ich könnte auch gut mit nem 6h-Tag leben. Wäre auch Geldmäßig drin, nur wie erklär ich das meinem Chef? Der hat sich jetzt grad wieder von meinem Zusammenbruch von letztem Jahr erholt - er dachte er hätte jetzt schon wieder so nen Dauerkranken im Team und hat einmal sogar angedeutet ich solle mir doch was anderes suchen.

    Ich habe mir auch schon überlegt mir was anders zu suchen - hatte sogar schon ein konkretes Angebot, habe mich aber jetzt dagegen entschieden, weil ich da wieder so einen Mist wie letztes Jahr hätte. Mein jetziger Chef würde mir nie mehr eine Aufgabe mit großer Alleinverantwortung geben, das sollte ich erst mal ausnützen.

    Zur Zeit schwebt mir irgendwie der Gedanke, eines Nachhilfezentrums speziell für ADHS-Kinder vor, vielleicht sogar Tierunterstützt. Das fände ich irgendwie voll cool. Kindern die so sind wie ich war zu helfen die Schule zu packen. Die brauchen nämlich wen der an sie glaubt und dann wachsen solche Kids über sich hinaus. Eltern sind schnell genervt und überfordert weil sie auch noch Angst haben um die Zukunft ihres Sproß. Erklären kann ich nämlich gut. Aber dazu fehlt mir die pädagogische Ausbildung. Ich hätte zwar ne Freundin die wäre sogar Heilpädagogin, aber die hat auf ne Selbstständigkeit keine Lust und ich ehrlichgesagt auch nicht. Außerdem ist die unzuverlässig (=NoGo).

    Eine kurze Liste was sonst noch zu Auswahl stehen würde (wahrscheinlich fehlt wieder die Hälfte):

    Psychologin (am liebsten mit Kindern)
    Forscherin (am liebsten Sterne oder in der Medizin)
    Gerichtsmedizinerin
    Laborantin
    Lehrerin oder Nachhilfelehrerin
    Physiotherapeutin
    Tierpflegerin
    Hundetrainerin
    Tierpsychologin (am liebsten für Hunde)
    Försterin
    Müllerin
    Uhrmacherin
    Präparatorin bzw. Kürschnerin (Tiere ausstopfen)
    Baumpflegerin bzw. in ner Baumschule
    Greenkeeper aufm Golfplatz
    Juristin oder Richterin


    Es passt halt immer was nicht. Einmal die fehlende Ausbildung, dann muss man Schichtarbeiten (passt nicht zu meinem Bedürfnis nach Ordnung), dann müsste man sich selbstständig machen (zu stressig, kenn ich von Papa).

    Zu der Sache mit den Senioren:
    Könnte man das nicht freiberuflich machen? Einfach mal in den Altenheimen anrufen (in Berlin gibt's doch bestimmt massig davon?!) und fragen ob da Interesse bestünde.

    Bis jetzt hat sich noch immer irgendwie alles von selbst gegeben. Ich musste nur abwarten - mal schauen obs diese mal auch wieder so ist. Zur Zeit geht es mir eigentlich ganz gut in der Arbeit weil die Punkte aus Absatz 3 weitestgehend erfüllt sind.

    Ich hoffe auch für dich dass du das findest was dich interessiert. Ich arbeite ja auch grade in dem Bereich er mit total interessiert, nur wenn man zu wenige Personal hat wird auch der tollste Job irgendwann zur Tortur...

  7. #17
    wali_karimya

    Gast

    AW: Jobs für psychisch Beeinträchtigte

    maaaaaaaaaaaaahhhhhhhhhh. heißesten Dank für deinen Post!! hab ich hochkonzentriert durchgelesen. Du hast so einen Schreibstil, der mich fesselt .

    Jooo. Klingt alles schlüssig und fein. Irgendwie hilft mir das volle weiter. weiß nicht. es hat mich beruhigt, dass man einfach warten kann und dann kommt schon das Richtige.. Das gibt mir viel Kraft! Also "danke" nochmal dafür!

  8. #18
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 186

    AW: Jobs für psychisch Beeinträchtigte

    @Susilein - Du hast natürlich den Vorteil eines abgeschlossenen Studiums. Du kannst stolz auf dich sein, weil du schon einiges erreicht hast. Vielleicht findest du einen Arbeitgeber, dem du deine ADHS-Problematik schildern kannst und der dafür Verständnis zeigt. Mir war ein Studium immer zu stressig, ich hab es probiert, aber es ging nicht. Jetzt bin ich fast schon zu alt dafür. Selbst wenn ich es abschließe, wofür mir die Kraft fehlt, hab ich dann am Arbeitsmarkt ohne Praxis und Erfahrung schlechte Karten.

    Die Idee eines Lern-Zentrums für ADHS-Kinder ist ziemlich gut. Die Frage ist natürlich, wie man sowas umsetzen könnte? Da müsste man sich selbstständig machen, einen Verein gründen, ziemlich viel bürokratischen Aufwand betreiben. Das wäre sicher nicht einfach, aber durchaus machbar. Es muss einem halt liegen. Die Nachfrage wäre sicher sehr groß.

    @wali - Du könntest als Freizeitsassistent beginnen. Es gibt karitative Einrichtungen, Vereine etc., die immer wieder Leute suchen. Ich hab mir auch schon überlegt sowas nebenbei zu machen.

  9. #19
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 214

    AW: Jobs für psychisch Beeinträchtigte

    @Susilein, die Idee mit dem Nachhilfeinstitut hört sich soooo gut an! Ich liebe auch Tiere sehr, und es ist ja erwiesen dass Tiere heilpädagogisch sehr sinnvoll eingesetzt werden können! Das wäre doch etwas, wo es sich zu investieren lohnen würde?
    Ich arbeite auch als Nachhilfelehrerin, nur ein paar Stunden die Woche, in Englisch und Deutsch und manchmal notfallmäßig Kunst, Geschichte und Philosophie, je nachdem was grad ansteht. Ich kriege eine Art Taschengeld dafür und es macht meistens wirklich sehr Spaß. Daher weiß ich auch, dass ich generell gerne mit Menschen arbeite (die Schülerinnen sind Mädchen von 12-..., mit Migrationshintergrund, alle total süß.) Durch den Einzelunterricht hat man nicht so sehr das Problem mit Konzentrieren müssen auf mehrere Dinge gleichzeitig, vorlaute Schüler etc. Es ist schon sehr "rewarding", leider kann ich davon halt nicht leben. Und ob ich es 8 Stunden pro Tag durchhalten würde, weiß ich auch nicht so genau 6 Stunden/Tag wären viel besser. Ich lese öfter, wie man mit Chefs über solche Ideen verhandeln kann. Kann mich aber grad nicht konkret erinnern, außer dass man "männlich" verhandeln soll, also über das Ziel erstmal hinaus pokern (z.B. nur 5 Std. pro Tag) um dann später einen "Kompromiss"=dein eigentliches Ziel zu finden. Finde ne gute Idee das mit dem Chef zu besprechen, wenn es geldmäßig bei dir auch mit weniger geht! Es findet ja jetzt immer mehr so ein Umdenken statt, dass Leben eigentlich wichtiger ist als Arbeiten, und auch Personalchefs wollen lieber fitte als dem burn-out nahe, immer verfügbare Angestellte.

    Wie alt bist du denn? Was hast du sonst noch so probiert? Ich finde deine Liste der Berufe klingt gut. Aber klar muss man auch realistisch sein und sich genau überlegen ob man mit Schichtarbeit klarkäme (käme ich wahrscheinlich auch nicht).

    @Wali: Ja, gell, Gelegenheitsjobs klingt gut Aber irgendwann hätte ich auch gerne mal ne festere Basis. Ich träume immer noch von dem Job, für den ich morgens gerne aufstehe, der mir vor und während und manchmal sogar nach der Arbeit ein Lächeln ins Gesicht zaubert, und wo die Zeit, auch ne 40 Stunden Woche wie im Flug vergeht, und mir aber auch Freiheiten lässt wie z.B. im Ausland arbeiten, vom Ausland aus arbeiten, ein Jahr oder wenigstens ein paar Monate Sabbatical für Weltreise ( so n anderer Traum von mir). Aber schon der erste Teil mit dem gerne Aufstehen und Lächeln im Gesicht scheint mir fast wie ein naiver Mädchentraum. Na wer weiß. Bis dahin lieber Gelegenheitsjobs

  10. #20
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 186

    AW: Jobs für psychisch Beeinträchtigte

    @chaprincess - dann geht's dir genau wie mir! Es wäre toll einen solchen 40 Std. Job zu finden, aber ich fürchte für mich gibt es den einfach auch nicht. Ich denke ich werde nur einen Teilzeitjob schaffen. Gelegenheitsjobs sind eine Zeitlang ganz okay, aber irgendwann beginnt es dich zu nerven und du träumst von den finanziellen Sicherheiten eines fixen Jobs.

Seite 2 von 6 Erste 123456 Letzte

Ähnliche Themen

  1. zufriedenstellende / unzufriedenstellende Jobs
    Von Tamajoschi07 im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 9.01.2014, 23:45
  2. 2 Jobs und Krankschreibung
    Von Fledermaus im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.08.2013, 14:25

Stichworte

Thema: Jobs für psychisch Beeinträchtigte im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum