Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 14

Diskutiere im Thema Meine Abschlußarbeit im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    like a Hobo...

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 639

    Meine Abschlußarbeit

    Ich weiß gerade nicht, ob ich kotzen und heulen oder was ich sonst tun sollte.
    Ich habe die letzten WOchen und Monate massenhaft zu meinem Thema gelesen. Bücher, Internet und was nicht alles.

    Alles das, was ich mir davon gemerkt habe, habe ich in eigenen Worten zu Papier gemacht. Unterteilt in verschiedene Unterpunkte. So, wie eine Facharbeit eben aussieht.

    Nun habe ich mit meiner betreuenden Dozentin gesprochen.
    Sie sagt, ich muß besser zitieren. Sinngemäße Zitate und wörtliche Zitate.
    Ja, hab ich doch.
    Nein, bei den überwiegenden Textpassagen fehlt das Zitat.
    Und so, mit den fehlenden Zitaten würde ich die Arbeit nicht bestehen.

    Ich habe nicht verstanden was sie meint.
    Sie wurde dann fast schon pampig.

    An der Art des Textes ist zu erkennen, das das Geschriebene der Literatur entstammt.
    Sei meint nun, das das nicht meine eigenen Worte sind.
    Aber das stimmt nicht.

    Nun werde ich für mein Gedächnis und meinem Schreibstil bestraft.

    Ich hab keine Ahnung was ich machen soll

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 58

    AW: Meine Abschlußarbeit

    .....wo ist das Problem?
    Schreib doch einfach am Anfang:

    "nach .- Autor- ist, ......" und leg` los mit der Zusammenfassung.

    oder setz es hinten ran.

    Ich finde es gut von ihr,
    dass sie dir sagt, dass es sie es stört. Kenne ich auch anders.

    Du mußt dir überlegen,
    dass Du Deine Meinung bzw. Ausführungen ja tatsächlich irgendwo her hast - eben aufgrund Deiner Vorstudien.

    Und Du mußt halt dazu schreiben, welcher Autor Dich zu dieser Auffassung inspiriert hat.

    lg
    chris
    Geändert von superman (21.01.2015 um 17:33 Uhr)

  3. #3
    Huiuiui

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 1.761

    AW: Meine Abschlußarbeit

    Meiner Erfahrung nach, sind solche Dinge oft Formfehler. Das heisst, du hast falsch zitiert. Nicht dem Inhalt nach falsch, sondern der Form nach falsch. Du hast doch sicher eine schriftliche Anleitung bekommen, wie du deine Facharbeit schreiben musst. Schau doch dort nochmals nach, wie du im Text zitieren musst. Meistens musst du den Nachnamen des Autors ausschreiben, Vornamen abkürzen, Buchtitel und Untertitel angeben, die Seitenzahlen und ev. noch das Kapitel angeben und das alles in der richtigen Reihenfolge und meist auch in eckigen oder runden Klammern.
    Das ganze ist eine sehr mühselige Arbeit, muss aber genau stimmen, wenn du deine Arbeit bestehen willst.

  4. #4
    like a Hobo...

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 639

    AW: Meine Abschlußarbeit

    Mein Problem ist folgendes:
    Ich habe seid September mindestens 5 Bücher zu dem Thema gelesen und diversestes im Internet.
    All das habe ich irgendwie verinnerlicht. Sehr intensiv und umfangreich.
    Und jetzt in meiner Arbeit zu den einzelnen Themen in meine eigenen Worte gefasst. Alles aus dem Kopf, was ich irgendwann mal irgendwo aufgenommen habe. Zusammen mit eigenen Vermutungen und Erfahrungen.

    Ich weiß gar nicht mehr, wo ich mal was gelesen habe.
    Weil ich die Sachen jetzt einfach weiß. Ich beherrsche das Thema (Generationenfolge im Familienunternehmen) mitsamt der emotionalen Aspekte und Rollenkonflikte ausreichend.

    Und sie sagt mir, das anhand des literarischen Schreibstils zu erkennen sei, das ich mit Literatur arbeite.
    Aber tue ich ja gar nicht mehr.
    Ich habe vorab Literatur gelesen.
    Aber ich schreibe aus dem, was ich abgespeichert habe.
    Mich stresst das kolossal, das sie mir meinen Schreibstil nicht abnimmt. Ich fühle mich persönlich angegriffen. Fast schon gedemütigt. Kann ich schwer beschreiben....

    Nun muss ich mir Bücher raussuchen in der Hoffnung, dort Passagen zu finden, die in etwa zu dem passen, was ich geschrieben habe. Damit ich mein eigenes dann umformulieren und als indirektes Zitat angeben kann.

    Mir läuft die Zeit weg....und das jetzt wirklich dramatisch schnell

  5. #5
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 574

    AW: Meine Abschlußarbeit

    Ich kann dich gut nachvollziehen und muss sagen, dass sich seit einer ähnlichen Sache mein Arbeitsstil für solche Arbeiten komplett geändert hat, was leider der Wandel vom einen zum anderen Extrem ist.

    Ich wünsche dir viel Glück, dass du die passenden Textstellen schnell wiederfindest und viel Erfolg, dass deine Arbeit klappt.
    Eine Abschlussarbeit mag zwar wichtig sein, aber mach dich bitte nicht daran (und wegen der Dozentin) kaputt.

  6. #6
    like a Hobo...

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 639

    AW: Meine Abschlußarbeit

    Ich war halt fest in dem Glauben, ich eigne mir das Wissen zu einem Thema an und bringe das in eigenen Worten aufs Papier.
    Tja....

    Die Abschlussarbeit ist sehr wichtig. Hab 2,5 Jahre Ausbildung hinter mir.
    Ich brauche den Abschluss, um als Heimleitung den Betrieb übernehmen zu können.

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 58

    AW: Meine Abschlußarbeit

    Und sie sagt mir, das anhand des literarischen Schreibstils zu erkennen sei, das ich mit Literatur arbeite.
    Aber tue ich ja gar nicht mehr.
    Ich habe vorab Literatur gelesen.
    Aber ich schreibe aus dem, was ich abgespeichert habe.

    Wenn Du so vorgehst, ohne Quellenangabe,
    hast Du aber das Ziel des wissenschaftlichen Arbeitens tatsächlich verfehlt.
    Abschlussarbeiten sind nicht inhaltlich kreativ und schon gar nicht will man die Meinung des Schreibenden wissen.
    Das kannst Du in der Dissertation machen.
    Du sollst zeigen, dass Du wissenschaftlich formal korrekt arbeiten kannst und die Auswahl und Zusammenstellung ist dann die persönliche Note, die dir zugestanden wird.
    ist leider so.

    Ich war halt fest in dem Glauben, ich eigne mir das Wissen zu einem Thema an und bringe das in eigenen Worten aufs Papier.
    Tja....
    Wie kommt man auf so etwas?

    Du hast doch bestimmt vorher schon Arbeiten geschrieben??
    lg
    chris

  8. #8
    like a Hobo...

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 639

    AW: Meine Abschlußarbeit

    Ja. Und alle fünf Arbeiten innerhalb der zweieinhalb Jahre langen Ausbildung habe ich mit 98 oder 99 Prozent bestanden

  9. #9


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 9.524

    AW: Meine Abschlußarbeit

    Hallo Sanatee,

    der entscheidende Punkt ist, dass es für solche Arbeiten einige Regeln gibt. Eine davon ist, dass der Leser erkennen können muss, was eigene Gedanken des Autors sind, was er aus Quellen entnommen hat und was Diskussion dieser Quellen ist. Eigene Gedanken sind vollständig eigen, umformulierte Überlegungen aus einer Quelle zählen nicht als solche. Bei der Diskussion einer Quelle wird ihre Aussage dargestellt, anschließend werden eigene Überlegungen dazu angestellt. Hier muss zu erkennen sein, was aus der Quelle stammt und was Diskussion ist. Auch wenn nur Gedanken, aber nicht die Formulierung übernommen werden, muss ein Quellenhinweis wie zum Beispiel das Folgende orientiert sich an [Blah2014] vorhanden sein.

    Ich wünsch dir, dass du die entscheidenden Stellen wiederfindest und sauber zitieren kannst.


    Viele Grüße

    Clown
    Geändert von traenenclown (21.01.2015 um 22:12 Uhr)

  10. #10
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 25
    Forum-Beiträge: 289

    AW: Meine Abschlußarbeit

    Ich denke es ist wichtig, dass du unterscheidest zwischen formellen Problemen und stilistischen Problemen. Zitieren, Quellenangaben, ich hasse es. Aber es gehört zur formellen Anforderung und ich weiss im vornhinein, dass ich diese erfüllen muss. Also lege ich die Bücher zur Seite, die ich gebraucht habe und tu auch teils Klebzettel rein, welche Seiten gut waren. Dann, wenn ich Dinge einfach weiss, die ich aber nicht mehr zuordnen kann, woher, dann hilft mir mein guter Freund Google... Ich gebe ein, was ich suche und finde meistens was, was mein Geschriebenes belegt.
    Auch ist es wichtig, dass du ein Zitat, welches du wortwörtlich übernimmst, als solches kennzeichnest. Ein sinngemässes zitieren ist anders zu kennzeichnen. Zitate findest du eventuell einfacher wieder, wenn du sie in Google eingibst. Bei den sinngemässen Zitaten suchst du dir die Schlagworte aus und gibst diese ein. Google Books hat mir da schon oft geholfen....
    Sollte die Dozentin dann ein Problem haben mit deiner Wortwahl, dann ist deine Wut und Hilflosigkeit auch gerechtfertigt, denn das ist nunmal sehr individuell, aber auch da sollte man im Gespräch eine Lösung finden können.

    Viel Glück

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Durch meine Bachelorarbeit kommen meine anderen Ängste zum Vorschein
    Von adrenalie im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.01.2014, 15:10
  2. Meine erfahrungen mit Equasym und meine erste umstellung
    Von Aurisd4d im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.09.2010, 19:03

Stichworte

Thema: Meine Abschlußarbeit im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum