Seite 3 von 3 Erste 123
Zeige Ergebnis 21 bis 24 von 24

Diskutiere im Thema ADS bei Bewerbungen im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #21
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 770

    AW: ADS bei Bewerbungen

    mj71 schreibt:


    "Ich bevorzuge ein ruhiges, stressarmes, strukturierten Arbeitsumfeld, da ich dort erfahrungsgemäß besonders gut in meine Aufgaben vertiefen kann und sie gründlich und sorgfältig erledigen kann, allerdings bin ich kein "Multitaskerin". "

    (Da geht es um Ablenkbarkeit, Mühe mit Prioritäten, Langsamkeit und Hyperfokus aber auch meine Perfektionnismus)
    Da würde ich an deiner Stelle den Abschnitt "gründlich und sorgfältig erledigen kann, allerdings bin ich kein "Multitaskerin" evtl ganz streichen und nur den ersten Teil lassen oder evtl "da ich mich dort besonders gut in meine Aufgaben vertiefen und Prioritäten sehr zielgerichtet setzen kann".

    Wobei ich mehr für das Weglassen wäre...

  2. #22
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.445

    AW: ADS bei Bewerbungen

    Ja, so ist auch nicht schlecht, aber überzeugt mich wenig, weil es eine andere Bedeutung bekommt... Ich lasse es mal und schaue was anderen dazu meinen... Ich werde mich ehe dafür nich fachlich beraten lassen. Aber eure Meinung ist mich doch auch wichtig, als Mitbetroffenen.

  3. #23
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 968

    AW: ADS bei Bewerbungen

    @mj
    mhm.. ich würde an Deiner Stelle keine Nachteile in das Anschreiben hereinsetzen.. schließlich willst Du Dich doch auf den sogenannten 1. Arbeitsmarkt bewerben und nicht im geschützten Bereich oder? Und da denke ich führt sowas sofort zur Aussortierung... und je mehr Leute sich auf diese Stelle bewerben, umso schneller wärst Du draussen... Solltest Dich im geschützten Rahmen bewerben, da könnte das wieder anders aussehen.. aber das Anschreiben sollte Dich nur positiv beschreiben.. Und dann erst im Bewerbungsgespräch Deine Einschränkungen ansprechen. Aber sie gleich im Anschreiben zu erwähnen ist ungünstig.





    Was mir gerade noch einfiel... Du könntet Deine Einschränkungen vielleicht nicht als Schwächern deinerseits sondern als Anforderung an den Arbeitsplatz formulieren:

    Da hast Du doch den Absatz, wo Du begründest, weshalb der Arbeitgeber Dich nehmen soll und keinen der anderen Bewerber - da gehört nur positives herein.

    Und dann gibt es noch den Absatz, weshalb Du Dich auf diese Stelle bewirbst (Motivation für diese Stelle). Und dort würde ich dann etwas durch die Blume formuliert Deine Einschränkungen erwähnen... Also nicht ala 'ich brauche ein ruhiges Umfeld, um gut arbeiten zu können' sondern etwas in der Richtung 'Ich suche einen ruhigen Arbeitsplatz' (ohne Begründung) oder 'Meine Anforderungen an eine zukunftige Arbeitststelle wären klarstruckturierte Aufgabengebiete, verantwortsvolle Mitarbeiterführung'


    Das Beispiel für inhaltliche Struckturierung.. mit Formulierungen tue ich mich ja auch immer schwer...


    Ich weiß nicht wie es besser formulieren soll.. aber wenn Du schreibst 'Ich brauche dass, um gut arbeiten zu können' dann klingt das etwas nach Bitsteller... der Arbeitgeber muss auf Dich Rücksicht nehmen, dass hört sich nach Anstrengung an... und dann nimmt er lieber jemand anderen...

    Wenn Du aber es nur als Anforderung an Deinen Arbeitsstelle formulierst ohne weitere Begründung, dann klingt es eben etwas anders.. zielstrebiger, eigenverantwortlicher oder so...



    Nun auf jeden Fall viel Erfolg dabei, dass Du auch eine Stelle findest, wo Du Dich wohl fühlst und die Du auch behalten wirst *daumendrück*

  4. #24
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.445

    AW: ADS bei Bewerbungen

    Ich finde deine Gedanken interessant! 1. Arbeitsmarkt geht nur bei Nischarbeitplätzen und ich werde mich auch dort bewerben.

    Was sonst von 1. Arbeitsmarkt ist mich oft eine Nummer zu gross... Mit total weglassen von schwächen ist nicht gut gekommen, darum es irgendwie, auf gute Art bringen.

    Und dann gibt es noch den Absatz, weshalb Du Dich auf diese Stelle bewirbst (Motivation für diese Stelle). Und dort würde ich dann etwas durch die Blume formuliert Deine Einschränkungen erwähnen... Also nicht ala 'ich brauche ein ruhiges Umfeld, um gut arbeiten zu können' sondern etwas in der Richtung'Ich suche einen ruhigen Arbeitsplatz' (ohne Begründung) oder 'Meine Anforderungen an eine zukunftige Arbeitststelle wären klarstruckturierte Aufgabengebiete, verantwortsvolle Mitarbeiterführung'
    So was finde ich sehr gut! Dann ist klar, dass wenn ich etwas bestimmtes will, dass ich gute Gründen dazu habe...

Seite 3 von 3 Erste 123

Ähnliche Themen

  1. AHHH! Brauche hilfe beim Bewerbungen schreiben
    Von Ädu im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.07.2014, 08:57
  2. Aversion und Blockade wenn's um Bewerbungen geht
    Von qwertz im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 1.08.2012, 00:11
  3. Bewerbungen: ADHS ansprechen oder nicht ??
    Von driven_Dan im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.12.2011, 22:22

Stichworte

Thema: ADS bei Bewerbungen im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum