Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 13

Diskutiere im Thema Sport und Lernen im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 281

    Sport und Lernen

    Hallo Leute,

    ich würde gerne eine Frage los werden. In wie weit wirkt sich die körperliche Fitness bzw. das regelmäßige Betreiben von Sport auf die geistige Leistungsfähigkeit und damit das Lernen aus?
    Was ich bis jetzt (auf die Schnelle) zusammengetragen habe, wiest auf eine positiven Zusammenhang. Daher, wenn man regelmäßig Sport treibt fördert dies die geistige Leistungsfähigkeit.

    MfG Irre

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Sport und Lernen

    Ich habe nur gelesen, das es die Gedächtnisleistung steigert, erst hiess es nur Ausdauersport, jetzt gab es aber wohl auch eine Studie das Kraftsport die selben Effekte hat.

    Eigene Erfahrungen habe ich nicht.

  3. #3
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 23
    Forum-Beiträge: 617

    AW: Sport und Lernen

    Wenn du Sport treibst, regelt sich der (neuronale) Haushalt allgemein auf ein besseres Niveau, egal ob Max Mustermann, der sonst keine Schwierigkeiten darin kennt, oder zB adhsler der den Effekt bewusst sucht. Wenn der nicht von selber in Ordnung bleibt, muss man ihn halt immer wieder aufbessern..
    Wenn du Sport treibst wird im Aminosäurenpool geschöpft, verschiedene Aminosäuren werden mehr abgebaut als andere, dabei bleibt Tryptophan weitgehend geschont und kann zu Serotonin werden und Ruhig .
    Als ich mehr Sport getrieben habe konnte ich auch mehr lernen, länger Sachen durchziehen, gesetzt bleiben und hatte allgemein mehr Gleichgewicht. Allerdings war es etwas übertrieben, mit regelmässig Verletzungen und weiter trainieren.
    Zum länger durchhalten brauchst du eine länger haltende Motivation, mit einem adhs-ähnlichen Verhalten hab ich sie noch nicht gefunden, aber die Grundidee ist ganz gut und fördert alles wie es dir besser passt.

  4. #4
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 212

    AW: Sport und Lernen

    Würde coccinelle da zustimmen.

    Bei mir selbst kann ich nur beobachten, dass wenn ich Sport mache, dann übertreibe ich es meist viel zu sehr. Am selben Tag kann ich dann sicher nichts anderes mehr machen, weil ich dann zu fertig bin.

    Aber für die Kater-und Pausentage glaub ich auch beobachten zu können, dass auf jedenfall was hilft - von der Fitheit, Wachheit und Durchhaltevermögen.

    Was ich aber auch vermute ist, dass ich auch viel pingeliger bin, wenn mir Dinge echt innerlich nicht gefallen. Sowas kann ich egal mit wieviel Energie nicht durchstehen. Mit mehr Energie hab ich halt tendenziell grössere und stabilere Gedankendrifts die klarer, logischer und sinnvoller sich dagegen aussprechen. xD

  5. #5
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.649

    AW: Sport und Lernen

    Für mich ist täglicher Sport unverzichtbar. Er wirkt bei mir auf Konzentration, positives Befinden, Ausgeglichenheit, innere Ruhe-zumindest noch so bis zu 2-3 h danach.

    Ist mir fast wichtiger als das Medikament. Auf das Medikament kann ich eher mal verzichten, auf den Sport nicht!

    Beides zusammen ist für mich die optimale Kombi: Tagsüber während der Arbeit das Medikament, abends der Sport.
    Wenn man lernen muss und sich nicht 8 h am Stück konzentrieren muss und seine Zeit selbst einteilen kann der Sport alleine auch ausreichen-ist meine Erfahrung aus früheren Zeiten, als ich noch nichts von meiner Diagnose wusste und auch kein Medikament nehmen konnte.

    Allerdings macht es wohl auch keinen Sinn sich zu Sport zu zwingen- ich hab ne extreme Sportmotivation, deswegen funktioniert es.Gibt keinen Schweinehund oder so den ich überwinden müsste...

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 22

    AW: Sport und Lernen

    Aus eigener Erfahrung kann ich jedem nur empfehlen Sport zu machen egal welcher Art. Es gibt nur Vorteile und der Zeitaufwand ist minimal

    Ich persönlich mache Kraftsport und merke eine deutliche Verbesserung was meine Disziplin betrifft. Zudem lernt man im "Fitti" immer wieder neue Menschen kennen und tut auch noch was für seine Gesundheit und zu guter letzt lernst du deinen Körper besser kennen.

    Zwar war der Antrieb Sport zu machen ohne Medikamente stärker, aber dennoch ohne Sport möchte ich nicht mehr leben

  7. #7
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 574

    AW: Sport und Lernen

    Ich bin in der Zeit, die ich extremst viel Sport gemacht habe (min. 4-6 Stunden am Tag), weitaus ausgeglichener gewesen. Leider hat mich im Moment, seit über die Weihnachtszeit alles zu war, mein innerer Schweinehund gepackt und ich schaffe es nicht mehr, irgendwas zu machen. Doof aber auch in Kombination mit einer Verletzung an der Ferse.

    Sport hilft sehr, aber leider erst ab einem Maß, dass viele Leute als übertrieben bezeichnen. Leider habe ich in meiner Umgebung nichts Vernünftiges in Richtung Kampfsport gefunden, denn das hat mir echt am Besten geholfen. Es ist einfach ein Zustand von dauerhafter Aufmerksamkeit, den ich dabei aufrecht halten konnte, weil ich dabei immer ein direktes Zeil vor Augen hatte und keine Langeweile aufkam. Ein bischen davon überträgt sich dann auf andere Bereiche, aber ich vermute eher, dass es diese Disziplin ist, die man dabei lernt, wenn man sowas ernsthaft durchzieht.
    Auf sowas beim Schüleraustausch zu treffen, war bestimmt eine der besten Erfahrungen, die ich machen konnte.

    Dieser ganze Kraft-/Ausdauersport langweilt mich einfach nur, weils zu monoton ist und bei vielen Mannschaftssportarten hat man immer wieder Phasen drin, in denen keine direkte "Gefahr" für einen besteht, weshalb sie auch nicht diesen Zustand erreichen können.

  8. #8
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 23
    Forum-Beiträge: 617

    AW: Sport und Lernen

    Wenn ich regelmässig Sport mache, ohne feste Termine mit zB einer Mannschaft, werde ich bald "süchtig" danach, und diese berühmte Selbstkontrolle kommt mir wieder abhanden.
    Bei ein-Mann-Sportarten erinnert sich mein Körper irgendwie daran, dass er sich nur so lange wohl fühlt, wie ich unter Anstrengung stehe.
    Ohne feste/vorgesehene Trainingstermine würde sogar mein Sportzeitplan durcheinanderkommen, der oft so bleibt wie üblich. Irgendwo eine Anforderung, dies und das zeitlich einzuhalten
    Geändert von coccinelle ( 8.01.2015 um 00:57 Uhr)

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 69

    AW: Sport und Lernen

    Ich lese überall, dass Sport auf jeden Fall drin sein sollte. Am besten 2 Stunden am Tag. Ich glaube auch, dass das sehr gut hilft.
    Aber ich komme nicht dazu. Ich kann ich zum Fitness-Studio nicht überwinden, laufen langweilt mich, bei Vereinen rufe ich nicht an,
    ich habe dann drei Milliarden Ausreden. Aber ich weiß auch, dass es hilft. Ich bin ausgeglichener, aktiver und lebendiger. Es ist wie
    der Moment, wenn du das Medikament nimmst und langsam merkst, wie du wieder präsenter in der Welt ankommst. Das ist schon auch
    geil.

  10. #10
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.149

    AW: Sport und Lernen

    Toleriane schreibt:
    Ich lese überall, dass Sport auf jeden Fall drin sein sollte. Am besten 2 Stunden am Tag. Ich glaube auch, dass das sehr gut hilft.
    Aber ich komme nicht dazu. Ich kann ich zum Fitness-Studio nicht überwinden, laufen langweilt mich, bei Vereinen rufe ich nicht an,
    ich habe dann drei Milliarden Ausreden. Aber ich weiß auch, dass es hilft. Ich bin ausgeglichener, aktiver und lebendiger. Es ist wie
    der Moment, wenn du das Medikament nimmst und langsam merkst, wie du wieder präsenter in der Welt ankommst. Das ist schon auch
    geil.
    Na ja, mensch kann ja auch mal mit langen Spaziergängen oder Radtouren anfangen. Die helfen oft auch schon aus dem Tief raus, zudem werden alle Sinne angeregt und auch beansprucht.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Medikinet Adult: Zittern beim/nach Sport und auch mal ohne Sport
    Von empathie9 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.03.2014, 15:28
  2. Lernen richtig zu lernen
    Von Wintertag im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 30.10.2013, 14:10
  3. Dinge lernen, die man nicht lernen will
    Von NorthLight im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 2.10.2013, 20:14
  4. Hilfe!!! Lernen Lernen / Abschweifende Gedanken
    Von El_Sonador im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.02.2013, 15:44
Thema: Sport und Lernen im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum