Seite 20 von 22 Erste ... 1516171819202122 Letzte
Zeige Ergebnis 191 bis 200 von 217

Diskutiere im Thema Mein Leben geht richtig den Bach hinunter! im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #191
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 56
    Forum-Beiträge: 543

    AW: Mein Leben geht richtig den Bach hinunter!

    stimmt schon, war aber wirklich nicht als nachtreten gemeint!
    Eher wollte ich damit erklären, warum ich nichts mehr geschrieben habe und mir war auch wichtig, darauf hinzuweisen,
    dass es ganz gut wäre, wenn zumindest der Eindruck entstehen würde, dass Hilfe angenommen wird.

    Was ich lese kommt bei mir so an:
    "bitte helft mir, ich komm nicht klar" aber auch: "egal, was ihr mir vorschlagt, ich lehne es ab"
    Ich kann schon verstehen, dass es ein Horrorgedanke ist, an 8 Stunden Arbeit zu denken, aber sowas hat ja niemand verlangt.
    Es werden Tipps gegeben, die helfen sollen, erstmal ohne an Arbeit zu denken, mit den Problemen, die entstanden sind klar zu kommen.
    Die könnte man doch im Ansatz mal versuchen umzusetzen.... oder?!

    Wie auch immer, ich habe das Gefühl, hier dreht sich alles im Kreis.
    Ich selbst habe auch Zeiten gehabt, wo ich "nicht in die Gänge kam"... also ich hatte auch so Phasen, wo ich zu faul war etwas zu tun, damit alles in geregelten Bahnen läuft.
    Und ich glaube, dass es manchmal hilft, knallhart gesagt zu bekommen, dass man mit seinem Verhalten, andere derart vor den Kopf stößt, dass sie aufhören helfen zu wollen.
    Wenn sich jeder, der so denkt wortlos zurückzieht, muss sich niemand angegriffen fühlen, weiß aber auch niemand was eigentlich der Knackpunkt ist.

    @JTR 666; denk mal drüber nach, ob du nicht doch den ein oder anderen Tipp annehmen kannst, der dir gegeben wurde.
    Ob faul oder nicht, es geht auch um deine Existenz und darum, wie dein weiteres Leben sich gestaltet.
    Sei dir bitte dessen bewußt, dass jeder der hier schreibt, sich ernsthaft Gedanken macht, um dir weiter zu helfen und jeder würde sich freuen, zu lesen,
    dass bei dir dadurch etwas Positives ausgelöst wurde,
    Und sei es nur, dass du es schaffst, dir Hilfe mit ins Boot zu holen

  2. #192
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 12

    AW: Mein Leben geht richtig den Bach hinunter!

    Lieber JTR666,

    (ich gehe einfach mal davon aus) keiner egal was er/sie schreibt soll Dich persönlich angreifen. eigentlich alle kennen diese Situationen wo man einfach nicht zu Potte kommt. Da hilf es manchmal einen mentalen Arschtritt zu verpassen.

    Ich kann es sehr gut nachvollziehen wenn Dir alle Meinungen die hier auf Dich herein prasseln Dir schlich weg zu viel ist. Dann musst Du aber dann uns auch was sagen. Wenn dem so ist dann suche Dir jemand aus, der Dir am meisten zugesagt hat und kommunizieren dann nur dieser Person.

    Ich habe auch mehrere Anläufe, und Hilfe, gebraucht bis ich endlich staatlich geprüfter Kinderpfleger wurde. Das Leben mit ADHS ist nicht einfach.

    Grundsätzlich wollen Eltern das Beste für ihr Kind, nur manchmal wissen sie nicht genau wie sie es am besten ausdrücken/umsetzen können. Das stimmt natürlich nicht auf alle Eltern, aber 99,9%. Also rede mit Deinen Eltern und sage ihnen was Du brauchst und wie sie Dir Helfen können. Wenn Du das nicht kannst/willst, kannst Du Hilfe bei einem Sozialdienst holen die mit Dir zudammen mit Deinen Elern redet.

    Nur so nebenbei Deine Eltern haben die Pflicht Dich zu unterstützen bis Du einer Arbeit nachgehen kannst. Diese Pflicht endet nicht unbedingt mit 27, was ich immer dachte.

    Ich Entschuldige mich, sollte ich was grammaikalisch Falsches geschrieben haben. Wenn ich müde bin verfließen Englisch und Deutsch.

  3. #193
    Gus


    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 66

    AW: Mein Leben geht richtig den Bach hinunter!

    SERVUS JTR666!!!



    @Praline: Ich bin alles, nur nicht hochbegabt!
    Ich bin sogar noch nicht mal übermäßig intelligent, also in meinen Augen.
    hey ! das meinst DU!!! Du UNTERschätzt(wert-schätzung ) sich erheblich!!!


    @mj17: Vielleicht ist es auch einfach nur die nackte Angst davor, auf eigenen Füßen zu stehen? Kann doch genau so gut sein. Denn jedes mal aufs neue, wenn ich nur was von Ausbildung höre, dann frage ich mich jedes mal nur, wie ich das durchhalten soll. Unmöglich für mich. Und da habe ich dann halt als letzten Ausweg dann halt nur noch den Suizid gesehen, weil ich wohl eine riesen Panik vor dem Ernst des Lebens habe.
    Und der Psychiater war nicht der, bei dem ich den Termin habe, sondern noch mein alter. Aber ich konnte dem auch nicht wirklich sagen, was mein Problem ist, wodurch er mich, verständlicherweise, am Ende ziemlich schief angeschaut hat. Denn er hat mir hinterher auch gesagt, dass man halt arbeiten geht, um sein Geld zu verdienen. Ist ja auch soweit ganz richtig, aber die Vorstellung, jeden Tag wieder irgendwo zu stehen, oder zu sitzen, macht mir schon echte sorgen, weil ich dafür anscheinend nicht gemacht bin. Ja ich höre mich jetzt wohl wirklich wie ein totales Weichei, bin ich auch wahrscheinlich, aber den nächsten Job den ich annehme werde ich eh wieder nach ein bis zwei Tagen schmeißen, weil bei mir halt der Ofen rasend schnell aus ist.
    hey es bringt dir nichts wenn du eine ARBEIT antritts nur um ARBEITEN zu gehen DU musst etwas finden was sir SPASS macht!!!!
    Gehen wir mal zurück in deinem Leben (früher Jugend, Kindheit,....etc.) -->welche HOBBYS hattest du? WAS würdest du tun wenn GELD und die DESTRUKTIVE MEINUNG deines Umfeldes / ALTLASTER(negative Erfahrungen deiner Vergangenheit) keine ROLLE spielen würden???????

    SELBST kenne ich diese ganze MASCHINERIE nur zu gut!
    machst du nichts bisst du nichts???!!==??? wie bitte du BIST doch WER!!!! auch ohne das was du machst!!!!!!
    schalt bei DESTRUKTIVITÄT einfach auf Durchzug (blablablahhh hier rein da raus......) DESTRUKTIVITÄT kommt nur von !MITLÄUFERN! die selbst UNZUFRIEDEN, GEFRUSSTET,....hormonelle Probleme,....BRAINstoffwechsel störungen haben.....etc.!!!!!!!!!!!!!!

    Zur Therapie und Therapeuten: Die Chemie muss stimmen! D.h. DU und dein THERAPEUT(IN) (Vertraute(r)) müssen sich verstehen! Auf einer WELLENLÄNGE sein!!!!
    Unterm Strich: IHR müsst euch !!!VERTRAUEN!!! Das ALTER ist wiedermal eines der üblichen VORURTEILE die du meiner MEINUNG nach ausser acht lassen solltest!!!

    Hey und JEDEN TAG irgendwo zu stehen und etwas zu tun worin DU keinen SINN siehst ergibt keinen SINN!!!!

    1. was würdest DU machen .....wenn GELD.... keine ROLLE spielt (hey egal ob ASTRONAUT oder Rennfahrer ,....etc. )
    2.evt. wäre ein Treffen (Adhsler(innen) in deiner REGION oder ALLGEMEIN vielleicht eine Möglichkeit der indirekten Therapie!
    3. Du bist nicht ALLEIN!!! Es viele die ohne JOB sind oder auch nicht den JOB haben den sie gerne hätten..... --->Menschen? die dir nicht guttun versuchst DU so weit es geht zu ignorieren und meidest sie!!!!

    LG
    Gus

  4. #194
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 212

    AW: Mein Leben geht richtig den Bach hinunter!

    Gus schreibt:
    1. was würdest DU machen .....wenn GELD.... keine ROLLE spielt (hey egal ob ASTRONAUT oder Rennfahrer ,....etc. )
    Dabei ist vor allem wichtig, dass der Traum wohl angepasst ist auf dich und den Weg unter dem du ihn erreichen könntest.
    Du wirst eher die Zeit deines Lebens auf dem Weg dahin verbringen, also DAS soll spass machen und dir Motivation und Kraft geben, downs sind halt auch immer dabei^^. Und den Traum zu ändern und ständig anzupassen ist auch nur Vorteilhaft.
    Gus schreibt:
    3. Du bist nicht ALLEIN!!! Es viele die ohne JOB sind oder auch nicht den JOB haben den sie gerne hätten..... --->Menschen? die dir nicht guttun versuchst DU so weit es geht zu ignorieren und meidest sie!!!!
    Jo! hier ist einer^^ bin jetzt wohl jetzt gezwungen temporär einfach das zu machen was zur Verfügung steht, aber temporär ist das ja auch erträglich.

    Aber mal ehrlich, wer hat schon den Job den er gerne hätte? XD Ab einem bestimmten Punkt fängt man eher an sich einfach damit zufrieden zu geben, was man hat oder noch realistisch erreichen kann. aka sich selbst belügen zum vermeintlichen eigenen Vorteil.

    Ich verstehe die Leute nicht die, unter den 3 Karrieremöglichkeiten die sich ihnen bieten, eine nehmen und dann WIRKLICH glauben, das wäre GENAU das was sie machen wollen xD. Ohne Gedanken an einen tieferen Sinn fühlen sie sich in ihrer Position als hätte es einen tieferen Sinn, nur weil sie so am besten funktionieren.

    Also jetzt nicht, dass ich ausschliessen würde dass keiner davon wirklich seine Berufung darin gefunden hätte, aber es ist doch seeehr unwahrscheinlich...

  5. #195
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 212

    AW: Mein Leben geht richtig den Bach hinunter!

    Ah zuerst mehr lesen, dann schreiben...

    Faulheit und Sucht... halt sicher hat die Gewohnheit in der man einige Jahre schon steckt, einen Status erreicht, an dem man staark dagegen kämpfen muss^^ und es nicht "einfach" so machen kann... Auch wenn man zu jedem Zeitpunkt immer alles "einfach so" machen kann - aber halt unendlich kleine Tätigkeiten.

    Im Endeffekt gehen alle Entscheidungen, die du triffst, von den Suchtmechanismen aus. Auch die, welche aus "freiem Willen" geschehen. Die Belohnungen schauen halt immer anders aus.
    Das Problem ist mitunter einfach das: Um eine neue Tätigkeit zu routinieren, muss im ersten Schritt die zusammenhängende Tätigkeit direkt mit der entsprechenden Belohnung in Verbindung gebracht werden..

    Wenn diese Tätigkeit zu lange ist(wie z.B. das Lernen auf eine Prüfung)
    - kann sie oft durch andere Dinge, die einem schneller eine Belohnung einbringen unterbrochen werden
    - umso mehr man nachgibt umso weniger wird die Tätigkeit wirklich gemacht
    - umso weniger man nachgibt umso zermürbter wird man durch die ausbleibende Belohnung (hier kann man auch negativ lernen - eine zusätzliche Aversion dagegen aufbauen)

    Wenn der zeitliche Unterschied zu weit weg ist (wie z.B. die Prüfungsergebnisse gibt es erst 4 Wochen nach der Prüfung)
    - wird die Tätigkeit schwierig damit in Verbindung gebracht

    Wie ich mir denke ist das eine schwerwiegende fundamentale Problematik, die nicht nur ADHS-spezifisch ist, weil, wie soll es anders funktionieren?
    Ich frage mich nur wie das Menschen ohne ADHS wirklich machen, sodass es halbwegs zu funktionieren scheint... Ich glaube mittlerweile einfach, dass sie irgendwie cheaten^^
    (cheaten... ich glaub man tut sich leichter ohne ADHS Illusionen aufrechtzuerhalten und beständig als wirklich "wahr" zu sehen - bei mir brechen die Illusionen immer um in was anderes, oft direkt in ein Gegenteil... als ob es mir zu suspekt wär wenn, was ich mir denke, wirklich stimmte)

    Aber wurscht der Punkt ist: Faulheit... wieauchimmer man es nennt, es liegt an dieser Problematik.

    Und diese muss IMMER überwunden werden wenn man irgendwas anders macht im Leben.
    Man tut sich erheblich leichter, wenn man sich in ein neues Umfeld begibt, bzw. wenn man dadurch den alten Angewohnheiten, nicht mehr nachgehen kann.
    Tätigkeiten in kleine Teile zu unterteilen und sich dann für jede dieser Kleinigkeiten zu belohnen hilft wohl auch, wenn man es schafft.

    Aber man kann auch ohne cheaten gewinnen ;-)


    ...hoffentlich! xD

  6. #196
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.445

    AW: Mein Leben geht richtig den Bach hinunter!

    Hallo JTR,

    Wie geht es dich heute? Es wird hier sehr viel geschrieben, magst du alles zu lese?

    Ist etwas bei dich neues?

    So wie ich mich errinere hattest du im Sinn ein Therapeut zu suchen und auch mal dich um ein Job zu kümmern. Wie weit bist du jetzt? Da es viel geschrieben war, habe ich der überblick verloren. Ich errine mich noch dass du bei dein Vater arbeiten darf, aber ohne Arbeitsvertrag.

  7. #197
    Lysander

    Gast

    AW: Mein Leben geht richtig den Bach hinunter!

    Das Leben geht den Bach runter? Schnapp Dir ein Boot und fahr hinterher! Du kannst es wieder einholen. Oder Du nimmst eine Abkürzung über Land. Ich habe gelernt, es sieht öftermal im Leben so aus, als würde mir alles zerrinnen, als wäre das Leben der Quarzsand in einer Sanduhr. Oder tiefer könnte es mit mir nicht mehr gehen. Stimmt nicht, es geht immer noch tiefer. Kein, Job, kein Geld, Schulden, keine Freundin, keine Kontakte - da liegt man wie Herodes im eigenen Saft und schafft es gerade einmal jammernd seinen Braten zu wenden. Alles sieht ganz, ganz, ganz schlimm aus.
    Vielleicht lag es bei bei an den richtigen ADs, irgendwann stand ich auf und sah alles aus einer anderen Perspektive. Da sind sehr wohl Freunde, die helfen. Man muss sie nur ansprechen. Die wollen meistens helfen, wissen aber gar nicht wie (Den Braten muss man schon selbst aus dem ollen Saft hieven). Man macht ein paar Schritte und merkt, dass man nicht gleich umfällt, wenn der Wind einem ins Gesicht bläht. Schöne Erfahrung. Man darf sich nur nicht entmutigen lassen, wenn es nicht sofort klappt! Das ist ganz wichtig!
    Geändert von Lysander (22.11.2014 um 11:19 Uhr)

  8. #198
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 12

    AW: Mein Leben geht richtig den Bach hinunter!

    Lieber JTR666,

    Alles in Ordnung? Wenn Du nicht mehr hier schreiben möchtest, gebe uns bitte Bescheid, damit wir wissen woran wir sind und ob wir Dich zu arg vergrault haben.

    Liebe Grüße
    Lexduden

  9. #199
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 123

    AW: Mein Leben geht richtig den Bach hinunter!

    Shit!!!!

    Mir ist mein verdammtes Internet abgeschmiert!!!!!

    Weswegen ich so lange nichts geschrieben hab und auch die letzten Tage nichts machen konnte! -.-

    Also es sieht so aus, dass ich jetzt, wegen meinem verdammten Internet, keine Nummern von Psychologen rausfinden konnte oder bei der Berufsberatung anrufen konnte.
    Plus die Tatsache, dass ich von meinem Dad jetzt doch nicht eingestellt werde, weswegen ich jetzt keine KV haben werde bald. (Warum? Weil ich nicht mehr neben ihm Autofahren will, weil er mich jedes mal wenn er daneben sitzt, zusammengefaltet werde, das könnt ihr euch nicht vorstellen! Ich hab deswegen meinen ersten und einzigen Unfall deswegen gebaut, wodurch ich mir geschworen hab, neben ihm nie wieder zu fahren. Jetzt hab ich keine KV mehr am 25.12. Suuuper!!)

    Zur Zeit mache ich jetzt nen Praktikum als Lehrer.
    Ich bin jetzt schon in der zweiten Woche und ich finde es immer noch ganz okay. Vielleicht mache ich ja auch sowas...

    Aber noch mal danke, dass ihr Euch so um mich bemüht!!!


    JTR
    Geändert von JTR666 ( 2.12.2014 um 00:08 Uhr)

  10. #200
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    AW: Mein Leben geht richtig den Bach hinunter!

    Schön, dass du dich mal wieder gemeldet hast. Klingt doch nicht schlecht - du machst ein Praktikum und hängst nicht zu Hause rum, dass ist doch gut.

    Was du über deinen Vater schreibst klingt sehr krass - lass dich von ihm nicht erpressen. Wenn er dich so fertig macht, dann hast du das richtig gemacht, dass du nicht mehr mit ihm fährst - bleib dabei !

    Das mit der Krankenkasse lässt sich regeln, geh zum Arbeitsamt und melde dich dort arbeitslos, dann bekommst du erst mal Harz IV und das bedeutet, dass die Krankenkasse übernommen wird. Dafür musst du auch nicht unbedingt mit denen telefonieren - geh einfach hin !!!

Ähnliche Themen

  1. Seit den ich mein studium angefangen habe geht alles den bach runter
    Von Dav im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.03.2013, 04:45
  2. Diagnose ADS, Ritalin, seit dem geht alles den Bach runter
    Von Explorer2000 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 22.12.2012, 19:59
  3. Alles geht den Bach hinunter...Hilfe!!
    Von DummeNuss im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 14.10.2012, 15:51
  4. Berufliche Zukunft geht immer mehr den Bach runter
    Von Dennis22 im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.04.2011, 14:47

Stichworte

Thema: Mein Leben geht richtig den Bach hinunter! im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum