Seite 15 von 22 Erste ... 1011121314151617181920 ... Letzte
Zeige Ergebnis 141 bis 150 von 217

Diskutiere im Thema Mein Leben geht richtig den Bach hinunter! im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #141
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 123

    AW: Mein Leben geht richtig den Bach hinunter!

    @Wintertag: Also hab ich doch kein ADS? Ich mein, ich hab den Test gemacht, und der viel positiv aus...

  2. #142
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    AW: Mein Leben geht richtig den Bach hinunter!

    versteh jetzt nicht ganz, wie du auf diese Frage kommt, vielelicht hast du was da jetzt was falsch verstanden ? Wie kommst du jetzt darauf, das du es nicht hast ? Wenn der Test positiv ausfiel und du auch Medikinet bekommst, dann wirst du es wohl haben.

  3. #143
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    AW: Mein Leben geht richtig den Bach hinunter!

    Ach du meinst sicher, weil es bei mir so wirkt, wie beschrieben und bei dir (noch) nicht. Nein dass sagt gar nichts, denn es ist nun mal so, dass es bei allen anders ist, man kann da leider nichts verallgemeinern. Aber ich hab hier im Forum immer wieder von anderen gelesen, dass man hinsichtlich der Dosierung und auch der Suche, welches das richtige Medikament für einen ist dran bleiben muss. Bei dem einen hilft das und bei dem anderes ein anderes Medikament. Du solltest vielleicht mit deinem Arzt sprechen, ob ihr ein anderes Medikament ausprobieren solltet. Das aber nur, wenn du nicht in der Einstellungsphase bist - denn man braucht auch schon Geduld für die richtige Einstellung. Wie lange nimmst du es denn schon ?

  4. #144
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 123

    AW: Mein Leben geht richtig den Bach hinunter!

    @Wintertag: Also bei mir ist es auch irgendwie immer so, als wenn ich zwei Motoren hätte. Der eine springt richtig an und sorgt dafür, dass ich wirklich Sachen machen will, aber dann gibt es noch einen zweiten, der einfach nicht anspringen will, wodurch ich dann irgendwie (in 60 % der Fälle) doch nichts auf die Reihe bekomme.
    Das ist mit dem MA so, aber auch ohne.

  5. #145
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    AW: Mein Leben geht richtig den Bach hinunter!

    Bleib wirklich dran und verlange, dass es mit einem anderen Medikament versucht wird.

    Was du allerdings wissen musst, die Medikamente sind nur Hilfe, von allein und ohne eigene Anstrengung geht aus auch mit Medikamenten nicht. Mir hilft derzeit insbesondere auch meine hohe Motivation. Ich will das Studium unbedingt schaffen, um später in diesem Beruf arbeiten zu können. Wenn sich deine Gedanken im Kreis drehen, du nicht so richtig weißt, was du nun machen sollst - so wie du es hier ja auch geschildert hast - und du dich derzeit aus deinen Ängsten wieder zu versagen nicht lösen kannst, dann muss erst mal das behandelt werden durch eine Psychotherapie. Es hilft nichts, wenn du jetzt grübelst und grübelst und dich mit deinem Gedanken im Kreis drehst, du musst es Stück für Stück angehen und dann wird auch nach und nach die Lösung kommen, d.h. dass du dann weißt, was für dich der richtige Weg ist. Insofern widme dich jetzt erst mal deinen Problemen, den Versagungsängsten und Ängsten überhaupt, denn die blockieren dich und mach dafür eine Therapie, am besten auch vielleicht wirklich stationär, damit du erst mal aus deinem Zimmer, wo du allein rumhängst und alles immer schlimmer wird, rauskommst. Wenn du diese deine aktuellen Probleme im Griff hast, dann kommt das Wissen, was du machen willst von ganz allein, weil du dann erst wirklich darüber richtig nachdenken kannst und Lösungen finden kannst.

  6. #146
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 123

    AW: Mein Leben geht richtig den Bach hinunter!

    Also ich hab zwar eine Liste mit Psychologen (auch Psychiater) von der Kassenärztlichen Vereinigung, aber es gibt ja noch viel mehr. Da ist ja dann aber das Problem, dass die nicht bei der Vereinigung angemeldet sind, weswegen man die selber bezahlen muss.

    Könnt ihr mir sagen, wie viel man dann bezahlen muss?

    Und wenn ich in eine stationäre Behandlung komme, kann ich doch extremst lange warten bis ich einen Platz bekomme, plus die Begutachtung, ob ich es wirklich brauche oder nicht.
    Dann kommen da natürlich noch die Kosten hinzu, denn ich hab zwar noch 2200 Euro auf dem Konto, aber das ist bestimmt nicht genug. Dann kommt noch die Tatsache hinzu, dass ich bisher keinen Arbeitsvertrag bei meinem Vater unterschrieben habe, was wohl heißen kann, dass er mich doch nicht anstellen wird.
    Das ist halt alles richtig sche*** bei mir.

    Ich hab nen Termin bei einem anderen Psychiater gemacht, aber ob das wirklich eine richtig Psychotherapie sein wird weiß ich nicht.

    Und dann kommt noch meine Mutter hinzu, die mir die ganze Zeit schon damit auf die Nerven geht, dass ich jetzt schon zum Sommersemester mit dem Studium der Ur- und Frühgeschichte Anfangen kann.
    Jedoch habe ich ihr nur gesagt, dass ich es machen KÖNNTE, ob es wirklich das ist, was ich machen will weiß ich nicht, aber ihr kennt meine Mutter nicht: Wenn sie sich ein mal was in den Kopf gesetzt hat, und glaubt mir, das passier SOFORT, dann kann man sie nicht mehr davon abbringen...

    Ich hab ihr auch gar nicht erst gesagt, dass ich zum Psychologen gehen will in der Zeit bis zum Wintersemester, denn dass ich ADHS hab glaubt sie mir ums Verrecken nicht. (Ich hab ihr ein mal gesagt, dass ich es habe testen lassen. Aber wenn sie meint ich habe es nicht, dann habe ich es nicht.) Plus die Tatsache, dass ich immer. wenn ich bei ihr war die letzten paar Wochen, extremst down war, wodurch sie sich immer nur gefragt hat: "Was ist denn mit dir los?! Du sitzt hier die ganze Zeit rum wie jemand dem weiß Gott was passiert ist. Ich versteh das gar nicht! Du wirst doch jetzt zum Sommer (denn wenn sie meint ich fange zum Sommer an, dann fange ich zum Sommer an) mit deinem Geschichtsstudium (denn sie liegt mir seit Jahren (!!!) in den Ohren, dass ich mich mehr für Geschichte interessieren soll (denn sie tut es, also muss ich es auch machen), also ist es in ihren Augen ein Geschichtsstudium. (Ist ja super, dann mach ich ja das, was sie sei Jahren von mir verlangt...)

    Ich frag mich zudem noch, ob ich überhaupt Geld vom Staat bekomme: Denn ich hab ja noch 2200 Euro auf dem Konto. Also hab ich ja noch Geld zum Leben, wodurch ich ja nicht ausziehen kann, wodurch mir mein Vater irgendwann wieder die Hölle heiß machen wird, dass ich wieder nichts mache...

    Ach es ist doch alles für den Hintern bei mir!...


    Ach man, ich weiß gar nicht, wie ich mich bei Euch für Eure Geduld mit mir bedanken soll...
    Geändert von JTR666 (16.11.2014 um 12:33 Uhr)

  7. #147
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Mein Leben geht richtig den Bach hinunter!

    Geh erstmal zu dem Termin beim psychiater. Die Liste der Therapeuten telefonier erstmal ab. Wenn dann Fragen sind, und du keinen gefunden hast, gibt es Möglichkeiten, wie du nichts auch bei den anderen bezahlen musst. Eins nach dem anderen. Beim Amt bekommst du Geld, denn man darf glaube ixh bis zu 3000 € angespart haben. Für eine stationäre Unterbringung musst du nur Zuzahlen, nicht 2200€, die Kasse gibt dir bis auf ca 100€ zuzahlungen im Jahr alles zurück. Deinen Vater frage am besten nach dem Vertrag, Mutmaßungen bringen nichts.

  8. #148
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: Mein Leben geht richtig den Bach hinunter!

    JTR666 schreibt:
    Also ich hab zwar eine Liste mit Psychologen (auch Psychiater) von der Kassenärztlichen Vereinigung, aber es gibt ja noch viel mehr. Da ist ja dann aber das Problem, dass die nicht bei der Vereinigung angemeldet sind, weswegen man die selber bezahlen muss.

    Könnt ihr mir sagen, wie viel man dann bezahlen muss?
    Ich weiß nicht, ob es für Behandlungen auf privater Basis bestimmte Regelsätze gibt, glaube aber schon, aber ich denke, dass da bei Privatabrechnungen Spielraum nach obens ein dürfte.
    Bei meinem Thera kostet eine Sitzung (mind. 50 Min) €92,50.

    Das bedeutet aber nicht, dass Du das selber zahlen musst.
    Es gibt auch die Möglichkeit, dass Deine Krankenkasse das übernimmt, zumindest den kassenüblichen Satz (bei meiner Kassesind das €82,96, ich weiß nicht, ob das einheitlich geregelt ist).
    Man kann einen Atrag auf Kostenübernahme stellen.
    Wie genau das geht, kann ich Dir aus dem Kopf nicht mehr sagen.
    Ich weiß nur, dass ich ein sog. "Systemversagen" nachweisen musste.
    Das bedeutet, dass man versucht haben muss, bei Therapeuten in seiner Umgebung unterzukommen, die aber keine zeitnahen Plätze frei haben.
    Dann übernimmt die Kasse auch Kosten für Therapeuten, die nicht in deren Liste stehen.
    Der Therapeut muss dann einen Bericht schreiben, in dem er die Behandlung erklärt und auch seine Fachkompetenz wird natürlich hinterfragt.
    Wenn da alles passt, wird die Kasse eine bestimmte Anzahl an Sitzungen bewilligen, die dann evl. auch auf weiteren Antrag verlängert werden können.

    Was dann für den Patienten bleibt, ist der Differenzbetrag zwischen dem Stundensatz des Therapeuten und dem Regelsatz der Kasse.


    JTR666 schreibt:
    Und wenn ich in eine stationäre Behandlung komme, kann ich doch extremst lange warten bis ich einen Platz bekomme, plus die Begutachtung, ob ich es wirklich brauche oder nicht.
    Das ist auch ganz unterschiedlich.
    Es stimmt natürlich schon, die Wartezeiten sind mitunter lang, aber das schwankt auch immer wieder, ist also keine in Stein gemeißelte Aussage.
    Dazu kommt, dass man auch recht schnell reinrutschen kann, wenn man zeitlich vefügbar und flexibel ist.
    Wenn z.B: ein Patient kurzfristig absagt, oder die Therapie abbricht (was beides nun auch nicht sooo selten vorkommt), dann kann es sein, wenn man im Antrag angekreuzt hat, dass man schnell, also u.U. innerhalb von 24h, anreisen kann, dass man auch recht kurzfristig in die Therapie kommen kann.

    JTR666 schreibt:
    Dann kommen da natürlich noch die Kosten hinzu, denn ich hab zwar noch 2200 Euro auf dem Konto, aber das ist bestimmt nicht genug. Dann kommt noch die Tatsache hinzu, dass ich bisher keinen Arbeitsvertrag bei meinem Vater unterschrieben habe, was wohl heißen kann, dass er mich doch nicht anstellen wird.
    Das ist halt alles richtig sche*** bei mir.
    So oder so, ... so leicht rutscht man in Deutschland nun auch nicht durch das soziale Netz.
    Das kann zwar passieren (bei mir ist da der Fall), aber zum Glück ist das dennoch eher eine Ausnahme.
    Wenn Du schon mal gearbeitet und einen Arbeitslohn bezogen hast (mit korrekter Abrechnung auf Steuerkarte versteht sich), dann bist Du auch bei der DVR gemeldet.
    Wie genau die Statuten sind, ab wann und ob man schon die Kosten für eine Reha übernimmt etc. wird Dir ein Berater der Rentenversicherung sagen können.

    Und auch ohne Krankenversicherung wird niemand sein müssen.
    Wenn Dein Vater Dich nicht anstellt, bliebe evl. noch die Möglichkeit der Familienversicherung.
    Wenn das, warum auch immer nicht geht, gibt es auch andere Möglichkeiten und wenn gar nichts hilft, dann muss es eben über die Arbeitslosmeldung passieren, aber zumindest bist Du dann krankenversichert und kannst evl. eine stationäre Behandlung oder eine ambulante Therapie über die KK bekommen.

  9. #149
    Impulsbombe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 3.126

    AW: Mein Leben geht richtig den Bach hinunter!

    Wieviel man angespart haben darf hängt vom Alter ab. Das wird anhand einer Jahrespauschale berechnet, keine Ahnung wie hoch die ist, aber das erfährst du denke ich wenn du den Antrag ausfüllst. Falls es denn soweit kommen sollte dass du Hartz IV beanträgst.

  10. #150
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 123

    AW: Mein Leben geht richtig den Bach hinunter!

    @Fliegerlein: Ich hab schon meinen Vater gefragt letztens, wann ich denn den Arbeitsvertrag unterschreiben soll, woraufhin er nur meinte: "Wieso, den brauchst du doch gar nicht, du gehst doch eh nicht arbeiten!..." Tjaaa...

    Und mein Problem ist mein Alter: Ich bin ja fast 23. Dann ist nichts mehr mit Familienversicherung, wie gesagt... Und die Jobs, die ich auf Steuerkarte hatte, hatte ich alle keine zwei Wochen lang...

    Tja, jetzt sieht man mal wie viel Mist sich bei mir angebahnt hat durch meine Jahre der Faulheit...

Ähnliche Themen

  1. Seit den ich mein studium angefangen habe geht alles den bach runter
    Von Dav im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.03.2013, 04:45
  2. Diagnose ADS, Ritalin, seit dem geht alles den Bach runter
    Von Explorer2000 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 22.12.2012, 19:59
  3. Alles geht den Bach hinunter...Hilfe!!
    Von DummeNuss im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 14.10.2012, 15:51
  4. Berufliche Zukunft geht immer mehr den Bach runter
    Von Dennis22 im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.04.2011, 14:47

Stichworte

Thema: Mein Leben geht richtig den Bach hinunter! im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum