Seite 11 von 22 Erste ... 678910111213141516 ... Letzte
Zeige Ergebnis 101 bis 110 von 217

Diskutiere im Thema Mein Leben geht richtig den Bach hinunter! im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #101
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 62

    AW: Mein Leben geht richtig den Bach hinunter!

    Bevor das hier untergeht...

    Das im Moment absolut wichtigste ist das Du zum Amt kommst und den Antrag auf ALG 2 stellst!! Und zwar nicht erst irgendwann in ein oder zwei Wochen sondern direkt heute noch!

    Es kommt hier zwar erst mal ein ganzer Stapel an Formularen zum Ausfüllen auf Dich zu, aber ganz gleich was Du tust, sorg dafür das Du im Dezember nicht aus der Krankenversicherung raus fliegst, denn unter Umständen bekommst Du dadurch dann ein viel größeres Problem als Du im Moment bereits hast.

    Und diesen Antrag wirst Du nicht auf der Agentur für Arbeit direkt stellen müssen sondern beim zuständigen Jobcenter Deiner Stadt. Da Du bis jetzt selbst kein eigenes Einkommen hattest hast Du vermutlich auch keinen Anspruch auf ALG 1.

    Die Antragsbearbeitung selbst dauert je nach dem 4 bis 6 Wochen, wird der Antrag soweit genehmigt ergeht automatisch eine Rückmeldung an Deine zuständige Krankenkasse. Die müssen allerdings auch von Dir erfahren das da jetzt von Dir ein Antrag auf ALG 2 gestellt wird.

    Ich weiß das es Dir momentan ziemlich bescheiden geht, aber den Kopf in den Sand stecken bringt Dir nichts. Wenn es nicht anders geht dann bitte Deine Eltern um Hilfe, teil denen mit das Du im Dezember aus der Krankenkasse raus fliegst. Ich bin mir sicher, spätestens wenn sie das erfahren werden sie Dir auf irgendeine Weise von selbst helfen.

    Und wenn die fortlaufende Krankenversicherung geregelt ist, dann kannst Du Dich um den Rest kümmern und wenn es hilft, dann auch in eine Klinik gehen, Dir einen kompetenten Facharzt suchen etc.

    Ich kenn das Gefühl selbst wenn man nichts mehr auf die Reihe bekommt und am liebsten nur noch die Decke über den Kopf ziehen würde nach Motto "Ich bin nicht mehr da und die Zeit bleibt stehen"... ich hab selbst mehr als 5 Wochen gebraucht bis ich es geschafft hatte meinen Antrag auf ALG 1 abzugeben, und der lag die ganze Zeit komplett ausgefüllt bei mir zu Hause aufm Schreibtisch. Ich hätte den nur abschicken müssen und hatte jeden Tag ne andere Ausrede.

    Aber ich kann Dir eins sagen... als ich es dann geschafft hatte und sich dadurch meine finanzielle Situation und auch mein Ärger mit der Krankenkasse innerhalb kurzer Zeit dann geklärt hatte, das war so ein befreiendes Gefühl und hat sich so gut angefühlt das ich mich hätte selbst treten können. Hätte ich vorher meinen Hintern rechtzeitig hoch bekommen hätte ich mir dadurch selbst ganze 5 Wochen lang an Ausreden und Schuldgefühlen ersparen können.

    Es geht uns allen hier so, aber was wir schaffen, schaffst Du auch! Also auf gehts...

  2. #102
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.742

    AW: Mein Leben geht richtig den Bach hinunter!

    Was mich jetzt gerade wundert ist die Tatsache, dass noch niemand in diesem Thread die Tatsache angesprochen hat, dass im Rahmen der ADHS auch von einer Entwicklungsverzögerung gesprochen wird, hier zum Beispiel nachzulesen bei Dr. Martin Winkler.

    Ich finde den Aspeikt sehr wichtig, weil du @JTR666 dir auch damit die Frage streichen könntest, wie um alles in der Welt du es schaffen könntest, erwachsen zu werden.

    Die Lösung ist relativ "einfach": du musst älter werden!
    *aufmunterndeszwinkern

    Die ADHS macht, dass das Erwachsen-werden schlicht und ergreifend länger dauert - das hat nix, aber auch sowas von absolut nix damit zu tun, dass du selber etwas "falsch" machst ... du kannst einfach blos das tun, wozu dich deine "Hardware" und "Software" im Schädel befähigen ... solange bestimmte Entwicklungsschritte im Gehirn nicht abgeschlossen sind, hast du auch weniger Werkzeuge zur Verfügung!

    Du bist jetzt 22 - und dir wird bewusst, dass du vom "Erwachsen sein" noch irgendwie entfernter bist, als nicht-ADHSler im gleichen Alter. Alleine, dass dir die Tatsache jetzt bewusster wird, kann man vielleicht als Indiz dafür werten, dass du "der Sache" jetzt langsam näher kommst ...

    Du hast dich hier im Forum angemeldet, das bedeutet, dass du bereits aktiv dabei bist, deiner Entwicklung auf die Sprünge zu helfen. Und es bdeutet deine Erkenntnis, dass du dafür Hilfe brauchst (die du hier ja schon aktiv suchst!).

    Du hast ein inneres Antennchen, dessen bin ich mir ganz ganz sicher!! Und dieses Antennchen schlägt ganz sensibel an und sagt dir, welche der Antworten hier dir persönlich vielleicht helfen können. Wie schon der Grundtenor hier im Thread ist denke ich auch: such dir in jedem Fall fachliche Unterstützung!!!

    Wenn das Ausziehen aus der elternlichen Wohnung zunächst ein Schritt zu groß für dich ist, kannst du auch erst mal eine ambulante Hilfe/Betreuung über dein örtliches Jugendamt beantragen. Du würdest dich dann beispielsweise wöchentlich mit deinem Betreuer/deiner Betreuerin treffen und nach und nach dich an den für dich passenden Weg herantasten.

    Außerdem gibt es auch beim Arbeitsamt/Jobcenter eine Abteilung, die extra für die Bedürfnisse von U25jährigen zuständig ist - ich weiß es zumindest von der Stadt Bielefeld.

    Zum Bielefelder Jugenhaus auch dies noch ein kleiner Link.

  3. #103
    ellipirelli

    Gast

    AW: Mein Leben geht richtig den Bach hinunter!

    richtig.
    Wobei hier das Jugendamt bei 22jährigen nicht mehr tätig würde, sondern (eher) der Sozialpsychiatrische Dienst..

  4. #104
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: Mein Leben geht richtig den Bach hinunter!

    habitbreaker schreibt:
    Was mich jetzt gerade wundert ist die Tatsache, dass noch niemand in diesem Thread die Tatsache angesprochen hat, dass im Rahmen der ADHS auch von einer Entwicklungsverzögerung gesprochen wird, hier zum Beispiel nachzulesen bei Dr. Martin Winkler.

    Ich finde den Aspeikt sehr wichtig, weil du @JTR666 dir auch damit die Frage streichen könntest, wie um alles in der Welt du es schaffen könntest, erwachsen zu werden.
    Danke dass Du das noch mal angesprochen hast.
    Angemerkt wurde das schon, ist aber im Zuge des etwas OT geratenen Teilas mit aussortiert worden.

    Ich denke auch, dass das ein wichtiger Aspekt ist.
    Man geht dabei von einer Verzögerung in der Entwicklung der exekutiven Funktionen von 30% aus und das ist schon sehr wichtiger Punkt.
    Hier im Forum gibt es dazu ja auch einen Thread, heißt in etwa "die 30% Regel", wobei das natürlich keine "Regel" ist, sondern eine Feststellung aus Untersuchungen.

    Wenn man also ein Lebensalter von 22 Jahren hat, beträgt das "exekutive Alter" etwa 15 1/2.
    Und für mich gesprochen kann ich das nur bestätigen, da war das genauso.

    Aber hier ist das ganz wichtig, nochmal Danke dafür .


    Daher finde ich ebenfalls gut, dass Du Oscar, Dich hier angemeldet und geschrieben hast.

    Auch ich finde es wichtig, dass Du als erstes den Gang zum Amt machst und ALG beantragst und damit auch weiter versichert bist.
    Dann kannst Du Schritt für Schritt weitermachen, bist aber schon mal abgesichert.

    Wenn Du dort sagst, dass Du aufgrund Deiner Beeinträchtigungen damit überfordert bist, wird man Dir auch helfen.


    Liebe Grüße
    Fliegerlein

  5. #105
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 123

    AW: Mein Leben geht richtig den Bach hinunter!

    Also folgendes: Mein Vater stellt mich jetzt doch bei sich ein, damit das mit der Krankenversicherung weiter läuft. Zudem bin ich dann ja auch nicht arbeitslos gemeldet, weswegen ich diesbezüglich auch keine Probleme mehr hab.
    Jetzt muss ich mir nur noch nen Psychologen suchen.

  6. #106
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.212

    AW: Mein Leben geht richtig den Bach hinunter!

    Hallo JTR666,
    ich hab's schon ein bisschen bereit, dir den Tipp gegeben zu haben,
    deine Vorstellung in diesen Bereich einzustellen.
    ADHS-Betroffene helfen gerne und es folgte eine Flut von
    Antworten.

    Das mit der "Entwicklungsverzögerung" wollte ich nicht ansprechen.
    Ich kenne es von meinen Kindern, ich selbst war dagegen schon sehr früh, selbstständig,
    aber das waren andere Zeiten, ich war das 3. von 6. Kindern auf einem Bauernhof, da
    entwickelte man sich ganz anders.

    Die "Entwicklungsverzögerung" hat auch einen Vorteil, wir bleiben länger jung, innerlich
    und auch äußerlich.

    Du hast jetzt eine ganze Menge Ratschläge erhalten.
    Bleib einfach dran, (verstecke dich nicht hinter deinem Vater) dann wird's schon werden.

    LG Gretchen

  7. #107
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 123

    AW: Mein Leben geht richtig den Bach hinunter!

    Ja aber das mit meinem Vater ist leider das beste was ich derzeit machen kann.
    Sieht nämlich besser aus, als wenn ich arbeitslos bin.

  8. #108
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.212

    AW: Mein Leben geht richtig den Bach hinunter!

    Das hört sich in jedem Fall besser an, als wenn "dein Leben den Bach runterginge".
    Alles Gute!

  9. #109
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 123

    AW: Mein Leben geht richtig den Bach hinunter!

    Ja, danke!
    Aber dennoch habe ich diese gewaltigen Versagensängste!

    Weil ich nämlich, wenn ich wieder mein nächstes Studium antrete und ich es wieder vergeige, ich dann endgültig versagt habe.
    Das ist eben mein Problem was ich noch hab.

  10. #110
    ADHD-Squirrel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 437

    AW: Mein Leben geht richtig den Bach hinunter!

    JTR666 schreibt:
    Ja aber das mit meinem Vater ist leider das beste was ich derzeit machen kann.
    Sieht nämlich besser aus, als wenn ich arbeitslos bin.
    Will dir nur mein Mitgefühl aussprechen, bin in der gleichen Situation wie du. Ich hoffe du findest noch Unterstützung von ausserhalb (wie gesagt, Sozialpsychiatrischer Dienst z.B) die dir dann weiterhelfen.

Ähnliche Themen

  1. Seit den ich mein studium angefangen habe geht alles den bach runter
    Von Dav im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.03.2013, 04:45
  2. Diagnose ADS, Ritalin, seit dem geht alles den Bach runter
    Von Explorer2000 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 22.12.2012, 19:59
  3. Alles geht den Bach hinunter...Hilfe!!
    Von DummeNuss im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 14.10.2012, 15:51
  4. Berufliche Zukunft geht immer mehr den Bach runter
    Von Dennis22 im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.04.2011, 14:47

Stichworte

Thema: Mein Leben geht richtig den Bach hinunter! im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum