Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Diskutiere im Thema Wie erstelle ich einen Lehrplan ? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Plaudertasche

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 1.112

    Wie erstelle ich einen Lehrplan ?

    Hi zusammen

    Ich habe vor 2 Monaten neben einem 100% Pensum bei der Arbeit eine Weiterbildung begonnen. Ganz ADHS typisch nehme ich mir vor zu lernen und natürlich kommen mir dann 1001 Sache in den Sinn die dringender sind... Hat jemand Erfahung mit einem Lehrplan und wie schaffe ich es ihn so zu gestalten, dass ich mich daran halte ?

    Danke für eure Erfahrungen

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 24

    AW: Wie erstelle ich einen Lehrplan ?

    Du meinst vermutlich eher Lernplan als Lehrplan ;-)

    Für mich hat folgendes ganz gut funktioniert:
    Immer möglichst zeitnah, idealerweise am gleichen Tag noch, den behandelten Stoff zusammenfassen, und zwar idealerweise sehr kompakt.

    Dabei wirst du schon recht schnell bemerken, welche Bereiche dir schwer fallen, und welche du schon beherrscht.
    Diese Information ist wichtig um einen Lernplan zu erstellen, also bspw, um zu entscheiden wie viel Zeit du für die Wiederholung welcher Bereiche einplanst.

    Dann musst du noch schauen wann die Prüfungsleistungen sind, bzw. bis wann du das gelernt beherrschen willst.
    Auf der Grundlage kannst du denn die Lernzeit gut einteilen.

    Mit Hilfe guter Zusammenfassungen reicht es oft auch aus wenig Zeit zum Wiederholen zu verwenden.

    Und notfalls hat man die Zusammenfassungen als Spickzettel ;-)

  3. #3
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.445

    AW: Wie erstelle ich einen Lehrplan ?

    Ich weiss nicht ob es dich nützt, aber bei mich hat es funktionniert (ich wusste nichts über ADS damals): Schon auf Rückweg, in öV, was ich am Tag gelernt hatte, wieder mal lesen... Dann weiter zu Hause, als ersten, nun fertig lesen was neue ist...
    Ich war auch gerne draussen an eine schöne Ort dafür, wenn das Wetter schön war... Oder ich sitze zwar zu Hause, aber bequem am Boden oder auf ein Sofa... Schon als Kind, hatte ich Hausaufgaben selten am Schreitisch erledigt... Am Boden, auf Sofa ist viel schöner...
    Vor eine neue Tag (ich hatte es im Zug gemacht, am Morgen): lesen über die Fächer die ich haben werde, was letzte mal neu war.
    Wenn ich im Praktikum war, hatte ich manchmal es mitgenommen, wenn es mal ruhig war... Nun, so wie ich vermute, hast du keine Ruhe am Job...

    Dann wenn eine Probe gekommen ist, etwas mehr lesen, aber da war schon einiges gemacht... Für die Endprüfung, hatte ich alles zusammengefasst und so gelernt... Natürlich kann man es auch vorher machen.
    Ich sehe manchmal in öV Menschen die es auf Kärtchen haben... So was kannst du wirklich überall mitschleppen, sogar noch lesen, wenn du auf WC länger sitzt...

    Sonst heute, wenn ich ein Kurs besuche: es gibt auch noch Gelegenheit es durchzulesen: Bei Kochen, wenn ich nur warten muss, vor das Bett gehen, statt ein andere Buch...

  4. #4
    Plaudertasche

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 1.112

    AW: Wie erstelle ich einen Lehrplan ?

    Danke für eure Erfahrungen. Das grösste Problem ist für mich Momentan das Erfassen der wichtigen Dinge, die ich umbedingt beherrschen muss und jener Dinge, die einfach nur "niche to know" sind. Da es eine Erwachsenen Bildung ist, erhalten wir diesbezüglich sehr wenig Infos und wir haben keine Aufgaben, die wir Lösen könnten, um zu sehen wo man steht und wo noch Lücken zu füllen sind. Das macht das Erstellen eines Lernplanes so verflixt schwierig für mich. Das Nachbearbeiten des Stoffes vom Abend mache ich sehr konsequent in der Mittagspause am nächsten und übernächsten Tag.

    @MJ: *grins* ich lag jeweils in meinem Zimmer am Boden, um zu lernen. Passender weise lagen dann auch meine Bücher und Notzitzen über den ganzen Boden verträut rum....

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 24

    AW: Wie erstelle ich einen Lehrplan ?

    Steht am Ende der Fortbildung denn eine Prüfung?

  6. #6
    Hakuna Matata

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 781

    AW: Wie erstelle ich einen Lehrplan ?

    Also ich versuche es auch immer so zu halten, dass ich gleich direkt am gleichen Tag noch irgendwie meine Notizen nochmal ins Reine bringe und dabei direkt zusammenfasse und unwichtige Dinge streiche. Wenn es denn wirklich immer klappt, dass ich das auch durchziehe habe ich am Ende vor den Prüfungen weniger Stress. Dann fasse ich die Zusammenfassung nochmal komplett zusammen und lerne das dann. Ich lerne eh am besten beim Schreiben. Je öfter ich etwas schreibe, umso besser behalte ich es. Stures immer wieder durchlesen hilft mir hingegen kaum. Dazu sollte man jedoch wissen, welcher Lerntyp man ist. Ich lerne wie gesagt am besten durch schreiben, aber auch über visuelle Hilfen (Schaubilder, etc.) und noch besser, wenn ich mit anderen über den Stoff spreche bzw. ihnen erkläre.

    Das Filtern zwischen Wichtig und Unwichtig fällt auch mir immer sehr schwer. Ich finde, dass das auch etwas ist was man mit der Zeit lernt. Je besser man die Dozenten und den Stoff kennenlernt, je mehr das Wissen sich anhäuft im Kopf, desto mehr kann man da differenzieren und streichen. Außerdem ist für jeden Menschen anders was jetzt Wichtig und was Unwichtig ist. Es gibt Menschen, denen reichen wenige Informationen und einfach nackte Fakten zum lernen (auswendig lernen) und andere - dazu zähle ich mich - brauchen viele Informationen drum herum, Hintergrundwissen. Ich will verstehen und nicht nur auswendig lernen und womöglich damit nichts anfangen können nach der Prüfung. Dadurch sind für mich andere Dinge wichtig als für andere Lerntypen.

    Lange Rede, kurzer Sinn: Mein Tipp für dich ist, finde erst einmal heraus welcher Lerntyp du bist und welche Informationen du zum lernen brauchst. Dann notiere dir alles was gelernt werden muss. Auch jeden noch so kleinen Zwischenschritt. Und dann immer wieder abhaken / durchstreichen. Eine bessere Motivation gibt es nicht.

    Ich habe mir zudem eine Tabelle in Word gemacht ähnlich eines Stundenplanes. Darin stehen alle festen Wochen-Termine (Uni, Arbeit, Sport, Hobbies, Haushalt). In die freien Spalten trage ich dann fixe Pausen ein (Mittag, Abend, Zwischenpause). Die Felder die dann noch leer sind, werden mit einem konkreten Lernziel aus der zuvor erstellten Liste gefüllt. Also zB. Aus Buch xy zur Vorlesung X das Kapitel 1 lesen und zusammenfassen. Das ist dann für mich ein ebenso fester Termin wie der Rest an den ich mich halten muss.

    Dieser Wochenplan bzw ein spezieller Tagesplan mit festen Uhrzeiten hilft mir am besten. Man muss sich halt nur anstrengen sich nicht selbst zu belügen. Also Pausen nicht länger anzusetzen als man sie braucht und zu viele andere Sachen als "gebucht" einzutragen (liebstes Beispiel: Putzen wenn es nicht notwendig ist). So dass eben auch wirklich genug Zeit für andere Sachen bleibt.

    Mit so eine Plan sieht man dann ganz gut, wo im Tag freie Räume hat, die man zum lernen nutzen kann. Wie oft passierte es mir, dass ich denke ich hätte einfach keine Freiräume in der Woche und dann mache ich so einen plan und entdecke auf einmal, dass zum Beispiel in einer Freistunde zwischen 2 Vorlesungen auch Zeit ist um durchaus eine Vorlesung nachzuarbeiten. Es sind halt immernoch 2,5 Stunden Pause und selbst mit Hin- und Rückweg zur Mensa und Essen brauche ich nur 1,5 Stunden. Da bleibt also 1 Stunde um was zu tun. Zeit, die ich sonst vertrödeln würde.

  7. #7
    Plaudertasche

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 1.112

    AW: Wie erstelle ich einen Lehrplan ?

    @FokusPokus: Ja im März steht eine Zwischenprüfung an, die jedoch nichts zählt und auch nicht gewertet wird. Und dann im Mai die Abschlussprüfungen. Es sind bereits Lernferien geplant jeweils im März und im Mai. Vielleicht mache ich mir auch zu viel Gedanken. Hab mir mal die Mittwoch Abende zum lernen reserviert. Quasi eine Verabredung mit meinen Schulbüchern ;-).

Ähnliche Themen

  1. Suche einen Therapeuten und einen Coach im Ruhrgebiet
    Von Mimulus im Forum ADS ADHS: Coaching
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 10.10.2015, 02:06
  2. ADHS und eine Normale Partnerschaft ? Mit einen ADHSler und einen Gesunden !
    Von Sunny1985 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 11.08.2012, 22:40
  3. Wo kann ich einen einen Adhs Test machen lassen in BW?
    Von Anna2 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.03.2012, 23:14

Stichworte

Thema: Wie erstelle ich einen Lehrplan ? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum