Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

Diskutiere im Thema ADHS-Berufsbildungswerke im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    *schnüff*

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 2.168

    ADHS-Berufsbildungswerke

    Auf meiner Suche nach einer Reha-Ausbildung, die konkret auf ADHS-Jugendliche zugeschnitten ist, bin ich über diese Seite gestolpert, die ich gern für andere hier hinterlassen möchte: http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&...76477589,d.bGQ


    Leider ist die Liste von 2011, jedoch habe ich einige davon auf meiner Suche im Internet tatsächlich auch aktuell gefunden.

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 1.008

    AW: ADHS-Berufsbildungswerke

    Ich habe eine abgeschlossene Berufsausbildung an einem Berufsbildungswerk gemacht. Ist schon eine Weile her.
    Ich war allerdings nicht wegen ADS dort, sondern wegen etwas anderem (bis heute bin ich der Meinung, daß mir das andere nur angedichtet wurde...).
    Es KANN hilfreich sein. Einige meiner Mitrehabilitanden haben gut was aus sich gemacht. Aber eben nicht alle...
    Wenn Du ein Alter von Anfang bis Mitte 20 nicht überschritten hast, ist es auf jeden Fall sehr ratsam, sich ernsthaft zu überlegen, eine Ausbildungsmaßnahme an so einer Einrichtung anzufangen.
    Wenn Du aber bereits einen eigenen Lebensrhythmus mit eigenen erwachsenen Überzeugungen fährst, wird Dir womöglich dort die Decke auf den Kopf fallen.
    Rund um die Reha-Maßnahme in einem BBW findet das Leben außerhalb der Ausbildungszeiten in einer Internatsumgebung statt. Das heißt: Lagerkoller, strikte Regelwerke (brauchst Du einfach, um solche Mengen junger Leute im Zaum zu halten), Kantinenessen, Ausbildungsvergütungsersatz im Taschengeldformat, Konfrontation mit unangenehmen Schicksalen (was in Deiner bisherigen Palette noch fehlte, begegnet Dir dort) und das Gefühl, fern der wirtschaftlichen Realität und für die Tonne zu "arbeiten" (Du hast als Azubi in einem BBW keinen Arbeitnehmerstatus).
    Ansonsten ist es ein irrer Erlebnispark.

    Ein riesiger Vorteil ist zumeist, daß ein BBW über alle Anlagen und Geräte verfügt, die ein Azubi für seinen Beruf kennenlernen sollte.
    Der Azubi am BBW ist nicht der heimliche Hoffeger und Laufbursche für lustlose Gesellen und Meister.
    Der Ausbilder am BBW ist beinahe so etwas wie ein betrieblicher Berufspädagoge, der sich ständig auf dem neuesten Stand halten muß, was die Berufsanforderungen an neuesten Änderungen mit sich bringen.
    Je nach größe kann das BBW mit einer guten Auswahl an Freizeitanlagen und -möglichkeiten glänzen. Richtig gut ist, wenn Du sie auch voll ausnutzen kannst.
    Öffentlich werde ich aber - nachdem ich hier so viele Sätze rausgenommen habe - nicht drüber erzählen. Bei Interesse, kann ich Dir per PN mal die ein oder andere Anekdote herüberschieben...

  3. #3
    *schnüff*

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 2.168

    AW: ADHS-Berufsbildungswerke

    Na dann schick mal ein paar Anekdoten rüber....

  4. #4
    *schnüff*

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 2.168

    AW: ADHS-Berufsbildungswerke

    Hat jemand eventuell eine aktuelle Liste? Ich google mir die Finger wund, finde aber immer nur die von 2011.

    Es ist dringend bei uns.....

  5. #5
    *schnüff*

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 2.168

    AW: ADHS-Berufsbildungswerke

    Bin noch nicht wirklich weiter. Die ARGE, die meist zuständig ist für eine Ausbildung für eingeschränkte bzw. behinderte Menschen, ist bis jetzt alles andere als hilfsbereit.
    Angeblich gibt es keine Broschüren rund um das Thema, noch nicht mal im Online-Auftritt der Arbeitsagenturen soll man sich informieren können. (Ja neee, is klar!!!)

    Mit Hartnäckigkeit habe ich einen Termin beim Sozialpsychiatrischen Dienst erkämpft, wo mittels eines Gutachtens (mehrstündige Tests) herausgefunden werden soll, dass tatsächlich gravierende Einschränkungen vorliegen.

    In der Zwischenzeit habe ich mir selbst zusammengesucht, was in Frage kommen könnte.



    Es gibt zwei Varianten, die sich herauskristallisieren:



    Bei Lernbeeinträchtigungen oder sozialer Benachteiligung von Auszubildenden kommt eine Förderung der Berufsausbildung in Frage:

    Dabei gibt es diese drei Möglichkeiten




    http://www.arbeitsagentur.de/web/con...22DSTBAI515290

    Wenn ich es richtig verstehe, läuft all dies zusätzlich zur normalen Ausbildung, das heißt, es gibt z.B. Zusatzunterricht, verlängerte Ausbildung, Umgestaltung von Prüfungen, usw.



    Beim Vorliegen einer Behinderung (wichtig ist der festgestellte GdB) kommt eine Reha-Ausbildung über ein Berufsbildungswerk in Frage.

    Zu den Voraussetzungen heißt es:

    [...Nach dem SGB IX gelten Menschen als behindert, wenn ihre körperlichen oder geistigen Fähigkeiten oder ihre seelische Gesundheit nicht nur vorübergehend (das heißt länger als sechs Monate) von dem altersentsprechenden Zustand abweichen und daher ihre Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft beeinträchtigt ist. Sie sind von Behinderung bedroht, wenn eine derartige Beeinträchtigung zu erwarten ist.

    Das Gesetz unterscheidet drei Personengruppen:

    • Behinderte,
    • Schwerbehinderte und
    • (den Schwerbehinderten) Gleichgestellte.

    Um die Rechte oder Leistungen nach dem SGB IX geltend machen zu können, muss der Mensch mit Behinderung die staatliche Anerkennung als Schwerbehinderter oder gleichgestellter behinderter Mensch beantragen. Erfüllt er die gesetzlichen Voraussetzungen und kann er dies durch entsprechende Nachweise gegenüber dem Versorgungsamt belegen, stellt ihm dieses auf Antrag einen Schwerbehindertenausweis oder einen Gleichstellungsausweis aus ...] http://www.bagbbw.de/angebote-fuer-junge-menschen/

    Wie ich lese, ist diese Variante die weitaus umfassendere Möglichkeit.




    Sehr ausführliche hilfreiche Informationen findet man hier:

    REHADAT-Bildung
    BAG BBW - Bundesarbeitsgemeinschaft der Berufsbildungswerke
    Bundesagentur für Arbeit

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 8

    AW: ADHS-Berufsbildungswerke

    Hallo Schnarchnase, ich mache derzeit eine Überbetriebliche Umschulung in einem BFW (Berufsförderungswerk). Man kann diese Umschulung nur machen wenn, du eine Abgeschlossene Berufsausbildung hast, aber es ist egal ob du einen GdB hast.
    Ich hatte damals gehofft das mir hier mehr geholfen wird als bei einer normalen Umschulung in einem Betrieb, dem war leider nicht so, denke ich. Die Umschulung zum Orthopädiemechaniker, die ich mache, ist sehr anstrengend, da ich extreme Schwierigkeiten habe mir Sachen zu merken und die mir hier nicht wirklich helfen (siehe Vorstellung von mir). Meine Meister sehen es nicht ein mit uns zu lernen oder zu Üben, da das "nicht zu einer Umschulung von Erwachsenen gehört"
    Die haben sich auch nicht wirklich auf meine Defizite eingestellt.

    Wenn du schon mal einen Beruf gelernt hast, würde ich dir vorschlage mal bei der Deutschen Rentenversicherung vorbei zuschauen. Die sind derzeit meine Kostenträger und zahlen die Umschulung, die ARGE (jetzt Jobcenter, oder so...) wollte mit mir nichts zu tun haben.

    Was hast du dir denn Überhaupt vorgestellt, welchen Beruf zu erlernen, wenn es nicht zu persönlich ist?

    Wünsche dir weiterhin viel Erfolg!

  7. #7
    *schnüff*

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 2.168

    AW: ADHS-Berufsbildungswerke

    Nein, es geht nicht um mich sondern um einen Teenager, der vor der Berufs-Problematik steht...

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 8

    AW: ADHS-Berufsbildungswerke

    oh, das ist natürlich was anderes.

    Defination :


    Behinderung: Menschen sind behindert, wenn ihre körperliche Funktion, geistige Fähigkeit oder seelische Gesundheit mit hoher Wahrscheinlichkeit länger als sechs Monate von dem für das Lebensalter typischen Zustand abweichen und daher ihre Teilhabe am Leben in der Gesellschaft beeinträchtigt ist. Sie sind von Behinderung bedroht, wenn die Beeinträchtigung zu erwarten ist.

    Rehabilitation: Die Gesamtheit aller erforderlichen Maßnahmen um Menschen mit Körperlicher, Geistiger oder Seelischer Behinderung bzw. drohender Behinderung, die ihre Behinderung oder deren Folgen nicht selbst überwinden können, zu helfen, ihre Fähigkeiten und Kräften zu entfalten und einen Platz in der Gesellschaft zu finden. Dazu gehört vor allen die Teilhabe am Arbeitsleben.




    Formen der Rehabilitation: > Medizinische Rehabilitation
    > Schulische Rehabilitation
    > Berufliche Rehabilitation
    > Soziale Rehabilitation

    Das ist ein auszug aus dem Gesetzbuch, das ich für meine Umschulung mir zusammengestellt habe.

    So wie ich das bis jetzt immer verstanden habe, benötigt dein Kind nicht unbedingt einen GdB schien, da es sich um eine Rehabilitation handelt.

    Aber das ist jetzt auch unwichtig.

    Kann man denn nicht einfach in so einem AusbildungsWerk anrufen und nachfragen, wie man das hinbekommt, oder was man machen muss?

    LG

  9. #9
    *schnüff*

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 2.168

    AW: ADHS-Berufsbildungswerke

    Black-Snake schreibt:

    Kann man denn nicht einfach in so einem AusbildungsWerk anrufen und nachfragen, wie man das hinbekommt, oder was man machen muss?

    LG
    Habe ich bei mehreren gemacht. Laut deren Aussage bekäme man das ihrer Erfahrung und nach meinen Schilderungen bezüglich der ADHS-Einschränkungen hin.

    Trotzdem müssen wir durch das normale Verfahren durch, in diesem Fall die Auswertung sämtlicher anamnestischen Unterlagen durch den Medizinischen Dienst der Arge, die Tests durch den Sozialpsychiatrischen Dienst sowie die abschließende Beurteilung der gesamten Ergebnisse.

    Erst dann zeigen sich die verschiedenen Richtungen auf, die abhängig vom Ergebnis eingeschlagen werden können.

    Wenn ich spätestens dann nicht hartnäckig und gut informiert mitentscheiden darf, bietet einem die Arge wahrscheinlich nur die "billigste" und abgespeckteste Möglichkeit an.

Ähnliche Themen

  1. Welche Berufsbildungswerke in Deutschland haben ADHS als Schwerpunkt?
    Von Oxygen im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 2.09.2013, 11:36

Stichworte

Thema: ADHS-Berufsbildungswerke im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum