Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 20

Diskutiere im Thema Erfolg im Job - mit ADHS! im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.649

    Erfolg im Job - mit ADHS!

    Muss doch mal was loswerden,weil ich wirklich erstaunt bin.

    Bisher und jahrelang wurde ich im Job insb. für extreme Ungeduld, Hektik, sprunghaftes denken und handeln, meine Lautstärke, Querulantisches auftreten, zu forsche Art etc. kritisiert.

    Nun hab ich seit einigen Monaten ne neue Chefin und siehe da, aus all meinen negativen Eigenschaften wurde ein Lobeslied:

    - Ich stecke andere mit meinem Elan, Schwung und Begeisterungsfähigkeit an!
    - Ich bin sehr effizient und zielorientiert!
    - Ich kommuniziere sehr offen und ehrlich und authentisch!
    - Ich bin veränderungsbereit und stelle mich ausch schnell auf wechselnde Anforderungen in Situationen ein!
    - Ich bin ein großer Gewinn für`s Team und sie ist super zufrieden!

    Gibt zwar keine Gehaltserhöhung oder sonst eine "Belohnung", aber ich bin sehr froh,dass ich mal auf eine Umgebung getroffen bin die meine Ressourcen erkennt und wertschätzt. Das passiert zu selten.

    Was mir geholfen hat, trotz all der negativen Kritik durchzuhalten:
    - Glaube an mich selbst und was ich kann, trotz derProbleme
    - Das Medikament
    - Diverse Therapien

    Möchte all diejenigen ermuntern, die gerade unter eine schwierigen Jobsituation leiden,das Blatt kann sich schnell wenden wenn andere Menschen hinzukommen (meine Arbeitsinhalte sind nämlich seit Jahren die gleichen...)

  2. #2
    Huiuiui

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 1.761

    AW: Erfolg im Job - mit ADHS!

    Liebe hypie1

    Freut mich, dass es dir in deinem Job jetzt so gut läuft. Es heisst auch nicht, dass man nicht gut sein kann, wenn man ADHS hat. Leider werden unsere Eigenschaften in der heutigen Leistungsgesellschaft oft nicht besonders wertgeschätzt. Es ist schön, dass das bei dir und deiner Chefin anders ist.
    Bei mir ist es ähnlich. Ich arbeite in einem Team, in dem der Umgang sehr offen und wertschätzend ist. Es ist sehr motivierend.
    Meine letzte Mitarbeiterbeurteilung war gut bis überdurchschnittlich. Am Donnerstag habe ich meine nächste, mal sehen, wie diese ausfällt.

  3. #3
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.649

    AW: Erfolg im Job - mit ADHS!

    Ich kenne halt extreme Einbrüche aus der Vergangenheit. Und es lag eigentlich nie daran, dass ich der Arbeit nicht gewachsen war sondern eben an all den persönlichen Themen, Kommunikation etc.

    Deswegen bin ich auch so froh, dass ich jetzt durch Zufall (die neue Chefin und einige neue Kollegen wurden in mein Team versetzt) diese Umgebung habe. Es ist eine große Erleichterung,dass die Anstrengungen sich endlich mal rentieren.

    @Trübeli,drücke dir die Daumen.
    Geändert von hypie1 (24.09.2014 um 14:23 Uhr)

  4. #4
    Plaudertasche

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 1.111

    AW: Erfolg im Job - mit ADHS!

    Hallo Hypie

    Freut mich sehr, dass Du unter Deiner neuen Chefin aufblühen kannst. Ich kann nur bestätigen, was Du schreibst. Gib dem ADHS-ler das passende Umfeld und er läuft zur Höchstform auf. Ist bei mir genau so. Wenn der Chef / die Chefin und die Kollegen "passen" dann klappt alles wie am Schnürchen. Wenn es nicht passt.. ja dann habe ich mit den einfachsten Dingen Mühe. Liegt wohl daran, dass ich mich dann so verkrampfe und Angst habe, was falsch zu machen, dass es nur schief gehen kann.

  5. #5
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.649

    AW: Erfolg im Job - mit ADHS!

    Ja,man entwickelt dann verstärkt Kontrollzwänge, unter Druck. Hatte in der Zeit sehr mit Verspannungen zu tun. Hab mir immer gesagt, euch zeige ich es, jetzt erst recht,aber wenn man das lange durchhalten muss kommt es zur Überforderung.

  6. #6
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 546

    AW: Erfolg im Job - mit ADHS!

    Hallo hypie,

    auch von mir nochmal einen herzlichen Glückwunsch zu deiner Entwicklung im Job. Bei mir ist es auch so: Stimmt das Umfeld, laufe ich zur Höchsform auf. Leider krebse ich seit Jahren auf halber Leistung rum, weil ich mit meinem Chef nicht mehr klar komme - anfangs haben wir uns gut verstanden. Dann gab es in der Vergangenheit leider einige Vorfälle, mir gegenüber aber auch bei anderen mitbekommen, die darauf schließen lassen dass die Wertschätzung den Mitarbeitern gegenüber gegen "0" geht.

    Mein Chef empfindet meine Eigenschaft Dinge offen und direkt anzusprechen als hinderlich fürs Team. Dadurch würde Unruhe geschürt und es nerve einfach. Ich bin weiß Gott kein Typ "Dauernörgler", am liebsten mag ich einfach meine Arbeit machen, aber wenn Dinge offensichtlich falsch laufen und Kollegen ihre Pflichten nicht erfüllen muss man das ansprechen dürfen - nicht dass noch was passiert und mir noch einer ans Bein pinkelt von wegen "Frau ... das hätten sie aber auch mitbekommen müssen. Warum haben sie das nicht gemeldet?" Statt dessen musste ich mir anhören das ich nerve, immer nur negative Sachen sage und halt einfach die Arbeitsweise des anderen nicht gewohnt bin.

    Darum bin ich am Überlegen ob ich in dem Laden überhaupt noch eine Zukunft habe. Möchte versuchen bis zum Ende des Jahres erst mal weiterzumachen (weil ich echt liebe Kollegen habe die mich utnerstützen, einen ganz besonders) und dann schau ich wie sichs entwickelt. Mir ist nämlich genau das passiert:
    hypie1 schreibt:
    Ja,man entwickelt dann verstärkt Kontrollzwänge, unter Druck. (...) Hab mir immer gesagt, euch zeige ich es, jetzt erst recht,aber wenn man das lange durchhalten muss kommt es zur Überforderung.
    Wollte es allen zeigen. Zeigen, dass ich nicht die nervige Nörglerin bin als die mein Chef mich sieht, sondern eine motivierte, engagierte und verantwortungsvolle Mitarbeiterin die ihr Zeug beherrscht. Naja, ist leider voll nach hinten losgegangen. Jetzt hält mich mein Chef zusätzlich noch für einen zugedröhnten Psycho, weil ich zusammengeklappt bin und jetzt "Tabletten" nehme (er weiß nicht was ich nehme).

    lg Susilein

  7. #7
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.649

    AW: Erfolg im Job - mit ADHS!

    Hallo Susilein,

    besteht denn vllt. die Aussicht,dass dein Chef in absehbarer Zeit geht u.wer neues kommt?

    Liebe Kollegen sind auch sehr viel wert, vor allem Verbündete,deswegen würde ich mir das auch überlegen.

    Letztendlich kann man die Wahrnehmung eines anderen ja nicht beeinflussen; dein Chef hat offensichtlich nun ein festes Bild von dir, egal was du machst, und Tabletten passen dann zusätzlich in das Bild. Ich hab da früher nach "ist der Ruf erst ruiniert...." gelebt, versucht den Chef weitestgehend auszublenden und meine Energie auch eher aus Kundenlob und Kollegen gezogen,aber es war trotzdem sehr nervig.

    Würde mich auf jeden Fall umgucken,aber auch keine "Schnellschussentscheidung " treffen. Und deine Behandlung wird sicher auch noch was bewirken.
    lg

  8. #8
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 546

    AW: Erfolg im Job - mit ADHS!

    Hallo Hypie,

    nein, mein Chef klebt auf dem Posten wie ein Kaugummi am Teppich... eher friert die Hölle zu.
    Außerdem ist er ein guter Kumpel von einem der Oberbosse... die machen sogar zusammen Urlaub... also da ist glaub ich auf lange Sicht nichts zu machen.
    Gut, zur Zeit krieselts ein bisschen, auch aufgrund des Vorfalls in den ich verwickelt war (hab aber nix falsch gemacht, naja, außer krank zu werden) aber auch da droht ihm glaub ich keine Gefahr... ein paar Ausreden da, ein paar Beschönigungen dort und Cheffi steht wieder gut da... in ein paar Monaten ist da Gras drübergewachsen und keiner kann sich mehr an was erinnern.

    Im Nachhinein ärgerts mich voll, dass ich meinen Chaos-Kollegen eigentlich über Jahre auch noch geschützt habe. Hätte den Kunden vehement bei Beschwerden an meinen Chef verweisen sollen, das hab ich mich aber nicht getraut, weil ich Angst hatte damit den Unmut meines Chefs auf mich zu ziehen. Er möchte nämlich, dass Unstimmigkeiten zwischen den Kollegen (und als das sah er die ganze Angelegenheit ja) untereinander geklärt werden. Auch verbot er mir, ihn in Kopie zu nehmen wenn ich meinem Kollegen die Beschwerden per Mail weiterleitete, mit den Worten "Das interessiert mich nicht. Außerdem fühlt sich K. dann kontrolliert!" BCC hab ich mich dann, auch wieder aus o.g. Grund, nicht getraut. Hätte ich gewusst was das für Ausmaße annehmen würde, hätte ich da anders gehandelt, aber das hat sich ja niemand nur ansatzweise vorstellen können was der Tpy da gemacht bzw. nicht gemacht hat.

    Mein Chef lässt sich halt nur blicken oder was hören wenns Probleme gibt bzw. wenn ER ein Problem MIT UNS hat. Hat einer von uns ein Problem wird das entweder ignoriert oder wegbeschönigt. Hab das auch schon mal angesprochen, dass ich diese Vorgehensweise nicht gut finde, da wir dann nur in negativen Kontext was miteinander zu tun haben.
    Er fand das aber nicht so, und betonte, dass so eine freie und eigenverantwortliche Arbeitsweise innovativ und mitarbeiterfreundlich wäre. Außerdem wäre er doch nicht mein Papa der mir sagen müsse was ich tun soll...

    Er hatte nie eine Möglichkeit mich richtig kennenzulernen. Haben einmal im Jahr einen Betriebsausflug und dann noch eine Weihnachtsfeier (die meist in einem lauten und stickigen Restaurant stattfindet). Da ist er aber immer so von den Schleißmsch*** und Ar***kriechern umlagert, dass jemand zurückhaltendes wie ich gar keine Chance hat an ihn ranzukommen. Er steht halt total auf Sprücheklopfer und Ja-Sager die immer nur sagen "Ja, klar, kein Problem. Mach ich schon, kriegen wir hin."
    Er versucht halt die ganze Sache mit so wenig wie möglich Arbeit für sich abzuwickeln. Das merkt man halt an dem Spruch der bei einem Anliegen i.d.R. kommt "Also, ich finde es ja immer besser wenn die betreffende Person (Anm. ICH) das mit der Zentrale direkt bespricht, aber wenn du Hilfe brauchst kannst du dich natürlich gerne nochmal bei mir melden" Auf Deutsch: "Kümmer dich selbst um deinen Sch*** und lass mich damit in Ruhe!"

    Wenn ich meine lieben Kollegen nicht hätte, wär ich schon längst da weg. Aber besonders einer war am Freitag (hab ihn besucht) wieder sehr lieb. Meinte, dass er weiterhin gerne mit mir zusammenarbeiten würde und es schade fände wenn ich weggehen würde. Er versteht auch gar nicht, was der Chef für ein Problem hat, aber der kann halt auch nichts für mich tun außer betonen, dass ich meine Arbeit gut mache usw. Auch alle anderen sind total nett, verständnissvoll und untersützen mich.

    Werde versuchen auch nach "Ist der Ruf erst ruiniert..." zu leben, aber ich hab halt unterbewusst immer das Gefühl, dass da was nicht passt, das Gefühl ist auch da obwohl ich meinen Chef nur ein paarmal im Jahr sehe. Mein lieber Kollege ist da ganz anders, der blendet das einfach aus, setzt sein rosarote Brille auf und alles ist "Happyness, Gute Laune, tralala...".
    Hab Augen und Ohren schon offen und auch schon Ideen, aber erst will ich mal schauen wies bis Jahresende so läuft und wies dann weitergeht...

    Schönen Sonntag noch
    lg Susilein

  9. #9
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.649

    AW: Erfolg im Job - mit ADHS!

    Hi Susilein,

    es ist echt traurig wie sich solche Typen mit so einer offensichtlichen Führungsschwäche als Führungskraft halten.
    Er scheint es sich ja sehr einfach zu machen mit Konflikten und da wo sein Statement und Handeln gefragt wäre.
    An die Selbstverantwortung der Mitarbeiter zu appelieren ist ja gut und schön, aber sich so rauszuhalten zeigt,dass er keinen Arsch in der Hose hat...

    Dir auch einen schönen Sonntag.

  10. #10
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 546

    AW: Erfolg im Job - mit ADHS!

    Hallo Hypie,

    du hast du ganze Sache gut auf den Punkt gebracht. Genau so ist es. Droht irgendwo ein Konflikt, ist von Cheffe nicht mehr viel zu hören. Es wird schon gemunkelt, dass der auf den Posten hochgelobt wurde, weil er als Techniker nix getaugt hat... einer meinte Mal "Und sowas ist Führungskraft?!" Damals hab ich noch nicht verstanden was er meinte. Jetzt ist es mir völlig klar.

    Habe von dem... lass mich mal überlegen ... eigentlich noch nie ein Lob bekommen von dem ich das Gefühl hatte, dass er es ehrlich meint. Woher auch, er kennt mich ja nicht. Es kamen nur solche Sachen wie "Also B. hat mir erzählt, dass du das schon ganz gut machst. Das freut mich!" Zu dem Posten, auf den er mich verpflanzt hat und der mir dann über den Kopf gewachsen ist, meinte er nur "Ich finde es schön, dass du das hier machst!" Super, was wäre mich auch anderes übrig geblieben?

    Mein Freund ist auch Führungskraft (über 100 Leute unter sich) und der macht das ganz anders. Hab ihn gestern! in seine Arbeit begleitet, weil die einen neuen Auftrag angenommen haben und die das gestern das erste Mal ausprobiert haben. Da war der Umgang ein ganz anderer. Bei meinem Chef ist das so, dass alle, außer den Ar*** kriechern, sich lieber zurückhalten (kommt mir zumindest so vor). Dort war es ein total offener und freundlicher Umgang miteinander - auch mit den Leuten die 2 Stufen unter meinem Freund stehen. Da gibts auch mal ein Lob "Hey, ihr seid ja schon super dabei!" Und wenn man dann sieht wie ein Typ der mehr wie 20 Jahre älter wie mein Freund ist übers ganze Gesicht das Grinsen anfängt hätte ich fast das heulen angefangen...

    Naja, am Mittwoch habe ich ja mit ihm gleich persönlich das Vergnügen. Mein netter Kollege ist nicht da und der andere hat noch Urlaub... mir geht voll der Ar***, so hab ich mir das nicht vorgestellt. Weiß gar nicht wie ich mich ihm gegenüber verhalten soll... werde das morgen mal mit meiner Psychologin besprechen...

    Muss mich halt zamreißen, damit ich nicht doch Hals über Kopf kündige wenn wieder irgendwas ist... aber habe allen (Freund, Familie usw.) fest versprochen es nicht zu tun.

    lg Susilein

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Ein kleiner Erfolg - die Ruhe zum Lernen
    Von Randy im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 8.09.2014, 12:48
  2. Erfolg, (Selbst)organisation, Job und ADHS
    Von rabo im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.09.2012, 17:20

Stichworte

Thema: Erfolg im Job - mit ADHS! im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum