Seite 2 von 8 Erste 1234567 ... Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 72

Diskutiere im Thema ADHS im Bewerbeverfahren im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #11
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.933

    AW: ADHS im Bewerbeverfahren

    Ach, ich bin eigentlich nie unehrlich gewesen. Ich habs nur anders formuliert.

  2. #12
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.856

    AW: ADHS im Bewerbeverfahren

    Mein Psychiater hat mir gesagt, nachdem ich das 3. Mal gekündigt worden bin, dass ich zumindest in der Probezeit den Mund halten solle.

  3. #13
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.933

    AW: ADHS im Bewerbeverfahren

    Pflaster quer über den Mund? Sorry, aber ich musste gerade an mich denken.

  4. #14
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.423

    AW: ADHS im Bewerbeverfahren

    Steintor schreibt:
    Mein Psychiater hat mir gesagt, nachdem ich das 3. Mal gekündigt worden bin, dass ich zumindest in der Probezeit den Mund halten solle.
    Ja, es macht für uns schon Sinn der Mund manchmal zu halten... Bis eine gewisse Grad... Aber bei Bewerbungsgespräch möchte ich auch keine falsche Eindruck lassen und doch hier und da sehen lassen wie ich arbeite und in welche Bedingungen ich gute Leistungen bringen... Dafür braucht es ADS bei Name nennen gar nicht.

    Ich habe schlechte Erfahrungen gemacht damit dass ich meine Schwäche nicht zugegeben habe und mich es nicht zugestehen habe... Hätte ich da der Mund doch öffnen können um ein Weg damit zu finden der für alle stimmt.

  5. #15
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.856

    AW: ADHS im Bewerbeverfahren

    mj71 schreibt:
    Ich habe schlechte Erfahrungen gemacht damit dass ich meine Schwäche nicht zugegeben habe und mich es nicht zugestehen habe...
    Du hast Recht, liebe mj71. Heute würde ich vielleicht auch offener sein. Heute bin ich aber wieder Alleinstehend. Damals hatte ich Kinder und die wollte ich nicht mit mit meinem ADS belasten: Papa hat ADS und findet daher keinen Job! Letzten Endes ist es doch daran gescheitert. Ich hätte viel früher ehrlich sein sollen, lange vor der Ehe nämlich. Leider weiß ich erst seit 2 Jahren von meinem ADS und ich habe mir vorgenommen, den Tag, als ich die Diagnose erhielt, als Tag Null anzusehen.
    Geändert von Steintor (13.09.2014 um 22:16 Uhr)

  6. #16
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.423

    AW: ADHS im Bewerbeverfahren

    Am Arbeit kann man nicht lange wirklich verbergen wer man ist... Irgendwann sind unsere Schwächen und Grenzen sichtbar... So habe ich immer wieder erfahren müssen und mit der Zeit gemerkt dass es mich mehr Leid und Schmerz bereitet als es nicht zu verstecken, auch nicht von mich... Dann fand ich kein Job mehr, aber hatte ich auch keine Mobbing mehr erlebt was mich deutlich lieber ist, als beiden...

  7. #17
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 1.388

    AW: ADHS im Bewerbeverfahren

    https://adhs-chaoten.net/ads-adhs-st...erwaehnen.html

    Das ist ein ziemlich ähnliches Thema

  8. #18
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    AW: ADHS im Bewerbeverfahren

    ich sehe es so, dass es einem keinen Vorteil, allenfalls Verständnis bringen kann, wenn man es offenbart, aber warum sollte man es dann offenbaren, wenn es vor allem auch die leider große Wahrscheinlichkeit bringt, dass es die Leute nicht verstehen, nur ihre komischen Vorurteile bezüglich ADS haben ?

    Das Beste, was man passieren könnte ist doch, dass man sagt: "ach schau mal an, die hat ADS aber arbeitet doch richtig gut". Wenn man gut arbeitet und sie sagen : ja, die arbeitet wirklich gut", dann ist es doch das, was man hören will und nicht den Bezug auch zum ADS.

    Also die eventuellen Nachteile wenn man es erwähnt und kein Verständnis erfährt (und das ist nun mal in der Arbeitswelt so, da geht es nicht ums persönliche) sind so groß leider, dass man es nicht erwähnen sollte, finde ich.

  9. #19
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    AW: ADHS im Bewerbeverfahren

    mj71 schreibt:
    Am Arbeit kann man nicht lange wirklich verbergen wer man ist... Irgendwann sind unsere Schwächen und Grenzen sichtbar... So habe ich immer wieder erfahren müssen und mit der Zeit gemerkt dass es mich mehr Leid und Schmerz bereitet als es nicht zu verstecken, auch nicht von mich... Dann fand ich kein Job mehr, aber hatte ich auch keine Mobbing mehr erlebt was mich deutlich lieber ist, als beiden...
    Aber siehst du, dass ist es doch, dass die Gefahr so groß ist, dass sie einen raushauen (und man dann vielleicht, wenn es weitergetragen wird auch nichts mehr findet, wo man arbeiten kann), so wie es auch Theresa gegangen ist. Du hast hier oft geschrieben und erzählt, dass es dir jetzt besser geht und das ist wirklich schön für dich, aber daraus abzuleiten, dass man es ruhig sagen sollte und das es besser ist damit ehrlich umzugehen ( obwohl man ja nicht unehrlich ist, wenn man es nicht sagt, andere erzählen ja auch nicht, ob sie was mit der Schilddrüse haben z.B.), dass kann man eben keinesfalls, finde ich.

  10. #20
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 56
    Forum-Beiträge: 543

    AW: ADHS im Bewerbeverfahren

    Also, ich würde es nicht erwähnen, weder beim Bewerbungsgespräch, noch später.
    Ich bin auch gerade wieder auf der Suche nach einem neuen Job, hab noch keine Diagnose, aber Termin steht kurz bevor.
    Egal wie, ich muss zusehen, dass ich meine Arbeit gut mache, das tue ich, meine Stärken setze ich ein, meine Schwächen versuche ich in den Griff zu bekommen,
    Was am Ende zählt ist, dass ich meine Arbeit gut mache und dafür tu ich was ich kann, genau wie jeder andere auch, ob mit oder ohne ADHS.

Seite 2 von 8 Erste 1234567 ... Letzte

Stichworte

Thema: ADHS im Bewerbeverfahren im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum