Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Diskutiere im Thema ADHS und Jobsuche im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 25
    Forum-Beiträge: 60

    ADHS und Jobsuche

    Hallo Lieber Mitglieder,

    Ich hab vor kurzem meine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann erfolgreich beendet und bin nun seit 3 Monaten arbeitslos. Beziehe zurzeit ALG1. Jetzt wurde ich vor 3 Wochen in eine " AviBa " Maßnahme gesteckt wo ein " Jobcoach " mit mir Bewerbungen schreibt und Berufe für mich sucht und mich vermitteln soll auf den ersten Arbeitsmarkt. Nun habe ich schon 3 verschiedene Situationen erlebt die ziemlich gegen mein Selbstwertgefühl gedrückt haben und ich langsam schwarz sehe was das erreichen dieser Maßnahme betrifft.

    1. Ein Probearbeiten in einem Einkaufscenter , nach 2 Stunden habe ich gemerkt das es nichts für mich ist und habe mich abgemeldet und bin gegangen. Nun kam eine Email an meinen Betreuer und in dieser steht ich sei einfach abgehauen und habe nichts gesagt, obwohl ich mich bei einer Kollegin abgemeldet habe.

    2. Ein Vorstellungsgespräch bei einer Zeitarbeitsfirma die mir Jobs angeboten hat die ich nicht machen möchte da ich in meinem Bereich bleiben möchte und keine anderen neuen Jobs ausprobieren mag. Daraufhin kam eine Email " was mein Vermittler ihm den für Typen schickt die keinen Bock auf Arbeit haben ".

    3. Eine Probewoche in meinem Arbeitsbereich endetet damit das ich nicht genommen wurde aufgrund eines einzelnen " Fehlers " meinerseits ich erkläre kurz:

    Ich sollte ein Regal auswischen und alles wieder einräumen. Ich das auch getan und habe prompt Anschiss bekommen " wie das denn aussehe " und " ich sollte alles nochmal machen", anzumerken sei hierbei keiner hat mir erklärt oder genau gezeigt wie ich das Regal einsortieren soll, mir wurde lediglich gesagt ich solle es " sauber wischen und alles wieder schön einräumen". Dabei habe ich eine kleine Sache vor einer größeren platziert und die Ware nicht ordnungsgemäß nach vorne gezogen, nach dem das geklärt war habe ich es gemacht und daraufhin meinten sie " super , sieht gut aus wunderbar " ich also gedacht die Sache hat sich erledigt und es gab lediglich ein kleines Kommunikationsproblem zwischen uns.

    Ich komm am letzten Tag von der Arbeit zu meinem Vermittler und kriege zu hören das eine Email eingegangen ist von der Chefin die wortwörtlich geschrieben hat ich zittiere:

    " Das Regal sieht aus als hätte es mein kleiner Enkel eingeräumt , das geht ja gar nicht , wie hat der Junge seine Ausbildung überhaupt geschafft? "


    So und jetzt da ich diese 3 Emails bekommen habe hat das Arbeitsamt einen Hals auf mich und würde mich am liebsten aus der Maßnahme abmelden und mir meine Gelder sperren.


    Zu guter letzt habe ich Morgen ein Vorstellungsgespräch wieder bei einer Zeitfirma vermittelt bekommen wo ich als " Lagerhelfer " arbeiten soll. Ich weiß nicht was ich machen soll? lehne ich es ab werde ich eventuell abgemeldet und kriege eine Sperre meiner Gelder. Ich möchte diesen Job aber nicht ausüben bzw andere Jobs die mir diese Firma anbieten wird.


    Ich bedanke mich schon mal für das Lesen dieses Textes und hoffe ihr könnt mir helfen bzw Ratschläge geben denn zurzeit läuft echt alles einfach nur schief.

  2. #2
    Huiuiui

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 1.761

    AW: ADHS und Jobsuche

    Hallo Virtual
    Erstmal herzliche Gratukation zu deiner bestandenen Ausbildung!
    Ich kann einerseits verstehen, dass du in deinem angestammten Beruf arbeiten möchtest, du hast darin auch deine Lehre gemachtund er scheint dir zu gefallen. Andererseits bist du nun seit 3 Monaten arbeitslos und hast sicher auch schon einige Bewerbungen verschickt und Absagen bekommen. Ich an deiner Stelle würde mich auch nach anderen Jobs umsehen. Kch würde den Job in der Zeitarbeitsfirma versuchen zu bekommen. Und wenn du ihn hast, kannst du dich immer noch in aller Ruhe nach einer Stelle als Einzelhandelnskaufmann umsehen. Du musst schliesslich nicht für alle Zeiten bei der Zeitarbeitsfirma bleiben.

  3. #3
    Impulsbombe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 3.125

    AW: ADHS und Jobsuche

    Zunächst das Eine, du wirst wohl in den sauren Apfel beißen und die nächste Zeit als Lagerhelfer arbeiten müssen. Aber wie ich es sehe wirst du da auch nicht sehr lange bleiben. Versteh mich bitte nicht falsch.Ich denke dass Arbeiten bei denen du Dinge auf eine gewisse Art ein-und ausräumen sollst aufgrund deiner ADHS zu anstrengend für dich sind..Das solltest du auch deinem Jobcoach sagen,er muß deine Schwächen bei der Vermittlung berücksichtigen. Sollte er das nicht machen bleibt dir die Beschwerde bei seinem Vorgesetzten.Ziemlich zweifelhafte Angelegenheit ich weiß, aber du signalisierst damit dass du dich nicht einschüchtern lässt.

    das Andere ist die Sperre der Gelder. Selbst wenn der Jobcoach dich aus der Massnahme nehmen sollte ist das soweit ich informiert bin kein Grund für eine Sperre. Nur das unabgemeldete Verschwinden wie am 1.Arbeitsplatz wäre einer. Merke dir für das nächste mal wenn du während der Arbeitszeit gehen willst dann sage der für dich verantwortlichen Person, meistens die dich am Arbeitsplatz einweist, Bescheid bevor du gehst.

  4. #4
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.956

    AW: ADHS und Jobsuche

    Hmm? Ich denke, du solltest wieder mehr auf Eigeninitiative setzen. Gehe das Telefonbuch durch, laufe durch die Stadt und schaue, ob was im Schaufenster steht oder frage einfach nach (ggf. nimm ruhige einen Lebenslauf mit). Biete Probearbeiten an. Übe ggf. mit deinem Vermittler das Auftreten bei solchen Vorstellungsgesprächen.

    Wenn die Möglichkeit besteht und ein 400 Euro-Job, wie sie gerade im Einzelhandel viel angeboten werden, ausbaufähig in der Stundenzahl ist, dann schlag notfalls auch bei 400 Euro zu. (Nicht vergessen, dass beim JobCenter als Nebentätigkeit anzumelden, sonst gibts Ärger. ) Gehen kannst du immer noch, aber du sammelst Berufserfahrung und hast - sollte es nicht mit der Aufstockung klappen - noch genügend Zeit nebenbei nach einem anderen Job zu suchen.

    Vielleicht kannst du auch selbst eine Anzeige ggf. unter Chiffree in einer entsprechenden Zeitung aufgeben. Das kostet zwar etwas, aber bei einer kreativen Anzeige, solltest du zumindest ein paar Zuschriften bekommen. (Vermutlich zwar im Einzelhandel, allerdings nicht unbedingt in deinem Fach. Aber vielleicht kannst du dich ja auch einem anderen Umfeld öffnen, wenn du es einfach mal versuchst.) Okay, dabei werden vermutlich auch andere "Angebote" (Vertreter usw.) sein, aber im Gegenteil zum JobCenter musst du die ja nicht in Erwägung ziehen.

    Ich weiss ja nicht, was dein angestammter Job ist, aber ich hatte selbst eine Weile lang ein ähnliches Problem und muss dir sagen, dass ich vom JobCenter noch nie etwas gescheites vermittelt bekommen habe. Für viele ist offenbar die Suche nach arbeitsfähigen und -willigen Leuten das JobCenter die letzte Wahl, wenn sie sonst nichts finden. Sorry, falls das nicht überall so sein sollte, aber meine Erfahrungen diesbezüglich sind wirklich übel.

    Nach meiner persönlichen Erfahrung sind übrigens kleinere Unternehmen oft besser. Erst einmal gibt es nicht so eine gravierende Struktur und die Arbeiten sind abwechslungsreicher. - Aber das nur am Rande.

    Und last but not least: Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Ausbildung!

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 25
    Forum-Beiträge: 60

    AW: ADHS und Jobsuche

    Die Sache mit dem 400€ Job geht leider nicht , denn das liegt unter der sozialversicherungspflichtigen Grenze also muss das Jobcenter diese Gelder bezahlen daraufhin wollen die das man die Stunden erhöht und somit auch mehr verdient, heißt ich muss min 500€ verdienen damit ich dem Jobcenter los bin. Ich habe mich bereits bei 30 Unternehmen bewerben doch erst 3 Absagen erhalten nach 3 Wochen. Das Jobcenter ist jetzt nach den 3 Emails sowieso nicht gut auf mich zu sprechen und hätte mich am liebsten schon vor einer Woche abgemeldet und mir eine Sperre gegeben , doch mein Jobcoach meinte er kümmert sich darum und findet schon was für mich. Ich werde mal nachfragen ob diese Firma auch andere Jobs anzubieten hat ansonsten muss ich mir was gutes überlegen und versuchen innerhalb meiner Maßnahmezeit die noch 3 Wochen geht einen geeigneten Job zu finden denn ich kann mir nicht vorstellen als Lagerhelfer zu arbeiten , die Arbeit macht mir Spaß im Lebensmittelbereich und ich komm damit eigendlich am besten klar.

  6. #6
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.956

    AW: ADHS und Jobsuche

    Das wird schwer werden, denn gerade im Lebensmittelbereich geht die Tendenz zu 400er-Jobs soweit ich weiss. Ich kenne aber durchaus Menschen, die davon mehr als einen haben, damit sie finanziell einigermassen über die Runden kommen. Vielleicht weiss dein Vermittler darüber mehr bezüglich der Versicherungspflicht und wie das dann abläuft und du kannst das als allerletzten Notfallplan nehmen.

    Mir bleibt an dieser Stelle nur, dir viel Glück und alles Gute zu wünschen. Immerhin lässt 30 zu 3 bisher noch auf eine gute Möglichkeit hoffen.

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 25
    Forum-Beiträge: 60

    AW: ADHS und Jobsuche

    Danke , ich weiß wie das abläuft weil nebenbei noch eine andere Maßnahme am laufen ist wo eben die Leute mit 400€ Jobs rumsitzen und mit ihren Arbeitgebern sprechen sollen das die Stunden erhöht werden so dass sie dem Jobcenter nicht mehr auf der Tasche liegen.

Ähnliche Themen

  1. Jobsuche Support
    Von Anatol1962 im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.07.2013, 17:48
  2. Jobsuche
    Von Obermeier im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 4.07.2012, 12:35
  3. Angst vor drohender Arbeitslosigkeit und Jobsuche
    Von Lefty im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.07.2011, 21:46

Stichworte

Thema: ADHS und Jobsuche im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum