Seite 4 von 7 Erste 1234567 Letzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 70

Diskutiere im Thema Nicht können oder nicht wollen? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #31
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.418

    AW: Nicht können oder nicht wollen?

    Hallo pepper,

    Es war auch schon alles besprochen: Ich mache es auch, so oft wie möglich, so früh wie möglich... Nun, passiert es noch dass ich es doch nicht schaffe, so überrascht ich bin. Es heisst, ich bin schon sehr gestresst, es ist sehr rasch gekommen, bin dabei ein bisschen mit zu sortieren, aber nicht so weit zu melden was los ist und schon da greift sie ein...

    Ich habe auch oft probiert mein Cheffin in nachhinein zu erklären was da los geht... Aber sie meint auch, ich sollte es doch sagen können! Ich wollte nur wissen, ob es euch auch trotz übung passiert dass es nicht klappt, wegen der "überaschungeffekt".

    Tips sind zwar gut, aber jetzt lese ich immer wieder das selbe, es heisst, was ich selber schon mache...

    Gestern hatte ich wieder probiert ihr zu erklären wieso es nicht immer so klappt wie sie es möchte: Wenn ich völlig überrascht werde, bin ich wirklich 1-2 Sekunden nicht handlungfähig, auch nicht dazu fähig mich abzugrenzen und es kommt nur mit viel übung, genug Erfahrung um kniffige Situationen früh genug zu steuern. Ich hatte der Eindruck, da ist was neues für ihr. Entweder ist meine Erklärung endlich klarer geworden...

    Aber sie gibt auch zu, dass sie diese Zustand bei mich gar nicht ansieht! Es macht die Sache nicht einfach... Vielleicht muss ihr sagen, welche zeichen an meine verhalten darauf hinweisen... Mehr kann ich nicht... Oft bleibe ich nur umbeweglich da stehen versunken in meine Gedanken und ich denke, so was ist klar sichtbar... Könnte was sein... Aber es ist auch nicht immer so.

    Mein Spruch bei solche Situation ist "Moment, ich muss mich überlegen" oder auch nur "Moment" da reagiert sie richtig darauf, kein Problem... Für mich muss es wirklich sehr kurz und sehr einfach sein... Ich habe wirklich wenig Zeit, meine Cheffin reagiert selber sehr schnell... Manchmal meint sie sogar gut und wenn sie merkt, ich bleibe da am nichts machen (bin nur wild am sortieren im Kopf) will sie helfen... Manchmal ist gut, wenn sie mich einige Konkreten Schritten vorschlägt die in meine Richtung gehen, manchmal ist nicht gut... Mit Menschen die etwa langsamer sind, habe ich diese Problem gar nicht. Bis sie selber reagiert haben, habe ich mich selber auch wieder aufgefangen und sortiert. Bei ehe langsamen Artgenossen, habe ich genug Pausen und Ruhe dazwischen...

    Danach reden finde ich gut, obwohl sie selber schon reflektiert, von selbst und merkt, es hat nicht geklappt oder es hat geklappt, aber da sie nicht in mein Kopf steht, fällt auch das "warum"

    Ok sonst, denke ich, habe ich eigentlich die Antworten bekommen die ich wollte: Unvorbereitet ist bei die meistens hier schwierig, mit übung geht es stets besser und Umfeld aufklären ist auch etwas...

    Ich werde mal probieren meine Cheffin zu erklären wie ich mich da meistens verhalte, damit sie auf die Körpersprache (die kommt ehe spontan und sofort!) auch etwas sehen kann... Das kann sie sicher...

  2. #32
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.418

    AW: Nicht können oder nicht wollen?

    Sunpirate schreibt:
    Sorry mj71, wollte dich nicht triggern.

    Nun zu deiner Frage. Ich bin eigentlich immer mehr oder weniger ansprechbar am Arbeitsplatz. (Daheim oder Besser Privat sieht es da ein bisschen anders aus) Dafür werde ich rasend schnell wütend wenn ich unter Dampf stehe.
    Ansprechbar bin ich meistens, ich achte sogar am Arbeit darauf, besonders wenn menschen um mich sind, ansprechbar zu sein oder es zu mitteilen...

    Aber ab und zu bin ich nur kurz eben nicht, wenn ich überascht werde...

    Wütend kann ich schon werden, aber ich merke jetzt mein Stress früh genug um nicht so weit zu kommen. Es passiert nur selten, wenn ich probiert hatte mich abzugrenzen und es kommt nicht an. Es kann passieren dass ich mal gereizt reagiere...

    Da merke ich, gereizt reagieren ist auch eine Zeichen dass ich ein mini Timeout brauche... So was hatte ich bei andere Chaoten auch erlebt... Plötzlich eine gereizte Ton unten Stress... Ich kann es gut deuten, da ich es gut kenne von mich...

  3. #33
    Impulsbombe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 3.123

    AW: Nicht können oder nicht wollen?

    Leider ist es meistens schon zu spät wenn ich meine Wut bemerke. Dann brauche ich eine halbe Ewigkeit um wieder runterzufahren.Vor allem wenn mich dann die Kollegen noch irgendwie aufregen, was in solchen Situationen verflucht einfach ist.

  4. #34
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 320

    AW: Nicht können oder nicht wollen?

    Ja Süße, nicht aufregen.

    Für mich als Chefin ist das nicht so ein großes Problem, ich darf ja einfach aus der Situation gehen, mit Medis hab ich aber nicht mehr
    so große Probleme.

    Also unsere "normalen" Mitarbeiter schütteln natürlich über die Andere auch mal den Kopf. Sie hält aber eigentlich immer tapfer durch, wenn ich sehe,
    das Sie nicht mehr kann,schicke ich sie eine rauchen.
    Sie arbeitet auch nicht Vollzeit.

    Ich wollte dich auch nicht angreifen, ich hab nur nach langer harter Zeit kapieren müssen, das man im normalen Arbeitsleben wenig
    Rücksicht erwarten kann.

    Muss jetzt arbeiten.
    Bis später Ihr Lieben.

  5. #35
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.418

    AW: Nicht können oder nicht wollen?

    @ Sunpirat: Ja, im Wut geraten wenn anderen gerade total falsch reagieren, kann noch passieren... Aber ich hoffe noch genauer erklären was hilft und was nicht... Sonst will ich auch lernen und üben rasch raus zu gehen, wenn ich merke, es ist echt zu viel.

    @ Phlegmon: Zuerst möchte ich nicht hier lesen, ich muss mich nicht aufregen... Ich lasse mich so was nicht vorschreiben... Da noch mit der wort "Süsse" fühle ich mich als Kind behandelt... So jung bin ich eben auch nicht...

    Für mich als Chefin ist das nicht so ein großes Problem, ich darf ja einfach aus der Situation gehen, mit Medis hab ich aber nicht mehr
    so große Probleme.
    Rausgehen darf ich eigentlich auch, ich bin am üben... Wenn es nur kurz ist, stört es bei der Arbeit auch nicht... Meistens kommt mich auch in Sinn was ich doch dabei erledigen kann, was etwas ruhiger ist... Die Arbeit ist hier sehr vielseitig.

    Also unsere "normalen" Mitarbeiter schütteln natürlich über die Andere auch mal den Kopf. Sie hält aber eigentlich immer tapfer durch, wenn ich sehe,
    das Sie nicht mehr kann,schicke ich sie eine rauchen.
    Sie arbeitet auch nicht Vollzeit.
    So was, finde ich toll! Meine Cheffin merkt es zwar nicht, aber wenn ich ihr sage, ich brauche eine kurze Pause, kann sie damit gut leben... Ich kann auch sogar gut vorschlagen, dabei etwas anderes ruhiger zu erledigen, es geht auch. Aber es ist selten ein Thema oder ein Problem, wenn der Stress ehe langsam aufkommt und mich Zeit lässt strategien zu finden.
    Ich kann mich vorstellen dass es bei dich, diese 1-2 Sekunden inhalten um sich kurz zu sortieren doch keine Problem ist? Weil du mich sehr vieles anders erzählst dass auch interessant ist, aber darauf kein Wort verlierst...

    Nun, ich erzähle mal als Beispiel etwas dass ich bei andere Chaoten erlebt hatte, am Chaotenwochenende... Wir haben natürlich auch einiges dort erledigt (einkaufen, kochen, aufräumen), also, es hat sich ein bisschen wie "Arbeit" angefühlt und daher errinert mich stark an die Arbeit. Wenn ich ein andere Chaot eine kurze Infos gebe, (auf eine Frage von ihm!) wie "Der Müll ist rechts von dich" merke ich wie der Gegenüber mit der Kopf auf beiden Seiten anschaut und 1-2 Sekunden braucht um der Müll zu finden. Da es fèr alle eine neue Umgebung war, war Müll suchen zu müssen wirklich normal... Ich musste schmulzen dabei! genau mit solches habe ich meine Mühe! 1-2 Sekunden um der Müll zu finde ist wirklich wenig und beeinträchtigt meine Leistungen sicher nicht... Aber meine Cheffin ist gerade jemand der bei so eine Verhalten eingreifen muss und sich wiederholen muss, reden muss, weil sie vielleicht der Eindruck bekommt, man findet diese Müll nicht und braucht Hilfe... Bei so eine Verhalten, habe ich eben noch einiges anders zu verarbeiten und es geht dann 5-10 sekunden statt nur 1-2, geschweigt dann von meine Stimmung die noch raschen umkippen kann, je nach Tonfall...
    Es gibt ab und zu ähnliche Situationen, wobei ich lerne vorzubeugen, aber überraschungen gibt es immer...

    Ich wollte dich auch nicht angreifen, ich hab nur nach langer harter Zeit kapieren müssen, das man im normalen Arbeitsleben wenig
    Rücksicht erwarten kann.
    Ich habe es eben sehr rasch gemerkt und darunter sehr gelitten... Dann doch immer wieder gehört dass es doch nicht geht, daher triggert es mich, weil ich es wirklich weiss und auch weil es mich sehr schmerzt! Wobei meine Cheffin auf mich wirklich Rücksicht nehmen will und ich spüre es wirklich, aber manchmal weiss sie nicht wie es konkret tun. Sie weisst auch dass ich ADS habe und viele Schwierigkeiten habe deswegen.

    Aber eben, ich mache wie manchmal nicht betroffenen mit uns machen, denke mich so was wie "Verdammt, merkt sie nicht dass es nicht geht? Es ist doch logisch". Ich muss dabei sagen dass es mich gerade noch nicht so gelingt, doch mal äussern was ich brauche... Weil ich gerade aufgewachsen damit, dass ich gar nicht wichtig bin, und mich anpassen muss. Ich weiss auch, dass ich mich nicht so viel anpassen kann und dass ich sicher etwas noch erreichen kann, wenn ich mich äussere... Mich scheint so was, wie mich 1-2 Sekunden meine Gedanken sortieren zu lassen wirklich keine grosse Sache. Daher habe ich Mühe wenn es dann heisst, so viel Rücksicht kann man doch nicht nehmen. Ich denke, meine Cheffin ist bereit, wenn sie weiss wann...

  6. #36
    Impulsbombe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 3.123

    AW: Nicht können oder nicht wollen?

    Du vermutest richtig, ja ich brauche manchmal auch ein paar Sekunden zum sortieren. Nur äußert sich das nicht durch Sprachlosigkeit bei mir. Eher wie die Suche nach etwas in etwa so wie die Szene die du eben beschrieben hast. Und natürlich werde ich dadurch langsamer.

  7. #37
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.418

    AW: Nicht können oder nicht wollen?

    Ja genau so ist es! Kannst du dann in so eine Situation auch nicht gerade jemand mitteilen dass du der Müll suchst?

    Still bleibe ich, wenn ich innerlich schecke, was ich jetzt als nächste tuen muss, zum Beispiel... Es hilft auch nicht, wenn mich es jemand sagst, es lenkt mich ehe ab...

    Ich bin dadurch deutliche langsamer, aber dann mit übung und Routine, verbessert sich alles auch...

  8. #38
    Impulsbombe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 3.123

    AW: Nicht können oder nicht wollen?

    In der Regel kann ich das schon, Allerdings kommt es hin und wieder vor dass ich mit Verzögerung antworte. Was jedoch bei mir nicht so arg auffällt da ich insgesamt als langsam gelte.

  9. #39
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.418

    AW: Nicht können oder nicht wollen?

    Da bin ich anders... Für sehr kurzen und einfach Sachen wo eine sehr kurze Verzörgerung gibt, sehe ich auch der Sinn gar nicht, mein Umfeld es mitzuteilen, da es ehe sehr rasch gelöst wird. Ich konzentriere mich voll auf was ich machen will darauf. Dann wäre der Aufwand, der Satz zu finden "Moment, ich suche der Müll" viel aufwendiger als der Müll neben mich zu suchen...

    Wenn es komplexer wird, dann ja, aber Verzörgerung gibt es halt auch dabei. Auch sogar, wenn ich auf eine Frage beantworte, gibt es Verzörgerung, also, mitteilen was im mich vorgeht, kann es nicht anders gehen. Wörter suchen braucht einfach seine Zeit... Wenn ich merke, die Frage ist kompliziert, kann ich schon auch sagen "Moment, ich überlege es mich". Aber bei ganz einfach Fragen lohnt sich der Aufwand auch nicht... Dazu bin ich fremdsprachig, also, brauche ich ein bisschen länger auf Deutsch, als in meine Muttersprache.

  10. #40
    reloaded

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 2.492

    AW: Nicht können oder nicht wollen?

    Huhu, mj, bin grad erst wieder da.
    hab jetzt auch nur deine Antwort gelesen, nicht das andere.

    ...was wäre, wenn du dir ein Schild an stiel bastelst, das du nur hochheben musst? Aufschrift? Z.b. RUHE! STOP! PAUSE! BITTE WARTEN! 10 SEKUNDEN STILLE!

    wenn sie dein Problem eh kennen, muss das doch auch gehen. Und du musst nix sagen..

    blöde Idee?

Ähnliche Themen

  1. Geht der Spießrutenlauf,nicht wollen, faul etc von vorne los?
    Von EwiSu im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 9.04.2014, 07:26
  2. Schwierigkeiten Berufswahl - Zwischen Wollen und (Nicht)können
    Von Mückie im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.04.2012, 19:27
  3. Nicht in die Augen schauen können oder nicht in die Augen schauen wollen
    Von bricklayer im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 15.01.2012, 14:49
  4. Faul oder "einfach nicht können" - wo ist der Unterschied?
    Von Nasenbär im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 18.10.2010, 19:51

Stichworte

Thema: Nicht können oder nicht wollen? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum