Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 24

Diskutiere im Thema Diplomarbeit- bitte um Rat von Euch!!! im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 867

    Diplomarbeit- bitte um Rat von Euch!!!

    Hallo!

    Ich wieder .

    Bin halt gerne hier, da ist es schön!

    Als ich die Diagnose ADHS bekam, habe ich verzweifelt versucht Infos über Selbsthilfegruppen für Erwachsenen in meiner Umgebung zu finden. Das war nicht einfach und blieb für meine Stadt erfolglos. Auch das Finden eines Arztes, der sich mit Erwachsenen beschäftigt, war schwer. Sprich Steinzeit bei mir in meiner Stadt. So kam ich auf die Idee, eine Diplomarbeit wäre Interessant über ADS bei Erwachsenen. Ich habe mich immer für Neurologie und Psychiatrie interessiert und eine vorherige Dipl. Arbeit habe ich in den Sand gesetzt, weil ich keinen Bock hatte nur "Zusammenschreibarbeit" zu machen- über ein Thema, das doch nicht meins war.
    Ich möchte was auf die Beine stellen, das Sinn hat- wenigstens für mich .
    Daten sammeln, mit Patienten reden und so. Das ist meins. Was erarbeiten. Und ich brauch auch eine Diplomarbeit, bei der ich mir vorstellen kann später auch dieses Fach zu machen. Für mich ist es eben wichtig mich "fixieren" zu können. Ich brauch eben was, das mir wichtig ist.

    Nun habe ich einen Termin bei einen potentiellen Betreuer. Vor Heilig Abend setzen wir uns zusammen und reden mal darüber. Sein Gebiet sind ADHS Kinder. Aber sonst gibt es bei uns nichts auf den Kliniken- niemanden mit Schwerpunkt Erwachsene.
    Ich muß bis dahin mal überlegen was ich genau bearbeiten will.
    Dabei dachte ich an Kinder mit ADHS und ihr erwachsen werden mit Einbeziehung der Erwachsenen mit ADHS.
    Aber nun brauch ich noch was.

    Natürlich will ich das Thema nicht sofort anfangen. Ich muß erst mal schauen, daß ich die Patho endlich habe. Aber ich will das jetzt schon ausmachen und mir so das Thema reservieren, denn Konkurrenz schläft nicht.


    Darf ich euch fragen:
    was würde euch interessieren?
    was sind Dinge, mit denen man sich mal "wissenschaftlich" auseinander setzen sollte?

    Was für mich originelles:
    ich wurde von dem Arzt zurückgerufen als meine Ritalin Wirkung nachlies. Fragt nicht wie konfus ich am Telefon war. Gut, ist ja eh sein Gebiet...

    Frag mich auch, ob ich ihm sagen sollte, daß ich auch ADHS habe. Er wirs dicher fragen warum ich darüber was schreiben will. Wenn er sympathisch und vertrauenserweckend ist, soll ich es sagen? Ich will fleißig und gut sein, aber vielleicht wär es auch gut, daß er es weiß. Es ist halt unter den Ärzten so, daß man selbst nicht sagen sollte, wenn man eine psychische Erkrankung hat, weil dann ist man schon weg vom Fenster- denn die verstehen das am wenigsten.

    LG!

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 521

    AW: Diplomarbeit- bitte um Rat von Euch!!!

    Also ich würde Dir gern nach bestem Wissen und Gewissen bei Deiner Arbeit helfen. Klingt doch richtig clever, ein Thema zu wählen, was einen auch selbst betrifft!

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 89

    AW: Diplomarbeit- bitte um Rat von Euch!!!

    *hmm* mal meine erste dumme Frage: du studierst Medizin?

    ich finde es super, wenn du dich damit auseinandersetzen würdest!!

    persönliche Motivation für ein Thema is das Allerwichtigste, dass man weiterkommt!

    aber die Fragestellungen sind nicht leicht...

    ....was mir so einfallen würde:

    ADHS im Erwachsenenalter: a) Wissenstand der FA für Psychiatrie b) Vorbehalte der FA gegenüber Ritalin c) Nutzen von MPH bei Komorbiditäten mit Suchterkrankungen vs. MPH bei Menschen mit nicht-substanzbezogenen Erkrankungen d) Lebenslaufentwicklung bei behandelten vs. nicht-behandelten Patienten etc.

    Allerdings wird das Finden eine "Forschungsdesigns" wahrscheinlich dein größtes Problem.

    Im Prinzip würde ich an deine Stelle eine Forschungsfrage wählen die dich am meisten interessiert, ein kurzes Konzept ausarbeiten, dann zum Prof pilgern...

    ...er wird dir dann schon "weiterhelfen" ;-)...

    Ich persönlich würde ihm schon ehrlich sagen, warum du das Thema unbedingt behandeln möchtest.... (selbst betroffen)

    ...kann mir kaum vorstellen, dass er das negativ sehen würde, wenn du ehrlich bist.

    glg pocoloco

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 867

    AW: Diplomarbeit- bitte um Rat von Euch!!!

    Danke für den Rat. Werd es auch sagen. Und nachdem ich am Telefon sooo konfus war, weiß er dann eh schon worauf er sich einstellen kann!

    Ja, die Fragestellung ist nicht einfach. Ich habe im Pubmed gestöbert. Das ist eine Suchmaschine für medizinische Publikationen. Viele behandeln die Neurotransmitter, die biochemischen Zusammenhänge, hyperaktive Kinder und Ritalin.

    Bei mir ist es grad so: viele Ideen für die Arbeit, die sich als Gedankengatsch im Hirn aufhalten ohne sich in Reih und Glied bringen zu lassen.

    Was mich interessieren würde wäre unter anderem die Psychosomatik und ADHS, das Erwachsen werden (gibt es auch ein paar Publikationen), wie schaut die ADHS - "Versorgung" ind er Steiermark/ Österreich aus (wir sind hier rückständig). Soziales Umfeld, Diagnosealter der Erwachsenen und die Komorbiditäten, die sie dabei schon haben.
    Noch was interessantes: In wie weit hat die Schwangeschaft Einfluß auf Kinder, die dann ADHS haben ( gibt ja Schreikinder). Schreikinder- ADHS?

    Was mir aber wichtig ist: ich möchte mit Betroffenen auch arbeiten- das heißt Gespräche führen.

    Ja, ich studiere Medizin

  5. #5
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.267

    AW: Diplomarbeit- bitte um Rat von Euch!!!

    Was mir noch einfällt, ist die Tatsache, dass Erwachsene mit unerkannter ADHS sich in ihrer vordergründigen (Begleit-)Erkrankung oft schlecht behandeln lassen. Medikamente wirken gar nicht oder paradox, die Patienten können mit gängigen Therapieansätzen wenig anfangen und gelten dann schnell als unkooperativ oder therapieresistent.

    Ausserdem gibt es ganz typische Fehl- bzw. Teildiagnosen, wenn ein Arzt/Krankenhaus ADHS bei Erwachsenen grundsätzlich ausschließt.

    Das passt zur Frage nach dem Umgang der österreichischen Fachärzte und Psychiatrien mit Erwachsenen-ADHS (oder zur Versorgung), vielleicht als Unterpunkt.

    lg
    lola

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 867

    AW: Diplomarbeit- bitte um Rat von Euch!!!

    Was mir noch einfällt, ist die Tatsache, dass Erwachsene mit unerkannter ADHS sich in ihrer vordergründigen (Begleit-)Erkrankung oft schlecht behandeln lassen. Medikamente wirken gar nicht oder paradox, die Patienten können mit gängigen Therapieansätzen wenig anfangen und gelten dann schnell als unkooperativ oder therapieresistent.
    Stimmt!!!

    Das ist je echt ein Problem: Patient kommt, Depression wird festgestellt und Patient wird dann nur auf das hin behandelt, weil nicht weiter nachgefragt wird.

    Und die Wirkung der Medis bei Depression ist ein ganz guter Punkt.
    - meine Erfahrung. bin auf Depression immer behandelt worden, aber ich hatte immer das Gefühl, daß es nicht ganz paßt.

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 89

    AW: Diplomarbeit- bitte um Rat von Euch!!!

    @lola: ja, super Idee!!

    paradoxe Medikamentenwirkung habe ich leider auch "pallettenweise" anzubieten *gg* und die damit verbundenen Probleme meine Depressionen in den Griff zu bekommen etc.

    Das wäre wirklich eine spitzen Fragestellung! Aber nicht nur als "Unterthema" sondern eher als "Hauptthema" - das Problem bei Diplomarbeiten sind meist "zu breite" Fragestellungen ;-)... - ...das Thema reicht locker für 500 Seiten *lach*.

    glg pocoloco

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 867

    AW: Diplomarbeit- bitte um Rat von Euch!!!

    Paradoxe Medikamentenwirkung ist echt gut, aber mein Betreuer ist ja von der Kinderklinik. Da er aber kein Univ. Prof. ist, brauch ich einen 2. Betreuer, der habilitiert ist. Ja, die Bürokratie.

    Ein Thema: ADHS und die paradoxe Kaffeewirkung!

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 89

    AW: Diplomarbeit- bitte um Rat von Euch!!!

    @katharina:

    Machst du jetzt ne Dissertation od. Diplomarbeit? Bei mir hat für die Diplomarbeit ein Univ.Ass., der dissertiert hat ausgereicht. Nur für die Diss. braucht man einen habilitierten...

    ...ruf mal bei der Rechtsabteilung von der Uni an... (kann aber sein das "Medizin" wieder mal "anders" ist *gg*)

    "Falschinformationen" gibt es nur zu oft an den Unis ;-) - hab diese Erfahrung nur zu oft gemacht!

    glg pocoloco

  10. #10
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 767

    AW: Diplomarbeit- bitte um Rat von Euch!!!

    Vermutlich hilft den Therapeuten/Erwachsenen am meisten: woran kann man am Schnellsten einen ADSler erkennen?

    Meine Schwester sagte: du kannst nicht ADS haben, denn du hast Bücher gelesen als Kind (die Dame ist Lehrerin der Oberstufe) - ich hab noch HB dazu, konnte also natürlich lesen als ich zur Schule ging, aber wirklich Bücher gefressen erst ab 11 Jahren

    lola sagte: ADSler hätten eine eingeschränkte Mimik, seien also noch recht jugendlich im Aussehen in höherem Alter.

    Fingernägel? abgekaut

    Lieblingsthema: der ADSler dreht auf

    Langweilthema: der ADSler schaltet ab

    Foto seiner Wohnung? Wenn er jedoch stark strukturiert ist?

    Rechtschreibung: Man lässt einen ADSler schnell was schreiben... (ich hab hier zwar recht saubere Texte , aber ich korrigier sie natürlich vorher)

    Test machen ohne Ritalin und dann nochmals mit einigen Tropfen Ritalin

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. wie reagiert ihr euch ab ?
    Von Haexli im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 19.10.2010, 12:27
  2. wie schauts bei Euch aus?
    Von brausetoni im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 20.07.2010, 13:54
  3. Wie war das bei euch mit dem Eigenverdacht?
    Von Katharina im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 83
    Letzter Beitrag: 15.07.2010, 12:24

Stichworte

Thema: Diplomarbeit- bitte um Rat von Euch!!! im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum