Seite 2 von 12 Erste 1234567 ... Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 118

Diskutiere im Thema ADHS und Mathematik im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #11
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 25
    Forum-Beiträge: 210

    AW: ADHS und Mathematik

    Da schein ich ja wirklich nicht der einzige zu sein der Probleme mit Mathe hat.

    Bei mir kommt noch dazu das ich am 20. August mein Einjähries Fachabi in Elektrotechnik/Physik mache und danach Physikalische Technik mit Schwerpunkt Medizintechnik studieren möchte.

    Hab mir schon etliche Probeklausuren etc angeguckt... Ich weiß jetzt schon, dass das ein harter Brock wird, aber irgendwie muss es ja schaffbar sein....

    Physikalische Zusammenhänge versteh ich recht schnell, aber Mathe puh...geht leider Hand in Hand

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 161

    AW: ADHS und Mathematik

    qlimaxboy92 schreibt:
    Da schein ich ja wirklich nicht der einzige zu sein der Probleme mit Mathe hat.

    Bei mir kommt noch dazu das ich am 20. August mein Einjähries Fachabi in Elektrotechnik/Physik mache und danach Physikalische Technik mit Schwerpunkt Medizintechnik studieren möchte.

    Hab mir schon etliche Probeklausuren etc angeguckt... Ich weiß jetzt schon, dass das ein harter Brock wird, aber irgendwie muss es ja schaffbar sein....

    Physikalische Zusammenhänge versteh ich recht schnell, aber Mathe puh...geht leider Hand in Hand

    wie gesagt: ICH ZIEH DEN HUT VOR EUCH!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !

    NIE IM LEBEN würd ich so n "scheiss" studieren. sorry nicht persönlich nehmen

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 131

    AW: ADHS und Mathematik

    *gg* Wieso soll man das persönlich nehmen? Ist doch teilweise echt abgedrehter Scheiss! Aber BWL is ja genau so n Scheiß! :-P

    und du hast leider völlig Recht, qlimmax, dass das Hand in Hand geht. Mir gehts genau so. Zusammenhänge? Verständnis? Vorstellungskraft? Alles gar kein Problem! Aber das dann in Mathe zu gießen, vor allem wenn einem die Zusammenhänge zur Mathematik nicht direkt klar sind, ist echt ne harte Nuss.

    Ging mir bei der Elektrodynamik so, bis es einmal Klick gemacht hat. Und ich mir vorstellen konnte, was es bedeutet, wenn ein Nabla Quadrat auf die Feldstärke wirkt etc...

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 161

    AW: ADHS und Mathematik

    Randy schreibt:
    *gg* Wieso soll man das persönlich nehmen? Ist doch teilweise echt abgedrehter Scheiss! Aber BWL is ja genau so n Scheiß! :-P


    BAAAAAAAAAAAAAAAAHAHAHAHHAHAHA HAHAHAHAHAHA , das ist leider nichts als die wahrheit!!!!!!!!!!!!! und vorallem ist es der größte beschiss der menschheit und dazu auch noch die größte pseudowissenschaft.
    schau dir allein die börse an. da gibts stellenweise "zeug" das nur als datein in nem computer existiert und soll einen gegenwert haben. WOOOOO bitte ist da die wertschöpfung? ich halte das mittlerweile für einen schlechten scherz!

    entschuldigt meinen zynismus!

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    Randy schreibt:
    Ging mir bei der Elektrodynamik so, bis es einmal Klick gemacht hat. Und ich mir vorstellen konnte, was es bedeutet, wenn ein Nabla Quadrat auf die Feldstärke wirkt etc...

    nablablabalbbla???? was? dreieck? vieleck? quader?

  5. #15
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 54

    AW: ADHS und Mathematik

    Kann über mich sagen, dass Mathe eins meimer Lieblingsfächer bis zur 10. Klasse war. Immer eins oder zwei, ohne viel zu lernen. In der Berufsschule als Energieelektroniker aber komplett abgestürzt bin.

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 161

    AW: ADHS und Mathematik

    daddy-dj schreibt:
    Kann über mich sagen, dass Mathe eins meimer Lieblingsfächer bis zur 10. Klasse war. Immer eins oder zwei, ohne viel zu lernen. In der Berufsschule als Energieelektroniker aber komplett abgestürzt bin.

    und weißt du an wsa es lag?

    berfuf schule war bei mir zB vermehrt sex drugs n rock n roll phase. bin sogar verkatert zu meiner abschlussprüfung.

  7. #17
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 54

    AW: ADHS und Mathematik

    Klar, das hat da auch angefangen. Sex, Saufen, ..... aber keine Drogen. War noch nie mein Ding. Zigaretten und Alkohol, das wars.
    Ich vermute, dass ich nicht mit der Umgebung klar kahm. Neue Mitschüler, neue Lehrer. Mit dem Mathelehrer hatte ich lerntechnisch meine Probleme. Den Stoff, was ich noch in der 10. gelernt hatte und dort dran kahm, war kein Problem. Nur ab dann ging es massiv bergabwärts. Ich habe auch am ende kapituliert. Auch Nachhilfe brachte nur eine 5-
    Damals wusste ich nicht, dass ich ADHS hatte. Ich war halt anders als meine Mitschüler, wurde oft gehänselt umd stotterte damals mehr als heute.

    Durch diese ganzen Kombinationen bin ich seeeeeeeeehr tief abgestürzt

    Ich kahm mit der Art, wie mein Mathelehrer alles beigebracht hat, weit aus besser klar als in der Berufsschulzeit. Und das macht ein Lehrer aus, wenn er sich Zeit nimmt, um die Schüler " kennen zu lernen " und dem entsprechend unterrichtet

  8. #18
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 131

    AW: ADHS und Mathematik

    Keine Drogen, aber Alk und Kippen. Ahja. Na gut, dann hab ich auch nie Drogen genommen! Hab ja nie geraucht, höchstens mal gekifft.

    Aber Spaß beiseite, ich weiß was ihr meint. Die ersten 3-4 Semester hab ich hart gefeiert. Das 5-6 mit WoW zocken zugebracht (find ich ja immer noch, dass das zu nem ordentlichen Informatik Studium dazu gehört...)

    Und ich war in der Schule aufm Gymi auch anders als die anderen. Dann auch mitm Mathe + Klassenlehrer Probleme gehabt... Aber bin dann zur 9. auf ne Realschule gewechselt. War zwar erst auch blöde, aber da hab ich ohne Nachbereitung zuhause dann einfach mal als Stufenbester abgeschnitten. Den Kick fürs Selbstbewusstsein könnt ihr euch vermutlich vorstellen...

    Ausser bei dem Problemlehrer stand ich immer zwischen 1 und 2 in Mathe. Nur bei ihm 5... Naja. Was solls. Bis auf das ich bald die letzten 10 Jahre Studium in den Sand setze gehts mir heute eigentlich ganz gut.

  9. #19
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 161

    AW: ADHS und Mathematik

    Randy schreibt:
    Bis auf das ich bald die letzten 10 Jahre Studium in den Sand setze gehts mir heute eigentlich ganz gut.

    10 jahre? 20 semester? ehrlich wahr?


    btw.: unter DRUGS verstehe ich definitiv alkohol bin nämlich selber trockener alki wie schon geschrieben (vielleicht auch in nem anderen thread haha)

    um aufs thema zurück zu kommen: mathe ist meiner meinung nach auch ein fach wo der lehrer definitiv den unterschied machen kann. ich war nur bis zur 5ten klasse gut in mathe. danach haben wir nen siebenbürger deutschen (rumänen) als mathelehrer bekommen. ich bin aber ungar. wer sich ein bischen in der materie auskennt weiß dass es da viele reibereien gibt. ich kann ihm da jez nix rassistisches nachweisen aber es war doch oft auch grenzwertig.

    da hab ich den bezug immer mehr verloren und nen richtigen hass entwickelt. FF in die neunte klasse realschule: unser mathelehrer kam am ersten tag nach den ferien rein und meinte: "so wir müssen mal anfangen, ihr wollt ja in 2 jahren abschlussprüfung machen" tja und damit ging meine matheodysse erst richtig los mit frust und 6en und 5en und mal ne 4 wenns gut lief. feedback vom lehrer: du musch meah leana! auf gut schwäbisch. tja und wenn ich damals nich nen guten nachhilfelehrer bekommen hätte wäre ich in der 10ten nochmal ne runde gedreht. wäre wahtscheinlich mal besser gewesen aber wies nun mal is, hat das im elternhaus absolut auf unverständnis und widerstand gestoßen.....tja ja

    nochmal FF ins einjährige berufskolleg zur fh reife. mann mann, hinterher denk ich es wäre besser gewesen das 2 jährige zu machen. naja what shells. AAAAAAAAAAABER ich hatte das glück da nen super mathelehrer zu bekommen der pädagogisch UND fachlich einer der besten lehrer war (ist) den ich jemals hatte. ich war mit ner 3 für meine verhältnisse super im gegensatz zu früher. sachen vielen mir bei ihm wie schuppen von den augen die ich jahre davor in der 10ten klasse kein bischen geblickt hab....

    deswegen: mathe schwierigkeiten??? dann MUSS man sich jemanden krallen der es kann und vorallem GUT erklären kann! AUSRUFEZEICHEN! leider merke ich immer wieder dass den meisten mathematikern diese gabe nicht wirklich in die wiege gelegt wird

  10. #20
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 54

    AW: ADHS und Mathematik

    [QUOTE][/QUOTEleider merke ich immer wieder dass den meisten mathematikern diese gabe nicht wirklich in die wiege gelegt wird]

    Genau so ist es

Seite 2 von 12 Erste 1234567 ... Letzte

Stichworte

Thema: ADHS und Mathematik im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum