Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Diskutiere im Thema ... und immer mal wieder ein Hammer im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.275

    ... und immer mal wieder ein Hammer

    Du denkst, endlich einen Job gefunden zu haben, der zu dir passt.
    Du bist Feuer und Flamme dafür und eine Weile läuft alles gut... man spürt deine Motivation und du wirst dafür gelobt...
    Du schwörst dir, dass du von nun an alles im Griff haben wirst... Regelmässig Emails beantworten und Termine einhalten sollten keine Probleme mehr sein...
    Du nimmst dir vor, Telefonate nicht mehr so lange hinauszuschieben und wichtige Kontakte persönlich zu pflegen... um das Vertrauen der Leute zu gewinnen und die Ressourcen richtig einzusetzen, Arbeit zu delegieren.
    Du bist dir sicher, diesmal alles richtig zu machen. In deinem Kopf geht alles auf.

    Du startest durch.
    Dein Übereifer wird gebremst - Termine für Treffen zu finden kann langwierig sein, und das Tempo ist für dich zu langsam... Du bist den anderen voraus, dann lässt du - wartend - die Arbeit so lange stehen, bis du im entscheidenden Moment keinen Bezug mehr zu ihr hast.

    Du hast dich geärgert, dass die Treffen so spät stattfinden - und wenn es soweit ist, vergisst du sie. Du bist in Gedanken schon ganz woanders.
    Du vernachlässigst immer mehr den Posteingang, überfliegst die Emails und bekommst wichtige Informationen nur am Rande mit.
    Du verpasst Deadlines und Termine.
    Du realisierst, dass du die Telefonate noch immer nicht erledigt hast.
    Anstelle des Vorsatzes, Kontakte persönlich zu pflegen, tritt die Realität deiner sozialen Ängste.
    Du fühlst dich unbeliebt und isolierst dich noch mehr. Nun stehst du alleine da, aber man erwartet Teamarbeit von dir.
    Dein schlechtes Gewissen erdrückt dich, du schwörst dir, alles aufzuholen und zu kompensieren, doch deine Überforderung wächst und mit ihr deine Blockade...
    Deine Unzuverlässigkeit wird nicht nur für dich, sondern auch für deine TeamkollegInnen ein Thema - und das kannst du nicht auf dir sitzen lassen...

    Du hast es wieder einmal verbockt.
    Du hast wieder einmal versagt.
    Du bist nicht einmal fähig, einen Job zufriedenstellend auszuüben, für den du eigentlich hell begeistert warst.
    Du hast ein Hirn wie ein Sieb und deine Arbeit ist ein Fass ohne Boden.


    ... und wenn sich dieses Muster ständig wiederholt, fragst du dich allmählich, ob du denn überhaupt zu irgendwas taugst!!
    Geändert von jetztaber ( 3.07.2014 um 13:50 Uhr)

  2. #2
    Duncore

    Gast

    AW: ... und immer mal wieder ein Hammer

    Hey grosser...
    Ähnliche Erfahrungen bzw. die selben hatte ich auch. ..Ich habe zwei Berufsausbildungen gemacht. .
    Die erste war. .Steinmetz/kunstbildhauer. .weil ich dachte. .Hey kreativ und auf Steine schlagen. .hab in der Ausbildung in Frankreich alte Burgen und Schlösser restauriert. .dann voll abtörn. .es gibt dort den Spruch. .entweder du schaffst den Stein oder der Stein schafft dich..dreimal darfst du raten wer gewonnen hat. .
    Wenn man 3 Wochen an einem Stück arbeitet und dann feststellt , das der Stein innen einen Fehler hat. .kein Bock mehr
    Dann habe ich groß und aussenhandels Kaufmann gelernt und danach mein Betriebswirt gemacht .weil ich gut mit Kunden reden kann (es wird hier viele geben, die das bezweifeln aber ist so) irgendwann habe ich gemerkt, das wenn man verdienen möchte, den Kunden lügen zu erzählen. .
    Also bin ich Kinderanimateur geworden und habe 3 oder 5Jahre auf Sylt im 5* Sterne dorinth beach Ressort gearbeitet ,war genau mein Ding. .dachte ich. .Pustekuchen
    Durch Zufall hat ein freund mich gefragt, ob ich nicht Lust habe zum Fernsehen zu kommen um cutter zu werden. ..hatte voll Panik. .ich und Technik. .ich hab immer versucht solche Berufe zu vermeiden. .also ich hin. .hab mir das angeeignet mehr oder weniger. .es ist ein absoluter Streß Job. .aber da hab ich gemerkt, das ich unter diesen Umständen am besten funktioniere...
    Was ich sagen will ist. .such mal die Berufe, wovor du dich fürchtest und setz dich dem Streß aus. ..
    Im nachhinein bereue ich es, es nicht früher getan zu haben. .ich habe 10 Jahre vergeudet. .
    Und ja ich weis. .jeder ist anders.

    Das lustige ist. .die Angst in welcher Form auch immer. ..ist eigentlich unser bester Freund..
    Und ich bin mir sicher, daß du irgendwann weist was ich damit meine.
    Geändert von Duncore ( 3.07.2014 um 21:23 Uhr) Grund: Nachtrag

  3. #3
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.275

    AW: ... und immer mal wieder ein Hammer

    Duncore schreibt:
    Was ich sagen will ist. .such mal die Berufe, wovor du dich fürchtest und setz dich dem Streß aus. ..
    Warum sollte ich mich vor einem Beruf fürchten?

    Stress ist nicht mein Problem. Ich suche die Herausforderung, Verantwortung und Komplexität.
    Auch ich funktioniere am besten, wenn ich im Chaos den Überblick bewahren oder mir einen Weg durch Neuland bahnen muss.

    Mir ist nicht die Arbeit an sich zu viel.
    Ich habe nicht Angst zu versagen, oder jedenfalls würde mich das nicht von einer Arbeit abhalten. In meinem Beitrag rede ich von der Ernüchterung, etwas immer wieder neu zu versuchen und es dennoch immer wieder nicht zu schaffen. Das heisst nicht, dass ich es nicht weiter verfolgen werde...

  4. #4
    Duncore

    Gast

    AW: ... und immer mal wieder ein Hammer

    Dann such ein Job der dich ständig unter Druck setzt-wo du keine zeit hast was auf die lange Bank zu schieben. .einen Job wo dir keiner was drin vormachen kann. Ein Job den du zuende führen musst, wo es kein Weg links oder rechts drum rum gibt den Job zu erledigen. ..
    Verstehst du was ich meine? ??
    Und ich sagte. .Angst in welcher Form auch immer. .Angst hat viele Facetten. .Angst/Ängste ist ein großes Wort. ..
    Ich verlange nicht das du es verstehst aber repektiere das ich es versteh. .
    Aber du kannst gerne drüber nachdenken oder du kannst dich weiter in selbstmitleid rumwühlen..oder drauf warten bis dich einer in den arm nimmt. ..
    So...du darfst dich jetzt angegriffenen fühlen. .

    Des weiteren bist du resigniert und bist dir unsicher ob du zu Etwas zu gebrauchen bist. .
    Ist natürlich keine angst. .rolleye.

    Und egal was du antwortest. .
    Ich bin hier um mein Impuls und meine Aggression in den griff zu bekommen und die Dinge mal stehen lassen zu können
    Geändert von Duncore ( 3.07.2014 um 17:02 Uhr)

  5. #5
    Huiuiui

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 1.761

    AW: ... und immer mal wieder ein Hammer

    Ich kenne das mit dem Termine vergessen, Telefonate und andere Dinge aufschieben und wichtige Infos nur am Rande mitbekommen sehr gut. Da fehlen die Strukturen, also zumindest bei mir. Bei mir funktioniert es allerdings zur Zeit im Job einigermaßen gut. Das größere Problem habe ich beim Haushalt sowie in der Freizeit. Ich nehme mir auch immer wieder vor, soziale Kontakte zu pflegen und weiß dann nicht, wie ich das anstellen soll. Ich bin mir momentan am überlegen, ob ich wiedermal eine Verhaltenstherapie machen soll oder ob es dafür ev. einen ADHS Coach gibt. Vielleicht wäre so etwas auch gut für dich und deine Probleme bei der Arbeit. Vielleicht brauchst du keinen anderen Job sondern einfach mehr Struktur bei der Arbeit. Das wird nicht einfach. Ich glaube aber, dran bleiben lohnt sich.

  6. #6
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.275

    AW: ... und immer mal wieder ein Hammer

    Trübeli schreibt:
    Vielleicht brauchst du keinen anderen Job sondern einfach mehr Struktur bei der Arbeit. Daswird nicht einfach.
    Genau der Meinung bin ich auch.

  7. #7
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.418

    AW: ... und immer mal wieder ein Hammer

    Zuerst hatte ich gedacht, es sei nicht der richtige Job... Doch mit Struktur ist schon etwas. Gibt es jemand da der dich helfen kann? Jemand wo du ab und zu kurz fragen kann was prioritäten sind?

    An meine Arbeit habe ich viele Kleinigkeiten zu machen und der Plan ändert sich immer wieder, je nach Wetter... Da hilft mich meine Cheffin bei der Struktur... Einiges plane ich auch, auf längere Zeit (1-2 Monaten). Natürlich schriftlich und übersichtlich. Ich habe auch mehr als 1 Jahr gebraucht um brauchbaren Notizen zu machen, weil ich zuerst von meine Arbeit eine überblick mich machen musste. Mein System musste ich auch immer wieder ändern und verbessern... Vieles probieren... Jetzt habe ich so ein Plan: Alles was ich jeden Tag an fixen Zeiten machen muss wie Tieren Füttern, kochen. Mit Uhrzeiten. Dann sehe ich welche zeitfenster ich habe für der Rest. Ich habe mich auch aufgeschrieben wieviel Zeit ich für gewissen RoutineArbeiten brauche. Aber es ändert sich immer wieder, wenn ein Tier krank ist, zum Beispiel oder wenn ich wieder Salad aus der Garten hole, (mehr Zeit zu waschen) statt gekaufte aus der Kühlschrank. Es gibt Aufgaben die ich jede Woche machen muss. An welche tag, ist nicht so wichtig, aber ich hätte lieber, es gibt wirklich feste Tagen dafür. Und es gibt arbeiten draussen die ich je nach Wetter mache. Da fängt schon das Chaos an... Ich kann schon am Montag der Wetterbericht anschauen und es mit meine Cheffin abmachen... Aber am Donnerstag sieht wieder anders aus. Und es gibt Arbeiten die ich mehr oder weniger nach Bedarf mache und dann rasch vergesse... Wie Abfall...

    An andere Arbeiten habe ich immer wieder mal kurz gefragt was Prioritäten sind, oder wenn ich die Zeit gar nicht einschätzen könnte, mal gefragt wie lange es dauern könnte... Immer wieder war ich verblüfft wie nicht Betroffenen mich ohne mal zu nachdenken antworten. Es ist oft besser gegangen wenn feste Strukturen da waren, ausser, wenn die Zeit so wichtig war (ich brauche mehr zeit als was zu verfügung war)

    Vielleicht kannst du dich eine grobe Plan machen, so eine Tages-, oder Wochen- Ablauf, eine System der dich dabei hilft... Vielleicht kannst du schauen wie deine Kollegen sich organisieren, was ihre System ist und davon was übernehmen (hatte mich auch geholfen). Vielleicht ist etwas dein Tag grob einzuteilen: Am Morgen wird bestimmtes erledigt, am Nachmittag einiges anders... Oder so... Vielleicht machst es schon... Ich weiss, gerade bei eine neue Arbeit ist schwierig gerade eine eigene Struktur zu finden.

    Auf eine Seite braucht deine Arbeit, so wie ich verstehe, viel organisation, was uns schwer liegt, auf der andere Seite hast du mit Menschen zu tun, was uns gerade gut liegt... Wenn du für was dich nicht gut liegt ein bisschen Unterstützung bekommst, wird was du gut kann noch mehr unter Geltung gebracht.

    Oder wenn du auf der Arbeit keine Hilfe bekommen kannst, wie wäre es mit eine ADS-Coach? Darüber, wenn die Stimmung im Betrieb gut ist, würde ich sogar reden, weil es eine gute Eindruck macht wenn du zu deine Schwächen steht und daran arbeitest (vor allem, wenn anderen ehe gemerkt hatten).

    Wegen Terminen: Was hast du für Hilfsmittel um es nicht zu verpassen? Da würde mich eine grosse Wandkalender sehr helfen... Aber vielleicht hast du es schon...

    Wenn ich es lese... Hätte ich bei so ein Job auch Schwierigkeiten, obwohl ich in mein Leben so weit kompensiere, dass man wenig sieht von mein schlechte Zeitmanagement... Ich merke nur der innere Stress, weil es anstregend ist, pünktlich zu sein, zu planen und keine Frist zu verpassen...

    lg

Ähnliche Themen

  1. ..und immer wieder...
    Von doudelzaq im Forum ADS ADHS: Nonsens aus Presse und Medien
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 6.07.2014, 13:26

Stichworte

Thema: ... und immer mal wieder ein Hammer im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum