Hallo an alle!

Vielen Dank für die tollen Beiträge.Ich habe mich halt über die Sekretärin geärgert weil sich mich quasi als Blödmann hingestellt hat dem zu viele Fehler unterlaufen.Ich habe einfach oft das Gefühl
dass Leute die nicht wissen dass man ADS hat schnell übergriffig werden,ihre Lebensweißheiten zum besten geben und gerne kritisieren.Ok ich lass es auch oft leider zu wegen Unsicherheit anstatt ne Grenze zu ziehen.Die Sache ist Ich weiß ja wo meine Schwächen liegen und ärgere mich dann sehr über mich selber und denk dassIch nix auf die Reihe bekomme.Ok dass ist jetzt etwas übertrieben.Ich versuch ja positiv zu denken aber oft rutsche ich wieder in alte Verhaltensmuster rein. Nehme mir die Kritik anderer sehr zu herzen und mach an mir selber rum und versuch erst recht einem ideal zu entsprechen,dass Ich aber gar nicht kann.Wie kann Ich es denn schaffen mein Leben auf die positiven Dinge auszurichten.Ich habe keine Lust oft zu hören:jetzt pass doch mal auf,wie oft habe Ich dir schon gesagt,in deinem Alter sollte man,du machst ein wenig zu viele Fehler... Meine Eltern stehen zum Glück voll hinter mir und sagen immer du musst akzeptieren dass du anders bist aber auf gute Weiße anders.Die wissen was mir Probleme macht und dass ich ein Sensibelchen bin.Aber ich möchten mir und den anderen beweisen dass auch ich mein leben geregelt kriege.Meine Eltern sagen immer du schaffst dass,Ich glaub an dich.Auch mein Bruder,dem immer alles zugefallen ist,macht mir immer wieder Mut.Aber andere reden immer so leicht,haha.