Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

Diskutiere im Thema Die Hausaufgaben/Lern-Folter! im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 30

    Die Hausaufgaben/Lern-Folter!

    Wahrscheinlich wurde auch dieses Thema hier im Forum schon diskutiert, nur - find ich das gerade nicht.

    Vielleicht eines gleich zu Beginn, meine Mutter war (ist jetzt in Pension) Volksschullehrerin (und was für eine - wäre besser gewesen sie wäre als Feldwebel zum Militär gegangen oder als Folterknecht).

    Wenn ich Hausaufgaben machen musste, hat sie des öfteren ganze Seiten aus meinem Heft gerissen, weil ich´s zu schlampig gemacht habe.
    Wenn ich gelernt habe mit ihr, dann fing das nach der Hausübung an (ca. 16 Uhr) und dauerte dann meistens bis so 22/23 Uhr. Und dann endete das meistens mit den Worten: "Ma, du bist echt zu allem zu blöd, aus dir wird sowieso nie was. Mit dir muss man sich ja schämen (übrigens ihr Lieblingssatz), schau das du ins Bett kommst. Bei dir ist sowieso Hopfen und Malz verloren."
    Ein Gutes hatten diese Worte immer - endlich war die Tortur dann zu Ende und ich hatte wenigstens für DIESEN Tag meine Ruhe.

  2. #2
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 180

    AW: Die Hausaufgaben/Lern-Folter!

    Gibt ein Buch zum Thema "Lernen mit ADS Kindern" - zeigt relativ deutlich auf was funktioniert und was nicht ...

    Aus meiner Sicht müssten ja alle Kinder so lernen, denn Wissen und Verstehen sind zwei Dinge,
    ich und meine Tochter müssen Verstehen, um es zu "speichern" oder "zu wissen", mit auswendig lernen geht es bei uns nicht ...

    Beispiel aus meiner Schulzeit? Test unvorbereitet "gut - sehr gut", Test vorbereitet "ungenügend - genügend" ... trotz lernen
    auf die Prüfung ...

    Ich hatte mit einigen Pädagogen ziemlich glück, mit anderen überhaupt nicht ... und mit meiner Familie hatte ich - naja - Vater
    Schulleiter in einer technischen Fachschule, Bruder angehender Lehrer - die einen oder anderen alternativen Methoden
    zur Unterstützung. Allerdings nie die Ausdauer lange am Stück mich mit einem Thema zu befassen, das mich langweilte.

    Trotzdem befürworte ich Hausaufgaben, auch wenn sie eine "Qual" sind, jedoch in einem anderen Umfang und mit Einbezug
    der Eltern.

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 231

    AW: Die Hausaufgaben/Lern-Folter!

    Hallo Dragulan,

    ja das tut mir sehr leid....das das so bei Dir gelaufen ist.....ne bei mir war das nicht so, aber ich wäre froh gewesen, wenn meine Eltern mich mit einem Nachhilfelehrer hätten ab der 6 Klasse gefördert...dann wäre mehr aus mir geworden...bestimmt so ist meine Intelligenz leider sehr gemindert worden....

    Natürlich nicht so einen drill, wenngleich Deine Mum es sicher gut mit Dir meinte ...so sind sie die Eltern und besonders Lehrer......Lehrer als Eltern pah das allein ist ja schon ne Diagnose .....

    die stehen immer als omnipotentes Wesen vor den eingenn Kindern und korrigieren alles und maßregeln alles ich fange jetzt schon als selbsternannter Nachhilfelehrer bei meiner Tochter damit an, wie ein Helikopter Vater gehe ich zu den Kindern und zeige denen alles .....das unterbricht aber das spontane lernen und das eigenständige erleben.....ich werde mich in Zukunft zurück halten, Kinder müssen ihre Wege vielfach alleine gehen......und unter sich spielen und selber ihre Regeln finden.....ohne Aufsicht ....dann werden sie deutlich sozialer und angstfreier und es ist das uralte und natürlichste Antidepressivum per se,,,,dann braucht man keinen SSRI oder Homöopathie.........oder sonst was für Kristalle.....


    das was hilft ist eben das Gruppen erleben draussen oder 1:1 Situation unter sich man kann sich auch gegenseitig helfen.....als Kinder...und Fehler gehören dazu, wenn alles korrigiert wird und fehlerlos ist.....dann empfindet man die Welt als grausam und schlecht...weil die ja voller Fehler ist....und man mit den Fehlern nicht leben kann......und selber Fehler machen, dass man es ertragen kann mit Fehlern zu leben, dafür sind Mitmenschen da eigentlich als Team die Fehler zu lösen oder Probleme hach wir würden viel weniger Psychiater brauchen...diese Blöde Individualisiereung es gab zu wenig Inklusion.....mit anderen Kindern und vermutlich haben wir zu wenig mit vielen Kindern gespielt draußen auch zuhause.......ich sehe das bei alten Patienten die immer mit den Kindern ohne Kindergarten draußen waren in der Nachkriegszeit Gruppe bot Schutz vor pädophilen Übergriffen...Selbstbewußtse in sehr hoch und die Problemlöse strategie ist sehr hoch, warum weil das zusammensein mit Menschen wichtiger ist als ein Fernseher oder Navi, oder I- Phone was auch immer im Wald herumstreuchen und so weiter bringt mehr Sicherheit sich in einem gefährlichen Gebiet Medium zu bewegen, als isoliert nur zuhause vorm PC zu hängen .....

    LG Timo
    Geändert von Timotheus ( 4.04.2014 um 14:24 Uhr)

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 359

    AW: Die Hausaufgaben/Lern-Folter!

    Bei mir gab es immer Hausaufgabenschokolade, wenn ich mit Mathe fertig war. Das ist didaktisch sowas von falsch. Naja!
    Bin froh, dass die Schulzeit um ist mit ihren blöden Schulfächern und Lehrern und Streitereien mit den Eltern. - Grausam war das.

    Wieso rufen wir solche Erinnerungen überhaupt ab, wenn es so unangenehm ist? Die Schule ist vorbei und das ist auch gut so.

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 30

    AW: Die Hausaufgaben/Lern-Folter!

    Ich denke mir da immer - was soll das ganze (Therapie,...) jetzt noch, ich hab´s eh zu nix gebracht - hatte schlechte Noten und studieren kann/will ich jetzt auch nicht mehr.

    Hausaufgabenschokolade? - Wow - so eine Belohnung hätt bei mir vielleicht auch was gebracht. Gab dagegen ab und zu mal ´ne Ohrfeige, wenn ich´s nicht kapiert habe.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 15.10.2014, 00:11
  2. Steuererklärung, reine Folter!
    Von Surrogat im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 31.03.2013, 21:00

Stichworte

Thema: Die Hausaufgaben/Lern-Folter! im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum