Seite 6 von 6 Erste ... 23456
Zeige Ergebnis 51 bis 57 von 57

Diskutiere im Thema Ausbildung in der IT-Branche im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #51
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 123

    AW: Ausbildung in der IT-Branche

    Theonar schreibt:
    Habe eine IT Ausbildung gemacht, war aber sehr gelangweilt und ging deswegen back2school und starte jetzt im Herbst ein CS Studium an der ETHZ, damit ich später in die Rubrik Machine Learning der Robotic gehen kann. Also quasi A.I. für Embedded Systems.

    Das Schlimmste an der Ausbildung war einfach, dass viele der Kenntnisse schnell selber zu erlernen sind und das Programmieren nicht im Ansatz ernstgenommen wird. Wir lernten die Syntax, aber nicht die Konzepte und Theorien hinter dem ausführenden Code, um überhaupt eine Ahnung zu haben wie man richtige Programme angeht zu konstruieren.

    Also kurz; mir fehlte das Wissen hinter allem in der Ausbildung. Ich wollte lernen wie ein Computer funktioniert - von Physik über NAND hin zu Maschinencode, Assembler und dann Hochsprachen - aber stattdessen durfte ich auswendig lernen was ein Ethernet Kabel ist und wie viele USB Anschlusssorten es gibt. Nein, das war nichts für mich.

    *edit* Das Gute an der Ausbildung ist, dass ich damit einen ordentlichen 50% Job kriege neben dem Studium und nicht für minimum wage jobben muss.
    Das ist allerdings nicht überall so.

    Ich habe das Glück, dass mein Ausbilder 10 Jahre bei Siemens gearbeitet hat und nun schon 11 Jahre Ausbilder ist.
    Wir haben mit 8086 Microprozessortechnik begonnen und haben dann sehr sehr viel an Speicherkonzepten und überhaupt Bus und Co. beigebracht bekommen.
    Maschinensprache war nicht dabei und Assembler auch gerade mal so viel das wir beim Debuggen lesen können was da steht.

    Ganz viel C/C++ programmiert und Algorithmen waren auch zur genüge dabei, OOP-Konzepte, etc. pp.
    Allerdings weiß ich aus eigener Erfahrung, dass es nicht an jeder Schule so läuft.

  2. #52
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 731

    AW: Ausbildung in der IT-Branche

    iono schreibt:
    Das ist allerdings nicht überall so.

    Ich habe das Glück, dass mein Ausbilder 10 Jahre bei Siemens gearbeitet hat und nun schon 11 Jahre Ausbilder ist.
    Wir haben mit 8086 Microprozessortechnik begonnen und haben dann sehr sehr viel an Speicherkonzepten und überhaupt Bus und Co. beigebracht bekommen.
    Maschinensprache war nicht dabei und Assembler auch gerade mal so viel das wir beim Debuggen lesen können was da steht.

    Ganz viel C/C++ programmiert und Algorithmen waren auch zur genüge dabei, OOP-Konzepte, etc. pp.
    Allerdings weiß ich aus eigener Erfahrung, dass es nicht an jeder Schule so läuft.
    Alles unterhalb des Assemblers gehört auch eher in den Bereich von Electrical Engineers. Habe zur Studienvorbereitung ein Kurs durchgenommen und, naja, so moderne Intel Prozessoren sind schon ziemlich komplex. Aber ohne Witz, das hört sich unglaublich episch an! Von sowas hätte ich träumen können damals.

  3. #53
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 123

    AW: Ausbildung in der IT-Branche

    gisbert schreibt:
    Ist das mein mangelndes Selbstwertgefühl? Oder ist es ganz natürlich nach einem lächeln und Aufmerksam zu lechzen? Ja aufmerksamkeit, wenn mir jemand in die Augen schaut, mir seine volle Aufmerksam schenkt, man ist das großartig!
    Dann suchst du vielleicht eine Freundin?
    Kannst ja erst mal mit einem Hund anfangen

    Also ich hab mal im sozialen Bereich gearbeitet. Es kommt sicher auch drauf an wo du arbeitest aber wenn du es dir nicht aussuchst und deiner sozialen Ader tatsächlich folgst und dort landest wo Leute gesucht werden, dann wirst du dich nicht mehr so ohne weiteres gegen einen schönen IT-Job aussprechen.

    Aber bei mir ist es auch 50/50 ... Ich werde definitiv auch nicht nur und mein ganzes Leben IT machen.
    Wenn du mal kurzfristig erden musst dann versuch einen Job in einer Bar zu bekommen, neben oder statt IT.

    Mir ging es so, dass es ein echter Ausgleich war zum Programmieren.

    Da kommt man schnell dran und du hast sozial gleich mal die volle Breitseite, im positivem Sinne.

  4. #54
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 123

    AW: Ausbildung in der IT-Branche

    Theonar schreibt:
    Alles unterhalb des Assemblers gehört auch eher in den Bereich von Electrical Engineers. Habe zur Studienvorbereitung ein Kurs durchgenommen und, naja, so moderne Intel Prozessoren sind schon ziemlich komplex. Aber ohne Witz, das hört sich unglaublich episch an! Von sowas hätte ich träumen können damals.
    Episch? Nein, nein, ja? Ja! Aber ich bin auch wirklich so froh das es für mich letztlich so gelaufen ist. War nämlich vorher 2 Monate in einer anderen Schule, die dann von einem Tag auf den anderen geschlossen hat. Und 'zack bin ich hier gelandet. Meine Mitschüler können das gar nicht so richtig schätzen. Sind halt anders orientiert, gucken nur auf die Prüfung. Wenn sie aber später in Arbeit sind werden sie das schon verstehen, was sie cooles an die Hand bekommen haben.

  5. #55
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 69

    AW: Ausbildung in der IT-Branche

    Theonar schreibt:
    *edit* Das Gute an der Ausbildung ist, dass ich damit einen ordentlichen 50% Job kriege neben dem Studium und nicht für minimum wage jobben muss.
    Das ist interessant. Bekommst Du damit dein Studium komplett finanziert?

    Ich finde es auch öfters mal zu Oberflächlich in der Berufsschule, aber dadurch, dass bei mir die allgemeinbildenden Fächer wegfallen geht es und ich bekomme mit einen Abend lang lernen immer eine zwei Minus... Und man kann z.B. wenn man möchte den CISCO Kurs auch auf Englisch machen, durch solche Dinge bleibt es bis jetzt ganz interessant.
    Geändert von stefang (11.05.2015 um 21:13 Uhr)

  6. #56
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 731

    AW: Ausbildung in der IT-Branche

    stefang schreibt:
    Das ist interessant. Bekommst Du damit dein Studium komplett finanziert?

    Ich finde es auch öfters mal zu Oberflächlich in der Berufsschule, aber dadurch, dass bei mir die allgemeinbildenden Fächer wegfallen geht es und ich bekomme mit einen Abend lernen immer mindestens eine zwei Minus... Und man kann z.B. wenn man möchte den CISCO Kurs auch auf Englisch machen, durch solche Dinge bleibt es bis jetzt ganz interessant.
    Wir hatten noch Allgemeinbildungsunterricht in der Ausbildung, bisschen Wohn- und Arbeitsrecht, simple Mathematik und Englisch.

    Mit 23 bekomme ich theoretisch noch Stipendien zugesprochen. Das sehe ich dann im August, ob da kantonal, städtisch oder universitär was dabei rumkommt. Uni kostet pro Jahr 2'000.- CHF und ansonsten halt noch Lebenskosten. Ich rechne da mit 24'000.- CHF / Jahr für alles zum Überleben (ist in Zürich, teure Stadt) und wenn ich eine gute Teilzeitstelle im IT Bereich finde, dann sollte das kein Problem sein.
    Geändert von Theonar (11.05.2015 um 21:41 Uhr)

  7. #57
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6

    AW: Ausbildung in der IT-Branche

    Mit ADHS ist hat der Job so seine Tücken.

    Die duale Ausbildung, die ich gemacht habe, war teils sehr schwierig.
    Natürlich war die Schulbank drücken für mich nichts, worauf ich mich gefreut hätte, obwohl Berufsschulen lockerer sind, und der Stoff meist, sehr einfach ist.
    Mit ein paar Lernstrategien geht das schon.

    Schlimm wurde es im Betrieb.
    Man manövriert sich schnell in die Position des Mobbing-Opfers, gerade als Azubi. Werden Details vergessen wird gern ein großes Fass aufgemacht um dem Azubi nicht nur seinen Schwächen aufzuzeigen, sondern auch gern um ihn seinen Rang deutlich zu machen.
    Einige Kollegen reagieren auch enorm gereizt, wenn man den ganzen Tag mit dem Stuhl wippt und auf dem Tisch trommelt (was mir damals gar nicht auffiel).
    Wir waren in einem Großraumbüro, und da fällt es schwer sich auf irgendwas zu konzentrieren, wenn dauernd ein Projektmanager durch die Gegend stampft und Telefone klingeln.

    Termindruck und neue (manchmal völlig sinnlose) Features müssen schnell eingebaut werden, in Systeme die über Jahre gewachsen sind und selbst für nicht-ADHSler schwer zu durchschauen sind.
    Datenbank-Updates auf Live-Systemen, können schnell zu Datenverlusten führen wenn man irgendwo eine WHERE-Clause vergisst.

    In der IT wird sehr unterschiedlich gearbeitet. Manche Unternehmen wirken so als hätte die Firma selbst ADHS.
    Projektmanager die weder fachlich noch sozial irgendwas mit Management zu tun haben sollten, Projekte die Tage nach der Abgabefrist schnell umgesetzt werden sollten.
    Code der aussieht wie ein Patchwork aus dem Buch - Wie man NICHT programmieren sollte und Programmierer die kein Gespür für Wartbarkeit und Architektur haben...

    Es gibt Jobs, da ist - zumindest für mich - keinerlei Erfolgserlebnis zu holen.

    ABER, es gibt auch andere Unternehmen. Es gibt Projektsysteme wie SCRUM, in denen man als ADHSler sehr gut arbeiten kann. Teams die gern mit neuen Technologien und Sprachen spielen und wirklich tolle Ergebnisse erzielen.

    Themen wie agile Entwicklung und Extreme-Programming, haben mich so viel weiter gebracht. Hier wird nicht ein einziger großer Projektplan gemacht und dann stumpf runterprogrammiert, sondern der Tagesablauf geplant bzw. die Umsetzung einzelner Teilschritte.
    Feedback bekommt man jeden Tag in den morgendlichen (sehr kurzen) Meetings.
    Das kann ein echter Segen sein, auch für "normale" Menschen.

    Wenn man in so einem Unternehmen seine Ausbildung machen kann, spielt ADHS nicht eine so große Rolle.

    Und die IT hat auch allgemein etwas sehr gutes. Neue Technologien, Programmiersprachen und Frameworks schießen fast täglich wie Pilze aus dem Boden.

    Wenn man Spaß daran hat mit Neuem zu arbeiten und immer zu nach den besten Lösungen strebt, dann hat man mit ADHS auch einen Vorteil.
    Z.B. kann ich eine neue Programmiersprachen extrem schnell lernen und gleich produktiv einsetzen. Kernkonzepte, Schnittstellen und Protokolle verstehe ich auch im Handumdrehen - eben nur nicht jedes Detail, aber das ist für Neuentwicklungen auch anfangs nicht wichtig.
    Immer über den Tellerrand schauen ist etwas, was ich bei vielen Programmierern vermisse...

Seite 6 von 6 Erste ... 23456

Ähnliche Themen

  1. Ausbildung verloren
    Von ausweglos im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 30.10.2011, 02:24
  2. ADHS in der Ausbildung
    Von Virtual im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.10.2011, 20:51
  3. Ausbildung
    Von koch im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.10.2011, 17:28
  4. Ausbildung zum Grundschullehrer?
    Von Cowboylx im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.05.2011, 08:07
  5. Suche Ausbildung
    Von porsche25gi im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 3.04.2010, 10:29

Stichworte

Thema: Ausbildung in der IT-Branche im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum