Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 17 von 17

Diskutiere im Thema Von aufgedreht zu Sozial-Legastheniker, yeah! im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #11
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    AW: Von aufgedreht zu Sozial-Legastheniker, yeah!

    Soziale Phobie ist übel. Ich hoffe mal du hast einen Therapeuten?


    ---
    Gesendet von meinem Telefon ... was die heute können ...

  2. #12
    asdf23

    Gast

    AW: Von aufgedreht zu Sozial-Legastheniker, yeah!

    Ok, mit einer Sozialphobie ist nicht zu spaßen. Kann leider schnell zu einem Teufelskreis werden und solltest du auf jeden Fall beim Arzt ansprechen.

    Da du schreibst von "aufgedreht" zu "sozial legastheniker" schätze ich mal, dass du eher vom hyperaktiven ADS-Typ bist. Vom naturell her sind hyperaktive ADHSler meist eher extrovertiert. Das Zurückziehen und soziale Angst können dann den Eindruck erzeugen man sei introvertiert, was aber nicht wirklich dem eigenen Naturell entspricht.

    Lass mich dir kurz von mir erzählen: Ich bin auch ADHSler, aber vom gemischten Typ. Ich hab Phasen, da bin ich sehr verträumt und nicht bei der Sache und es gibt Phasen, wo ich hibbelig bin, meine Klappe nicht halten kann und Leuten auf die Nerven gehe (v.a. als Kind, heute mehr innere Unruhe). Ich würde mich weder als sonderlich extrovertiert, noch introvertiert beschreiben. Das ist bei mir stimmungs- und situationsabhängig. Auf keinen Fall bin ich aber jemand, dem es leicht fällt 4 Stunden lang passiv rumzusitzen und mit keinem Mensch ein Wort zu wechseln.

    Genau das ist mir dann leider beim Studium passiert. Mir ist es nicht gelungen mich vernünftig zu integrieren. So kam es dann, dass ich in Vorlesungen oft keinen Menschen kannte, in den Pausen keinen Kontakt mit irgendwem hatte (stattdessen meistens auf meinem Sitzplatz gewartet hab) und zum Schluss, ohne ein Wort gesprochen zu haben, nach Hause gefahren bin. Das führte zu einer Isolation, die überhaupt nicht meinem Typus entsprach. Normalerweise bin ich jemand, der mit anderen Leuten Witze reißt, die Pausen nutzen muss, um sich "auszulaufen" und sich an interessanten Diskussionen in der Vorlesung beteiligt. Das hat mich im Laufe der Zeit ziemlich mitgenommen und an meinem Selbstwertgefühl gekratzt. Irgendwann traust du dich gar nicht mehr aus dir herauszugehen. Da sollte man sich dann wirklich helfen lassen.

  3. #13
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 386

    AW: Von aufgedreht zu Sozial-Legastheniker, yeah!

    Gegen eine Sozialphobie bringen aber nur Therapie und spezielle angstlösende Medikamente etwas, MPH ist dafür nicht geeignet. Also kannst Du an der MPH-Dosierung herumschrauben so viel Du willst, das macht es tendenziell nur schlimmer. Ich halte auch eine begleitende Therapie für unabdingbar, um in einer Umbruchsphase wie einer Umschulung ausreichend Halt zu bekommen.

  4. #14
    asdf23

    Gast

    AW: Von aufgedreht zu Sozial-Legastheniker, yeah!

    Das stimmt so nicht unbedingt.

    Auf dem ADHS-Blog von Dr. Winker war kürzlich ein Beitrag über eine Studie, in der gezeigt wurde, dass MPH bei ADHS + Sozialphobie hilfreich sein kann. Halte ich auch ehrlich gesagt als Versuch für unproblematischer als angstlösende Medikamente. Die haben meistens eine lange Eingewöhnungsphase, relativ hohes Suchtpotential und beim Absetzen üble Nebenwirkungen.

    Ich persönlich werde von MPH in sozialen Situation ruhiger und selbstbewusster.

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 93

    AW: Von aufgedreht zu Sozial-Legastheniker, yeah!

    Ab Freitag bekomme ich zu meinem Medkininet dann Strattera dazu. Der Arzt sagte ich solle ich mich auf Übelkeit und unangenehme Nebenwirkungen einstellen.

    Kann mir da wer mal ein Feedback zu geben: Kombination Medikinet + Strattera...??


    Und ich habe im nächsten Monat nen Erstgespräch, zwecks ADHS-Therapie/ Coaching...
    Habe hier keine Leute oder Freunde mit denen ich mich austauschen kann über das Thema....

    Ich bin wieder am Ball.

  6. #16
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 4.770

    AW: Von aufgedreht zu Sozial-Legastheniker, yeah!

    Nabend

    StrrrangeOne schreibt:
    Ab Freitag bekomme ich zu meinem Medkininet dann Strattera dazu. Der Arzt sagte ich solle ich mich auf Übelkeit und unangenehme Nebenwirkungen einstellen.

    Kann mir da wer mal ein Feedback zu geben: Kombination Medikinet + Strattera...??


    .......
    auf diese Frage bekommst Du hier ev. mehr Antworten: https://adhs-chaoten.net/adhs-erwachsene-medikamente/


    Grüßle Matze

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 93

    AW: Von aufgedreht zu Sozial-Legastheniker, yeah!

    Was du schilderst asdf23
    beschreibt meine jetzige Situation sehr gut.
    Januar in die Klasse gekommen und bis jetzt kaum Kontakte geknüpft.
    Sitze in der Pause auch immer nur mit ein paar anderen Nichtrauchern drin und reden kaum.
    Die anderen nehmen mich als den ruhigen, total gechillten und ausgeglichenen Typ wahr, aber innerlich sieht das ganz anders aus...
    Dabei bin ich so gar nicht, eigentlich bin ich ein offener Mensch den man immer hört

    Als ich das Medikinet zum ersten Mal bekommen habe, oder sagen wir die erste Zeit, da ging es mir wirklich gut, ich hatte keine Angst unter Menschen, konnte lange gute Gespröche führen, egal mit wem, ich fand es interessant coole Fragen zu stellen, zu diskutieren und meinen Alltag zu gestalten. Mir ging es gut.

    Aber seitdem ich so unkonzentriert bin kriege ich auch kaum noch Wörter raus.
    Also ich kann mich nicht mehr unterhalten, finde keinen Faden und trau mich immer weniger.
    Allerdings habe ich das jetzt frühzeitig erkannt und viele Dinge in die Wege geleitet.
    Sprich: Psychologen Termin wo ich die Umschulung mache, Neurologen Termin, neuer Arzt für die ADHS Behandlung und Termin für ein Erstgespräch zwecks ADHS Coaching/ Therapie.

    @asdf23

    Was hat dir geholfen? Was hast du gemacht? Wie verlief dein Studium weiter?

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. überfordert mit dem arbeits amt =hilfe von sozial arbeiter/in holen ?
    Von baxtertobi im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.07.2013, 05:13
  2. Medikinet adult und Venlafaxin: Aufgedreht und Kopfschmerzen
    Von Chaosnudel75 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 14.11.2011, 22:14
  3. gibt es legastenie überhaupt auch ohne ad(h)s? + guter tipp für legastheniker!
    Von sumpfnudel im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 6.03.2011, 22:37
  4. Legastheniker
    Von Peiper im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 9.02.2010, 18:26

Stichworte

Thema: Von aufgedreht zu Sozial-Legastheniker, yeah! im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum